Schlagwort: <span>DDR</span>

Schlagwort: DDR

Röhren für die Republik aus dem Werk für Fernsehmeldewesen (WF), Folge 24

Schautafel mit Informationen zur Kurzwellen-Sendetriode TS 41 auf Deutsch und auf Russisch. Die TS 41 wurde bereits im 2. Weltkrieg von der zur AEG gehörenden Röhrenfabrik Oberspree (RFO) in Oberschöneweide für die Wehrmacht produziert. Nach Kriegsende war die Sowjetunion sehr erfreut, dass sich die Produktionsanlagen in sowjetischen Sektor von Berlin …

Und wie ging es weiter mit Anni Gent? – Frauen im WF, Folge 11

Nachdem auch der Medienrummel um die ‚Gent-Mädels‘ (siehe Frauen im WF, Folge 10) 1960 abgeklungen war, wurde es medial wieder ruhig um Anni Gent. 1963 wechselte Anni den Nachnamen Gent gegen Ortmann aus. Leider ist nicht bekannt, welchen Vornamen und welchen Beruf Herr Ortmann hatte, jedenfalls dürfte er nicht aus …

Röhren für die Republik aus dem Werk für Fernsehelektronik (WF), Folge 23

Drei unterschiedlich große gasgefüllte Gleichrichterröhren aus der WF-Produktion v.l.n.r.: G10/1dV mit Xenon-Füllung, G10/4d und G20/5d mit Quecksilberdampffüllung. Diese Gleichrichterröhren wurden nicht nur im Werk für Fernmeldetechnik produziert, sondern auch von anderen Röhrenherstellern wie z. B. der AEG in Westdeutschland.

Quellen zur Geschichte des WF – Folge 1 – die Betriebszeitschrift

„Alles für die Stärkung der ökonomischen Grundlagen der DDR, damit sie ihre geschichtliche Aufgabe im Kampf um die Sicherung des Friedens, für den Sozialismus in der DDR und für die Zukunft Deutschlands erfüllen kann!“ [1] Motto des „Handbuch für Betriebszeitungs-Redakteure“ (1962) Die Betriebszeitungen als Organe der Betriebsparteiorganisationen dienten genauso wie …

Röhren für die Republik aus dem Werk für Fernsehelektronik (WF), Folge 22

Zwei Zählröhren, sog. Dekatrons. Dekatron-Röhren sind Anzeigeröhren, ihre Funktion beruht auf Gasentladungen ähnlich einer Glimmlampe. Es werden kreisförmig angeordnete Leuchtpunke angezeigt, nach jeder Umrundung springt der Leuchtpunkt eine Stelle weiter. Wenn man eine Skala darum anordnet, kann man so Werte anzeigen. In den 1960er Jahren wurden Dekatrons durch andere Anzeigen …

Anni Gent, die erste Aktivistin im HF – Frauen im WF, Folge 9

Die erste als Aktivistin ausgezeichnete Frau im Werk für Fernsehelektronik, damals noch OSW, war 1949 Anna Gent, ab 1963 Anna Ortmann. Lt. einer Reportage in der ‚Berliner Zeitung‘ zum 8. März 1960 [1] wurde Anna (zumeinst Anni genannt) Gent im Mai 1920 in Woltersdorf bei Berlin geboren und wuchs sie …