WF-Museum

Einzelausgaben

Tabelle mit allen Ausgaben

In der folgenden Tabelle können Sie bestimmte Ausgaben mit einer Volltextsuche aufrufen, z.B. findet „Februar 1971“ die Februar-Ausgaben 1971.
Zu der gewünschten Ausgabe kommen Sie dann mit einem Klick auf die jeweilige Ausgabenummer (das blaue Kästchen links), das ist ein Link, der Sie dann zu der entsprechenden Ausgabe in unserer Datenbank auf der Museumsplattform „museum-digital.de“ führt. Dort ist die jeweilige Ausgabe vollständig mit allen Seiten als durchsuchbare pdf-Datei verfügbar.
Die Tabelle ist sehr umfangreich, deswegen kann es etwas dauern, bis diese Seite vollständig geladen ist und das Suchfeld erscheint!

AusgabenummerKurztitelBeschreibungDatierung
WFS-1949-01Betriebszeitung HF-Sender vom Dezember 1949
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "HF" (Oberspreewerk), 1. Jg., Nr. 1 vom Dezember 1949, 4 Seiten. Verantwortlich für die Herausgabe: BGL
Diese Zeitung erschien von Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Zum 70. Geburtstag Stalins‘; (rd. 985 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Lobestext über Stalin und seine Bedeutung. [#AllgemeinePolitik, #prosowjetisch ]//

S.1; Gedicht 'Stalin' (rd. 170 Wörter); Verfasser: Kuba (id est Kurt Barthel); Inhalt: Lobgedicht auf Stalin; Infos zum Verfasser: Kuba, Pseudonym des deutschen Schriftstellers und Dichters Kurt Walter Barthel (1914 -1967). [#keinWF-Bezug, #prosowjetisch ]//

S.2; 'Warum Betriebszeitung?' (rd. 355 Wörter); Verfasser: Der Redakteur; Inhalt: Soll Klima und Produktivität im HF verbessern, Aufforderung an die Belegschaft, sich mit Artikeln zu beteiligen. [#Planwirtschaft, #Produktionspropganda ]//

S.2; keine Artikelüberschrift (rd. 65 Wörter); Verfasser: Redaktionskommission; Inhalt: Wettbewerb für Gestaltung des Kopfs der neuen Betriebszeitung, Entwurf von Horst Adam, Jugendvertreter in der BGL, wurde ausgewählt. //

S.2: Streamer: Wir wünschen allen Belegschaftsmitgliedern ein frohes Weihnachtsfest!' //

S.3: 'Wie erfüllen wir unseren Plan?'(rd. 690 Wörter), Verfasser: Dir. Paul Lorentz; Inhalt: Über die Planerfüllung 1950, die weitgehend schon im November erreicht, aber sowj. Leitung hat mit BGL 110% Erfüllung besprochen, die noch nicht erreicht. Problem bei der Festsetzung des Plans für 1949, dass noch gar nicht klar war, was die einzelnen Abteilungen zu produzieren hatten. Infos zum Verfasser: Paul Lorentz war 1948 Leiter des Fertigungswerks, im Sommer 1949 wurde ihm die Werkleitung des OSW übertragen, 1950 wurde er nach der Fusion von OSW, NEF und TBN zum HF technischer Direktor des HFs. Ende 1951 scheint er das Werk verlassen zu haben, denn ab Januar 1952 war Dr. Alfred Schiller technischer Direktor. [#Planwirtschaft, #Planerfüllung]//

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 505 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE FDJ; Verfasser: Horst und Helga; Inhalt: Aktivitäten der FDJ; [#PolitischeWerksorganisationen, #FDJ, #FreizeitimWF]//

S.4: 'Wir stehen im Berufswettbewerb!' (rd. 320 Wörter), Verfasser: Horst Adam; Inhalt: Am 1.11.49 2. Berufswettbewerb gestartet, 18 der 28 Lehrlinge im OSW nehmen teil.; Infos zum Verfasser: Horst Adam war Verfasser im HF-Sender von Dez. 1949 - 1955, Jugendvertreter in der BGL und Leiter der Betriebsgruppe der FDJ (1950), Teilkonstrukteur, Gründer der ersten Konstrukteurbrigade im HF, 1955 Parteigruppenorganisator, nach 1955 am HF nicht mehr nachweisbar. [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb ,#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung,]//

S.4: 'Was haben die bisher in unserem Betriebe durchgeführten Wettbewerbe gezeigt?' (rd. 290 Wörter); Verfasser: Teichert /Wetzel; Bruno Teichert (1951 parteilos), Betriebswirt, in der Verwaltung tätig, im Okt. 51 mit der Medaille für ausgezeichnete Leistungen ausgezeichnet, Verbesserung der Lohnverrechnungen, außerdem Dozent an der Betriebsvolkshochschule und Vorträge bei der Schulung der Werkstattschreiberinnen. Ab 1956 nicht mehr m WF nachweisbar. / [Genosse] Herbert Wetzel begann am 7.9.1945 im LKVO als Mechaniker, im Frühjahr 1946 dann Fertigungsingenieur und stellvertretender Abteilungsleiter in den Versuchswerkstätten, 1949 Bereichsleiter Empfängerröhre, ab 1952 Produktionsleiter und ab 1957 Produktionsdirektor, 1967 wurde er im Zuge einer Reorganisation des Werks Leiter des Werkteils Bildwiedergaberöhren und blieb in dieser Funktion bis zu seinem Ausscheiden 1971 beim WF. [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb ]//

S.4: 'Berufswettbewerb der deutschen Jugend nach Bewertung der praktischen Arbeit im Betrieb, Stand November 1949' (rd. 115 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Auflistung der 10 besten Lehrlinge und zusätzlich 6 besten in Chemie, da dort andere Bewertungskriterien angewandt werden mussten.; [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb ,#DieBesten, #Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung]//

S.4: keine Artikelüberschrift (rd. 50 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Die Werkzeugmacherlehrlinge; Inhalt: Beschwerde der Lehrlinge im Werkzeugbau, dass Abteilung übersetzt und sie nicht an die Maschinen ran dürften; [#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung ]//

S.4: Impressum//

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Dezember 1949
WFS-1950-01-SABetriebszeitung HF-Sender, Sonderausgabe vom Oktober 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Sonderausgae anläßlich des 33. Jahrestages der Oktoberrevolution, Oktober 1950, 8 Seiten. Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Unser Betrieb — eine Festung für den Frieden!' (rd. 370 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Auflistung von Selbstverpflichtungen, erreicht durch Propaganda und Druck in allen Abteilungen, anlässlich des Weltfriedenskongresses und des 7. November, der 33jährigen Wiederkehr der Sozialistischen Oktoberrevolution, um durch besondere Arbeitsleistungen den Friedenswillen des gesamten Werkes zu betonen. [Auch auf den Seiten 5 bis 8 Einschübe mit Selbstverpflichtungen und Sonderleistungen von Abteilungen und Einzelpersonen.]. [#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung] //

S.1: Agitationskasten: Zu Ehren der 33jährigen Wiederkehr der Sozialistischen Oktoberrevolution hat das Werk für Fernmeldewese „HF“ zum 22. Oktober das gesamte Röhrenfertigungsprogramm, das Programm des Drahtwerkes und der Spezialröhrenfertigung für den laufenden Monat um 7 Tage vorfristig erfüllt. //

S.2: 'KATHODENFERTIGUNG'; (rd. 210 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Berichte aus der Kathodenfertigung (70 Einzelverpflichtungen, das Soll mit 110 bis 170% überzuerfüllen). [#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.2: 'RÖHRENFERTIGUNG' (rd. 330 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Berichte der Röhrenfertigung (63 Einzelverpflichtungen [#Selbstverpflichtung] //

S.2: Agitationskasten: Lieber 100 Tropfen Schweiß für den Frieden als 1 Tropfen Blut für den Krieg! //

S.3: 'DRAHTFERTIGUNG' (rd. 165 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung von 5 Brigaden, zur Normübererfüllung, gesamte Abt. Feinzug, Ziehsteinzieherei und Poliererei auch. [Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.3: 'GROBZUG' (rd. 125 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: „Die Abteilung Grobzug im Drahtwerk verpflichtet sich, die Fertigung von Kupfer-Silber-Eutektikumband aufzunehmen, um damit vom Bezug dieser Ware aus Westdeutschland freizukommen. [#Planwirtschaft #Selbstverpflichtung] //

S.3: 'MASCHINENBAU.' (rd. 200 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Verpflichtung aller zu einer Stunde "Friedensarbeit", diverse Einzelverpflichtungen, Produktionsaufträge vorfristig abzuschließen. [Selbstverpflichtung #vorfristigeFertigstellung] //

S.4: 'SPEZIALRÖHREN' (rd. 135 Wörter); Verfasser; k.A.; Inhalt: Alle Abt. verpflichten sich zu Sonderleistungen und Übererfüllung des Solls. [#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.4: 'WERKZEUGBAU' (rd. 175 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Alle 75 Kollegen verpflichten sich zu Sonderleistungen wie Normerhöhung oder vorfristige Fertigstellung. [#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung #vorfristigeFertigstellung] //

S.4: keine Artikelüberschrift (rd. 330 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Nennung von weiteren Abteilungen und deren Verpflichtungen, darunter Konstrukteure, Buchhaltung, Nachkalkulation etc. zu Leistungen. [#Selbstverpflichtung] //

S.5: 'Von den Bolschewiki lernen, heißt siegen lernen!' (rd. 685 Wörter); Verfasser: R. Müller; (Genosse) Rudolf Müller (1911-nach 1989), 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewer #prosowjetisch, #AllgemeinePolitik #DemokratieinDDR] //

S.5: 'Deutsch-sowjetische Freundschaft – Vorbedingung zur Sicherung des Friedens in Europa' (rd. 615 Wörter); Verfasser: Justmann. [Genosse] Hans Justmann war 1950 bis 1957 Leiter der Personalabteilung, 1950 bis 1952 Leiter der Betriebsgruppe der DSF, 1958 bis mindestens 1961 Leiter der Materialwirtschaft. Die Abteilungsverzeichnisse 1963 und 1967 nennen ihn als wissenschaftl. Assistenten des Direktors für Beschaffung und Absatz, im gleichen Direktorat ist er dann spätestens ab 1970 bis mindestens 1975 zuständig für Transport und Lagerwirtschaft. [#AllgemeinePolitik #antiwestlich #prosowjetisch, #DemokratieinDDR #Wahlen #keinWF-Bezug] //

S.6: 'Erste Berliner Friedenskonferenz' (rd. 740 Wörte); Verfasser: Lorentz; Inhalt: Bericht von der 1. Berliner Friedenskonferenz im Kultursaal des EAW Treptow am 15. Oktober 1950 mit rd. 800 Delegierten aus den 20 Berliner Bezirken. Infos zum Verfasser: Paul Lorentz war 1948 Leiter des Fertigungswerks, im Sommer 1949 wurde ihm die Werkleitung des OSW übertragen, 1950 wurde er nach der Fusion von OSW, NEF und TBN zum HF technischer Direktor des HFs. Ende 1951 scheint er das Werk verlassen zu haben, denn ab Januar 1952 war Dr. Alfred Schiller technischer Direktor. [#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik #KongresseundFestspiele #keinWF-Bezug] //

S.7: 'Oktoberrevolution und Parteischuljahr der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands' (rd. 770 Wörter); Verfasser: Mosbauer; Inhalt: Es sei wichtig, von der SU politisch zu lernen, deshalb ab 1. November 1950 erstes Parteischuljahr. Das Studium von Marx & Co in der sowjetischen Variante werde alle befähigen, gegen die Kriegstreiber vorzugehen und den Frieden zu bewahren. [#Ideologisches #LeitbildUdSSR #keinWF-Bezug] //

S.8: 'Unsere FDJ-Betriebsgruppe ,,HF“' (rd. 190 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bericht über einen offenen Brief der FDJ-Betriebsgruppe an alle Jugendlichen im Werk mit der Aufforderung, sich an die Spitze des Wettbewerbs zu stellen. [#sozialistischerWettbewerb #FDJ] //

S.8: 'Offener Brief an die Belegschaft des Werkes für Fernmeldewesen "HF“' (rd. 175 Wörter); Verfasser: Schröder für BGL, Müller und Höding für Geschäftsleitung, Schmolinski für Betriebsgruppe der FDJ, Bolz für Betriebsgruppe der SED, Lorentz Betriebs-Friedenskomitee. Justmann für ges. f. Deutsch-Sowj. Freundschaft; Inhalt: Das Werk habe anlässlich der Wahlen eine Freischicht gefahren und den Erlös dem koreanischen Volks gespendet. [#Selbstverpflichtung #AllgemeinePolitik #Friedenspolitik] //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1950
WFS-1950-02Betriebszeitung HF-Sender vom Januar 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen „HF" (Oberspreewerk), 1.Jg., Nr. 2, vom Januar 1950, 10 Seiten. Verantwortlich für die Herausgabe: BGL
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'GEWERKSCHAFTSWAHLEN 1950' (rd. 435 Wörter), Verfasser: Gremm, Betriebsgewerkschaftsleitung; Inhalt: Aufforderung, sich an den anstehenden Gewerkschaftswahlen zu beteiligen, gleichzeitig kurzer Rückblick auf die Probleme 1949. Infos zum Verfasser: Kurt Gremm, Abt. Werkzeugbau, 1948 bis Frühjahr 1950 BGL-Leiter, im Frühjahr 1950 aber offensichtlich nicht wiedergewählt worden, bis 1959 Leiter der Revisionskommission des FDGB, ab 1960 nicht mehr im HF nachweisbar [#PolitischeWerksorganisationen, #BGL ,#BGL-Wahlen]//

S.1: 'Vorbild und Verpflichtung!' (rd. 550 Wörter); Verfasser: W. Hanke; Inhalt: Jahrestag von Lenins Tod am 21. Januar und die Ermordung von Liebknecht und Luxemburg werden zum Anlass genommen, auf die Bedeutung der Gewerkschaftswahlen hinzuweisen;
Infos zum Verfasser: W. Hanke wird im Abteilungsverzeichnis 1950 als Zuständiger für Sozialwesen, soziale Werkstätten und die Bibliothek genannt. Ab 1951 ist er nicht mehr beim HF nachweisbar. [#PolitischeWerksorganisationen, #BGL, #BGL-Wahlen, #Planwirtschaft, #Produktionspropaganda]//

S.2:'Senkung der Selbstkosten und Steigerung der Qualität der 0SW-Erzeugnisse!' (rd. 650 Wörter); Verfasser: Eichhorn, technische Planungsstelle; Inhalt: OSW habe eine zu breite Produktionspalette und eigentlich müssten Typen reduziert werden, aber in der DDDR vielfach Alleinhersteller. Deshalb wichtig, Selbstkosten zu senken und Qualität zu steigern; Infos zum Verfasser: Siegfried Eichhorn war spätestens seit 1946 Verantwortlicher der technischen Planung und spätestens seit 1957 die rechte Hand von Dr. Alfred Schiller mit unterschiedlichen Positionsbezeichnungen. Auch nach der Pensionierung Schillers 1974 war er weiter im WF tätig. [#Planwirtschaft, #Produktionspropganda ]//

S.3: 'Es hat gefunkt...!' (rd. 670 Wörter); Verfasser: Inge Groß; Inhalt: ‚Selbsterfahrungsbericht', wie Autorin mit Kolleginnen die Normen gesteigert hat; Infos zum Verfasser: Inge Groß wird nur 1950 im HF-Sender genannt, war aber länger beim OSW/HF, denn sie war schon Mitglied des Betriebsrats, der im Mai 1948 seine Tätigkeit beendete. [#Planwirtschaft, #Arbeitsnormen ]//

S.3: 'Eine erfolgreiche Tagung!'; (rd. 610 Wörter); Rubrik: Hier spricht die SED- BETRIEBSGRUPPE; Verfasser: Georg Herrmann; Inhalt: Bericht von einem Treffen der SED-Betriebsgruppen der Zulieferer des Karl-Marx-Werkes in Babelsberg am 11./12.12.1949; Infos zum Verfasser: Georg Hermann arbeite in der Abt. Galvanik, 1952 Mitglied der BGL, ab 1954 im HF nicht mehr nachweisbar. [#BerufsalltagimWF, #Kooperationen ,#andereBetriebe, #Produktionshemmnisse,]//

S.3: 'Lieber Pate !' (rd. 170 Wörter), Verfasser: Horst Adam; Inhalt: Dankesbrief der Patenkinder der 20. und 21. Schule, für die zu Weihnachten vom OSW 316,50 M gespendet worden waren.; Infos zum Verfasser: Horst Adam war Verfasser im HF-Sender von Dez. 1949 - 1955, Jugendvertreter in der BGL und Leiter der Betriebsgruppe der FDJ (1950), Teilkonstrukteur, Gründer der ersten Konstrukteurbrigade im HF, 1955 Parteigruppenorganisator, nach 1955 am HF nicht mehr nachweisbar. [#BerufsalltagimWF, #Kooperationen ,#Patenschule]//

S.4: 'Deutsch-sowjetische Freundschaft' (rd. 220 Wörter); Verfasser: Hans Justmann; Inhalt: DSF-Gruppe gäbe es schon seit längerem im Betrieb, aber Anfang Dez. 1949 gerade mal 80 Mitglieder, Werbeaktion habe nun dazu geführt, dass 245 Mitlieder (Stand:6.1.50); Infos zum Verfasser: [Genosse] Hans Justmann war 1948 bis 1957 Leiter der Personalabteilung, 1958 bis mindestens 1961 Leiter der Materialwirtschaft. Die Abteilungsverzeichnisse 1963 und 1967 nennen ihn als wissenschaftl. Assistenten des Direktors für Beschaffung und Absatz, im gleichen Direktorat ist er dann ab 1970 Bereichsleiter für Transport und Lagerwirtschaft. Nach 1984 im WF nicht mehr nachweisbar. [#PolitischeWerksorganisationen, #DSF ]//

S.4: 'IMMER WETTBEWERB?' (rd. 380 Wörter), Verfasser: Franzkeit, Übersetzerbüro; Inhalt: Für Bücherverkauf im Werk zuständig, Regal mit Ansichtsexemplaren im Speisesaal; Infos zum Verfasser: Hermann Franzkeit arbeitete als Übersetzer im OSW/HF, im Okt. 1951 wird er als Mitglied der Redaktionskommission genannt, kümmerte sich um die Bücherei und um den Zeitungsvertrieb und die Annahme von Buchbestellungen, führte 1955 im HF ein Zeitungskiosk, ab 1956 nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF, #BibliothekundLiteratur ]//

S.4: 'Was ist die ,,Büchergilde Gutenberg" und was will sie?'; (rd. 580 Wörter); Verfasser: G. Jack, Konstruktionsbüro; Inhalt: Kurzer Abriss der Geschichte der Büchergilde Gutenberg, in der DDR am 1.10.1949 neugegründet. [[Der DDR-Variante der Büchergilde Gutenberg war auch kein langes Leben beschieden, denn wohl noch 1950 wurde sie durch die "Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller" ersetzt. Bei der Büchergilde erschienen nur noch die Romane von Howard Fast und Wolfgang Yoho.] I[#FreizeitimWF, #BibliothekundLiteratur ]//

S.5: 'Berufswettbewerb der deutschen Jugend nach Bewertung der praktischen Arbeit im Betrieb'; (rd. 155 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE JUGEND DES OSW ; Verfasser: Die Wettbewerbskommission; Inhalt: Bekanntgabe des Stands Dez. 49, Hinweis, dass Berichtshefte jeden ersten Montag im Monat in der Sozialabteilung abgegeben werden müssen.; [#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung ,#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb,]//

S.5: 'Für alle Jugendlichen!' (rd. 30 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE JUGEND DES OSW; Verfasser: Werner Althoff, Jugendsekretär; Inhalt: Ankündigung einer Jugendversammlung am 18.1.50 für alle Jugendlichen bis 25 Jahre; [#PolitischeWerksorganisationen, #FDJ] //

S.5: 'INTERESSENGEMEINSCHAFT Volkstanz' (rd. 360 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE JUGEND DES OSW; Verfasser: Horst Adam, Jugendvertreter in der BGL; Inhalt: Wortreiche Werbung für die Volkstanzgruppe der FDJ. [#PolitischeWerksorganisationen, #FDJ] //

S.5: keine Artikelüberschrift (rd. 95 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE JUGEND DES OSW; Verfasser: Inge Groß; Inhalt: Befürwortet den Leistungslohn, FDJ-Mitglied; [#Planwirtschaft, #Arbeitsnormen, #Leistungslohn]//

S.6: 'BERUFSWETTBEWERB bringt Anerkennung der Lehrlingsleistung' (rd. 300 Wörter); Verfasser: W. Hanke; Inhalt: Bezieht sich auf einen Artikel im ND vom 11.1.50: FDJ fordert, dass Leistungen im Berufswettbewerb als Zwischenprüfung anerkannt werden und diejenigen, die über 90 Punkte hätten, eine Lehrzeitverkürzung und Anerkennung als Facharbeiter bekämen; [#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung ,#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb,] //

S.6: keine Artikelüberschrift (rd. 120 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Michaelis, Werkzeugbau; Inhalt: Stellungnahme zur Kritik der Werkzeugbau-Lehrlinge, dass sie nicht an die Maschinen dürften; Infos zum Verfasser: Michaelis war in der Abt. Werkzeugbau tätig, 1950 - 1954 in der BGL, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung]//

S.6: keine Artikelüberschrift (rd. 60 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: W. Hanke, Sozialabteilung; Inhalt: Verwunderung, dass so wenige die Gelegenheit wahrnehmen, an dieser Stelle berechtigte Kritik loszuwerden //
S.6: keine Artikelüberschrift (rd. 85 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Redaktion; Inhalt: Anmerk. Weder habe sich die Geschäftsleitung zur Kritik der Werkzeugmacher geäußert noch die Elektrikerlehrlinge zu ihrem Fernbleiben vom Berufswettbewerb.//

S.7: 'Die Betriebswerkstatt hat das Wort' (rd. 650 Wörter); Verfasser: Hermann Müller, Betriebstischlerei; Inhalt: Klage, dass Betriebswerkstatt zwar ständig gebraucht wird, aber nicht das nötige Werkzeug bekomme und daher ständig mehr Arbeit leisten müsse, als mit vernünftigen Werkzeug nötig wäre. [#BerufsalltagimWF, #Produktionshemmnisse ,#Materialmangel, #Maschinenmängel]//

S.7: 'Ein Beitrag zum Zweijahrplan' (rd. 380 Wörter); Verfasser: Ernst Sandke; Inhalt: Klage der Werkzeugmacherlehrlinge weise auf ein Ausbildungsproblem im OSW hin. Befürwortet Einrichtung einer Lehrwerkstatt. Infos zum Verfasser: Ernst Sandke war seit Ende 1949 und 1950 Leiter der mechanischen Werkstätten, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung ]//

S.8: 'Wie erfüllen wir unseren Plan?' (rd. 525 Wörter); Verfasser: Ballhaus, Abt. Senderöhren; Inhalt: Bezieht sich auf den Artikel von Dir. Lorentz in HFS 1, S.3 über die Planerfüllung. Was Lorentz nicht erwähnt habe, dass die Senderöhre diverse außerplanmäßige Aufträge in kürzester Zeit erledigt habe. Dabei listet er alle Teile der verschiedenen Senderöhren auf. Info zum Verfasser: Georg Ballhaus (1881-1973) war Obermeister im Bereich Röhrenentwicklung und wirkte an der Entwicklung von Sendeöhren mit, wofür das HF 1950 den Nationalpreis bekam.
[#BerufsalltagimWF, #Produktionshemmnisse, #Planwirtschaft, #Planerfüllung]//

S.8: 'Wahl der Bevollmächtigten für die VAB' (rd. 300 Wörter): Verfasser: BGL; Inhalt: Aufruf der BGL, sich an den Wahlen für die Bevollmächtigten für die Sozialversicherungen zu beteiligen. [#AllgemeinePolitik, #antiwestlich ,#PolitischeWerksorganisationen, #BGL,]//

S.9: 'Rudern als Betriebssport' (rd. 350 Wörter); Rubrik: UNSER BETRIEBSSPORT; Verfasser: Herbert Maiwald, Spartenleiter; Herbert Maiwald ist nach 1950 nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF, #Sport ,#Rudern]//

S.9: 'Rückblick auf das Tischtennis-Jahr 1949'(rd. 365 W); Verfasser: S. Mühlenbeck (Spartenleiter); Siegfried Mühlenbeck bleibt auch nach 1950 dem Tischtennis als Spieler verbunden, aber ist nicht mehr Spartenleiter. 1952 wird er als Aktivist geehrt. Nach 1952 ist er nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF, #Sport ,#Tischtennis]//

S.9: Streamer: Wie inzwischen bekanntgeworden, ist die Wahl der VAB-Bevollmächtigten auf der Betriebsversammlung am 12. dieses Monats erfolgt. Die namentliche Aufstellung der für die einzelnen Kostenstellen gewählten Kolleginnen und Kollegen hängt im Speiseraum aus. Die Redaktion. //

S.10: 'Feuerschutz' (rd. 430 Wörter); Verfasser: Telschow (Betriebsfeuerwehr), Telschow ist erst im Kostenstellenverzeichnis 1951 erwähnt, scheint also im Laufe von 1950 in diese Position gekommen zu sein, im Nov. 1952 ist er einer der Sicherheitsinspektoren, 1954 leitet er die Personalstelle im Gerätewerk, danach ist er nicht mehr im HF nachweisbar. [#BerufsalltagimWF, #Arbeitsschutz ]//

S.10:'Einladung zur Feierstunde zum 26. Todestag von Lenin'; (rd. 30 Wörter) Verfasser: Betriebsgruppe der Gesellschaft für deutsch-sowj. Freundschaft, Betriebsgruppe der SED und BGL //

S.10: Impressum//

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Januar 1950
WFS-1950-03Betriebszeitung HF-Sender vom Februar 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "HF" (Oberspreewerk), 1.Jg., Nr. 3, vom Februar 1950. Verantwortlich für die Herausgabe: BGL, 6 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'OSW wählt in der Zeit vom 13.-20, Februar 1950!‘, darunter eine Zeichnung zu den FDGB-Wahlen. //

S.1: Streamer: Macht die Gewerkschaftswahlen zu einem Vertrauensbekenntnis für unsere Deutsche Demokratische Republik und ihre Regierung!' [#BGL, #BGL-Wahlen, #antiwestlich]

S.2: 'Gewerkschaftswahlen 1950' (rd. 580 Wörter), Verfasser: Hermann Müller, Betriebswerkstatt; Inhalt: Gewerkschaft habe jetzt eine andere Aufgabe als zur Zeit der Weimarer Republik, deshalb wichtig, dass die richtigen Leute gewählt werden, die das SED-Programm unterstützen.
(Der hier erwähnte S-Bahner-Streik fand im Mai 1949 statt. Die in West-Berlin lebenden und arbeitenden Reichsbahner, vertreten von der neugegründeten Gewerkschaft UGO, forderten eine Entlohnung in Westmark. Der FDGB hatte diese Forderungen nicht unterstützt.)
[ #BGL ,#BGL-Wahlen, #Planwirtschaft, #Produktionspropganda]//

S.3: 'Gedanken zur Wahl' (rd. 520 Wörter); Verfasser: W. Kluwe, Kst. 141; Inhalt: Arbeit der Gewerkschaften hat sich von der sozial- auf die wirtschaftspolitische Ebene verlagert. Altes Gewerkschaftsdenken müsse überwunden werden.
Infos zum Verfasser: W. Kluwe hat nur 1950 im HF-Sender veröffentlicht. Die Kst. 141 war die Abt. Entladungslampen im Versuchswerk. 1957 bis Sommer 1958 ist ein Kluwe zuständig für die Werksbücherei, 1958 auch für das Werksarchiv. Nach 1958 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [#BGL ,#BGL-Wahlen, #Planwirtschaft, #Produktionspropganda]//

S.3: 'Bericht von der Aktivistenkonferenz in Hermsdorf/Thür. der SAG-Betriebe für Elektroindustrie, Abteilung Kabel' (rd. 785 Wörter Verfasser); Verfasser: Erich Krüger, Werkzeugbau. Infos zum Verfasser: [Genosse] Erich Krüger war von 1946 bis 1973 beim OSW/HF/WF, 1950 noch beim Werkzeugbau, wechselte er zur Empfängerröhrenfertigung und wurde dort 1957 - 1963 Abteilungsleiter. 1959 wurde er zum Parteisekretär der Abt. IV gewählt, 1960 zum Vorsitzenden der Ständigen Produktionsberatung des Bereiches Empfängerröhre. Von 1964 bis zu seinem Ausscheiden 1973 war er dann Leiter der "Technischen Kontrollorganisation". [#Planwirtschaft, #Planerfüllung]//

S.3: Artikel: 'Können wir uns das leisten?' (rd. 45 Wörter); Verfasser: Redaktionskommission; Inhalt: Kollektiv Werkzeugbau hatte bei der Redaktion angefragt "Wer ist Herr Sandke?" (Art. In HFS 2, S. 7). Reaktionskommission möchte schon eine etwas begründetere Anfrage. //

S.3: Streamer: Jeder Gewerkschafter ein aktiver Kämpfer in der nationalen Front für Einheit und gerechten Frieden!' //

S.4:'Mit dem Jungaktivistenabzeichen wurden ausgezeichnet:'; Verfasser: k.A., Inhalt: Portraits der 5 ausgezeichneten Frauen mit knappen Bildunterschriften.
[#sozialistischerWettbewerb, #Aktivisten, #Normenübererfüllung //

S.5: 'Was sagt die Jugend zu den FDGB-Wahlen'; Rubrik: Stimmen aus der Belegschaft; Inhalt: 2. Stellungnahmen von FDJ-Mitgliedern. Erster Verfasser: Wolfgang Althoff, Kst.011 [BGL] (rd. 410 Wörter); 2. Verfasser: Hans Finau, Kst. 612 [Abt. Grobzug im Bereich Drahtfertigung.] (rd. 90 Wörter);

S.5: 3 Stellungnahmen ohne Artikelüberschriften zu den BGL-Wahlen; Rubrik: Stimmen aus der Belegschaft; 1. Verfasser: W. Kluwe , Kostenstelle 141 (rd. 105 Wörter). [#AllgemeinePolitik, #antiwestlich, #keinWF-Bezug]//
2. Verfasser: G. Runge, Vertrauensmann, Kst. 614 [Ziehsteinfertigung im Bereich Drahtfertigung] (rd. 115 Wörter); [#BGL ,#BGL-Wahlen]//
3. Verfasser: Tassilo Voigt — Kst. 111 (rd. 205 Wörter). Voigt arbeitete in der Röhrenentwicklung, 1952 als Aktivist ausgezeichnet, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#BGL ,#BGL-Wahlen]//

S.5: 'Der "HF“ SENDER kostet ab Nr. 4 DM 0,10'; Verfasser: Die Redaktionskommission. //

S.6: 'Betrachtungen zum 2. Wettbewerb der IG Metall' (rd. 655 Wörter); Verfasser: Höppner, Kst. 011 [BGL]; [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb ]//

S.6: Impressum

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Februar 1950
WFS-1950-05Betriebszeitung HF-Sender vom April 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen „HF" (Oberspreewerk),1.Jg., Nr. 5, vom April 1950,12 Seiten. Verantwortlich für die Herausgabe: BGL
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: ‚1. Mai - EIN KAMPFTAG FÜR DAS PROGRAMM DER NATIONALEN FRONT' ; Verfasser: k.A. Inhalt: Kein Text, nur Zeichnung [#ErsterMai #antiwestlich] //

S.1: '1. Mai 1950' (rd. 580 Wörter) Verfasser: R. M. (= Rudi Müller, Werkleiter); (Genosse) Rudolf Müller (1911-nach 1985), 1946 Direktor für Soziales und Personal im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. [#AllgemeinePolitik #kaumWF-Bezug #Erster Mai] //

S.2: 'Kleinigkeiten am Rande' (rd. 545 Wörter); Verfasser: H. Schaurat; Inhalt: Bericht über die Weiterentwicklung einer Wechselstrom-Röntgenröhre für Materialuntersuchungen Infos zum Verfasser: Schaurat war 1950 Leiter Röntgen-Röhren, 1951 Aktivist, ab Ende 1952 gibt es die Abt. Röntgenröhren, nicht mehr, sondern nur Spezialröhren im Allgemeinen (1954 ein Schaurat Verantwortlicher der Teilekontrolle). [#Planwirtschaft #Reparationen #Produkte] //

S.2: 'Qualitätsbrigaden' (rd. 90 Wörter) Verfasser: BGL [#Planwirtschaft #Brigaden ] //

S.2: 'Ein offenes Wort!' (rd. 50 Wörter); Verfasser: C. Schulz, Kost. 451[Konstruktion im Fertigungswerk]; Inhalt: FDGB-Mitglieder sollten von selbst daran denken, ihre Beiträge zu zahlen. [#BGL] //

S.3: 'Nach 30 Jahren wieder auf der Schulbank' (rd. 510 Wörter); Verfasser: Michaelis, Kost. 651 ; Inhalt: Bericht von einem Sonderlehrgang „Die Lohn- und Gehaltspolitik der Gewerkschaften“ in der Gewerkschaftsschule Buch im ehem. Schloss Buch. Infos zum Verfasser: Michaelis leitete bereits Ende 1946 Leiter der Abt. Schnitte im Werkzeugbau im NEF mit 4 Konstrukteuren und mehreren Zeichnern. Nach der Fusion war er weiter im Werkzeugbau tätig, 1950 - 1954 Mitglied der BGL, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug #BGL] //

S.3; Artikel: 'Muss das sein?'( rd. 335 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Ernst Bierfreund, Kost. 016 [Transportkolonne]; Inhalt: 3 kurze Berichte vom selben Verfasser über Situationen, n denen seiner Meinung nach Geld und/oder Arbeitszeit verschwendet werden.
Infos zum Verfasser: Bierfreund schrieb 1950 in der Betriebszeitung und arbeitete da schon in der Abt. Transport, 1951/52 wurde er Verantwortlicher für Innentransport und Elektrokarren, 1954 und 1957 für den Fuhrpark und 1958 und 1961 Leiter der allgemeinen Verwaltung im Kaufmännischen Direktorat. Danach ist er nicht mehr im WF nachweisbar. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.3: ‚Liebe „HF" (rd. 190 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Kollektiv der Kostenstelle 212 gez. W. Lebedew; Inhalt: Kritik an der Organisation der Patiententermine. Infos zum Verfasser: Lebedew war 1948-1950 Leiter des Übersetzerbüros, dann nicht mehr im HF nachweisbar, Kst. auch abgeschafft. [#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung ] //

S.3; Keine Artikelüberschrift (rd. 60 Wörter); Verfasser: Redaktionskommission; Inhalt: Kommentar, dass Beschwerde leider stimme [#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung ] //

S.4: 'EINHEIT' (rd. 235 Wörter); Verfasser: Matthes, Kst. 437 [Sockelei in der Röhrenfertigung]; Inhalt: Gedicht mit 5 Strophen zum 1. Mai. [ErsterMai] //

S.4: 'Auszug aus der Eröffnungsansprache des Koll. Höding anläßlich unserer Aktivisten-Arbeitstagung am 10. März 1950' (rd. 240 Wörter); H. Höding war von 1949 bis Anfang 1951 Kulturdirektor im OSW/ HF. [#Planwirtschaft #Planerfüllung #Produktionspropganda] //

S.4: 'Begrüßungsworte des Herrn Generaldirektors Glybin' (rd. 190 Wörter); Glybin war seit 1948 der sowj. Generaldirektor des OSW/HF. [#sozialistischerWettbewerb #Aktivisten #kaumWF-Bezug] //

S.5: 'Unsere Aktivisten -Arbeitstagung am 10. Marz 1950 im Klubhaus, Friedrichshagen'; Inhalt: Kein Text, nur 6 Fotos von der Tagung. [#sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

S.5 'Auszug aus dem SchluBwort des Kollegen Müller' (rd. 190 Wörter); Verfasser: Rudolf Müller; Inhalt: Werkdirektor übergibt Koll. Schröder, Vorsitzender des BGL, ein Banner, um das die Aktivisten kämpfen sollen. [#sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

S.6: 'Die Schule von Pawel Bykow' (rd. 895 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Wortreichender, fast literarischer Bericht über den Besuch des Stachanowarbeiters in einem ungarischen Werk. [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

S.6; Artikel: 'Wieder ein Beweis für Deutsch-Sowjetische Freundschaft.' (rd. 30 Wörter); Verfasser: C. Schulz, Kost. 451 [Konstruktion im Fertigungswerk]; Inhalt: unter den 1300 Stalinpreisträger 4 deutsche Ingenieure. [#prosowjetisch] //

S.6: 'Technische Eindrücke - von der Leipziger Frühjahrsmesse' (rd. 550 Wörter); Verfasser: Günter Reber, Kost. 401 [Fertigungsbüro im Fertigungswerk]; [#Produkte]

S.7: 'Was macht dein Verbesserungsvorschlag ?' (rd. 305 Wörter); Verfasser: Schumann, Kst. 451 [Konstruktion im Fertigungswerk]; Schumann arbeitete 1950 in der Abt. Konstruktion im Fertigungswerk, in der Verbesserungsvorschläge-Kommission (bis 1954 dort nachweisbar), 1951 bis 1954 war er Leiter des Büros "Patente u. Verbesserungs-Vorschläge", ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. [#sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.7: 'Beseitigung von Fabrikations-Engpässen' (60 Wörter); Verfasser: VVK; Inhalt: Verbesserungs-Vorschlags-Kommission (VVK) nennt Schwerpunkten für Verbesserungsvorschläge, um Produktionsfluss zu verbessern. [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Neuerer #BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.8: 'Bereit zur Arbeit und zur Verteidigung des Friedens' (rd. 575 Wörte);r Verfasser: k.A. Inhalt: Aufforderung, der FDJ beizutreten. [#AllgemeinePolitik, #antiwestlich ,#Aus-und-Weiterbildung, #AllgemeinePolitik, #kaumWF-Bezug] //

S.8: 'FDJ-Betriebsgruppe OSW meldet' (rd. 45 Wörter); Verfasser: k.A. [#sozialistischerWettbewerb, #Brigaden ,#Produktionspropaganda, #PolitischeWerksorganisationen, #FDJ] //

S.8: Streamer: Die deutsche Jugend kämpft in den ersten Reihen der Nationalen Front des demokratischen Deutschland! Gruß der Jugend, die zu Pfingsten für den Frieden demonstriert! Jungarbeiter der Industrie, kämpft mit der Freien Deutschen Jugend für ein besseres Leben!
Entfaltet die Jungaktivistenbewegung für die Erfüllung der Wirtschaftspläne!'[#FDJ #Produktionspropganda # #Aktivisten #Planerfüllung] //

S.9: 'Berufswettbewerb der deutschen Jugend nach Bewertung der praktischen Arbeit im Betrieb' ; Verfasser: k.A. Inhalt: Stand Feb. und März 50, jeweils 18 Namen und erreichte Punktzahl, kein weiterer Kommentar; [#Aus-und-Weiterbildung, #Lehrlingsausbildung ,#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb] //

S.9; Artikel: 'Interessengemeinschaft Modellbau' (rd. 85 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Günter Schmolinski, 1950 Leiter der FDJ-Betriebsgruppe, 1952 und 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. [#FDJ #FreizeitimWF] //

S.9: 'Hier spricht die Büchergilde Gutenberg' (rd. 215 Wörter); Verfasser: G. Jack, Konstruktionsbüro; Inhalt: Programm der Büchergilde 1950. [Der DDR-Variante der Büchergilde Gutenberg war auch kein langes Leben beschieden, denn wohl noch 1950 wurde sie durch die "Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller" ersetzt. Bei der Büchergilde erschienen nur noch die Romane von Howard Fast und Wolfgang Yoho.]; [#FreizeitimWF, #BibliothekundLiteratur] //

S.9: 'Vom Betriebsambulatorium wird uns mitgeteilt:' (rd. 45 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: HNO-Station hat nun gleiche Öffnungszeiten wie die anderen. [#BerufsalltagimWF, #MedizinischeVersorgung] //

S.9: 'Helft sparen — Vermeidet Unfälle' (rd. 140 Wörter); Verfasser: Artur Lietz, Kost. 659 [Betriebswerkstatt im Fertigungswerk]; Inhalt: Appell an alle zum umsichtigen Umgang mit den elektrischen Geräten. ; [#Planwirtschaft, #Produktionspropganda ,#BerufsalltagimWF, #Produktionshemmnisse] //

S.9: keine Artikelüberschrift (rd. 45 Wörter); Verfasser: Redaktion; Inhalt: Hinweis , dass die Betriebszeitung für das gesamte HF erscheint, Aufforderung an Belegschaftsmitglieder der Betriebe NEF und TBN an der Gestaltung aktiv mitzuarbeiten. //

S.9: Streamer: Es lebe der 1. Mai, der Kampftag aller Werktätigen für Frieden, nationale Unabhängigkeit und besseres Leben! //

S.10 Streamer: KOLLEGINNEN UND KOLLEGEN! NUN GEHT ES ZUM FRIEDENSTREFFEN DER JUGEND PFINGSTEN IN BERLIN - REIH’ DICH EIN IN DIE GROSSE FRIEDENSFRONT UNSERER DEUTSCHEN JUGEND! //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
April 1950
WFS-1950-06Betriebszeitung HF-Sender vom Mai 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Nr. 6, vom Mai1950, hg. von der SED-, 12 Seiten. Verantwortlich für die Herausgabe: BGL
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: ‚Einer glücklichen Zukunft entgegen - Deutschlandtreffen der Jugend' (rd. 295 Wörter); Verfasser: Günter Schmolinski; Schmolinski war 1950 Leiter der FDJ-Betriebsgruppe, 1952 und 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. [#FDJ #KongresseundFestspiele] //

S.2: 'Die Fertigung der Rundfunkröhren' (rd.810 Wörter); Verfasser: Kurt Stößer; Inhalt: Auftakt zu einer Serie von geplanten Fachartikeln im HF-Sendern, Informationsveranstaltungen und Betriebsführungen, um die Belegschaft mit den diversen Produktionen des Werks vertraut zu machen. Infos zum Verfasser: Stößer war 1950 Leiter des Fertigungswerks, im Feb. 1951 Leiter für Elektro-Vakuum-Fertigung, dort im Laufe von 1951/52 abgelöst worden, 1964-66 Bereichsleiter Empfängerröhre, danach nicht mehr im WF nachweisbar. [#Aus-und-Weiterbildung #Produkte] //

S.3: 'Die Bedeutung des Grundgesetzes der Arbeit für unseren Betrieb' (rd. 440 Wörter); Verfasser: Michaelis, Betriebsgewerkschaftsleitung; Michaelis leitete bereits Ende 1946 Leiter der Abt. Schnitte im Werkzeugbau im NEF mit 4 Konstrukteuren und mehreren Zeichnern. Nach der Fusion war er weiter im Werkzeugbau tätig, 1950 - 1954 Mitglied der BGL, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#Arbeitsorganisation #Planerfüllung #sozialistischerWettbewerb #BGL] //

S.3: 'Einige Beispiele zur Nachahmung empfohlen!' (rd. 415 Wörter); Verfasser: Schumann, VVK; Inhalt: Auflistung von 13 Verbesserungsvorschlägen und ihren Auswirkungen auf Einsparungen und Qualitätsverbesserung. Infos zum Verfasser: Schumann arbeitete 1950 in der Abt. Konstruktion im Fertigungswerk, in der Verbesserungsvorschläge-Kommission (bis 1954 dort nachweisbar), 1951 bis 1954 war er Leiter des Büros "Patente u. Verbesserungs-Vorschläge", ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.4: 'Bereit zur Arbeit!' (rd. 720 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE JUGEND; Verfasser: Horst Adam, Betr.-Gr. OSW; Inhalt: Wortreiche Schilderung des Arbeitseinsatzes der FDJ in der Wuhlheide am Sonntag, 14.5.50. Infos zum Verfasser: Horst Adam war Verfasser im HF-Sender von Dez. 1949 - 1955, Jugendvertreter in der BGL und Leiter der Betriebsgruppe der FDJ (1950), Teilkonstrukteur, Gründer der ersten Konstrukteurbrigade im HF, 1955 Parteigruppenorganisator, nach 1955 am HF nicht mehr nachweisbar. [#FDJ #KongresseundFestspiele] //

S.4: 'An die Qualitätsbrigaden der Fa. OSW'(rd. 140 Wörter); Verfasser: FDJ-Betriebsgruppe OSW Schmolinski. [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb] //

S.5: 'Berufswettbewerb der deutschen Jugend nach Bewertung der praktischen Arbeit
im Betrieb# (rd. 110 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Nennung von 17 Namen, darunter 2 Frauen.; [#sozialistischerWettbewerb #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.5: 'Abschluss des 2. Berufswettbewerbes der deutschen Jugend - Zwei Landessieger im Oberspreewerk' (rd. 65 Wörter), Verfasser: k.A [#sozialistischerWettbewerb #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.5: 'Abschlussgedanken zum Berufswettbewerb' (rd. 145 Wörter); Verfasser: Jürgen Gleich [Lehrling in der Abt. Galvanik]; A [#sozialistischerWettbewerb #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.5: 'Die Sieger im 2. Berufswettbewerb wurden ausgezeichnet' (rd. 300 Wörter); Verfasser: Horst Adam; [#sozialistischerWettbewerb #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.5: Streamer: WISSEN IST MACHT //

S.6/7: 'Vorwärts nach Berlin' (rd. 550 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Doppelseite mit dem Programm des Deutschlandtreffens an den Randspalten und 6 kurzen Abschnitten mit den Überschriften: 1. Was ist los mit Berlin? 2. Warum gerade Berlin? 3. Wer fürchtet die über 500 000? 4. Was geht es uns an? 5. Was wird nach Pfingsten sein? 6. Wie der Jugend helfen? [#AllgemeinePolitik #antiwestlich #KongresseundFestspiele] //

S.8: 'Stolz und zukunftsfroh!' (d. 885 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Inhalt: Wortreiche Darstellung der Entwicklung der FDJ im OSW/ HF.[#FDJ] //

S.9; Artikel: 'Meine Meinung zum Deutschlandtreffen !'; Artikellänge: rd. 275 Wörter Verfasser: Rolf Damerius, Kostenstelle 659 [Betriebswerkstatt], Elektriker-Lehrling; [#antiwestlich #keinWF-Bezug #FDJ ] //

S.9: 'Meldung im Telegrammstil' (rd. 45 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Inhalt: fdj-betriebsgruppe meldet stop seit 1. mai 37 arbeitsverträge abgeschlossen stop seit I. mai 33 neue mitglieder geworben stop 2163 freiwillige arbeitsstunden zum aufbau der pionierrepublik geleistet stop die fdj- betriebsgruppe dankt allen kolleginnen und kollegen für ihre mithilfe stop freundschaft stop fdj-betriebsgruppe stop schmolinski; #FDJ ] //

S.9: keine Artikelüberschrift (rd. 310 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Wiedergabe von Meinungen von 2 Werksangehörigen zum Deutschlandtreffen. [#antiwestlich #KongresseundFestspiele
#kaumWF-Bezug #FDJ] //

S.9: 'Der Direktor sagt' (rd. 180 Wörter): Verfasser: k.A. (Rudi Müller); Inhalt: ohne WF-Bezug, allgemeines ideologisches zur FDJ, eine Freude, die FDJ zu unterstützen; Infos zum Verfasser: (Genosse) Rudolf Müller (1911-nach 1985), 1946 Direktor für Soziales und Personal im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. [#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug #KongresseundFestspiele #FDJ]//

S.10: 'Unser Aufmarsch am 1.Mai 1950 steht zur Kritik' (rd. 380 Wörter); Verfasser: Betriebsgewerkschaftsleitung; Inhalt: Mangelhafte Organisation des Aufmarsches am 1. Mai 1950. [#BerufsalltagimWF #Erster Mai ] //

S.10: 'Der erste Gildenabend im OSW' (rd. 315 Wörter); Verfasser: Marion Weider; [DDR-Varainte der Büchergilde Gutenberg 1950 eingestellt und durch die "Bibliothek Fortschrittlicher Deutscher Schriftsteller" ersetzt.]; [#FreizeitimWF, #BibliothekundLiteratur ] //

S.10: 'Lieder der Jugend' (rd. 100 Wörter); Verfasser: Jürgen Gleich [Lehrling in der Abt. Galvanik]; Inhalt: Selbstgedichtetes FDJ-Lied. [#FDJ ] //

S.11: 'An die Belegschaft der Betriebe NEF und TBN!' (rd. 190 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Appell an die Belegschaftsmitglieder von NEF undTBN, die nun Teil des HF, sich an der Betriebszeitung zu beteiligen. Redaktionsschluss sei immer der 8. des Monats. //

S.11: 'Unser Kinderheim Agnes Smedley' (rd. 165 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Kurzer Bericht von der Einweihungsfeier des Kindergartens am 29.5.1950, der am 22.5. den Betrieb aufgenommen hatte. [#BerufsalltagimWF #Kinderbetreuung] //

S.11: 'Muss das sein -' (rd 90 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Elias, KSt. 842 ; Inhalt: Antwort auf einen Vorwurf von Bierfreund in HF-Sender Nr. 5, 1950, S.3. [Genosse] Werner Elias war Mitarbeiter in der Lager- und Altmaterialverwaltung, 1951 Verantwortlicher für Rohmateriallager und fertigbezogene Teile, im Okt. 1952 als Zirkellehrer/-sekretär im Kleiner Zirkelnetzplan der Betriebsparteiorganisation ,,HF" erwähnt, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.11: 'Muss das sein -' (rd. 170 Wörter); Rubrik: IM SPIEGELDER KRITIK; Verfasser: Fertigwarenlager; Inhalt: Antwort auf den Vorwurf von Bierfreund in HF-Sender Nr. 5, 1950, S.3. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.11: 'Muss das sein -' (rd. 225 Wörte)r; Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: [Frau] Möhring, Küchenleitung; Inhalt: Antwort auf den Vorwurf von Bierfreund in HF-Sender Nr. 5, 1950, S.3. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Kantine] //

S.11: 'An unseren Betriebsarzt!' (rd. 150 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Redaktion bemängelt, dass Betriebsarzt noch keine Stellungnahme zur Klage über lange Wartezeiten (HF-Sender Nr. 5, 1950, S.3) genommen habe. [#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung] //

S.11: 'Wer traut sich?' (rd. 80 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Hanke; Inhalt: Forderung, dass Diskussionen, ob Betriebszeitung kostenlos sein solle oder nicht, in der Zeitung geführt werden und nicht persönlich in der Sozialabteilung. Infos zum Verfasser: W. Hanke wird im Abteilungsverzeichnis 1950 als zuständiger für Sozialwesen, soziale Werkstätten und die Bibliothek genannt. Ab 1951 ist er nicht mehr beim HF nachweisbar. //

S.12: ' Das Neueste vom Tischtennissport' (rd. 565 Wörter); Rubrik: SPORT und SPIEL; Verfasser: S. Mühlenbeck, Spartenleiter; Siegfried Mühlenbeck bleibt auch nach 1950 dem Tischtennis als Spieler verbunden, aber ist nicht mehr Spartenleiter. 1952 wird er als Aktivist geehrt. Nach 1952 ist er nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF #Sport #Tischtennis] //

S.12: keine Artikelüberschrift (rd. 55 Wörter); Rubrik: SPORT und SPIEL; Verfasser: k.A. ; Inhalt: Ziel ist es, innerhalb der BSG eine Gymnastikgruppe aufzubauen. [#FreizeitimWF #Sport #Gymnastik] //

S.12: 'Tooooor ....!' (rd. 70 Wörter); Rubrik: SPORT und SPIEL; Verfasser: Stephan, Kostenstelle 141.; Inhalt: OSW bisher keine eigene Mannschaft, ist aber im Aufbau. Infos zum Verfasser: Alfred Stephan arbeitete in der Abt. Entladungslampen im Versuchswerk, 1950/51 in der zentralen Betriebsgruppe des FDJ, ab 1952 nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF #Sport #Fussball] //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.

Hfsender1950
Mai 1950
WFS-1950-07Betriebszeitung HF-Sender vom Juni 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Nr. 7, vom Juni 1950,10 Seiten. Verantwortlich für die Herausgabe: BGL
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Zum Parteitag der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands' (rd. 905 Wörter); Verfasser: H. Höding; H. Höding war von 1949 bis Anfang 1951 Kulturdirektor im OSW/ HF. [#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug] //

S.1: Streamer: Wachsamkeit sichert deinen Arbeitsplatz //

S.2: 'Unser Beitrag zum Zweijahrplan' (rd. 420 Wörter); Verfasser: Rudi Müller; [Genosse] Rudolf Müller (1911- nach 1985), 1946 Direktor für Soziales und Personal im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. [#Planwirtschaft, #Arbeitsnormen #Leistungslohn #Planerfüllung] //

S.2: Streamer: Jeder Gewerkschafter gibt seine Unterschrift zur Ächtung der Atombombe //

S.2: 'SED-Betriebsgruppe OSW' (rd. 535 Wörter); Verfasser: H. Senger [1950 Sekretär der BPO]; Inhalt: „In einer sehr kritischen und selbstkritischen Form“ bewertete die BPO des OSW auf ihrer Mitgliederversammlung am 15. Juni 1950 ihre Arbeit. [#PolitischeWerksorganisationen #BPO] //

S.3: 'Internationaler Kindertag' (rd. 355 Wörter); Verfasser: Ursula Wondrei; Inhalt: Ausführliche Beschreibung des Festes im HF-Kindergarten "Agnes Smedley". Ursula Wondrei, in der Sonderausgabe des HF-Sender vom 8. März Ursel Wandrey geschrieben, war die Leiterin des Kindergartens.[#BerufsalltagimWF #Kinderbetreuung] //

S.3: 'Meine Meinung zur Ächtung der Atombombe!' Inhalt: 4 kurze Stellungnahmen von Kurt Slaßi, Dir. Paul Lorentz [Werkleiter], Dr. Eckart [Leiter Abt. Elektronenoptik] und Karl Schneider, Betriebswerkstatt, warum Atombombe zu ächten sei. [#antiwestlich #AllgemeinePolitik] //

S.3: ohne Artikelüberschrift (rd. 240 Wörter); Verfasser: Höder; Inhalt: Rechtfertigung der Oder-Neiße-Grenze. Infos zum Verfasser: H. Höding war von 1949 bis Anfang 1951 Kulturdirektor im OSW/ HF. [#AllgemeinePolitik #prosowjetisch] //

S.3: Streamer: Namen der 16 Mitglieder des Friedenskomitees des HF //

S.4: 'Wirkungsweise der Elektronenröhren' (rd. 710 Wörter); Verfasser: Heinz Ruhnke; Ruhnke, seit 1946 beim Werk, war bis 1952 Leiter der MK-Röhren-Fertigung, übernahm dann bis 1960 die Leitung der Gütekontrolle, 1961 Leiter Empfängerröhre, 1963-Mitte 1967 stellvertretender Produktionsdirektor und dann bis 1973 Leiter der Fertigung Gasentladungsröhren. Danach dürfte er in den Ruhestand gegangen sein. [#Planwirtschaft #Produkte] //

S.5: 'Erste selbständige Funktionärssitzung einer EGL im OSW' (rd. 350 Wörter); Verfasser: Michaelis, Kst. 011 [BGL]; Michaelis leitete bereits Ende 1946 Leiter der Abt. Schnitte im Werkzeugbau im NEF mit 4 Konstrukteuren und mehreren Zeichnern. Nach der Fusion war er weiter im Werkzeugbau tätig, 1950 - 1954 Mitglied der BGL, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#Planwirtschaft #Arbeitsnormen #BGL #EGL/AGL] //

S.5: Streamer: Seid wachsam! Schützt Euren Betrieb vor Buntmetalldiebstählen //

S.5: 'Kulturarbeit im Werk ,,HF«' (rd. 250 Wörter); Verfasser: k.A [#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.6: 'Tschechische Freunde im OSW' (rd. 350 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Euphorischer Bericht über den Auftritt von Mitgliedern des CSM mit Volkskunst im Speisesaal des HF. [CSM tschechisches Pendant zur FDJ]. [#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen #FDJ] //

S.6: 'Noch einmal "Muss das sein...?"' (rd. 485 Wörter); Verfasser: Ernst Bierfreund, Kst 016; Inhalt: Bierfreund wehrt sich gegen den im HF-Sender Nr.6, 1950, S.11 erhobenen Vorwürfe des Fertigwarenlagers. Infos zum Verfasser: Bierfreund schrieb 1950 in der Betriebszeitung und arbeitete da schon in der Abt. Transport, 1951/2 wurde er Verantwortlicher für Innentransport und Elektrokarren, 1954 und 1957 für den Fuhrpark und 1958 und 1961 als Leiter der allgemeinen Verwaltung im Kaufmännischen Direktorat. Danach ist er nicht mehr im WF nachweisbar. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Arbeitsorganisation] //

S.7: 'Unser Vorschlagswesen' (rd. 125 Wörter); Verfasser: Schumann; Schumann arbeitete 1950 in der Abt. Konstruktion im Fertigungswerk, in der Verbesserungsvorschläge-Kommission (bis 1954 dort nachweisbar), 1951 bis 1954 war er Leiter des Büros "Patente u. Verbesserungs-
Vorschläge", ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. [#sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.7: 'Mehr Tempo in der Verbesserungsvorschlagskommission' (rd. 515 Wörter); Verfasser: König [Organisation und Revision; [#sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.7: 'An "Vertrieb"' (rd. 25 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: "Die Kollegin Ruthke, Kost. St. 705, fragt an, warum es beim Kauf der Radioröhre AF " nicht auch, wie bei der AL 4, eine Preisermäßigung gibt?"; [#BerufsalltagimWF #Eiinkauf] //

S.7: Streamer: Kritik und Selbstkritik helfen uns vorwärts! //

S.8: keine Artikelüberschrift (rd. 315 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Thiesies, Kst. 011 [BGL]; Inhalt: Vorteile der FDGB-Mitgliedschaft. [#BGL] //

S.8: 'Wettbewerbsentwicklung beim TBN' (rd. 415 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Friedrich Gamm [TBN]; [#sozialistischerWettbewerb] //

S.8: 'Arbeitsproduktivität, wie sie nicht sein soll' (rd. 235 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Glimm, Kst. 444 [Röhrenfertigung [#BerufsalltagimWF, #Arbeitsorganisation] //

S.8: Streamer: Spare rechtzeitig, dann hast ... Betriebssparen eine Möglichkeit //

S.9: 'Deutschlandtreffen im TBN ' (rd. 555 Wörter); Verfasser: Ehrentraud Schmidt, TBN-Vertrieb; Inhalt: Sehr ausführliche Schilderung der Vorbereitung der kleinen FDJ-Gruppe im TBN für die Aufnahme von Besuchern zum Deutschlandtreffen. [#FDJ #AllgemeinePolitik #KongresseundFestspiele] //

S.9: Streamer: Es lebe die Freundschaft zwischen dem deutschen und dem sowjetischen Volk! //

S.9: keine Artikelüberschrift (rd. 365 Wörter); Rubrik: Stimmen aus der Belegschaft; Verfasser: Alfred Strogail, TBN-Planung; Inhalt: Schreiber erklärt, erst kürzlich Kenntnis von der Betriebszeitschrift erhalten zu haben, begrüßt, dass es sie gibt, und fordert Kollegen im TBN auf, sich an der Redaktion zu beteiligen. //

S.10: 'Der Betriebsarzt, wie er nicht sein sollte!' (rd. 150 Wörter); Verfasser: Hildegard Gliesche; [#BerufsalltagimWF, #MedizinischeVersorgung] //

S.10: 'Anbei der Diskussionsbeitrag zu dem Artikel im letzten “HF-Sender“' (rd. 210 Wörter); Verfasser: Dr. Mosler [leitender Betriebsarzt]; Inhalt: Erläutert Procedere der Terminvergabe.
[#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung] //

S.10: '"Wer traut sich?”' (rd. 75 Wörter) Verfasser: Häuser; Inhalt: Kritisiert, dass Betriebszeitung nun Geld kosten solle und Koll. Hanke von der Sozialabteilung ihm nicht erklären konnte, warum. //

S.10: Streamer: So etwas ist ... ja, das müsste man in die Betriebszeitung bringen ... Die Worte allein genügen nicht: gib deiner Meinung in der Betriebszeitung Ausdruck. Sie ist das Sprachrohr der Belegschaft. //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Juni 1950
WFS-1950-08Betriebszeitung HF-Sender vom Juli 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Nr. 8, vom Juli 1950, 8 Seiten. Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Unser Friedenskomitee arbeitet' (rd. 300 Wörter) Verfasser: Werk für Fernmeldewesen ,,HF“ (OSW — NEF) Betriebs-Friedenskomitee, gez. Lorentz, gez. Müller, gez. Höding; Inhalt: Wiedergabe eines Briefs an Blaupunkt und Telefunken in West-Berlin mit der Einladung, einige Mitglieder zu einer Sitzung des HF-Friedenskomitees zu entsenden und ein eigenes zu gründen.[#AllgemeinePolitik, #Friedenspolitik #BerufsalltagimWF #Ostgänger] //

S.2: 'Betrifft Einladung von Kindern' (rd. 110 Wörter); Verfasser: Betriebs-Friedenskomitee des Werkes für Fernmeldewesen ,,HF“; Inhalt: Ergänzung zum Brief, dass HF um Adressen von rd. 20 Kindern aus westdeutschen Notstandsgebieten oder von verhafteten Friedenskämpfern bitte, denen das HF einen 14 tägigen Erholungsurlaub in Ost-Berlin spendieren möchte. [#AllgemeinePolitik, #antiwestlich] //

S.2: 'Beschreibung der Röhren unserer 6er-Reihe und A-Reihe (Il)' (rd. 975 Wörter); Verfasser: H. Ruhnke; Heinz Ruhnke, seit 1946 beim Werk, war bis 1952 Leiter der MK-Röhren-Fertigung, übernahm dann bis 1960 die Leitung der Gütekontrolle, 1961 Leiter Empfängerröhre, 1963-Mitte 1967 stellvertretender Produktionsdirektor und dann bis 1973 Leiter der Fertigung Gasentladungsröhren. Danach dürfte er in den Ruhestand gegangen sein. [#Produkte] //

S.3: 'Verbesserungsvorschläge: Wege zur Papierersparnis - auch ein Wettbewerb' (rd. 430 Wörter); Verfasser: König, Kst. 821 [Organisation und Revision]; [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.3: 'Vorschlag zur Wartung und Pflege von Sammlern' (rd. 320 Wörter); Verfasser: Häuser; [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.4: 'Verbesserungsvorschlag Nr. 91 vom OSW' (rd. 235 Wörter) ; Verfasser: Wollinski E 11; Inhalt: Kritik aus dem NEF an einem Verbesserungsvorschlag, der in Wahrheit gar keine Verbesserung sei.Wollinski war im ehem. NEF Leiter der Entwicklung von Telegrafie-Messgeräte gewesen. [ #sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.4: 'Was sagt ihr zur Werkbücherei?' (rd. 295 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Vorschlag, die drei vorhandenen Bibliotheken (NEF,OSW und TBN) zu einer zusammenzulegen, dadurch nur ein Bibliothek nötig, restl. Geld kann für Buchbinder und Neuanschaffungen verwendet werden. [#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.4: 'Wir waren in Neuhaus in Thüringen' (rd. 640 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE JUGEND ; Verfasser: Waltraut Schade [Röhrenaufbau]; Inhalt: Sehr auf das Atmosphärische eingehender Bericht über die Reise von 8 Bestarbeiter*innen für 3 Tage zum Werk Neuhaus in Thüringen. [#sozialistischerWettbewerb #DieBesten] //

S.5: Streamer: Erzieht unsere Jugend im Geist Ernst Thälmanns, des großen Führers der deutschen Arbeiterklasse //

S.5: 'FDJ auf Fahrt' (rd. 705 Wörter); Verfasser: Ehrentraud Schmidt, TBN [#FreizeitimWF #Gruppenausflüge #FDJ] //

S.5: Streamer: Durch Mehrleistung zum Kulturwert //

S.6: 'Mein diesjähriger Urlaub' (rd. 110 Wörter); Rubrik: Stimmen der Belegschaft ; Verfasser: Arthur Lietz, Kst.659 [Betriebswerkstatt im Fertigungswerk]; Inhalt: Bericht über die Vorzüge des HF-Ferienheims Neue Mühle bei Königswusterhausen. [#FreizeitimWF, #Ferienheime] //

S.6: 'Warum kostet die Betriebszeitung 10 Pfennig?' (rd. 40 Wörter); Rubrik: Stimmen der Belegschaft; Verfasser: Redaktion; //

S.6: 'Stellungnahme zu dem Artikel „Arbeitsproduktivität, wie sie nicht sein soll“ im HF-Sender Nr.7' ( rd. 150 Wörter); Rubrik: Stimmen der Belegschaft ; Verfasser: Stößer. Kurt Stößer war 1950 Leiter des Fertigungswerks, im Feb. 1951 Leiter für Elektro-Vakuum-Fertigung, dort im Laufe von 1951/52 abgelöst worden, 1964-66 Bereichsleiter Empfängerröhre, danach nicht mehr im WF nachweisbar. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Arbeitsorganisation] //

S.6: Streamer: Nationale Front! Widerstandsbewegung eines ganzen Volkes gegen koloniale Versklavung durch: den westlichen Imperialismus. Nationale Front! Zusammenschluss aller Kräfte ohne Unterschied der Gesinnung und des Standes für eine friedliche Entwicklung und ein einheitliches Vaterland. Nationale Front! In der Stunde der Not ein Wille, eine Kraft, ein Ziel: Ein freies, selbständiges, demokratisches Deutschland! //

S.6. Streamer: Der Sinn der Betriebszeitung ist es, der Belegschaft die Möglichkeit zu Anregungen, Kritik und sonstigen Stellungnahmen zu geben. Betrachtet die Zeitung als euer Organ und Mittel zur Abschaltung betrieblicher Missstände Macht regen Gebrauch davon und teilt Uns eure Meinung mit. Die Redaktionskommission //

S.7: keine Artikelüberschrift] (rd. 340 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: Die Red.; Inhalt: Durch den Zusammenschluss von OSW, NEF und TBN neue Betriebssportgruppe gegründet, die BSG Fernmeldewerk. [#FreizeitimWF #Sport] //

S.7: 'Juni-Bericht der Tischtennis-Sparte' (rd. 290 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: S. Mühlenbeck; Siegfried Mühlenbeck bleibt auch nach 1950 dem Tischtennis als Spieler verbunden, aber ist nicht mehr Spartenleiter. 1952 wird er als Aktivist geehrt. Nach 1952 ist er nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF #Sport #Tischtennis] //

S.8: 'Liebe Kolleginnen und Kollegen der Werke OSW, NEF, TBN!' (rd. 190 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: Rudi Dlouhy, BSG Fernmeldewerk; Inhalt: Werbung für die Rudersparte der BSG. [#FreizeitimWF #Sport #Rudern] //

S.8: 'Hallo, Freunde des Boxsports!' Rubrik: SPORT; Verfasser: Volkmar; Inhalt: Werbung, beim Boxkampftraining mitzumachen. [#FreizeitimWF #Sport] //

S.8: Streamer: Die Sittlichkeit dient dazu, dass die menschliche Gesellschaft höher steigt und sich von der Ausbeutung der Arbeit befreie. Um das zu verwirklichen, bedarf es jener Generation der Jugend, die sich unter den Bedingungen des disziplinierten, verzweifelten Kampfes gegen die Bourgeoisie in bewusste Menschen zu verwandeln begonnen hat. Lenin //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Juli 1950
WFS-1950-09Betriebszeitung HF-Sender vom August 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Nr. 9, vom August 1950, 6 Seiten. Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Fünfjahrplan - Ergebnis des Ill. Parteitages der SED' (rd. 410 Wörter); Verfasser: Hübchen; [#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug #Planwirtschaft #Fünfjahresplan] //

S.1: 'Die Produktions- und Organisations -Verbesserer unseres Werkes tagten' (rd.1040 Wörter); Verfasser: k.A.; [#Planwirtschaft #Zweijahresplan #sozialistischerWettbewerb #AllgemeinePolitik] //

S.2: Artikel: 'Erkennt sie selbst' (rd.175 Wörter); Verfasser: Werner Elias (Lager); Inhalt: Bürgermeister Reuter habe den Westberliner den Besuch des Auftritt des Miossejew-Ensembles im Ostberliner Walter-Ulbricht-Stadion am 14.6.50 verboten und unter Strafe gestellt. Infos zum Verfasser: Elias war Mitarbeiter in der Lager- und Altmaterialverwaltung, 1951 Verantwortlicher für Rohmateriallager und fertigbezogene Teile, im Okt. 1952 als Zirkellehrer/-sekretär im Kleiner Zirkelnetzplan der Betriebsparteiorganisation ,,HF" erwähnt, danach nicht mehr im HF nachweisbar. [#anziwestlich #keinWF-Bezug] //

S.3: 'THEMENPLAN' (rd. 795 Wörter); Verfasser: Schröder für BGL, Müller und Lorentz für Geschäftsleitung; Inhalt: Da Verbesserungsvorschlagwesen so aktiv, Aufstellung der Geschäftsleitung, was alles für Entwicklungen im Werk geplant bzw. vonnöten seien, insgesamt 37 Positionen. [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb ,#Neuerer] //

S.5: 'Gedanken zum Plan' (rd. 325 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Otto Stock, Kst. 411 [Fertigung Gleichrichter]; Inhalt: Beschreibung von Problemen, die Betrieb mit 2-Jahresplan hatte, da keine richtigen Planinhalte, was die Produktionsmengen anbetraf, vorgegeben waren. Infos zum Verfasser: Otto Stock war spätestens seit 1950 als Fachmann für Gasentladungsröhren als Verantwortlicher in den Versuchsstellen des HF/WF tätig. Ab 1967 wird er in den Abteilungsverzeichnissen nicht mehr genannt. Otto Stock war lt. Zeitzeugen bis mindestens Anfang der 1980er Jahre, also bis zu seiner Pensionierung, Leiter der Abteilung Gasentladungsröhren. [#Planwirtschaft #BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.5: 'Wer kann Sammler reparieren?' (rd.140 Wörter); Verfasser: Erdmann [zentrale Kontrollstelle]; [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation #Produktionshemmnisse] //

S.5: 'Eine neue Kulturstätte im Werk für Fernmeldewesen HF' (rd.135 Wörter); Verfasser: C. Schulz Kst. 451 [Konstruktion im Fertigungswerk]; Inhalt: Ab 31.7.1950 im 4. Stock, Aufgang A stehen der Belegschaft Erholungsräume zum sich unterhalten, lesen und Briefeschreiben zur Verfügung. Skat- oder Schachgrupen sollten sich aber weiter im Clubhaus "Hahn's Mühle" treffen. [#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.5: 'Liebe Kolleginnen und Kollegen!' (rd.565 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DER SPORT; Verfasser: Werner Müller, 1. Vorsitzender des BSG Fernmeldewerk; Inhalt: Informationen über das Sportangebot der BSG im HF und Forderung, dass auch Sportler politisch aktiv sein müssten. [#Ideologisches #antiwestlich #BSG] //

S.6: 'Neues vom Juli im Tischtennis!'; (rd.305 Wörter); Verfasser: S. Mühlenbeck; Siegfried Mühlenbeck bleibt auch nach 1950 dem Tischtennis als Spieler verbunden, aber ist nicht mehr Spartenleiter. 1952 wird er als Aktivist geehrt. Nach 1952 ist er nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF #Sport #Tischtennis] //

S.6: 'Unsere ersten Gymnastikstunden' (rd. 305 Wörter);Verfasser: Ingeborg Stätzner. [#FreizeitimWF #Sport #Gymnastik] //

S.6: 'Eine Gemeinschaftsfahrt der Rudersparte' (rd. 235 Wörter) Verfasser: Rudi Dlouhy. [#FreizeitimWF #Sport #Rudern #Gruppenausflüge] //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
August 1950
WFS-1950-10Betriebszeitung HF-Sender vom September 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Nr. 10, vom September1950, 8 Seiten. Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Unser Werk, der Fünfjahrplan und die Wahlen am 15. Oktober 1950 - Auszüge aus der Ansprache des Kollegen Höding anläßlich der Tagung der Produktions- und Organisations-Verbesserer unseres Werkes' (rd. 750 Wörter). H. Höding war von 1949 bis Anfang 1951 Kulturdirektor im OSW/ HF. [#AllgemeinePolitik #DemokratieinDDR #Wahlen #kaumWF-Bezug, #Planwirtschaft #Fünfjahresplan] //

S.2: 'Aktivistenkonferenz im Sachsenwerk Radeberg- Reisebericht' (rd. 570 Wörter); Verfasser: Elfriede Meister, Kst. 435 [Rundfunkröhrenaufbau]; Inhalt: Ausführlicher Bericht über das touristische Beiprogramm zur Konferenz und die Abendveranstaltungen im Clubhaus des Sachsenwerks. [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb ,#Aktivisten, #FreizeitimWF #Kooperationen #andereBetriebe] //

S.3: 'Technisch Interessantes (rd. 385 Wörter); Verfasser: Häusler, KSt. 391 [Geräteprüffeld]; Inhalt: Aufzählung von Produkten des Sachsenwerks in Radeberg, die im Konferenzsaal des Clubhauses ausgestellt waren. [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Aktivisten #Kooperationen #andereBetriebe] //

S.3: 'Wettbewerbsbewegung: Entschließung des Oberspreewerkes auf der Funktionärsversammlung' (rd. 390); Verfasser: k.A.; Inhalt: Entschließung der Funktionärsversammlung vom 14. September 1950, bei dem Massenwettbewerb im IV. Quartal 1950, an dem auch Fortschritt II, Siemens-Plania, Berliner Glühlampenwerk, EAW Treptow und Stemag Pankow teilnehmen, mitzumachen. [#sozialistischerWettbewerb #BPO #BGL] //

S.4: 'Im Frieden leben und ein neues Leben bauen, das allein kann das Ziel des deutschen Volkes sein!' (rd. 195 Wörter); Verfasser: Brigadier Bark, Kst. 612 (Grobzug); Inhalt: Berichtet von der Normübererfüllung seiner Brigade. Infos zum Verfasser: Georg Bark war Leiter der 1950 gebildeten Brigade "Ernst Thälmann" in der Abt. Grobzug der Drahtfertigung. 1953 wurde die Drahtfertigung im HF aufgegeben und Bark übernahm die Leitung der Haus- und Hofreinigung. Ab 1955 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [ #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.4: 'Eine unserer besten Aktivistinnen' ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Solobild, Bildunterschrift: Kollegin Schumacher X schaffte es, von einer Zweimaschinenbedienung zu einer Zwölfmaschinenbedienung überzugehen. [Abt. Grobzug in der Drahtfertigung]. [#sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.4'Freiwillige Normenerhöhungen (rd. 100 Wörter); Verfasser: Die Redaktionskommission; Inhalt: Auflistung freiwilliger Normerhöhungen (10-15%) von drei Arbeiterinnen in der Kathode. [#sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //
S.4: Streamer: Keine Mutter kann ruhig leben, solange die Kriegshetzer am Werke sind. //

S.5: 'FRIEDENSLEISTUNGEN' (rd. 195 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: „Am 19. September. 1950 wurde von der Gesamt-Belegschaft beschlossen, Sonntag, den 15. Oktober 1950, von 8 bis 12 Uhr eine Friedensschicht zu fahren. [#Selbstverpflichtung] //

S.5: Streamer: Lieber 100 Tropfen Schweiß für den Frieden als 1 Tropfen Blut für den Krieg! //

S.6: 'Aufgabe vorfristig erfüllt' (rd. 225 Wörter); Verfasser: Die Betriebsleitung Müller, Höding; Inhalt: Lob für den Gerätebau im Versuchswerk [#Selbstverpflichtung #vorfristigeFertigstellung] //

S.6: 'Ich war auf dem II. FDGB-Bundeskongreß' (rd. 235 Wörter): Verfasser: Elli Peßler [Kathodenfertigung]; Inhalt: Weitgehend stimmungsvolle Beschreibung des III. Bundeskongresses des FDGB. [#sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

S.6: 'Eine Mahnung an unsere Kolleginnen und Kollegen in den Fertigungswerkstätten' (rd. 305 Wörter); Verfasser: Schumann, VVK.; Inhalt: Auffforderung, dass Facharbeiter sich mehr an der Neuererbewegung beteiligen sollten. Es folgen einige Neuererbeispiele mit namentlicher Nennung inkl. Kostenersparnis und der dafür gezahlten Prämien. Infos zum Verfasser: Schumann arbeitete 1950 in der Abt. Konstruktion im Fertigungswerk, in der Verbesserungsvorschläge-Kommission (bis 1954 dort nachweisbar), 1951 bis 1954 war er Leiter des Büros "Patente u. Verbesserungs-Vorschläge", ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. [#sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.7: 'Verwertung von Küchenabfällen' (rd. 125 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Schiller, Kst. 842 [Lager- und Altmaterialverwaltung]; Inhalt: Vorschlag, Schweinemästerei im Werk einzuführen, um die vielen Küchenabfälle selbst zu verwerten. [#Kantine] //

S.7: 'Warum nicht auch TBN?' (rd. 60 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Redaktionskommission; Inhalt: Vertreter des TBN fragten, warum OSW und NEF Bohnenkaffee und Bonbons zum Verkauf zugeteilt bekämen, das TBN aber nicht. Antwort des FDGB, der die Zuteilungen vornimmt, dass diese Zuteilungen stadtbezirksweise vorgenommen würden [das TBN lag in Friedrichshain]. [#BGL #Einkauf]

S.7: 'Schlafen die Kulturkommissionen?' (rd. 285 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Redaktion; [#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.7: 'Wartung und Pflege von Sammlern! (Akkumulatoren)' (rd. 255 Wörter); Rubrik: IM SPIEGEL DER KRITIK; Verfasser: Heinrich Bleich, Kst. 015 [Betriebsschutz]
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.7: "Wer kann Sammler reparieren?“ wird aktuell:' (rd. 105 Wörter); Verfasser: B. Erdmann, Kst. 705 [zentrale Kontrollstelle]; [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //
S.8: 'Redaktionszusatz' (rd. 85 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Geschäftsleitung habe veranlasst, das Problem mit den kaputten Sammlern zu lösen und ist sehr angetan von dieser Diskussion um eine weitere Verbesserung im Werk. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.8: 'Eine sowjetische Betriebszeitung'(rd. 715 Wörter) ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Lobeshymne auf die seit 1931 erscheinende Betriebszeitung "Martenowka" im Werk "Hammer und Sichel" in der SU. [#LeitbildUdSSR] //

S.8: Streamer: Vor allem gegen die Sowjetunion werden wir nie die Waffen erheben, jenes Land, dessen einziges Verbrechen darin besteht, die Ausbeutung des Menschen durch den Menschen abgeschafft zu haben und das deshalb mit Atombomben vernichtet werden soll. F. Joliot-Curie //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
September 1950
WFS-1950-11Betriebszeitung HF-Sender vom Oktober 1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN",1.Jg., Nr. 11, vom Oktober 1950, 6 Seiten. Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Dreiunddreißig Jahre Sowjetunion! Dreiunddreißig Jahre Kampf für den Frieden!' (rd. 550 Wörter): Verfasser: P. Kozuch, Kst. 015 [Werkschutz und Werkfeuerwehr]; Paul Kozuch, beim Werkschutz beschäftigt, war politisch sehr engagiert sowohl in der DSF als auch in der Partei- und Gewerkschaftsarbeit. 1963-1967 war er Vorsitzender der AGL des Bereichs Sicherheit. Nach 1967 im WF nicht mehr nachweisbar, vermutlich ist er in den Ruhestand gegangen. [#AllgemeinePolitik #prosowjetisch #keinWF-Bezug #Militarisierung] //

S.2: 'Was tat unser Friedenskomitee?' (rd. 835 Wörter); Verfasser: Betriebsfriedenskomitee, Werk für Fernmeldewesen ,,HF“; Inhalt: Bericht über ein Treffen mit 18 Beschäftigten des Werks Telefunken in West-Berlin, die auf Einladung des Friedenskomitees das HF am 15. Oktober während einer Friedensschicht besucht hatten. Vorausgegangen war ein Brief an den Betriebsrat von Telefunken mit der Einladung zu Friedensgesprächen [s. WFS Nr.8, Juli 1950, S.1], der vom Betriebsrat nicht beantwortet worden war. [#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik #antiwestlich] //

S.2: 'Start zum Massenwettbewerb!' (rd. 220 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: „In einer Pressekonferenz sprach der Kollege Rudolf Kirchner, stellv. Vorsitzender des Bundesvorstandes des FDGB, über den Massenwettbewerb der volkseigenen Wirtschaft der DDR im IV. Quartal.“ [#keinWF-Bezug #Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #BGL] //

S.3: 'Aktivistentag' (rd. 550 Wörter); Verfasser: Hedwig Brose, Kst. 542 [Kathodenfertigung]; Inhalt: Sehr erzählerisch gestalteter Bericht über eine Veranstaltung zu Ehren der vom Staat ausgezeichneten Aktivisten in der Staatsoper in Anwesenheit von Grotewohl und Pieck am Vormittag und von der HF-Veranstaltung zur Auszeichnung der HF-Aktivisten im Friedrichstadtpalast. Infos zum Verfasser: Hedwig Brose, Aktivistin, Mitglied im 1952 gewählten Frauenausschuss. Nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar. [ #sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

S.3: 'Unser Werk im Wettbewerb' (rd. 300 Wörter); Verfasser: G. Achtsnicht; Gerhard Achtnichts war von 1946 bis zu seiner Pensionierung in den 1970er Jahren im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung. [#sozialistischerWettbewerb] //

S.4: keine Artikelüberschrift (rd. 100 Wörter); Verfasser: Abt.-Wettbewerbskommission W 1, Harnisch; Inhalt: Die Abt. W 1 (Versuchsbau) mit den Unterabteilungen Wickelei, Galvanik, Glüherei und Lackiererei hat sich zu 90 Prozent am 3. Wettbewerb 1950. #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung] //

S.4: 'Welche Schwierigkeiten hat die Einführung von Verbesserungsvorschlägen?' (rd. 215 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; [#sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.4: 'Hier spricht Berlin auf UKW 94,5 MHz' (rd. 530 Wörter); Verfasser: Hans Fürböter, Kst. 351 [Gerätekonstruktion]; Inhalt: Recht unterhaltsam und verständlich geschriebener Bericht über den ersten UKW-Sender der DDR, der im OSW gebaut worden war und dort auch zunächst betrieben wurde. [#Produkte ] //

S.5: 'Das geht auch dich an' (rd. 320 Wörter); Rubrik: Hier spricht die Kultur-Kommission - ; Verfasser: W. Eder, Kst. Prüffeld - TBN; Inhalt: Ausgehend von Lesegewohnheiten Aufforderung, sich auch als Neuerer zu betätigen. [#Neuerer #FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.5: Streamer: Wissen ist Macht //

S.5: 'Liebe Kolleginnen und Kollegen!' (rd. 325 Wörter); Rubrik: Hier spricht die Kultur-Kommission - ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Information über die Theaterorganisation "Freie Volksbühne". [#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.6: 'Verwertung von Küchenabfällen!' (rd. 105 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: [Frau] Möhring, Werkspeisung ; Inhalt: nimmt Bezug auf den im HF-Sender Nr.10, 1950, S.7 gemachten Vorschlag, eine Schweinemästerei im HF einzurichten [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation #Kantine] //

S.6: 'Verwertung von Küchenabfällen!' (rd. 310 Wörter); Verfasser: Schmidt; Inhalt: lehnt im HF-Sender Nr.10, 1950, S.7 gemachten Vorschlag ab, eine Schweinemästerei im HF einzurichten [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation #Kantine] //

S.6: 'Werkstattkniff - Richten von Federstahldraht bis 1 mm ' (rd. 20 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Arndt, NEF — W1 [#Aus-und-Weiterbildung] //

S.6: 'Unsere einsichtsvolle ,,.Volkspolizei' (rd. 130 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: W. Gittner, Leiter Kathodenfertigung; Inhalt: Bericht über einen verständnisvollen Polizisten, der keine Anzeige erstattete, als Koll. Nitze, Kathodenfertigung, in seiner Freude mit dem gerade als Aktivistengeschenk erhaltenen Fahrrad eine rote Ampel überfuhr. [#Unterhaltsames #sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

S.6: 'Kurzschluss im Konstruktionsbüro!' (rd. 70 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: E. Götze, Kst. 351 [Geräte-Konstruktion]; Inhalt: Klage, dass zum Arbeiten Beleuchtung zu schlecht und keine Lampen für die neuen Zeichenmaschinen angebracht würden [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation #Produktionshemmnisse] //

S.6: 'Die Redaktionskommission hat vergessen!' (rd. 60 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Edith Schumacher, Brigade ,,Immerbereit“, Kst.612 [Grobzug in der Drahtfertigung]; Inhalt: Hinweis von Edith Schumacher, dass auch die Namen der anderen Kolleginnen auf dem auf dem in der Septemberausgabe des HF-Sender veröffentlichten Foto genannt werden müssen. [#BerufsalltagimWF]

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1950
WFS-1950-12Betriebszeitung HF-Sender vom November/ Dezember1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Nr. 12, vom November/ Dezember 1950, 8 Seiten. Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Stalin, Führer der Weltfriedensfront' (rd. 645 Wörter); Verfasser: Ursula Hannemann [#AllgemeinePolitik #Ideologisches #LeitbildUdSSR #keinWF-Bezug] //

S.2: '1 Jahr ,,HF"-Sender' (rd. 255 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Ziel, dass alle Organisationen im Werk gut in der Berichterstattung vertreten, nicht erreicht. Bitte um regere Mitarbeit. //

S.2: 'Tag der Stalinschen Verfassung' (rd. 400 Wörter); Rubrik: Hier spricht die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft; Verfasser: k.A.; [#AllgemeinePolitik #Ideologisches #LeitbildUdSSR #keinWF-Bezug #antiwestlich] //

S.2: 'Zum Monat der deutsch-sowjetischen Freundschaft' (rd. 130 Wörter); Verfasser: Betriebsgruppe der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft ; Inhalt: Wiedergabe eines Schreibens von Dr. Mosler, dem leitenden Betriebsarzt, dass gesamt Abt. Werksgesundheit der DSF beigetreten sei. [#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung #DSF] //

S.3: 'Unser Aktivistenplan' (rd. 320 Wörter); Verfasser: Die Planbrigade; [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Planwirtschaft] //

S.3: 'Friedensleistungen'(rd. 560 Wörter); Verfasser: Vertrauensmann(sic!] Hedwig Brose und Gittner [Kathodenfertigung]; Inhalt: Anlässlich des Friedenskongresses haben sich über 50 Arbeiterinnen aus der Kathode verpflichtet, am 16. November ihre Norm überzuerfüllen (zwischen 180 und 105%), des weiteren Selbstverpflichtung von 3 Arbeitsbrigaden, deren Mitglieder alle namentlich aufgelistet werden, und der Revision.; [#Planwirtschaft #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung #AllgemeinePolitik #Friedenspolitik] //

S.3: Streamer: DIE BRIGADE IST DIE GRUNDEINHEIT DES BETRIEBES //

S.4: Streamer: Ausschöpfung aller BETRIEBLICHEN RESERVEN, DAS IST DER SINN DES AKTIVISTENPLANES //

S.4: 'Besonders wichtige Vorschläge, welche im Oktober 1950 prämiert werden konnten, sind von nachstehenden Kollegen eingesandt worden:' ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Aufgeführt werden 17 Namen, ihr Verbesserungsvorschlag und die dafür vergebene Prämie. [#Neuerer] //

S.4: 'Entschließung' (rd. 250 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung, „anlässlich des Geburtstags des Führers der Weltfriedensfront, Josef Wissarionowitsch Stalin, am 21. Dezember 1950 Sonderleistungen und Sonderverpflichtungen zu vollbringen, den Plan für den Monat Dezember bis zum 21. Dezember zu erfüllen und den Vorschlag der Nationalen Front zu unterstützen, freie demokratische Wahlen in ganz Berlin durchzuführen.“ [#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik #antiwestlich #Selbstverpflichtung, #Planerfüllung] //

S.5: 'Die Normenbrecher' (rd. 295 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Die Normenbrecher; Inhalt: Erzählerischer Bericht, wie die Brigade es anlässlich des Aktivistentags am 18. Oktober geschafft habe, bis 14.00 Uhr ihre Arbeit fertiggestellt zu haben , um dann alle gemeinsam zur Feierstunde im Friedrichstadt-Palast zu gehen. [#Planwirtschaft, #sozialistischerWettbewerb #Aktivisten #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.5: 'Erfahrungsaustausch' (rd. 265 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: G. Achtsnicht; Inhalt: Bericht von einem Erfahrungsaustausch der Brigaden auf einer Tagung am 9. November. Infos zum Verfasser: Gerhard Achtnichts war von 1946 bis zu seiner Pensionierung in den 1970er Jahren im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.5: 'Wer gleich vergißt, spricht nie darüber' (rd. 120 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: G. Achtsnicht; Inhalt: Kritik an den Kollegen aus dem Werk, die an dem 2. Jahrestag der Elektrotechniker vom 19.—21. Oktober in Erfurt teilgenommen hatten und danach ihren zuhause gebliebenen Kollegen nichts davon berichtet hatten. [#BerufsalltagimWF] //

S.5: 'Welche Schwierigkeiten hat die Einführung von Verbesserungsvorschlägen?' Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Klage der Redaktion, dass es keine Reaktionen auf ihre in Ausgabe 11, S.4 gestellte Frage gab. //

S.5: Streamer: Durch das MITBESTIMMUNGSRECHT ZUM AKTIVISTENPLAN! //

S.6: 'Kurzschluss im Konstruktionsbüro' (rd. 50 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Betriebswerkstatt; Inhalt: „Unter dieser Überschrift wurde im HF-Sender Nr. 11 ein Artikel von der Kollegin Götze über die Lichtverhältnisse in der Kostenstelle 351 veröffentlicht. Die Betriebswerkstatt kann dazu leider keine Stellung nehmen, da die Abteilung in einen anderen Raum gezogen ist und damit die ganze Fragestellung als überholt angesehen werden kann.“ [#BerufsalltagimWF] //

S.6: 'Betr.: Verwertung von Küchenabfällen' (ca. 100 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: [Frau] Möhring [Werkspeisung]; Inhalt: Stellungnahme der Küchenleitung zu den unterschiedlichen Angaben in Ausgabe 11 zur geliefert bekommenen Milch : 20 l waren es ursp. im April 1949 vereinbart, da aber infolge der Anschaffung einer Kartoffelschälmaschine wesentlich weniger Küchenabfälle anfallen, wurden dann nur noch 10 l geliefert. Ab 1. Dezember sollen auch die Küchenabfälle von NE F an den Kuhstall geliefert und die zurückkommende Literzahl auf 15 l angehoben werden. [#Kantine] //

S.6: Streamer: Du hast das Mitbestimmungsrecht, darum Aktivistenplan! //

S.6: 'Todesanzeige Herbert Senger' (rd. 115 Wörter); Rubrik: Todesanzeige; Verfasser: k.A.; [#BPO ] //

S.6: 'Fußball' (rd. 375 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: Noack; Inhalt: Seit 1. August 1950 besteht im BSG Sparte Fußball. Infos zum Verfasser: Gerhard Noack war Lehrlingsmeister im HF und leitete 1950/51 die Fußballsparte. Ab 1952 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [#FreizeitimWF #Sport #Fußball] //

S.6: 'Tischtennis - Spielbericht und Kritik vom 23. Oktober 1950 - 1. Meisterschaftsspiel unserer Frauenmannschaft!' (rd. 340 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: k.A.; [#FreizeitimWF #Sport #Tischtennis] //
S.7: 'Spielbericht und Kritik vom 1. Meisterschaftsspiel der 1.Männermannschaft am 26. Oktober 1950' (rd. 305 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: k.A [#FreizeitimWF #Sport #Tischtennis] //

S.7: 'Der erste Jugendruderwartlehrgang in Grünau' Rubrik: SPORT; Verfasser: Werner Pawlikowski; [#Sport #Rudern #keinWF-Bezug] //

S.7: Streamer: Für Dicke, Schlanke, Große, Kleine und Steife jeden Mittwoch, um 17.30 Uhr, im Klubheim Friedrichshagen, Gymnastik unter Anleitung einer Gymnastiklehrerin' [#FreizeitimWF #Sport,#Gymnastik] //

S.7: Streamer: Kampf GEGEN ALLE PRODUKTIONSVERLUSTE, DARUM AKTIVISTENPLAN! //

S.8: 'Was tun die Ruderer im Winter?' (rd. 370 Wörter); Rubrik: SPORT; Verfasser: k.A [#FreizeitimWF #Sport #Rudern] //

S.8: Streamer: Arbeite mit am Aktivistenplan, SAGE WAS DIR IN UNSEREM BETRIEB NICHT GEFÄLLT UND WIE DIE PRODUKTION GESTEIGERT WERDEN KANN! //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
November 1950
WFS-1950-SNBetriebszeitung HF-Sender, Sondernummer vom Dezember1950
HF-Sender, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", 1.Jg., Sondernummer zu Stalins 71. Geburtstag, Dezember1950, 8 Seiten.
Herausgeber: SED-Betriebsgruppe.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: 'Unser Gruß zum 71. Geburtstag' (rd. 145 Wörter); Verfasser: k.A.; [#AllgemeinePolitik #Ideologisches #LeitbildUdSSR] //

S.1: Streamer: Feierstunde zum 71. Geburtstag des Führers der Weltfriedensfront J.W.Stalin am 21. Dezember 1950 im Speiseraum II. Stock um 15.20 Uhr, im Speiseraum V. Stock um 15.35 Uhr //

S.1: Streamer: Nach Redaktionsschluss sind noch soviele Meldungen für Sonderleistungen eingegangen, dass man sagen kann, wir sind wirklich bereit zur Arbeit und zur Verteidigung des Friedens. //

S.2/3: 'Das Werk für Fernmeldewesen ,,HF“ beweist seinen Friedenswillen durch Sonderleistungen anläßlich des 21. Dezember 1950' (rd. 1905 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Auflistung von Sonderleistungen, vorzeitigen Planerfüllungen und Selbstverpflichtungen zur Normerhöhung aus diversen Abteilungen, Brigaden und Kostenstellen des Werkes (zusätzlich eingeschobene Streamer auf weiteren Seiten dieser Ausgabe); [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung] //

S.4: 'Auftakt zum Fünfjahrplan' (rd. 1665 Wörter); Verfasser: Rudi Müller; [Genosse] Rudolf Müller (1911-nach 1985), 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. [#AllgemeinePolitik #AbwanderungnachWesten #Planwirtschaft #Fünfjahresplan #BerufsalltagimWF #Ostgänger] //

S.5: 'Kolleginnen und Kollegen!' (rd. 1025 Wörter Verfasser: k.A.; Inhalt: Der Zusammenschluss der 3 Werke und die Zusammenlegung einiger Abteilungen der 3 Werke hat zu Produktionssteigerungen geführt [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung #Leistungslohn #Neuerer] //

S.6: 'Macht alle mit!' (rd. 435 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Brigade ,,Normenbrecher“; Inhalt: Aufforderung, Brigaden zu bilden und am sozialistischen Wettbewerb teilzunehmen. [#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik #Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Brigaden] //

S.7: 'Ferienheim Neue Mühle bei Königs Wusterhausen.' (rd. 280 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: k.A.; [#FreizeitimWF #Ferienheime]//

S.7: 'Lernt von Stalin die Erfüllung des Fünfjahrplans organisieren!' (rd. 85 Wörter; Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: k.A.; Inhalt: Werbung, die 16-bändige Ausgabe der Werke Stalins zum Subscriptionspreis von 5 Mark pro Band zu erwerben. [#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur #Ideologisches, #ML] //

S.7: 'Offener Brief an die Arbeitsbrigaden des Werkes ,,HF“' Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: Die Arbeitsbrigaden der Abt. Grobzug; Inhalt: Wegen des Korea-Krieges wollen die Brigaden der Abt. Grobzug zum Geburtstag von Stalin Sonderleistungen und Sonderverpflichtungen übernehmen. [#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik #Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung] //

S.7: 'Resolution' (rd. 245 Wörter); Rubrik: HIER SPRICHT DIE BELEGSCHAFT; Verfasser: k.A.; Inhalt: Resolution gegen „Kriegstreiberei“ und Remilitarisierung Deutschlands mit Adenauer als direktem Adressaten. [#AllgemeinePolitik #Wiedervereinigung,#Friedenspolitik #kaumWF-Bezug] //

S.8: 'Die Verbesserungsvorschlags-Kommission konnte im Oktober 1950 nachstehende Verbesserungsvorschläge prämieren:' ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Auflistung von 45 Verbesserungsvorschlägen inkl. Namen und Prämie; [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Neuerer] //

S.8: Streamer: Wer ist Aktivist? Aktivist ist der, der laufend sein Arbeitspensum mit überdurchschnittlicher Leistung verrichtet, der neue Arbeitsmethoden zur Vereinfachung des Arbeitsganges entwickelt, der weniger qualifizierten Kollegen die fortschrittlichen Arbeitsmethoden vermittelt und sie zu höheren Leistungen anspornt. [#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb #Aktivisten] //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Dezember 1950
WFS-1951-01Betriebszeitung HF-Sender vom März 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 1, März 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsgruppe, Verantwortlicher Alfred Stephan, 12 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Appell des Weltfriedensrates für den Abschluß eines Friedenspaktes zwischen den fünf Großmächten (rd. 140 Wörter); Verfasser: k.A.
[#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik#keinWF-Bezug] //

S.2: Die Menschen müssen sprechen, nicht die Waffen - Uber die friedliche Lösung der deutschen Frage (rd. 180 Wörter); Verfasser: k.A.
[#AllgemeinePolitik #Friedenspolitik#keinWF-Bezug #Wiedervereinigung] //

S.2: Otto Grotewohl zum 57. Geburtstag (rd. 520 Wörter); Verfasser: Wollinski, E11.; Info zum Verfasser: Wollinski war im ehem. NEF Leiter der Entwicklung von Telegrafie-Messgeräte gewesen. Nach 1951 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug] //

S.2: Agitationskasten: Das deutsche und das polnische Volk kämpfen vereint an der Seite der Sowjetunion für die Verteidigung des Weltfriedens. //

S.3: DER FRIEDE KANN GERETTET WERDEN - Interview J. W. Stalins mit einen Korrespondenten der ,Prawda" (rd. 1685 Wörter).
[#AllgemeinePolitik #prosowjetisch #keinWF-Bezug] //

S.5: Wir schaffen für den Frieden! Das Werk für Fernmeldewesen »HF“ auf der Leipziger Messe (rd. 510 Wörter); Inhalt: Überblick über die in Leipzig gezeigten HF-Produkte, besonders Elektronenmikroskop (OSW2748) und Fernsehapparat (OSW2755).
[#Produkte ] //

S.5 : Agitationskasten: FÜNFJAHRPLAN — FRIEDENSPLAN //

S.6: Zum Monat der deutsch-polnischen Freundschaft (rd. 375 Wörter); Verfasser: A. Neumaier. [Abt. Entladungslampen, Mitglied der Redaktionskommission]. [#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug] //

S.6: Agitationskasten: DIE WARSCHAUER ABKOMMEN VOM JUNI 1950 BILDEN DIE FESTE GRUNDLAGE DER DEUTSCH-POLNISCHEN FREUNDSCHAFT //

S.6: Freundschaft fiir immer (rd. 370 Wörter); Verfasser: Hildegard Kiehl, Kst. 541. [Kathodenfertigung]; Inhalt: Bericht über die Teilnahme am 3. Kongress der DSF.
[#DSF #keinWF-Bezug] //

S.6: Agitationskasten: Ein bisschen mehr Gutes und weniger Neid — Ein bisschen mehr Frieden und weniger Streit! Ein bisschen mehr Wahrheit und viel mehr Hilfe wenn Not und Gefahr — Ein bisschen mehr Wir, ein weniger Ich! Ein bisschen mehr Kraft, nicht so zimperlich und viel mehr Blumen während des Lebens; denn auf den Gräbern sind sie vergebens. (Aus der westdeutschen Zeitung „Stimme des Friedens“) //

S.7: Was tun unsere Friedenskomitees? (rd. 385 Wörter); Verfasser: Kurt Ohnesorge, Lehrwerkstatt; Inhalt: Kritik, dass Friedenskomitee im HF nicht aktiv genug. [#PolitischeWerksorganisationen #Friedenspolitik] //

S.7: Der Vorschlag der Biene ,,Summ“ (rd. 755 Wörter); Verfasser: Gerhard Achtsnicht; Inhalt: Satire auf die Umsetzung des Aktivistenplans ; Info zum Verfasser: Gerhard Achtnichts (1915-1997) war von 1946 bis zu seiner Pensionierung 1980 im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur, 1957 qualifizierte er sich zum Ingenieur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung. [#Planwirtschaft #Planerfüllung #Aktivisten] //

S.8: Unser Wettbewerbsvertrag mit AFO (rd. 440 Wörter); Verfasser: Für das Werk für Fernmeldewesen ,,HF“: Müller, Höding (Werkleitung), Schröder (BGL), Neumann (Wettbewerbskommission); für die Akkumulatorenfabrik Oberschoneweide: Waschow, Sawatzki (Werkleitung). Sobisch (BGL), Krakowski (Wettbewerbskommission); Inhalt: Abdruck des am 21. Dez. 1950 geschlossenen Wettbewerbsvertrags.
[#Planwirtschaft #sozialistischerWettbewerb] //

S.8: Agitationskasten: Die deutsch-polnische Freundschaft — eine Voraussetzung für den Frieden. //

S.9: Ein besonderer Tag (rd. 320 Wörter); Verfasser: Koll. Grundmann. [Röntgenröhre]; Inhalt: Bericht über den Gewerkschaftstag im HF am 22.2.1951.
[#BGL ] //

S.9: Leistungslohn und Einzelverpflichtung (rd. 185 Wörter); Verfasser: Kurt Gremm; Inhalt: Vorschlag zur Berechnung des Leistungslohns bei Einzelfertigung.
Info zum Verfasser: Kurt Gremm, Abt. Werkzeugbau, 1948 bis Frühjahr1950 BGL-Leiter, im Frühjahr 1950 aber offensichtlich nicht wiedergewählt worden, bis 1959 Leiter der Revisionskommission des FDGB, ab 1960 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Lohn #Arbeitsnormen #Leistungslohn] //

S.9: Warum überprüft die Sozialistische Einheitspartei ihre Mitglieder? (rd. 465 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser:. [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betreibsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[kaumWF-Bezug #SED] //

S.9: Agitationskasten: Unser Fünfjahrplan und der Sechsjahrplan Volkspolens — Wege zu Frieden und Wohlstand beider Völker //
S.10: Ich verpflichte mich .. (rd. 245 Wörter); Rubrik: FDJ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtungen der 3 Jugendfreunde Gerhard Noack, Klaus Huhndorf und Helmut Zündler anlässlich der Weltfestspiele der Jugend und Studenten im August 1951.
[#Selbstverpflichtung ] //

S.10: Agitationskasten: Vorwärts zu den III. Weltfestspielen der Jugend und Studenten für den Frieden im August 1951 in Berlin //

S.10: Alles für die Jugend! (rd. 155 Wörter); Rubrik: FDJ; Verfasser: Klaus Huhndorf. [Feinmechaniker-Lehrling], Kst. W 1.
[#keinWF-Bezug #FDJ] //

S.11: Der Wettbewerb ist der Motor der Berufsausbildung (rd. 420 Wörter); Verfasser: Klaus Wiesner, Kst. 027. [Lehrlingswerkstatt]
[#keinWF-Bezug #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.11: Wir Lehrlinge von TBN ; Verfasser: Die Lehrlinge von TBN; Inhalt: Bitte das Mittagessen für Lehrlinge preiswerter als 0,50 M anzubieten. Kommentar der Redaktion: Wie wir inzwischen erfahren haben, kostet das Mittagessen für Lehrlinge im TRO (VEB) 0,10 DM und im KWO (SAG-Betrieb) 0,10 DM pro Tag. Was sagt die Geschäftsleitung dazu?
[#Kantine #Lehrlingsausbildung] //

S.11: Das gute Buch (rd. 420 Wörter); Verfasser: Franzkeit; Inhalt: Werbung für Hedda Zinner: "Alltag eines nicht alltäglichen Landes“ über die SU.
Info zum Verfasser: Hermann Franzkeit arbeitete als Übersetzer im OSW/HF, im Okt. 1951 wird er als Mitglied der Redaktionskommission genannt, kümmerte sich um die Bücherei und um den Zeitungsvertrieb und die Annahme von Buchbestellungen, führte 1955 im HF ein Zeitungskiosk, ab 1956 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.12: Das Ruderjahr 1950 (rd. 355 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Herzfeld, Spartenleiter Rudern [#FreizeitimWF #Sport #Rudern] //

S.12: Auf zum Fußballplatz (rd. 295 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Werner Müller;
Info zum Verfasser: Werner Müller war 1950-1952 1. Vorsitzender des BSG Fernmeldewerk, nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#FreizeitimWF #Sport #Fussball] //

S.12: keine Artikelüberschrift ; Verfasser: Die Redaktionskommission; Inhalt: Bildung einer neuen Redaktionskommission am 14.2.1951: 1. Hermann Franzkeit, Bücherei; 2. Susanne Schneider, DSF; 3. Klaus Wiesner, Kostenstelle 027: 4. Kollege Eder, TBN; 5. Alfred Stephan, Kostenstelle 442; 6. ein Vertreter der BGL. //

S.12: Agitationskasten: Unsere Kulturgruppe fuhr nach Neue Mühle! Horst Adam, Leiter der Zentralen Kulturgruppe //

S.12: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
März 1951
WFS-1951-01Betriebszeitung HF-Sender vom Januar 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 1, Januar 1951, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", hg. von der SED-Betriebsgruppe, 10 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Der Fünfjahrplan, die Perspektiven der Volkswirtschaft und die Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft (rd. 530 Wörter); Verfasser: Schneider; Inhalt: Sehr allgemeiner Artikel darüber, was man alles von der Sowjetunion lernen kann und dass ab Januar 1951 Kurse von der DSF im HF angeboten werden, in denen die sowj. Arbeitsmethoden studiert werden sollen.
Info zum Verfasser: Susanne Schneider ist 1951 Mitglied der DSF und der Redaktionskommission des HF-Senders, ab 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#kaumWF-Bezug #LeitbildUdSSR #Fünfjahresplan] //

S.2: Der Prämialleistungslohn (rd. 490 Wörter); Verfasser: Palme; Inhalt: Erläuterung des Prämallohnes, den die bekommen, die dafür sorgen, dass die Leistungslöhner durchgehend arbeiten können durch die sorgfältige Vorplanung, Arbeitsvorbereitung und Arbeitsorganisation derjenigen, die dann den Prämiallohn bekommen.
Info zum Verfasser: Palme war 1951 bis 1954 als Verantwortlicher für das Büro für Arbeitswesen und Tarife, auch das TAN-Büro gehörte zu seinem Aufgabenbereich. Nach 1954 nicht mehr am HF nachweisbar.
[#Lohn #Arbeitsnormen #Prämien] //

S.2: Leistungslohn und Fünfjahrplan (rd. 475 Wörter); Verfasser: TAN-Büro; Inhalt: Aufgabe des Technischen-Arbeitsnorm-Büros sei es, zusammen mit den Leistungslöhnern die Arbeitsproduktivität zu steigern durch Verbesserung der Arbeitsabläufe etc., Normen dürften nur erhöht werden, wenn sie durch verbesserte technischen Arbeitsabläufe begründet werden können.
[#Lohn #Leistungslohn #Arbeitsnormen] //

S.2: Agitationskasten: Aktivisten! Nach dem Vorbild der ruhmreichen Stachanow-Bewegung vorwärts zu neuen Erfolgen im Kampf um die Steigerung der Arbeitsproduktivität. Stalin lehrt: Neue Menschen, neue Zeiten, neue technische Normen. //

S.3: Unsere Großen Toten ; Verfasser: k.A.; Inhalt: 3 Abbildungen von Lenin (mit längerem Zitat), Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg.
[#AllgemeinePolitik #Ideologisches #keinWF-Bezug] //

S.4: Unsere zentrale Lehrwerkstatt (rd. 470 Wörter); Verfasser: Ebert. [1951 Leiter der Lehrwerkstatt]
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.4: Kollegen, lohnt sich das? (rd. 255 Wörter); Verfasser: Die Geschäftsleitung; Inhalt: Drei Verurteilungen von ehem. Beschäftigten des HF zu mehrjährigen Gefängnissestrafen wegen Buntmetalldiebstahls im HF.
[#BerufsalltagimWF #Diebstahl] //

S.4: Agitationskasten: Wo bleiben die Arbeiterkorrespondenten für den HF-Sender? Es ist nicht schwer, ständiger Mitarbeiter der Betriebszeitung zu werden. Welche Aufgaben haben die Korrespondenten? 1. Schilderung des Verlaufs des Wettbewerbs.2. Beschreibung neuer Arbeitsmethoden der Aktivisten. 3. Kritik an Mangeln und Missgriffen in der Arbeit. Keine Abteilung ohne ständigen Korrespondenten für den HF-Sender! //

S.5: Merkblatt für die technische Intelligenz (rd. 1115 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Maßnahmen der Regierung für die technische Intelligenz //

S.6: Agitationskasten: Die fortschrittliche technische Intelligenz und die Aktivisten sind die produktivsten Kräfte bei der Erfüllung unseres Fünfjahrplans und der Steigerung unseres Lebensstandards. Sie können sich nur dort frei entfalten, wo ihre Leistungen nicht für Kriegs- und Konkurrenzzwecke missbraucht werden, sondern wo sie dem friedlichen Aufbau zugute kommen. Deshalb sollte jeder Vertreter der technischen Intelligenz bedenken, dass sein Einsatz in der Produktion eine verantwortliche Aufgabe für sein Volk und Vaterland ist, denn es heißt es sich zu entscheiden, für den Krieg oder für den Frieden zu arbeiten. //

S.7: Der 4. Massenwettbewerb des FDGB im Werk "HF" (rd. 760 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Vorläufige Auswertung der Erfolge und Misserfolge bei den 13 Punkten, die für den Wettbewerb aufgestellt worden waren. [#sozialistischerWettbewerb #BGL] //

S.7: Agitationskasten: DER FÜNFJAHRPLAN KANN NUR IM FRIEDEN ERFÜLLT WERDEN, DIE ARBEIT FUR DEN PLAN IST ARBEIT FUR DEN FRIEDEN //

S.8: Das Prämiensystem und die Bewertung von anerkannten Verbesserungsvorschlägen ; Verfasser: Rauter, Berthold, Kst. 541. [Kathodenfertigung]; Inhalt: Kritik, dass es für Normerhöhungen höhere Prämien gibt als für Verbesserungsvorschläge.
[#Neuerer #Prämien] //

S.8: Bemerkenswerte Vorschläge vom Monat November und Dezember (rd. 195 Wörter); Inhalt: Auflistung von 16 Verbesserungsvorschläge mit namentlicher Nennung der Vorschlagenden und der dafür gezahlten Prämie.
[#Neuerer #Prämien] //

S.9: Zwang oder Überzeugung? ; Verfasser: Willi Scholz, BGL; Inhalt: Wehrt sich gegen die Behauptung, der FDGB sei eine Zwangsorganisation. Zählt diverse Leistungen des FDGB auf und beschwert sich über diejenigen, die den Service in Anspruch nehmen, aber keinen Beiträge zahlen wollen.
[#BGL ] //

S.9: Agitationskasten: INGENIEURE UND AKTIVISTEN! VERMITTELT EURE ERFAHRUNGEN DEN LERNAKTIVS //

S.9: Nachruf zum Abschluß der Vortragsreihe ,,Rundfunkröhren” ; Verfasser: Erdmann, Kost. 705. [Zentrale Kontrollstelle]; Inhalt: Vortragsreihe erfolgreich beendet, Teilnehmer hoffen auf weiteren Kurs im Jahr 1951. Manuskripte sollten doch zugänglich gemacht werden. [#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.9: In jeder Kostenstelle ein guter Vorarbeiter? (150 Wörter); Verfasser: Walter Laucke, Kost. 612 [Drahtfertigung/ Grobzug].
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.9: keine Artikelüberschrift ; Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Ziel sei es, Brigaden aufzubauen, die keinen Vorabeiter brauchen. Kollektivleistung zähle, nicht Einzelleistung. Der beste Mann der Brigade solle ihr Leiter sein.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation #Brigaden] //

S.9: Richtigstellung! ; Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: In der Kst. 841 waren 25 Kollegen an der Sonderleistung beteiligt, und nicht nur 4, wie im HF-Sender Nr.12, 1950 berichtet. [#Selbstverpflichtung ] //

S.10: Die BSG im Friedensaufgebot der Demokratischen Sportbewegung (rd. 420 Wörter); Rubrik: SPORT UND SPIEL; Verfasser: Werner Müller, 1. Vorsitzender der BSG;
Info zum Verfasser: Werner Müller war 1950-1952 1. Vorsitzender des BSG Fernmeldewerk, nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Sport #BSG] //

S.10: Hier ist die Fußballabteilung! (rd. 235 Wörter); Rubrik: SPORT UND SPIEL; Verfasser: Noack;
Info zum Verfasser: Gerhard Noack war Lehrlingsmeister im HF und leitete 1950/51 die Fußballsparte. Ab 1952 ist er im HF nicht mehr nachweisbar.
[#Sport #Fußball] //

S.10: Tischtennis (rd. 320 Wörter); Rubrik: SPORT UND SPIEL; Verfasser: Raddatz [#Sport #Tennis] //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Januar 1951
WFS-1951-02Betriebszeitung HF-Sender vom Februar 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 2, Februar 1951, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN",hg. von der SED-Betriebsgruppe, Verantwortlicher Alfred Stephan, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Rohstoff- und Materialersparnis (rd. 910 Wörter); Verfasser: Neumann, BGL; Inhalt: Wiedergabe eines sowjet. Berichts über erfolgreiche Rohstoff- und Materialersparnis und Aufforderung an die Belegschaft des HF, sich darüber Gedanken zu machen.
[#Selbstkostensenkung #LeitbildUdSSR] //

S.1: 23. Februar — Tag der Sowjetarmee. (rd. 95 Wörter). [#AllgemeinePolitik #prosowjetisch #keinWF-Bezug] //

S.2: Agitationskasten: Entfaltet eine breite Bewegung für das Sparen mit jeder Minute und mit jedem Pfennig! //

S.2: Erfolgreiche Produktionsbesprechung (rd. 575 W); Verfasser: Neumann, BGL
[#BerufsalltagimWF #Betriebsversammlungen #BGL] //

S.3: Leistungslohn und Einzelfertigung (rd. 265 Wörter); Vorschlag, wie Normen für Einzelfertigung aufgestellt werden können. (Nachtrag der Redaktion: Die Redaktion ist nicht derselben Meinung wie der Verfasser dieses Artikels. Wahrscheinlich haben auch noch einige Kollegen etwas dazu zu sagen! Wir bitten um Stellungnahme.) ; Verfasser: Sapiatz. [1951/52 Leiter der Presstellerfertigung]
[#Lohn #Leistungslohn #Arbeitsnormen #Arbeitsorganisation] //

S.3: Geht es uns heute schon besser? (rd. 430 Wörter); Verfasser: Walter Laucke, Kst. 612. [Drahtfertigung / Grobzug]; Inhalt: Kritik an denjenigen, die nicht das Erreichte sehen, sondern nur, dass es im Westen mehr zu kaufen gibt. [#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug] //

S.3: Agitationskasten: Gegen die amerikanischen Bomben! Für die Freiheit und Unabhängigkeit Koreas! Ami - go home! //

S.3: Westberliner! (rd. 115 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: "Euer Elend würde aufhören, wenn die Spaltung Deutschlands und Berlins überwunden wird." Grotewohl hat Vorschlag zur Vereinigung gemacht, West-Berliner sollen Verhandlungen fordern.
[#AllgemeinePolitik #antiwestlich #Wiedervereinigung #keinWF-Bezug] //

S.4: Hier spricht die Betriebsfeuerwehr (rd. 140 Wörter); Verfasser: Betriebsfeuerwehr, Telschow; Info zum Verfasser: Telschow ist erst im Kostenstellenverzeichnis 1951 erwähnt, scheint also im Laufe von 1950 in diese Position gekommen zu sein, im Nov. 1952 ist er einer der Sicherheitsinspektoren, 1954 leitet er die Personalstelle im Gerätewerk, danach ist er nicht mehr im HF nachweisbar.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsschutz] //

S.4: Die Geschichte eines Jacketts (rd. 730 Wörter); Verfasser: Achtsnicht; Inhalt: Sehr humorvolle Geschichte über die Probleme bei der Änderung eines Jackets mit freundlich verpackter Kritik an den Problemen der Materialbeschaffung und dem Fleiß der Schneider.
Info zum Verfasser: Gerhard Achtnichts (1915-1997) war von 1946 bis zu seiner Pensionierung 1980 im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur, 1957 qualifizierte er sich zum Ingenieur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung.
[#BerufsalltagimWF #Einkauf] //

S.4 : Agitationskasten: Aktivistinnen - euer Beispiel hilft Tausenden Frauen, ihre Gleichberechtigung zu verwirklichen! //
S.5: WERKBÜCHEREI (rd. 180 Wörter); Verfasser: Die Werkbücherei; Inhalt: Leser sollen ihre Meinung zu "Ludwig Turek: Die goldene Kugel" kundgeben. [Der 1949 erschienen Roman gilt als erster Science-Fiction-Roman der DDR]. [#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.5: Kostenstellenbezeichnung = oder nicht? (rd. 115 Wörter); Verfasser: Wollinski; Inhalt: Fordert, dass wieder Abteilungsnamen und nicht Kostenstellennummern an den Türen stehen sollen. Info zum Verfasser: Wollinski war im ehem. NEF Leiter der Entwicklung von Telegrafie-Messgeräte gewesen. Nach 1951 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#BerufsalltagimWF ] //

S.5: Kurse und Vorträge in unserem Werk (rd. 125 Wörter); Verfasser: k.A. [#Aus-und-Weiterbildung ] //
S.5: Wie sind eure Vorschläge fur den Kopf unserer Betriebszeitung (rd. 50 Wörter); Verfasser: Die Redaktion //

S.5: "Du hast das Mitbestimmungsrecht, darum Aktivistenplan! //

S.5: Kolleginnen und Kollegen! Wo bleibt eure Mitarbeit an unserer Betriebszeitung? (rd. 80 Wörter) //

S.6: Wir singen wieder! (rd. 490 Wörter); Rubrik: UNSERE FDJ JUGEND; Verfasser: Zentrale Betriebsgruppe des FDJ "HF", Alfred Stephan; Info zum Verfasser: Alfred Stephan arbeitete in der Kst. 141 Entladungslampen im Versuchswerk, 1950/51 Mitglied der Zentrale Betriebsgruppe des FDJ, 1951 Mitglied der Redaktion des HF-Sender und auch Verantwortlicher Redakteur für einige Ausgaben, ab 1952 nicht mehr im HF nachweisbar. [#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen #FDJ] //

S.6 : Agitationskasten: Aktivisten! Nach dem Vorbild der ruhmreichen Stachanow-Bewegung vorwärts zu neuen Erfolgen im Kampf um die Steigerung der Arbeitsproduktivität. Stalin lehrt: Neue Menschen, neue Zeiten, neue technische Normen. //

S.6: Agitationskasten: Wer ist Aktivist? Aktivist ist der, der laufend sein Arbeitspensum mit überdurchschnittlicher Leistung verrichtet, der neue Arbeitsmethoden zur Vereinfachung des Arbeitsganges entwickelt, der weniger qualifizierten Kollegen die fortschrittlichen Arbeitsmethoden vermittelt und sie zu höheren Leistungen anspornt. //

S.7: Einige Worte an die BGL (rd. 160 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Herzfeld, Spartenleiter Rudern [#BSG #BGL #Sport] //

S.7: Sparte Rudern (rd. 160 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Herzfeld, Spartenleiter Rudern [#FreizeitimWF #Sport #Rudern] //

S.7: Achtung, Kegelfreunde! (rd. 30 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Kegelsparte [#FreizeitimWF #Sport] //

S.7 : Agitationskasten: Jeder FDJler ein Sportler! Jeder Sportler ein FDJler! //

S.7: Agitationskasten: Durch das Mitbestimmungsrecht zum Aktivistenplan! darum Aktivistenplan! //

S.8: Unsere I. Frauen kanterte BSG TRO 6:0 nieder! (rd. 165 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Der Trainer Raddatz
[#FreizeitimWF #Sport #Tischtennis] //

S.8: Kollegen und Sportfreunde! Hier melden sich die starken Männer der BSG zum Wort. (rd. 250 Wörter); Rubrik: UNSER SPORTBERICHT; Verfasser: Boxgruppe der BSG Fernmeldewerk
[#FreizeitimWF #Sport] //

"S.8: Agitationskasten: Der Fünfjahrplan zeigt allen Werktätigen Westberlins den Weg aus der Krise,
Arbeitslosigkeit, Elend und Kriegsgefahr! // "

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Februar 1951
WFS-1951-04-05Betriebszeitung HF-Sender vom Oktober 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 8, Oktober 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause,, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Was jeder vom T 2-Programm wissen muss (rd. 635 Wörter); Verfasser: Hoffmann; Info zum Verfasser: Friedel Hoffmann war Kulturdirektor (sic!) seit Frühjahr 1951, im Abt.Verzeichnis vom 26.2.1951 schon genannt, die Position eines Kulturdirektors wurde 1953 abgeschafft und seine Aufgaben auf verschiedene Bereiche aufgeteilt. [#Reparationen #Export #Produkte #prosowjetisch] //

S.2: Mehr wissen — besser arbeiten (rd. 450 Wörter); Verfasser: Mosbauer ; Inhalt: Bedeutung des FDGB, künftige BGL/AGL-Struktur im HF, Termine für Gewerkschaftslehrgänge.
[#BGL ] //

S.2: Mein „Ja" zur Einheit Deutschlands (rd. 100 Wörter); Verfasser: Bruno Teichert; Info zum Verfasser: Bruno Teichert (1951 parteilos), Betriebswirt, in der Verwaltung tätig, im Okt. 1951 mit der Medaille für ausgezeichnete Leistungen ausgezeichnet, Verbesserung der Lohnverrechungen, außerdem Dozent an der Betriebsvolkshochschule und Vorträge bei der Schulung der Werkstattschreiberinnen. Ab 1956 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Wiedervereinigung ] //

S.2: keine Artikelüberschrift (rd. 85 Wörter); Verfasser: Otto Grotewohl; Inhalt: Zitat aus der Regierungserklärung vom 10. 10. 1951.
[#Wiedervereinigung ] //

S.2: Die Grenzen müssen fallen (rd. 55 Wörter); Verfasser: Erwin Jurczyk.
[#Wiedervereinigung ] //

S.2: Der Bundestag muß antworten (rd. 80 Wörter); Verfasser:. [Genosse] Otto Kuschel, Meister, Kst. 542. [Kathodenfertigung]
[#Wiedervereinigung #antiwestlich] //

S.3: Warum und wie wurde ich Aktivist? (rd. 600 Wörter); Inhalt: Berichte von drei am 13. Oktober ausgezeichenten Aktivisten: Rieger (Kst. 139), Mehl (parteilos, Kst. 907, Eveline Schulz (Kst. 542).
[#Aktivist ] //

S.3: Wir hatten viel Ärger (rd. 155 Wörter); Verfasser: Nitze, Aktivist (parteilos), Kst. 542; Inhalt: Einige Abteilungen und Arbeitsbrigaden haben sich verpflichtet, einen Tag pro Monat mit eingespartem Material zu arbeiten.
[#Aktivist #LeitbildUdSSR] //

S.4: Einen Tag mit eingespartem Material (rd. 185 Wörter); Rubrik: Die Erfahrungen der sowjetischen Neuerer anwenden; Verfasser: Glimm, Kst. 419. [Leiter der Spezialröhrensockelei].
[#Produktionspropganda #BerufsalltagimWF #Brigaden] //

S.4: Aus der Arbeit unseres Kowaljow-Aktivs (rd. 275 Wörter); Rubrik: Die Erfahrungen der sowjetischen Neuerer anwenden; Verfasser: Book, Kst. 220 [Abt. für Fernmeldegeräte-Fertigung].
[#Arbeitsorganisation #LeitbildUdSSR] //

S.4: Warum werden wir bei der Prämierung vergessen? (rd. 195 Wörter); Rubrik: Die Erfahrungen der sowjetischen Neuerer anwenden; Verfasser: Koll. Leist, Mechaniker [Mitglied der Redaktionskommission].
[#Arbeitsorganisation #Leistungslohn #Prämien] //

S.4: Agitationskasten: KÄMPFT IM WETTBEWERB UM DIE ERFÜLLLUNG JEDER POSITION UNSERES PRODUKTIONSPLANES. //

S.5: Der Stundenproduktionsplan - eine wichtige Neuerung (rd. 570 Wörter); Verfasser: Wetzel, Kst. 430;
Info zum Verfasser: [Genosse] Herbert Wetzel begann am 7.9.1945 im LKVO als Mechaniker, im Frühjahr 1946 dann Fertigungsingenieur und stellvertretender Abteilungsleiter in den Versuchswerkstätten, 1949 Bereichsleiter Empfängerröhre, ab 1952 Produktionsleiter und ab 1957 Produktionsdirektor, 1967 wurde er im Zuge einer Reorganisation des Werks Leiter des Werkteils Bildwiedergaberöhren und blieb in dieser Funktion bis zu seinem Ausscheiden 1971 beim WF.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.5: So kann man nicht arbeiten! (rd. 230 Wörter); Verfasser: H. Glimm, Kst. 419 ; Inhalt: Beschwerde, dass BGL Aktivisten bestimme ohne Rücksprache mit den jeweiligen Kollegen. [#Aktivist #Arbeitsorganisation #BGL] //

S.5: Agitationskasten: UBER GESAMTDEUTSCHE BERATUNGEN ZU WAHLEN EUR EINHEIT UND FRIEDEN //

S.6: Kritik muss fruchtbar sein! (rd. 260 Wörter); Verfasser: Die Kollegen des Werkzeugbaues, [Genosse] Bröcher ; Inhalt: Werkzeugbau beschwert sich über die in dem Artikel von Lorentz "..und was die Kollegen dazu meinen", HF-Sender Nr. 7, S.4 geäußerte Kritik am Werkzeugbau. Äußerung des Kollegen Aßmann sei falsch wiedergegeben worden. [#Produktionshemmnisse ] //

S.6: Hallo! Aufwachen!!! (rd. 205 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Kritik, dass nichts mehr vom Friedenskomitee zu hören sei.
[#Friedenspolitik ] //

S.6: O wie ist es kalt geworden ; Verfasser: Kindler, Kst. 743 [Wareneingang]; Inhalt: Frage, ob Betriebsleitung nicht mal bei der S-Bahn vorstellig werden könne, dass auch die ersten Züge morgens schon geheizt sein sollten. //

S.6: Was sagt der Maschinenbau zur zweiten Schicht? (rd. 225 Wörter); Inhalt: Stellungnahme der Kollegin Bolz. [#Arbeitsorganisation ] //

S.6: Wir Kinder danken euch (rd. 215 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Wiedergabe des Briefs der jungen Pionierin Barbara Rothärmel, die sich für den Einrichtung des Pionierlagers am Frauensee bedankt.
[#Ferienheime #Kinderbetreuung] //

S.6: Arbeite auch du mit (rd. 100 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Aufforderung, sich in den Kammer der Technik einzubringen und Nennung der Ansprechpartner im HF. [#KammerderTechnik ] //

S.7: Unser Betriebskulturplan (rd. 710 Wörter); Verfasser:. [Kurt] Willert. [Kst. 26, Kulturelle Massenarbeit]; Inhalt: BGL zuständig für die kulturelle Massenarbeit, 17 Sachgebiete: Betriebsvolkshochschule, Vortrags-und Zirkelwesen, Schulung für Kulturfunktionare, Volksbühne, Veranstaltungswesen, Laienschaffen, Betriebsbücherei, Literaturvertrieb, Volkskorrespondenten - Bewegung, Wandzeitungen, Betriebszeitung, Betriebsfunk, Sichtwerbung, Sport- und Körperkultur, Patenschaftsarbeit, kulturelle Einrichtungen und Finanzen. Dafür sollen Betriebskulturpläne quartalsweise entwickelt werden, der erste beginnt mit dem IV. Quartal 1951.
[#FreizeitimWF #BGL #BSG #Kulturveranstaltungen #BibliothekundLiteratur] //

S.7: Mein schönstes Erlebnis (rd. 405 Wörter); Verfasser: Ilse Krüger, Kst. 418 [Entladungslampen]; Inhalt: Bericht vom Kulturprogramm auf den III. Weltfestspielen. //

S.8: Das kannst du auch (rd. 300 Wörter); Verfasser: Werner Müller, Kst. 033. [Sozialabteilung]; Inhalt: Werbung für das Sportleistungsabzeichen ;
Info zum Verfasser: Werner Müller war 1950-1952 1. Vorsitzender des BSG Fernmeldewerk, nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar. [#Sport ] //

S.8: Training ist alles (rd. 95 Wörter); Verfasser: Herzfeld, Spartenleiter; Inhalt: Werbung fürs Kastenrudern. [#Rudern ] //

S.8: Agitationskasten: Wer trennende Fragen in den Vordergrund stellt, will die Trennung nicht überwinden, sondern vertiefen. Wer aber das Einigende betont, wird erwarten können, dass man in bestimmten Fragen durch Verhandeln zu einer Verständigung kommt. Grotewohl //

S.8: Was weißt du von Briefmarken? (rd. 160 Wörter); Verfasser: Interessengruppe der Briefmarkensammler [#FreizeitimWF ] //

S.8: Wer macht mit? (rd. 210 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Aufruf, Vorschläge für einen neuen Kopf des HF-Senders zu machen. //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1951
WFS-1951-04-05Betriebszeitung HF-Sender vom April/ Mai 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 4/5, vom April/ Mai 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsgruppe, hg. von der SED-Betriebsgruppe, Verantwortlicher Alfred Stephan, 16 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bisJuni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Die Stunde der deutschen Verantwortung ist da! Wir wollen keinen neuen Krieg! (rd. 70 Wörter); Inhalt: Zitat von Walter Ulbricht, der Volksbefragung in ganz Deutschland will. //

S.1: Agitationskasten: Abstimmungsschein - Sind Sie gegen die Remilitarisierung Deutschlands und für den Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland im Jahre 1951? O ja O nein //

S.1: Agitationskasten: Kolleginnen und Kollegen der Fernmeldewerks „HF“, eure Stimme für den Frieden! //

S.2: Die Lebensfrage für unser Volk! (rd. 610 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Maßnahmen zur Volksbefragung im HF.
[ #Wiedervereinigung] //

S.2: Protestresolution (rd. 190 Wörter); Verfasser: FDJ-Betriebsgruppe ,,HF“, Untergruppe V, Günter Mühlenhaupt; Inhalt: Protest gegen Verbot der FDJ in Nordrhein-Westfalen. [am 24.4.1951].
[#FDJ #antiwestlich #keinWF-Bezug] //

S.2: AN DEN DIREKTOR DES WERKES! (rd. 165 Wörter); Verfasser: Der Generaldirektor der SAG ,,Kabel“ Fomenko u. der Generaldirektor des Werkes ,,HF“ . Glybin; Inhalt: Wiedergabe von 2 Glückwunschschreiben an HF zum 1. Mai //

S.3: 1. Mai 1951 - Aktivisten — Wegbereiter eines neuen Lebens! ; Inhalt: Nennung von 12 Aktivisten und diverser Selbstverpflichtungen von Kostenstellen, Brigaden und Einzelner.
[ #Aktivisten #Selbstverpflichtung] //

S.4: ohne Artikelüberschrift (rd. 80 Wörter); Inhalt: Allgemeiner kurzer Bericht von der Demonstration am 1. Mai ohne WF-Bezug und drei Fotos von HF-Teilnehmern. [#keinWF-Bezug #Erster Mai] //

S.5: . Und am Nachmittag zum Volksfest - Für all diese frohen Menschen, für das Lachen unserer Kinder — gib auch dein "ja” bei der Volksbefragung ; Inhalt: Fotomontage aus 7 Fotos ohne HF-Bezug.
[#keinWF-Bezug #Erster Mai] //

S.6: Kaum sechs Jahre her (rd. 305 Wörter); Verfasser: Glimm, Kst. 419. [Leiter der Spezialröhrensockelei]; Inhalt: Aufforderung, sich an der Volksbefragung zu beteiligen. [#keinWF-Bezug #Friedenspolitik #Wiedervereinigung] //

S.6: Ich nahm mir meine Tabelle mit nach Hause (rd. 390 Wörter); Verfasser: Emma Goerk — TBN — Kabelformer; Inhalt: Bericht über die selber vorgenommen Arbeitsorganisation im TBN, da es dort keine ordentliche Arbeitsorgansation gab, dafür auch mehrmals prämiert worden.
[#Aktivisten #Selbstverpflichtung] //

S.6: Wir wollen Frieden! (rd. 220 Wörter); Verfasser: Die Lehrlinge der Lehrwerkstatt ,,HF“; Inhalt: Befürworten Vorschläge des Weltfriedensrates.
[#keinWF-Bezug #Friedenspolitik] //

S.6: Meine erste gewerkschaftliche Schulung (rd. 195 Wörter); Verfasser: Elfriede Wilke, Kst. 437 [Sockelei].
[#BGL #kaumWF-Bezug] //

S.7: 1949 - 100 Prozent — 1950 - 190 Prozent - Unsere Aktivisten berieten über die Verbesserung der Produktion ; Verfasser: H. Glimm, Kostenstelle 419; Inhalt: Bericht über die am Sonnabend, dem 31. März 1951, im Klubhaus stattgefundene alljährliche Tagung der Aktivisten, Produktions¬ und Organisationsverbesserer.
[#Aktivisten ] //

S.7: Entschließung der Aktivistenkonferenz (rd. 885 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: 9 Punkte, um die Planerfüllung des Fünfjahresplans zu beschleunigen.
[#Aktivisten #Planerfüllung] //

S.8: Die Unterplanbrigaden arbeiten schlecht! (rd. 735 Wörter); Verfasser: Willy Hoepke. [Büro für Investierungen]; Inhalt: Kritik an der Organsiation der Erstellung des Aktivistenplans, der immer noch nicht fertig vorliegt. [#Aktivisten #Planerfüllung] //

S.9: Ein Anzug nach Maß (rd. 85 Wörter); Inhalt: Aufforderung, nur genormte Schrauben zu verwenden. //

S.9: Wenn das doch bei uns auch so ware! (rd. 350 Wörter); Verfasser: Stephan; Inhalt: Bericht vom Besuch einiger bei Telefunken beschäftigen Frauen, die zum Frauentag im HF waren, und wie schlecht die Arbeitsbedingungen in West-Berlin seien.
Info zum Verfasser: Alfred Stephan arbeitete in der Kst. 141 Entladungslampem im Versuchswerk, 1950/51 Mitglied der Zentrale Betriebsgruppe des FDJ, 1951 Mitglied der Redaktion des HF-Sender und auch Verantwortlicher Redakteur für einige Ausgaben, ab 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#antiwestlich ] //

S.9: Hier spricht die Betriebsfeuerwehr (rd. 290 Wörter); Verfasser: Betriebsfeuerwehr Telchow; Inhalt: Auf Anregung des Hauptamtes Feuerwehr der DDR findet ein Wettbewerb im vorbeugenden Brandschutz zwischen dem Funkwerk Erfurt und dem HF für die Zeit vom 1. März bis 31. Mai 1951 im vorbeugenden Brandschutz statt. Appell an den Belegschaft, die Brandschutzvorschriften zu beachten.
Info zum Verfasser: Telschow ist erst im Kostenstellenverzeichnis 1951 erwähnt, scheint also im Laufe von 1950 in diese Position gekommen zu sein, im Nov. 1952 ist er einer der Sicherheitsinspektoren, 1954 leitet er die Personalstelle im Gerätewerk, danach ist er nicht mehr im HF nachweisbar.
[#sozialistischerWettbewerb #Arbeitsschutz] //

S.10: Unsere Betriebsgewerkschaftsschule (rd. 450 Wörter); Verfasser: Reinsdorf, BGL; Inhalt: Gewerkschaftsschule hat zum 1. März 1951 Betrieb aufgenommen;
Info zum Verfasser: Erich Reinsdorf, seit der Gründung des FDGB 1945 gewerkschaftlich aktiv, BGL-Vorsitzender im NEF, 1950-1952 Vorsitzender der BGL im HF, seit 1952 auch in der GST aktiv, 1954 für Berufsausbildung und Lehrwerkstatt zuständig, spätestens 1957 Leiter der Berufsausbildung, ab 1963 zuständig für den Bereich Praktische Ausbildung I in der Betriebsschule, nach 1975 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#BGL #Aus-und-Weiterbildung] //

S.10: Die Besten vertreten unsere Interessen! (rd. 425 Wörter); Verfasser: FDJ-Betriebsgruppe, [Reinhold] Becker. [Ziehsteinfertigung]; Inhalt: Allgemeines zur Bedeutung der FDJ-Wahlen ohne HF-Bezug.
[#keinWF-Bezug #AllgemeinePolitik #Ideologisches #antiwestlich] //

S.10: Wo bleibt das Echo? (rd. 70 Wörter); Verfasser: Wollinski, E 11; Inhalt: Beklagt, dass sich Geschäftsleitung nicht zu seiner in der Februar-Ausgabe veröffentlichten Forderung nach Rückkehr zu Abteilungsnamen geäußert hat.
Info zum Verfasser: Wollinski war im ehem. NEF Leiter der Entwicklung von Telegrafie-Messgeräte gewesen. Nach 1951 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.11: Eine neue Epoche in der Berufsausbildung (rd. 1275 Wörter); Verfasser: Klaus Wiesner, Lehrwerkstatt
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung #sozialistischerWettbewerb #antiwestlich] //

S.12: Freiheit den Helden von Helgoland! (rd. 80 Wörter); Verfasser: k.A.
[#AllgemeinePolitik ] //

S.12: Es würde viele interessieren! (rd. 100 Wörter); Verfasser: Die Redaktion.; Inhalt: Anmahnung, einen Bericht über die FDJ-Fahrt nach Seddin über Ostern für den HF-Sender einzureichen.
[#FDJ #FreizeitimWF #Gruppenausflüge] //

S.13: Von der Sowjetunion lernen, heißt siegen lernen! (rd. 520 Wörter); Verfasser: Elias — Kst. 095; Inhalt: Rechtfertigung, dass Parteilehrjahr der SED keine Propaganda sei, sondern dass man von der SU lernen müsse, da die deutsche Arbeiterschaft ja in der WR es nicht geschafft habe, einen Sozialismus aufzubauen.
Info zum Verfasser: Werner Elias war Mitarbeiter in der Lager- und Altmaterialverwaltung, 1951 Verantwortlicher für Rohmateriallager u.fertigbez.Teile, im Okt. 1952 als Zirkellehrer/-sekretär im Kleiner Zirkelnetzplan der Betriebsparteiorganisation ,,HF" erwähnt, danach nicht mehr im HF nachweisbar.
[#LeitbildUdSSR ] //

S.13: Wir stehen zum Frieden! (rd. 145 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Meinungsbild aus der Personalabteilung. [#antiwestlich ] //

S.13: ,Sonne über China” (rd. 135 Wörter); Verfasser: Käte Malz, Ruth Beck, Kst. 542. [Kathodenfertigung]. Inhalt: Bericht über den farbiger Dokumentarfilm über China [vor und nach der Gründung der Volksrepublik aus der Sicht des sowjetischen Spielfilmproduzenten Sergej Gerassimow.]
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.14: Besucht unseren Literaturzirkel! (rd. 440 Wörter); Verfasser: Biniek; Inhalt: Werbung für den Literaturzirkel der DSF. Info zum Verfasser: (Genosse) Georg Biniek, Ingenieur, hatte wohl schon Anfang der 1930er Jahre bei Siemens gearbeitet, seit 1945 war er beim WF, zunächst als Konstrukteur im NEF, und ab 1950 dann im HF, weiterhin zuständig für den Bereich Entwicklungskonstruktion. 1952 leitete er in der Betriebssektion der KdT den Bereich Konstruktion. 1957 war er Mitglied der SED-Abteilungsparteiorganisation der Abt. 4, die den gesamten Bereich Forschung und Entwicklung umfasste. Das Telefonverzeichnis von 1958 nennt ihn noch zusammen mit drei anderen als Leiter der Entwicklung, danach wird er nirgendwo noch erwähnt, vermutlich ist er 1960 einfach in den Ruhestand gegangen.
[#DSF #FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.14: keine Artikelüberschrift (rd. 50 Wörter); Inhalt: Öffnungszeiten der Werkbücherei.
[#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur //

S.14: Jeder Sportler ein Friedenskämpfer! (rd. 260 Wörter); Verfasser: Günter Schmohl, BSG; Inhalt: Über den Sinn des Sportleistungsabzeichens mit der Inschrift „Bereit zur Arbeit und zur Verteidigung des Friedens“.
[#keinWF-Bezug #Militarisierung #antiwestlich] //

S.14: Bücherschau der Werkbucherei (rd. 75 Wörter); Inhalt: Liste von 10 literarischen Werken, die man gelesen haben sollte.
[#FreizeitimWF#BibliothekundLiteratur] //

S.15: Ausgleichsport (rd. 190 Wörter); Verfasser: Herzfeld, Spartenleiter Rudern.
[#FreizeitimWF #Sport] //

S.15: Agitationskasten: Sportler! Bereitet euch durch intensives Training auf die Weltfestspiele der Jugend und Studenten für den Frieden vor! //

S.15: JUDO, DIE SANFTE KUNST (rd. 440 Wörter); Verfasser: k.A. [#FreizeitimWF #Sport] //

S.16: Wir singen zu den Weltfestspielen ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Abdruck des Liedes "Ich liebe dich, o Welt" mit Noten. [#FreizeitimWF #KongresseundFestspiele] //

S.16: Es wird geschafft — wenn richtig angepackt (rd. 120 Wörter); Verfasser: Frieda Wehr, Kst. 436. [Rundfunkröhrenfertigung/ Pumpe]; Inhalt: Gedicht. [#Planerfüllung ] //

S.16: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Mai 1951
WFS-1951-06Betriebszeitung HF-Sender vom August 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 6, August 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsgruppe, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: H. Czeczatka, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Werk für Fernmeldewesen HF - "Betrieb der III. Weltfestspiele" ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Kein weiterer Text, nur Zeichnung. //

S.2: Wir sind der Betrieb der III. Weltfestspiele (rd. 615 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Allgemeines, sehr blumig geschreiben, zu dem Jugendfest.
[kaumWF-Bezug #KongresseundFestspiele] //

S.2: Unsere Belegschaft auf Friedenswacht! (rd. 415 Wörter); Inhalt: Euphorischer Bericht über die Selbstverpflichtungen und den Einsatz der Belegschaft des HF anlässlich des von Siemens Plania ins Leben gerufenen Wettbewerbs zu den III. Weltfestspielen, aus dem das HF als Sieger hervorgehe. [#KongresseundFestspiele #sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung] //

S.3: Unser Plan im ersten Halbjahr und die Aufgaben im zweiten Halbjahr 1951 (re. 825 Wörter); Verfasser: Rudi Müller; Info zum Verfasser: (Genosse) Rudolf Müller (1911-nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1945 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. [#Planwirtschaft #Planerfüllung #Jahrespläne] //

S.3: Ganz Deutschland kämpft gegen einen neuen Krieg (rd. 280 Wörter); Verfasser: Kraft.
[#keinWF-Bezug #Friedenspolitik] //

S.4: Das Vorbild (rd. 405 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Inhalt: Aktuelle Aktivisten und die Besten sollten mehr öffentlich geehrt werden, aber auch diejenigen genannt werden, die zu wenig leisten.
Info zum Verfasser:. [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Aktivisten #Produktionspropaganda] //

S.4: Agitationskasten: Es ist eine herrliche Aufgabe, auf Erden ein Mensch zu sein. Maxim Gorki //

S.5: Der Tagesplan (rd. 355 Wörter); Verfasser: Lexow;
Info zum Verfasser: Lexow war spätestens seit 1948 beim OSW zuständig für die Arbeitsvorbereitung im Versuchswerk, 1950 übernahm er den Posten des Direktors des TBN. Nachdem dieses 1951 nicht mehr als eigenständiges Zweigwerk, sondern nur noch als Abteilung geführt wurde, wurde er Assistent der Direktors für Arbeitsfragen und Wettbewerbsbüro, verließ dann aber das HF 1951/1952.
[#Arbeitsorganisation #Planerfüllung] //

S.5: Musterbeispiel - Tagesplan für Röhrenprüffeld (rd. 300 Wörter).
[#Arbeitsorganisation #Planerfüllung] //

S.5: Unsere Arbeitsbrigaden! (rd. 390 Wörter); Verfasser: Pietroff 023. [Büro für Arbeitsfragen]; Inhalt: Brigaden leisten noch nicht das, was sie sollten - nicht genügend Unterstützung durch die BGL.
[#BGL #Brigaden] //

S.6: Wie wir den Wettbewerb begonnen haben ; Verfasser: Hedwig Brose, Kst. 542. [Kathodenfertigung];
Info zum Verfasser: Hedwig Brose, Vertrauensmann (sic!), 1951 als Aktivistin ausgezeichnet, Mitglied im 1952 gewählten Frauenausschuss. Nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung] //

S.6: Warum Betriebsabendschulen der Gewerkschaften (rd. 300 Wörter); Verfasser: Mosbauer; Inhalt: Aufforderung, sich zu den am 1. September beginnenden Kursen anzumelden. [#kaumWF-Bezug #BGL] //

S.6: Festigt die innergewerkschaftliche Demokratie (rd. 550 Wörter); Verfasser: H. Glimm, Kost. 419. [Leiter der Spezialröhrensockelei]; Inhalt: Anlässlich der Konferenz des FDGB in Chemnitz am 14./15. Juli sehr viel Allgemeines zur Bedeutung des FDGB.
[#FDGB #keinWF-Bezug ] //

S.7: Schon wieder Produktionsbesprechung! (rd. 440 Wörter); Verfasser: Michaelis. 024; Inhalt: Zählt einige Beispiele auf, was durch Produktionsbesprechungen alles besser geworden ist in Arbeitsablauf und -ausstattung. Produktionsbesprechungen also keine vertane Zeit.
Info zum Verfasser: Michaelis leitete bereits Ende 1946 die Abt. Schnitte im Werkzeugbau im NEF mit 4 Konstrukteuren und mehreren Zeichnern. Nach der Fusion war er weiter im Werkzeugbau tätig, 1950 - 1954 Mitglied der BGL, danach nicht mehr im HF nachweisbar.
[#BGL #BerufsalltagimWF #Betriebsversammlungen] //

S.8: Unsere sportlichen Erfolge (rd. 695 Wörter); Verfasser: Werner Müller; Info zum Verfasser: Werner Müller war 1950-1952 1. Vorsitzender des BSG Fernmeldewerk, nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#BSG #FreizeitimWF #Sport] //

S.8: Verbesserungsvorschläge, von denen wir alle lernen können (rd. 235 Wörter); Verfasser: gez. Schumann; Info zum Verfasser: Schumann arbeitete in der Kst. 451, Abt. Konstruktion im Fertigungswerk, in der Verbesserungsvorschläge-Kommission (bis 1954 dort nachweisbar), 1951 bis 1954 Leiter des Büros 'Patente u. Verbesserungs-Vorschläge', ab 1955 nicht mehr im WF nachweisbar.
[#Neuerer ] //

S.8 : Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
August 1951
WFS-1951-07Betriebszeitung HF-Sender vom September 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 7, September 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause,, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: AN ALLE DEUTSCHEN! (rd. 195); Verfasser: Volkskammer der Deutschen Demokratischen Republik; Inhalt: Wiedergabe eines Appels vom 15. September 1951, in dem gesamtdeutsche Wahlen, ein Friedensvertrag und Abzug der Bestzungstruppen gefordert werden. [#Wiedervereinigung #keinWF-Bezug] //

S.1: Unsere Antwort: Noch besser arbeiten! (rd. 160 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Zwei Stimmen aus der Belegschaft (Elli Berger und Irmgard Bolz) zum Appell der Volkskammer. [#Wiedervereinigung #antiwestlich] //

S.2: Der Friede liegt in unserer Hand (rd. 780 Wörter); Verfasser: Krause; Inhalt: Friedlicher Aufbau in der DDR. Remilitarieiserung in der BRD;
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#keinWF-Bezug #antiwestlich] //

S.3: "Ich werde das Weißbuch studieren!” (rd. 450 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Vier Stimmen aus der Belegschaft (Edith Schuhmacher, Willi Müncheberg, Edith
Richter, Georg Herrmann) zum Weißbuch. [über die amerikanisch-englische Interventionspolitik in Westdeutschland und das Wiedererstehen des deutschen Imperialismus, überreicht vom Nationalrat der Nationalen Front des demokratischen Deutschland, 1951, 220 Seiten].
[ #antiwestlich] //

S.3: Was können wir tun, um das T-2-Programm zu schaffen? (rd. 480 Wörter); Verfasser: [Kurt] Werk, Kst. 403 [Terminbüro]; Inhalt: Berichtet von etlichen Pannen durch schlechte Arbeitsorganisation oder Schlamperei.
[#Planerfüllung #Produkte] //

S.4: Warum so hoher Ausschuss in der Glasbearbeitung? (rd. 405 Wörter); Verfasser: Sapiatz, Kst 561. [Glasbearbeitung]; Inhalt: Probleme bei der Presstellerherstellung wegen des Finkdrahts und neu einzuarbeitender Kolleginnen.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Materialmangel] //

S.4: ..und was die Kollegen dazu meinen (rd. 295 Wörter); Verfasser: Lorentz, Technischer Direktor; Inhalt: Betonung, wie wichtig es sei, dass die Kolleginnen sorgfältig arbeiten ; Info zum Verfasser: Paul Lorentz war 1948 Leiter des Fertigungswerks, im Herbst 1949 wurde ihm die Werkleitung des OSW übertragen , 1950 wurde er nach der Fusion von OSW, NEF und TBN zum HF technischer Direktor des HFs. Ende 1951 scheint er das Werk verlassen zu haben, denn ab Januar 1952 war Dr. Alfred Schiller technischer Direktor. [#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Materialmangel #Arbeitsdisziplin] //

S.4: Aufruf zum Wettbewerb zu Ehren des Aktivistentages am 13. Oktober 1951 (rd. 250 Wörter); Verfasser: gez. Brigade Stabel und gez. Brigade Brack der Preßtellerfertigung; Inhalt: Aufruf zum Wettbewerb um den Titel "Arbeiterin der besten Qualität" innerhalb der Preßtellerfertigung vom 17.9.-12.10.1951. [#sozialistischerWettbewerb #Produktionshemmnisse #Materialmangel #Arbeitsdisziplin] //

S.5: Was sagt der Maschinenbau zur 2. Schicht ? (rd. 215 Wörter); Verfasser: Die Reaktion; Inhalt: Maschinenbauer nicht von der Nachtschicht begeistert, aber nun so geregelt, dass 1 Maschinenbauer auch nachts für Reparaturen anwesend sein muss.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.5: keine Artikelüberschrift (rd. 80 Wörter); Verfasser: Koll. Schröder, BGL; Inhalt: BGL begrüßt 2. Schicht, da so Maschinen besser ausgelastet seien, und selbstverständlich müssten auch Maschinenbauer für die Reparatur zur Verfügung stehen.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation #BGL] //

S.5 : keine Artikelüberschrift ; Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Aufforderung, auch Kollegen aus anderen Bereichen sollten sich zur 2. Schicht für die Maschinenbauer äußern. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.5: Aufruf! (rd. 105 Wörter); Verfasser: Die Einrichter der Presstellerfertigung; Inhalt: Zusicherung der Einrichter in der Preßtellerfertigung, die Kolleginnen beim Wettbewerb zu unterstützen, Aufforderung an die Einrichter anderer Abteilungen, auch Wettbewerbe zu veranstalten. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.5: Antwort der Abt. Kathode (rd. 250 Wörter); Verfasser: Die Belegschaft der Abteilung Kathode, gez. Hedwig Brose; Inhalt: Einrichter der Kathode werden an einem Abteilungswettbewerb teilnehmen, außerdem Aufruf an alle Abteilungen, in den Wettbewerb um allseitige Materialeinsparung einzutreten. Info zum Verfasser: Hedwig Brose, Vertrauensmann (sic!), 1951 als Aktivistin ausgezeichnet, Mitglied im 1952 gewählten Frauenausschuss. Nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.5: Agitationskasten: Wir strecken allen, die guten Willens sind, erneut die Hand zur Verständigung entgegen. Möge die Not unseres Volkes Verständnis finden, damit sich die Deutschen von West und Ost in Einigkeit um die Rettung der deutschen Nation bemühen. Aus der Regierungserklärung vom 15. September 1951. //

S.6: Den Wettbewerb im IV. Quartal gründlich vorbereiten (rd. 375 Wörter); Verfasser: Schmolinski — Kst. 023; Inhalt: Arbeitsbrigaden seien der Motor für gut geplante Wettbewerbe. Zum 1. Oktober beginne ein Wettbewerb der Arbeitsbrigaden.
Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Brigaden #sozialistischerWettbewerb] //

S.6: Mehr Verantwortungsbewusstsein, Kollegen! (rd. 640 Wörter); Verfasser: Kst. 021, Wittwer; Inhalt: Nennt einige Beispiele, bei denen es zur Verzögerung durch schlechte Arbeitsplanung oder Schlamperei gekommen war.
Info zum Verfasser:. [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Arbeitsdisziplin] //

S.7: Im Mittelpunkt steht der Mensch - Zur Krebsvorsichtsuntersuchung der Frauen (rd. 340 Wörter); Verfasser: Dr. Mosler, Leitender Betriebsarzt und Oberarzt einer Frauenklinik; Inhalt: „Als Auftakt zu solchen, planmäßigen Reihenuntersuchungen in der DDR soll nun in einem Schwerpunktbetrieb mit hoher weiblicher Belegschaft mit derartigen Untersuchungen begonnen werden. Das Werk für Fernmeldewesen ,,HF“ wird das erste Werk in Berlin sein, in dem solche Vorsichtsuntersuchungen aller Frauen zwischen 30 und 60 Jahren durchgeführt werden.“
[#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung] //

S.7: Mehr Unterstiüzung fur unsere Betriebssportgemeinschaft (rd. 130 Wörter); Verfasser: Treptow, FuBballsparte; Inhalt: Forderung der BSG, dass Sportler des HF für Wettkampftraining freigestellt werden sollen.
[#BSG #Sport #Fussball] //

S.7: Stellungnahme der BGL dazu (rd. 80 Wörter); Verfasser: BGL [#BGL #Sport #Fussball] //

S.7: Stellungnahme der Geschäftsleitung dazu (rd. 140 Wörter); Verfasser: Hoffmann, Kultur-Direktor;
Info zum Verfasser: Friedel Hoffmann war Kulturdirektor (sic!) seit Frühjahr 1951, im Abt.Verzeichnis vom 26.2.1951 schon genannt, die Position eines Kulturdirektors wurde 1953 abgeschafft und seine Aufgaben auf verschiedene Bereiche aufgeteilt.
[#Sport #Fussball #BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //
S.8: Der Untertan (rd. 435 Wörter); Verfasser: Kr. [Krause]; Inhalt: Inhaltsangabe des Romans/ Films ; Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.8: Agitationskasten: Wir kehren in unsere Heimat zurück voller Begeisterung bei dem Gedanken an die unvergesslichen Tage der Weltfestspiele, die Tage aufrichtiger Freundschaft und des gegenseitigen Verstehens gewesen sind. Wir kehren zurück, sicherer denn je zuvor, da die Kräfte des Friedens den Sieg davontragen werden. Aus dem Schwur der Weltjugend am 19. August 1951. //

S.8: Aus der Kulturarbeit (rd. 185 Wörter). Verfasser: k. A.
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
September 1951
WFS-1951-09Betriebszeitung HF-Sender vom November 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 9, November 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Nummer enthaltene Artikel:

S.1: ZU EHREN DER OKTOBERREVOLUTION: 25 ABTEILUNGEN IM WETTBEWERB (rd. 285); Verfasser: Krause; Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung #vorfristigeFertigstellung] //

S.1: Normerhöhungen als Dank an die Sowjetunion (rd. 135 Wörter); Verfasser: Leist. [ Mechaniker, Mitglied der Redaktionskommission].
[#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung #vorfristigeFertigstellung] //

S.1: Agitationskasten: EWIGE FREUNDSCHAFT MIT DER SOWJETUNION //

S.2: Unser Dank gilt der Sowjetunion (rd. 690 Wörter); Verfasser: A. Neumaier. [Abt. Entladungslampen, Mitglied der Redaktionskommission].
[#LeitbildUdSSR #kaumWF-Bezug #prosowjetisch] //

S.2: 1 1/2 Tag mit eingespartem Material (rd. 195 Wörter); Verfasser: Brigade Glimm; Inhalt: Brigade hat es geschafft, 6% weniger Zinn zu verbrauchen, und damit für 1 1/2 Tage Material einzusparen.
[#sozialistischerWettbewerb #Brigaden #Arbeitsorganisation] //

S.2: Agitationskasten: DIE GROSSBAUTEN DES KOMMUNISMUS DIENEN DEM WOHLE DER GANZEN MENSCHHEIT //

S.3: Vorhut der Arbeiterklasse (rd. 290 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Überprüfung der Parteigenossen im HF ist abgeschlossen. Heinz Glimm und Klaus Nörenberg erklären, warum sie Parteimitglied sind. [#SED ] //

S.3: Nur 10 Prozent — wo bleiben die anderen? (rd. 480 Wörter); Verfasser: Mehl. [Betriebsbuchhaltung]; Inhalt: Kostenstellenleiter sollen ihre monatliche Unterlagen pünktlich bei der Buchhaltung abgegeben, damit die Bilanzen zeitnah fertig werden.
[#Arbeitsorganisation #Arbeitsdisziplin] //

S.3: Vorher darüber sprechen (rd. 170 Wörter); Verfasser: Otto Kuschel / Kst.542. [Meister in der Kathodenfertigung] [#Neuerer ] //

S.4: Die Kathode schafft es! (rd. 325 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Redaktion meint, dass die Abteilung trotz Materialmängel rechzeitig den Plan erfüllen wird. [#Materialmangel ] //

S.4: Hallo! Hier Lehrwerkstatt (rd. 570 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritisiert die schlechte Ausstattung der Lehrwerkstätten und den Kasernenton einige Ausbilder. [#Lehrlingsausbildung ] //

S.4: Die BGL nimmt Stellung (rd. 230 Wörter); Verfasser: Betriebsgewerkschaftsleitung, Reinsdorf; Inhalt: Selbstkritik des BGL als Antwort auf den Artikel von Glimm in der Ausgabe HF-Sender Nr.8, Oktober 1951, S.5.
Info zum Verfasser: Erich Reinsdorf, seit der Gründung des FDGB 1945 gewerkschaftlich aktiv, BGL-Vorsitzender im NEF, 1950-1952 Vorsitzender der BGL im HF, seit 1952 auch in der GST aktiv, 1954 für Berufsausbildung und Lehrwerkstatt zuständig, spätestens 1957 Leiter der Berufsausbildung, ab 1963 zuständig für den Bereich Praktische Ausbildung I in der Betriebsschule, nach 1975 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#Aktivist #BGL] //

S.5: EIN VORSCHLAG ZUM BESSEREN LEBEN (rd. 510 Wörter); Verfasser: Dr. Kromrey; Inhalt: Fordert Sauberkeit am Arbeitsplatz, um Ausschuss zu reduzieren, und schlägt Wettbewerb »Kostenstelle der saubersten Arbeitsplätze“ vor. Info zum Verfasser: Dr. Gunther Kromrey, seit 1950 bei HF, wird 1952 als Verantwortlicher für das Laboratorium für phys. techn. Prüfverfahren genannt, im Dezember 1953 taucht er noch einmal als Foto-Besteller auf, aber im Abteilungsverzeichnis vom 1.1.1954 wird er nicht mehr erwähnt.
[#Produktionshemmnisse #BerufsalltagimWF] //

S.5: Agitationskasten: ARBEITER UND ARBEITERINNEN, MACHT EUCH DIE ERFAHRUNGEN DER SOWJETISCHEN NEUERER UND STACHANOWARBEITER ZU EIGEN UND STEIGERT DIE ARBEITSPRODUKTIVITÄT //

S.6: DIE REDAKTION STELLT SICH VOR (rd. 400 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Besteht aus Joachim Krause, Redaktuer, A. Neumaier (Abt. Entladungslampen), Frau Girke (Abt. Werbung), Perret( Zentralbüro), Leist (Mechaniker). //

S.6: Kolleginnen und Kollegen! (rd. 310 Wörter); Verfasser: Kollektiv ,,Erfahrungsaustausch“, Brade; Inhalt: Kollektiv besteht aus „12 Spezialisten, die auf ihrem Arbeitsgebiet weitgehendste Erfahrungen besitzen und sich nun als Vermittler von Arbeitsproblemen unseren Werktätigen zur Verfügung stellen“ ;
Info zum Verfasser: Brade war 1946-1951 in der Sowjetunion, nach seiner Rückkehr 1951 in der Abt. Messgerätebau tätig, aktiv im Kollektiv "Erfahrungsaustausch", Leitungsmitglied der 1952 eingerichteten Betriebsssektion der Kammer der Technik, 1958 Veranwortlicher für Impulstechnik in der Entwicklungsabt. Baulemente und Baugruppen, nach 1958 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#BerufsalltagimWF ] //

S.7: Unsere Betriebszeitung (rd. 425 Wörter); Verfasser: Kurt Willert. [BGL, Kulturelle Massenarbeit]; Inhalt: Aufforderung, an der Betriebszeitung mitzuarbeiten. //

S.7: Kumpels vom Donbass (rd. 275 Wörter); Verfasser: Kr. [Krause]; Inhalt: Sehr positive Inhaltsangabe des sowj. Spielfilms. [Regie: Leonid Lukow] aus dem Jahr 1951.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#Freizeit #BibliothekundLiteratur] //

S.7: Berichtigung (rd. 65 Wörter); Verfasser: Die Redaktion //

S.7: Warum werden wir bei der Prämiierung vergessen ? (rd. 40 Wörter); Verfasser: Betriebsgewerkschaftsleitung, Michaelis; Inhalt: Antwort auf die Beschwerde in HF-Sender Nr.8, 1951, S.5: "Beteiligung am Wettbewerb, Bildung von Brigaden und Abteilungsverpflichtungen sichern auch den Labormechanikern eine Pramienzahlung."
Info zum Verfasser: Michaelis leitete bereits Ende 1946 Leiter der Abt. Schnitte im Werkzeugbau im NEF mit 4 Konstrukteuren und mehreren Zeichnern. Nach der Fusion war er weiter im Werkzeugbau tätig, 1950 - 1954 Mitglied der BGL, danach nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Prämien ] //

S.8: Else und Otto (rd. 490 Wörter); Inhalt: Auf Berlinerisch ein fiktives Gespräch über den Nutzen von Wettbewerben, T2-Programm etc.
[#Planerfüllung #Export #Reparationen] //

S.8: Wir warten noch heute (rd. 260 Wörter); Verfasser: Lisl Albrecht, Pionierleiter, Helmut Schwarz, Pionierleiter; Inhalt: Beschwerde, dass BSG nicht den Sport in der Patenschule des HF unterstützt.
[#BSG #Sport #Kooperationen #Patenschule] //

S.8: Agitationskasten: Es lebe der beste Freund und Helfer des deutschen Volkes - Josef Wissarionowitsch Stalin! //

S.8: Wo bleibt der Lehrlingssport? (rd. 235 Wörter); Verfasser: Walter Baumgarten, Kst. 030. [Lehrlingswerkstatt] [#Lehrlingsausbildung #FreizeitimWF #BSG #Sport] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
November1951
WFS-1951-10Betriebszeitung HF-Sender vom Dezember 1951
HF-Sender, 2.Jg., Nr. 10, Dezember 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: WIR BAUEN UNS EIN SCHÖNES BERLIN (rd. 615 Wörter); Verfasser: Biniek; Info zum Verfasser: [Genosse] Georg Biniek, Ingenieur, hatte wohl schon Anfang der 1930er Jahre bei Siemens gearbeitet, seit 1945 war er beim WF, zunächst als Konstrukteur im NEF, und ab 1950 dann im HF, weiterhin zuständig für den Bereich Entwicklungskonstruktion. 1952 leitete er in der Betriebssektion der KdT den Bereich Konstruktion. 1957 war er Mitglied der SED-Abteilungsparteiorganisation der Abt. 4, die den gesamten Bereich Forschung und Entwicklung umfasste. Das Telefonverzeichnis von 1958 nennt ihn noch zusammen mit 3 anderen als Leiter der Entwicklung, danach wird er nirgendwo noch erwähnt, vermutlich ist er 1960 einfach in den Ruhestand gegangen.
[#kaumWF-Bezug #Wiederaufbau] //

S.: Agitationskasten: DIE NEUERSTEHENDE DEUTSCHE HAUPTSTADT WIRD ZUM SYMBOL DES LEBENS DER DEUTSCHEN NATION WERDEN! //

S.2: Neue, noch größere Aufgaben stehen vor uns (rd. 935); Verfasser: k.A.; Inhalt: Rückblick auf 1951 und Erwähnung von Problemen durch falsche Planung, die in den letzten Monaten zu zahlreichen Überstunden und Sontagsschichten führten. Das soll 1952 vermieden werden, obwohl noch größere Produktionszahlen anstehen. Aufforderung, weiter Verbesserungsvorschläge einzubringen und sich persönlich für die Planerfüllung zuständig zu fühlen.
[#Planwirtschaft #Planerfüllung #Jahrespläne] //

S.3: Stalin, der beste Freund des deutschen Volkes (rd. 390 Wörter); Verfasser: Hoffmann; Info zum Verfasser: Friedel Hoffmann war Kulturdirektor (sic!) seit Frühjahr 1951, im Abt.Verzeichnis vom 26.2.1951 schon genannt, die Position eines Kulturdirektors wurde 1953 abgeschafft und seine Aufgaben auf verschiedene Bereiche aufgeteilt. [#prosowjetisch ] //

S.3: Kritik und Selbstkritik und die Aufgaben der BGL im HF-Werk (rd. 720 Wörter); Verfasser: Kromrey; Inhalt: Kritik an der Inaktivität der BGL;
Info zum Verfasser: Dr. Gunther Kromrey, seit 1950 bei HF, wird 1952 als Verantwortlicher für das Laboratorium für phys. techn. Prüfverfahren genannt, im Dezember 1953 taucht er noch einmal als Foto-Besteller auf, aber im Abteilungsverzeichnis vom 1.1.1954 wird er nicht mehr erwähnt.
[#BGL ] //

S.4: Hier spricht die Lehrwerkstatt (rd. 600 Wörter); Verfasser: Die Lehrausbilder; Inhalt: Fordern für die Lehrlingsausbildung mehr organisatorische Unterstützung und für die Lehrwerkstatt beseres Werkzeug, Maschinen und Renovierung der Toilette.
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.4: Agitationskasten: Der Vorschlag des ZK der SED zum Aufbau Berlins ist ein Programm des Friedens //

S.5: Auch das ist ein Beitrag zur Verbesserung unseres Lebens (rd. 435 Wörter); Verfasser: G. Hanisch; Inhalt: Innerbetriebliche Fortbildung durch Vortragsreihen, "Wie baut man eine Röhre" ist beendet. Ermutigung, solche Fortbildungen konsequent wahrzunehmen, um sich zu qualifizieren. Es sind Vorträge zu verwaltungstechnischen Themen und zur Nachrichtentechnik geplant. Termine und genauer Themen werden noch bekannt gegeben.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.5: Jetzt geht mir ein Licht aut! (rd. 520 Wörter); Verfasser: Achtsnicht; Inhalt: Glosse über die Unzulänglichkeiten des Werksverkaufs an Mitarbeiter, in diesem Fall Glühlampen. Info zum Verfasser: Gerhard Achtnichts (1915-1997) war von 1946 bis zu seiner Pensionierung 1980 im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur, 1957 qualifizierte er sich zum Ingenieur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung. [#BerufsalltagimWF #Einkauf ] //

S.5: Agitationskasten: Lang lebe Genosse Stalin, der Führer und weise Lehrer der Werktätigen aller Länder! //

S.5: WEITER SO! (re. 235 Wörter); Verfasser: Richard Scholz, Kst. 465. [Abt. für Metallaufbereitung]; Inhalt: Lob an BGL für die Organiation eines Konzertes im HF und organisatorische Verbesserungsvorschläge.
[#BGL #Kulturveranstaltungen] //

S.6: Etwas über die Energieverwaltung (rd. 910 Wörter); Verfasser: Fritz Hochow ; Inhalt: Ermahnung, mit Energie sparsam umzugehen. Aufzählung des aktuellen Verbrauchs im HF an Strom, Leuchtgas, Wasser und techn. Gasen pro Monat.
Info zum Verfasser:.[Genosse] Fritz Hochow arbeitete von 1948 bis zu seinem Tod 1977 im WF, seit 1954 als Leiter der Abteilung Energetik, d.h. er war für alles zuständig, was mit der Energiezufuhr des WF zu tun hatte.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.6: Das geht alle an! (rd. 240 Wörter); Verfasser: Harold Knitsch, Kost. 024. [BGL]; Inhalt: Ausgediente Machinen und Elektroschrott nicht zu leichtfertig entsorgen, können oft noch in anderen Abteilungen verwendet werden. Nennt Beispiele, was Kollegen so im Müll gefunden haben. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.7: Die technische Bücherei meldet Neueingänge: Inhalt: 13 Titel.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.7: Mehr Aufmerksamkeit unseren Maschinen (rd. 330 Wörter); Verfasser: Klaus Beyer, Elektromechaniker, Kst. 436. [Rundfunkröhren-Fertigung/ Pumpe]; Inhalt: Kritisiert, dass viele Maschinen nur provisorisch repariert werden, und außerdem teilweise unzumutbare Temperaturen in den Werkstätten herrschte.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Maschinenmängel] //

S.7: Die Reichsbahn antwortet auf unseren Artikel ,,0 wie ist es kalt geworden“ aus unseren HF-Sender Nr. 9 folgendes: (rd. 150 Wörter); Inhalt: Es wird nur bei Temperaturen unter 3°C geheizt zwecks Stromersparnis. //

S.8: Unser Sportbericht - zu unserer Kritik an der Arbeit der BSG erhielten wir folgende Stellungnahme (rd. 505 Wörter); Verfasser: Werner Müller; Inhalt: Bezieht sich auf 2 Artikel in der Novemberausgabe, S.8.
Info zum Verfasser: Werner Müller war 1950-1952 1. Vorsitzender des BSG Fernmeldewerk, nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Sport #BSG #Patenschule] //

S.8: Else und Otto (rd. 295 Wörter); Inhalt: Fiktiver Dialog auf Berlinerisch, Werbung fürs Aufbauwerk. [#Wiederaufbau ] //

S.8: Agitationskasten: Wir wünschen allen Kolleginnen und Kollegen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Start in das zweite Jahr des Fünfjahresplanes 1952 //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Dezember 1951
WFS-1951-54_SA-10Wettbewerbs-Sender' Nr.3/1951 (4. Dezember 1951)
'Wettbewerbs-Sender von Hand zu Hand'; Nr.3/1951 (4. Dezember 1951); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
04.12.1951
WFS-1951-54_SA-11Wettbewerbs-Sender' Nr.2/1951', Nr.2/1951 (23. November 1951)
'Wettbewerbs-Sender von Hand zu Hand'; Nr.2/1951 (23. November 1951); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
23.11.1951
WFS-1951-SNSondernummer der Betriebszeitung HF-Sender vom 8. März 1951
HF-Sender, 2.Jg., Sondernummer, 8. März 1951 zum Internationalen Frauentag, Betriebszeitung Werk für Fernmeldewesen "OSW" - "NEF" - "TBN", hg. von der SED-Betriebsgruppe, Verantwortlicher Alfred Stephan, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: VEREINT sind die Frauen der Welt eine starke Kraft im Kampf umd den Frieden! ; Inhalt: ganzseitige Zeichnung, kein Text //

S.2: INTERNATIONALER FRAUENTAG (rd. 370 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Friedenspolitik #InternationalerFrauentag #Wiedervereinigung] //

S.2: Agitationskasten: Es lebe der internationale Kampftag um den Frieden in der ganzen Welt! //

S.2: Die Frau geht einen neuen Weg (rd. 780 Wörter); Verfasser: Kollegin Hoffmann; Inhalt: Gleichberechtigung noch nicht so ganz errreicht, da wenige Frauen in leitenden Positionen. Qualifizierungsmaßnahmen für Frauen müssen noch viel mehr unterstützt werden. Verweist auf die jüngste DDR-Gesetzgebung.
Info zum Verfasser: Friedel Hoffmann war Kulturdirektor (sic!) seit Frühjahr 1951, im Abt.Verzeichnis vom 26.2.1951 schon genannt, die Position eines Kulturdirektors wurde 1953 abgeschafft und seine Aufgaben auf verschiedene Bereiche aufgeteilt. //
[#Frauenpolitik #Aus-und-Weiterbildung #QualifizierungvonFrauen #keinWF-Bezug] //

S.3: Die Frauen der Kathode errangen den Sieg um die Wanderfahne (rd. 565 Wörter); Verfasser: Für die Frauen der Abteilung Kathode, Hedwig Brose; Inhalt: Möglichkeiten in der DDR für Frauen werden von diesen noch nicht genügend genutzt, Qualifizierungsmaßnahmen für Frauen werden nicht genügend genutzt, Frauen müssten noch viel mehr dabei unterstützt werden.
Info zum Verfasser: Hedwig Brose, Vertrauensmann (sic!), 1951 als Aktivistin ausgezeichnet, Mitglied im 1952 gewählten Frauenausschuss. Nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Frauenpolitik #Aus-und-Weiterbildung #QualifizierungvonFrauen #antiwestlich #keinWF-Bezug] //

S.3: Agitationskasten: MIT DEM WELTFRIEDENSRAT FÜR EINE FRIEDLICHE LÖSUNG DES DEUTSCHLANDPROBLEMS IM JAHRE 1951 //

S.4: Kollegin Weinert war zur Ratstagung der IDFF als Gastdelegierte (rd. 200 Wörter); Verfasser: Edith Weinert, Kst. 437 [Röhren-Sockelei].
[#Frauenpolitik #Aus-und-Weiterbildung #QualifizierungvonFrauen ##antiwestlich] //

S.4: Die Frauen, eine große Kraft im Lande des Sozialismus (rd. 240 Wörter); Verfasser: Susanne Schneider;
Info zum Verfasser: Susanne Schneider ist 1951 Mitglied der DSF und der Redaktionskommission des HF-Senders, ab 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#LeitbildUdSSR ] //

S.4: Auch ich werde es schaffen! (rd. 290 Wörter); Verfasser: Ursula Meyer; Info zum Verfasser: Ursula Meyer begann im März 1948 ihre Tätigkeit beim OSW in der Abt. Galvanik, von Herbst 1949 bis 1952 Leiterin der Galvanik, damit zu dem Zeitpunkt einzige Abteilungsleiterin in der Produktion, im Abteilungsverzeichnis vom 1. November 1952 wird wieder ein Mann als Abteilungsleiter genannt.]. [#QualifizierungvonFrauen #FraueninWF] //

S.4: CLARA ZETKIN auf dem Internationalen Sozialistenkongreß gegen den Krieg in Basel 1912: (rd. 150 Wörter) //

S.5: Wie kam ich dazu, Aktivistin zu werden? (rd. 340 Wörter); Verfasser: Hildegard Kiehl, Kst. 541. [Kathodenfertigung]
[#FraueninWF #Frauenarbeit] //

S.5: Unsere Reise nach Oberhof (rd. 320 Wörter); Verfasser: Hedwig Brose, Hildegard Hofmann, Kst. 541; Inhalt: 14tägige Reise als "Belohnung" für die beiden Aktvistinnen. Info zum Verfasser: Hedwig Brose, Vertrauensmann (sic!), 1951 als Aktivistin ausgezeichnet, Mitglied im 1952 gewählten Frauenausschuss. Nach 1952 nicht mehr im HF nachweisbar. [#Aktivist #Reisen] //

S.5: lmmer bereit (rd. 160 Wörter); Verfasser: Jugendbrigade ,,lmmer bereit", Edith Schumacher. [ [Grobzug in der Drahtfertigung]; Inhalt: Brigade besteht aus 4 Frauen, bekam am 13. Oktober 1950 Wimpel für gute Arbeit und vorfristige Erfüllung des Zweijahrplanes von der FDJ überreicht. [#FDJ #Brigaden #BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.5: Folgende Kolleginnen werden anläßlich des Internationalen Frauentages am 8. März in verantwortliche Funktionen eingesetzt: (rd. 30 Wörter); Inhalt: Anna Jagodczinski, Sachbearbeiterin im Lohnbüro, als Gruppenleiterin im Lohnbüro; Christa Radtke, Laborantin, als Technikerin; Ilse Thomas, Laborantin, als Technikerin; Elli Schellig, Vizemeisterin, als Meisterin; Ursula Eckert, Buchhalterin, als Gruppenleiterin in der Kontokorrentbuchhaltung.
[#FraueninWF ] //

S.6: Einige von vielen (rd. 235 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Nennung diverser Selbstverpflichtungen. [#Selbstverpflichtung ] //

S.6: Fur unsere Kinder ist gesorgt (rd. 345 Wörter); Verfasser: Hertha Dambrowsky, Kst. 841. [Wareneingang]; Inhalt: Lob für den Kindergarten.
[#BerufsalltagimWF #Kinderbetreuung ] //

S.7: Gleichberechtigung der Frau? (rd. 275 Wörter); Verfasser: Alfred Stephan, Kst. 442; Inhalt: Appell, Frauen auch in der Hausarbeit zu unterstützen und nicht zu Hause den Pascha zu spielen.
Info zum Verfasser: Alfred Stephan arbeitete in der Kst. 141 Entladungslampem im Versuchswerk, 1950/51 Mitglied der Zentrale Betriebsgruppe des FDJ, 1951 Mitglied der Redaktion des HF-Sender und auch Verantwortlicher Redakteur für einige Ausgaben, ab 1952 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#ZweiteSchicht ] //

S.7: Wie ich Leiterin der Abteilung Keramik wurde (rd. 445 Wörter); Verfasser: Margot Pouet, Kst. 522. [Keramik] [#FraueninWF #QualifizierungvonFrauen] //

S.7: Wir waren zum Skilehrgang im Harz (rd. 195 Wörter); Verfasser: Elsbeth Trebbin und Inge Rothkirch [#FreizeitimWF #Reisen] //

S.7: Agitationskasten: MÜTTER, KÄMPFT UM DAS GLÜCK EURER KINDER //

S.8: Ein Besuch bei ,, Der Mutter" - Die Heldin des Buches ,,Die Mutter“ ist keine erfundene Gestalt. (rd. 630 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Auszüge aus dem Bericht von Anna Kirillowna Salomowa, die Millionen von Lesern unter dem Namen Pelagea Wlassowa „Die Mutter“ kennen. (Nach Aufzeichnungen des sowjetischen Journalisten Orlow.) „Am. 11. Marz werden ein Teil unserer Kolleginnen „Die Mutter“ in einer Sonderveranstaltung im Deutschen Theater sehen.“. [#BibliothekundLiteratur #FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.8: Agitationskasten: Die Abteilung Kathode und der Grobzug haben einen Sonderwettbewerb zu Ehren des Internationalen Frauentags abgeschlossen //

S.8 : Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
März 1951
WFS-1952-01-02Betriebszeitung HF-Sender vom 14. Februar 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 1/2, , Dezember 1951, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 16 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Lehren aus dem T2- Programm (rd. 1350 Wörter); Verfasser: Dr. Schiller; Inhalt: Sachliche Analyse der Probleme, die das HF 1951 bei der Aufnahme der Röhrenproduktion (Rundfunk-, Bildschirmröhre und anderer Röhren) für den T2 hatte, so dass im 2. Quartel eine 3. Schicht eingeführt werden musste, um das Plansoll zu erfüllen. Forderungskatalog für 1952, damit sich die Situation normalisieren kann. Info zum Verfasser:. [Genosse] Dr. Alfred Schiller (1909-1992) erhielt nach seiner Rückkehr 1951 aus der Sowjetunion, wohin er im Rahmen der Aktion Ossawakim zwangsverpflichtet worden war, gleich die Leitung der Bildröhrenfertigung und wurde 1952 Technischer Direktor. 1963 bis zu seiner Pensionierung 1974 war er dann Direktor für Forschung und Entwicklung. [#Reparationen #Export] //

S.1: Kann Adenauer in unserem Betrieb sprechen? (rd. 285 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Hetzartikel gegen die Bonner Regierung, die alles täte, um gesamtdeutsche Wahlen zu verhindern.
[#antiwestlich #Wiedervereinigung] //

S.3: Wer will unter die Soldaten? (rd. 440 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Hetzartikel gegen eine Wiederbewaffnung der BRD.
[#antiwestlich Wiederbewaffnung Deutschlandvertrag] //

S.3: DAS ZWEITE JAHR? (rd. 610 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer, Kst. 021; Inhalt: Rückblick auf 1951 und Ausblick auf 1952 aus Parteisicht, teilweise sehr pauschale allgemeine Formulierungen, zum Teil werkspezifisch.
Info zum Verfasser:. [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Produktionspropaganda #Planwirtschaft] //

S.4: Schwerpunkt Stalinallee! (rd. 295 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Allgemeiner Artikel ohne WF-Bezug: Kontrastierung Rüstungspolitik und Kriegstreiberei in der BRD, Wiederaufbau und Friedenspolitik in der DDR. [#Wiederaufbau #antiwestlich] //

S.4: Berlin wird uns noch mehr ans Herz wachsen (rd. 355 Wörter); Verfasser: Elisabeth Schröter, Kst. 020. [sowj. Direktion inkl. Sekretariat]; Inhalt: Kein direkter WF-Bezug: Sehr schwärmerischer Bericht einer Teilnehmerin aus dem HF über die erste 3-stündige Aufbauschicht an der Stalinallee am 2.1.52, wie alle voller Friedensliebe am zukünftigen Berlin mitarbeiteten. Auch die Aufbaulotterie wird erwähnt. [#Wiederaufbau #Aufbauschicht] //

S.4: Stalinallee ; Verfasser: Kuba. [Kurt Barthel]; Inhalt: Gedicht auf die Stalinallee und Dank an Stalin. //

S.5: Entfaltung des Wettbewerbs - Aufgabe der Gewerkschaft (rd. 290 Wörter); Rubrik: Die Wettbewerbskommissionen berichten:, So wurde der Sieg errungen; Verfasser: Schmolinski, Kst. 023; Inhalt: Kritischer Rückblick auf 1951, in dem es mit der Wettbewerbsidee nicht so richtig klappte, Folgerungen für 1952 - vor allem Betonung, dass Wettbewerb von der Gewerkschaft gefördert werden muss, pro Abteilung eine Wettbewerbskommission, in der auch der Abteilungsleiter vertreten sein sollte.
Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Produktionspropaganda #sozialistischerWettbewerb] //

S.5: Der Maschinenbau hat es geschaftt (rd. 790 Wörter); Verfasser: Abteilungs-Wettbewerbskommission, W [ilhelm] Abel; Stellvertretender Abteilungsleiter, Ehlerdt; Inhalt: Bilanz der Arbeit der KSt. 481, die im IV. Quartal die Wanderfahne bekam. Aber auch kritische Töne wegen schlechter Organisation, die noch verbessert werden müsste, und sehr kritisch die niedrige Prämie für die Abteilung. Auch Hinweis, dass durch die Mehrarbeit der Abteilung auch andere Abteilungen wie z.B. das Büro mehr leisten mussten, dessen zusätzliche Arbeitsleistung aber überhaupt nicht gewürdigt wird.
[#Arbeitsorganisation #sozialistischerWettbewerb] //

S.6: Mehr Unterstützung der Wettbewerbskommission (rd. 340 Wörter); Verfasser: Zimmermann, Kst. 501 ; Inhalt: Sehr negative Bewertung der Organisation des Wettbewerbs 1951, schlecht organisiert, zu niedrige Prämien. Info zum Verfasser: Kst. 501 nicht nachweisbar, aber Kst. 601, Maschinen- und Ofenbau. Zimmermann war von 1952 bis mindestens 1961 Leiter der Werkstatt im Maschinen- und Ofenbau.
[#Arbeitsorganisation #sozialistischerWettbewerb] //

S.6: SIEBEN NEUE BRIGADEN (rd. 160 Wörter); Verfasser: 551 Gitterwickelei, Wettbewerbskommission C. Lehmann; Inhalt: Einerseits positive Bewertung, dass 7 Brigaden gebildet wurde, aber auch Kritik an fehlender Unterstützung durch die Wettbewerbskommission und die Vertrauensleute. [#BGL #sozialistischerWettbewerb] //

S.6 : Agitationskasten: "Wir rufen die ganze Nation zum Aufbau Berlins, weil wir an die Kraft des deutschen Volkes glauben, die Einheit Deutschlands zu erkämpfen". [#Wiederaufbau ] //

S.7: Neue Normen in der Kathode (rd. 270 Wörter); Verfasser: Abteilungs-Wettbewerbskommission Gittner; Benser, Kurth, Bahr; Inhalt: Wettbewerbsnormen für 1951 seien zwar erfüllt worden, da diverse technische Verbesserungen eingeführt wurden, die auch aufgezählt werden, aber weiterhin große Probleme wegen schlechten Materials, das zu viel Ausschuss führe. [#Produktionshemmnisse #Materialqualität #Verbesserungen] //

S.7: Verbesserte kollektive Zusammenarbeit (rd. 80 Wörter); Verfasser: Galvanik, Kst. 532, Schulze; Inhalt: Zusammenarbeit sei zwar verbessert worden, aber die Organisation doch sehr improvisiert gewesen. Brigaden müssten für 1952 noch einmal vernünftig zusammengestellt werden und: "Es müssen vor allem Brigadiers gewählt
werden, die dem FDGB angehören, da von den Kollegen ein höheres Verantwortungsbewusstsein erwartet werden kann." Wettbewerbskommission sei auch improvisiert und nicht arbeitsfähig.gewesen.
[#Arbeitsorganisation #sozialistischerWettbewerb #Brigaden] //

S.7: 12 Prozent durchschnittliche Normenerhöhung (rd. 140 Wörter); Verfasser: Abteilungswettbewerbskommission Kst. 580—587 Speer; W. Krüger. [Werkzeugbau]; Inhalt: Weniger Fehlzeiten und Normerhöhung als positive Ergebnisse des Wettbewerbs 1951 genannt, aber Kritik am Punktesystem und an der Prämie, Vorschlag, für Werkzeugmacher und Maschinenbauer getrennte Wettbewerbsverträge zu machen.
[#Arbeitsorganisation #sozialistischerWettbewerb #Arbeitsdisziplin] //

S.7: Trotz Hitze, Schmutz und Staub (rd. 150 Wörter); Verfasser: Bark, Kst. 472; Inhalt: Prämien seien zu niedrig. Info zum Verfasser: Georg Bark war Leiter der 1950 gebildeten Brigade "Ernst Thälmann" in der Abt. Grobzug der Drahtfertigung. 1953 wurde die Drahtfertigung im HF aufgegeben und Bark übernahm die Leitung der Haus- und Hofreinigung. Ab 1955 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [ #sozialistischerWettbewerb] //

S.7: Agitationskasten: Die neuerstehende deutsche Hauptstadt wird zum Symbol des Lebens der deutschen Nation werden! //

S.8: Trotz vieler Fehler und Schwächen — ein Erfolg (rd. 225 Wörter); Verfasser: Abteilungs-Wettbewerbskommission Kst. 473—474. [ Drahtfertigung]; Inhalt: Kritik an der Organisation und fehlenden Unterstützung durch die Abt. Arbeitsproduktivität.
[#Arbeitsorganisation #sozialistischerWettbewerb] //

S.8: Das hielt keiner für möglich (275 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission Wölfling; Inhalt: Positive Einschätzung des Wettbewerbs im IV. Quartel, indem allein 29.000 Bildröhren produziert wurden im Gegensatz zum 1. Halbjahr mit 4000 Stück, aber für 1952 organisatorische Verbesserungen nötig, Punktesystem verbessern, bei der Bildröhre einzelne Arbeitsgänge einzeln bewerten, höhere Prämien.
[#sozialistischerWettbewerb #Arbeitsorganisation] //

S.8: Von Schichtbrigade zu Schichtbrigade in der Pumpe (rd. 160 Wörter); Verfasser: Kst. 436. [Rundfunkröhren-Pumpe]; Inhalt: Pumpe kein Problem, aber Einschmelzmaschine zunächst unbrauchbar, teilweise zu viele Leute auf der Schicht, Abteilungs-Wettbewerbskommission muss aktiver sein.
[#Produktionshemmnisse #Maschinenmängel] //

S.8: Agitationskasten: Allen Dicken sei empfohlen: Helft mit, die Steine rauszuholen! //

S.8: Agitationskasten: Diese Zeit braucht deine Hände! //

S.9: Vertrauensleute! Mehr Initiative (rd. 150 Wörter); Verfasser: [Kst.] 438 Prüffeld; Inhalt: Lob an den Kolleginnen, die den Ausstoss an Rundfunkröhren von Okt. bis Dez. um 54% gesteigert, Kritik an der Inaktivität der Vertrauensleute. //

S.9: Warum keinen Erfahrungsaustausch ? (rd. 275 Wörter); Verfasser: Abteilungs-Wettbewerbskommission der Kst. 767—769. [Kst. 767: Stanzerei; Kst. 768:Dreherei, Fräserei, Bohrerei; Kst. 769: Gestellbau und Schlosserei]; Inhalt: Wettbewerb erfolgreich, Ausschuss stark gesenkt,
Leistung jedes Kollegen wurde pro Tag notiert und war für alle sichtbar. Empfehlung an andere Abteilungen, das auch so zu machen beim nächsten Wettbewerb. [#sozialistischerWettbewerb #Arbeitsorganisation] //

S.9: Kontrolle und Anleitung fehlten (rd. 190 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission Adam; Römming; Pulvermacher; Inhalt: Positive Bewertung der Wettbewerbsergebnisse, teilweise erhebliche Normsteigerungen, Kritik an der fehlenden Unterstützung des Büros für Arbeitsproduktivität, fehlender Kontrolle der von den Abteilungen verkündeten Ergebnisse und Kritik am Prämiensystem.
[#sozialistischerWettbewerb #Arbeitsorganisation] //

S.9: Agistationskasten: Die neu erstehende Hauptstadt Berlin wird zum Symbol des Lebens des neuen Deutschlands werden. BAUT MIT! //

S.10: Erhöhte Normerfüllung in der Stanzerei (rd. 85 Wörter); Verfasser: Kst. 562. [Stanzerei]; Inhalt: Normerfüllung und Qualitätsverbesserung durch Kontrolle der Wettbewerbskommission, aber Behinderungen durch fehlenden Materialnachschub und verspätete Lieferung von Werkzeug.
[#sozialistischerWettbewerb #Produktionshemmnisse #Materialmangel] //

S.10: 14 Tage eingespart (rd. 120 Wörter); Verfasser: Abt. Wettbewerbskommission Kst. 911 Meyer; Gliesche. [Lagerbuchhaltung ( Grund-Hilf- u.Betriebsstoffe)]; Inhalt: Durch Produktionssteigerung doppelt so hohe Materialanforderungen durch gleichbleibendes Personal bewältigt, teilweise Probleme durch ungenaue Buchführung beim Wareneingang und auf den Verkaufslisten bei der monatlichen Abschussübersicht, Problem nicht durch Wettbewerb gelöst worden.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.10: Die Teileanlieferung klappte nicht (rd. 170 Wörter); Verfasser: Abteilungswettbewerbskommission Kst. 415, 419 Kurth, Kostenstellenleiter Stock. [Spezialröhrensockelei und Prüffeld]; Inhalt: Fehlzeiten reduziert und Pünktlichkeit verbessert, Problem bei der Bewertung, da kaum Kollegen die selbe Arbeit verrichten, Tagesplanung kaum möglich, da Behinderung durch fehlende Zulieferung von Teilen aus anderen Abteilungen. Bei künftigen Wettbewerben sollte das negativ in die Bewertung der Zulieferer-Abteilungen einfließen, wenn sie nicht pünktlich liefern. [#sozialistischerWettbewerb #Arbeitsorganisation #Produktionshemmnisse #Materialmangel #Arbeitsdisziplin] //

S.10: Wettbewerb auch im Lager (rd. 65 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission Bolz, Kst. 095. [Lager für Grund-, Hilfs- und Betriebsstoffe]; Inhalt: Positives Ergebnis des Wettbewerbs sei, dass Rohmaterialien übersichtlicher gelagert und Materialbezüge schneller erledigt wurden, Wettbewerb sei den Lagern auferlegt worden, Lagerbereich besteht aus 15 Lagern mit rd. 100 Kollegen, Prämiensumme zu niedrig.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.11: Der Wettbewerb — Hebel zur Programmerfüllung (rd. 275 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission Willert, Gittner. [Röhrenaufbau]; Inhalt: Relativ positive Bewertung für den Röhrenaufbau, ca 75% hätten mitgemacht, aber Bewertungsschemata müssten noch verbessert werden, andere Zuarbeitende sich beteiligen können, Wartezeiten berücksichtigt werden, und klar sein, dass Prämien wirklich nur für die Sieger und nicht für alle sind. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.11: Arbeitsnorm mit 127 Prozent erfüllt (ca. 105 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission Kst. 210/214 Grosse; Graal. [HF- und NF-Geräte-Montage, TFG]; Inhalt: Wettbewerb erfolgreich, allerdings verstanden einige Kollegen bis zum Schluss nicht, was das soll, Prämien wurden als zu niedrig und Kreis der Auserwählten als zu klein empfunden.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.11: Die Skeptiker wurden eines Besseren belehrt (rd. 170 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission Dademasch; Rosenfeld; Bausemer; Paul; Achtsnicht; Inhalt: Wettbewerb erfolgreich, allerdings hätte gleich ein 2. Wettbewerb im Anschluss stattfinden müssen. Prämiensystem muss überarbeitet werden, nicht alle den gleichen Betrag, sondern bei Übererfüllung des Plans mehr. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.11: Agitationskasten: Für alle Kollegen der beste Sport — bleibt immer noch der Trümmertransport //

S.12: Tägliche Brigadebesprechungen — eine wichtige Hilfe (ca. 145 Wörter); Verfasser: Die Wettbewerbskommission, Standfuß; Inhalt: Abt. Versand, Wettbewerb sei voller Erfolg. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.12: BESSER ZUSAMMENARBEITEN! (ca. 615 Wörter); Verfasser: Regina Kersten, Kst. 481. [Werkstattleitung Maschinenbau]; Inhalt: Kritik am unfreundlichen Verhalten einer Dame im Lohnbüro, diese auch namentlich genannt. "Ich möchte vorschlagen, einen Höflichkeitswettbewerb
im Lohnbbüro zustarten, um diese Kollegen entsprechend ihrer Arbeit zu erziehen."
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsatmosphäre] //

S.12: Unsere Besten — die aktivsten? (rd. 205 Wörter); Verfasser: Horst Adam; Inhalt: Beschwerde, dass sich die FDJ-Funktonäre am Sonntag, als Grundsteinlegung für Block E der Stalinallee war, nicht auf der Baustelle blicken ließen. "Unsere Funktionäre Nörenberg, Becker, Knitsch und Schmolinski waren von Sonnabend zu Sonntag
recht vergnügt und mussten sich am Sonntag eben ihren Rausch ausschlafen. Ein Funktionar sollte wissen, was er zu tun hat, wenn am Sonntag ein Großeinsatz durchgeführt wird." Nur ca. 10 von den 350 FDJlern im Werk seien anwesend gewesen.
Info zum Verfasser: Horst Adam war im HF-Sender mit Beiträgen von Dez. 1949 - 1955 vertreten, Jugendvertreter in der BGL und Leiter der Betriebsgruppe der FDJ (1950), Teilkonstrukteur, Gründer der ersten Konstrukteurbrigade im HF, 1955 Parteigruppenorganisator, nach 1955 am HF nicht mehr nachweisbar. [#FDJ #Wiederaufbau #Aufbauschicht] //

S.12: Agitationskasten: Kämpft um den sparsamen Verbrauch von Rohstoffen und um die sorgfältige Behand!ung der Betriebsausrüstungen! //

S.13: Spazierfahrten kosten auch Geld (rd. 295 Wörter); Verfasser: Werner Philipp, Kst. 014. [Innentransporte und Elektrokarren]; Inhalt: Einkauf würde unkoordiniert LKWs durch die DDR schicken und dadurch unnötige Kosten verursachen.
[#Selbstkostensenkung #Arbeitsorganisation] //

S.13: Vorbeugender Brandschutz (rd. 310 Wörter); Rubrik: Hier spricht die Feuerwehr; Verfasser: Telschow; Inhalt: Feuerstätten aller Art wie Kocher oder Bunsenbrenner müssen im Werk auf feuerfester Unterlage stehen und Abstand von brennbaren Materialien haben, auch Heizkörper seien von brennbarem Material freizuhalten, nur Kohlen für einen Tag erlaubt, Asche nicht in den allgemeinen Müll, Elektroheizkörper verboten.
Info zum Verfasser: Telschow ist erst im Kostenstellenverzeichnis 1951 erwähnt, scheint also im Laufe von 1950 in diese Position gekommen zu sein, im Nov. 1952 ist er einer der Sicherheitsinspektoren, 1954 leitet er die Personalstelle im Gerätewerk, danach ist er nicht mehr im HF nachweisbar.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsschutz] //

S.13: Brauseanlage gesucht! ; Verfasser: H. Germershausen, Kst. 153. [Labor Sondergeräte im Bereich Messgerätetechnik]; Inhalt: Spöttische Glosse, dass niemand an einer Duschanlage im HF interessiert sei, im NEF habe es früher eine gegeben. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.13: Nach der Methode NINA NASAROWAS (rd. 40 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung der Brigade "Dademasch", nach der Methode Nina Nasarowas zu arbeiten. [#Selbstverpflichtung #LeitbildUdSSR] //

S.14: Der Drache vor de Schatzkammer (rd. 435 Wörter); Verfasser: Achtsnicht, Kst. 125; Inhalt: Kritik in einer lustigen Geschichte verpackt, dass junge Mechaniker keine Werkzeuge von der Materialausgabe bekommen.
Info zum Verfasser: Gerhard Achtnichts (1915-1997) war von 1946 bis zu seiner Pensionierung 1980 im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur, 1957 qualifizierte er sich zum Ingenieur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung.
[#Arbeitsbedingungen #Lehrlingsausbildung] //

S.14: Ablauf der wichtigsten Vorgänge. Zum Kursus unseres Werkes ; Rubrik: Zu unserer Vortragsreihe: Wie baut man eine Röhre?; Inhalt: Prozessdiagramm.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.15: Else und Otto (rd. 245 Wörter); Verfasser: Dietrich Machalz, Kst. 214. [HF- und NF-Geräte-Montage]; Inhalt: Im Berliner Dialekt geschriebener Dialog über die Bedeutung der Teilnahme am Aufbauwerk.
[#Wiederaufbau ] //

S.15: Wir rudern (rd. 215 Wörter); Verfasser: Herzfeld, Spartenleiter; Inhalt: Angebot, im Winter zum Kastenrudern zu kommen und dann im Sommer Trainingsstunden zu nehmen. "Wir verfügen über ausreichendes
Bootsmaterial, eines der schönsten Bootshäuser in Berlin sowie gute Trainer und Ausbilder."
[#FreizeitimWF #Sport #Rudern] //

S.15: Die Preisträger (red. 215 Wörter); Verfasser: Wettbewerbskommission; Inhalt: Ergebnisse des Wettbewerbs für einen neuen Kopf des HF-Senders, Nennung der Preisträger 1-3, 1. Preis schon auf dem Kopf der Ausgabe 1 abgebildet. //

S.16: "FERN VON MOSKAU” (rd. 360 Wörter); Verfasser: Franzkeit; Inhalt: Buchbesprechung des Romans über den erfolgreichen Bau einer Erdölleitung in Sibirien dank der aktiven Komsomol.
Info zum Verfasser: Hermann Franzkeit arbeitete als Übersetzer im OSW/HF, im Okt. 1951 wird er als Mitglied der Redaktionskommission genannt, kümmerte sich um die Bücherei und um den Zeitungsvertrieb und die Annahme von Buchbestellungen, führte 1955 im HF ein Zeitungskiosk, ab 1956 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.16: Ein Theaterbesuch (rd. 140 Wörter); Verfasser: Edith Guthke; Christa Pietsch; Erika Thilo; Inhalt: Bericht über Besuch einer Vorstellung von Schiller 'Verschwörung des Fiesko' am Theatertag der Jugend, dass kaum einer der Anwesenden, fast alle unter 18 Jahre, verstanden hatte, es gab auch keine Inhaltsangabe im Programm. Aber gut gespielt war es. "Wir sind der FDJ und unserer Regierung dankbar, daß sie uns Jugendlichen die Möglichkeit zum Besuch von kostenlosen Theatervorführungen gibt und damit unsere Kenntnisse auf diesem Gebiete erweitern hilft." [#FreizeitimWF #FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.16: Schachspieler heraus! (rd. 100 Wörter); Verfasser: P. Müller, Kst. 064. [Abt. für technische Unterlagen]; Inhalt: Einladung an alle Schachfreunde, an den Spielabenden in den Räumen der DSF teilzunehmen. Ein Anfängerkurs hat schon angefangen, es kann aber auch noch ein zweiter folgen.
[#FreizeitimWF #Schach] //

S.16: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
14.02.1952
WFS-1952-03Betriebszeitung HF-Sender vom 27. Februar 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 3, 27. Februar 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Vertrauensvolle Zusammenarbeit hilft uns weiter (rd. 335 Wörter); Verfasser: Krause; Inhalt: Bedeutung des T2-Exports für den Handel der DDR und die positiven Folgen für die eigene Wirtschaft, in dem Kontext Betonung, wie die technische Intelligenz ihr Bestes tue, um Produkte zu verbessern und Herstellung zu verbilligen, deshalb solle Misstrauen und Kritik an der technischen Intelligenz eingestellt und stattdessen vertrauensvoll zusammengearbeitet werden.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsatmosphäre] //

S.1: Ganz Deutschland fordert Friedensvertrag (rd. 235 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Wiedergabe von Kommentaren von 3 Kollegen, davon 2 Aktivisten (Brose, Julius Nitze und Anneliese Gau) zu der Reaktion auf Schreiben der Regierung an die 4 Besatzungsmächte, auf das SU geantwortet habe, Tenor, Friedensvertrag für Gesamtdeutschland muss her und SU handele vorbildlich.
[#AllgemeinePolitik #prosowjetisch #Wiedervereinigung] //

S.2: Die Sowjetarmee schützt den Frieden! (rd. 415 Wörter); Verfasser:. [A.] Neumaier. [Abt. Entladungslampen, Mitglied der Redaktionskommission]; Inhalt: Anläßlich 34. Gründungstags der Roten Armee am 23.2.1952, kurzer, sehr positiver Abriss ihrer Bedeutung/ Rolle in Oktoberrevolution, im 2. WK und die Bedeutung der stalinschen Friedenspolitik. „Unter der weisen Führung Stalins besiegte die Sowjetunion nicht nur den Faschismus, auf Initiative Stalins wurde die UN gebildet, wurden die Voraussetzungen für das mächtige, Länder und Kontinente verbindene Weltfriedenslager geschaffen.“
[#AllgemeinePolitik #prosowjetisch #keinWF-Bezug] //

S.2: Unsere Betriebssektion der Kammer der Technik (rd. 410 Wörter); Verfasser: Springstein; Inhalt: Bericht über die Gründungsversammlung am 12.2.52 im Kulturhaus Oberschöneweide, „die wichtigsten Aufgaben der Betriebssektion in Stichworten wiedergegeben: Auswertung und Anwendung fortschrittlicher Arbeitsmethoden, insbesondere der aus der Sowjetunion — fachliche Qualifikation aller technisch Schaffenden - Mitarbeit bei der Heranbildung eines qualifizerten technischen Nachwuchses - Weckung des Verständnisses für die Werksarbeit auch beim letzten Belegschaftsmitglied - Pflege eines regen Erfahrungsaustausches“.
Info zum Verfasser: Springstein ist nachweisbar von 1952-1954 als Verantwortlicher für die Entwicklung von Sondergeräten im Bereich Messtechnik. Nach 1954 ist er im HF nicht mehr nachweisbar.
1952 war er in der neugegründeten Betriebssektion der Kammer der Technik zum Leiter der Arbeitsgruppe Fernstudenten und Kolloquien gewählt worden. [#PolitischeWerksorganisationen #KammerderTechnik #LeitbildUdSSR] //

S.2: Agitationskasten: "Frauen und Mütter!/ Tretet für den Abschluss eines Friedensvertrages mit Deutschland ein. Dadurch schützt ihr das Leben eurer Männer und Kinder!" //

S.3: Wer kümmert sich um uns? (rd. 145 Wörter); Verfasser: Bark; Inhalt: Kritik am Büro für Arbeitsproduktivität und am BGL: rd. 700 Mitarbeiter hätten sich zur persönlichen Maschinenpflege verpflichtet, bekämen aber keinerlei Unterstützung und müssten vor sich allein hinwursteln. Auch habe mal eine Kommission dafür bestanden, die sich wohl "in Wohlgefallen aufgelöst" habe.
Info zum Verfasser: Georg Bark war Leiter der 1950 gebildeten Brigade "Ernst Thälmann" in der Abt. Grobzug der Drahtfertigung. 1953 wurde die Drahtfertigung im HF aufgegeben und Bark übernahm die Leitung der Haus- und Hofreinigung. Ab 1955 ist er im HF nicht mehr nachweisbar.
[#Arbeitsorganisation ] //

"S.3: Endlich Wort halten (ca. 170 Wörter); Verfasser: Kuschel. [Meister in der Kathodenfertigung]; Inhalt: Kathode habe Probleme durch die Brüchigkeit des Drahtes, vor allem bei den Typen "P 50, 6 AC 7 und LD-Wendeln". Wegen des hohen Ausschusses müssten wesentlich mehr Kathoden angefertigt werden, dafür reichten aber die Maschinen nicht aus und es werde schon im 3 Schichten gearbeitet. „Schon im Oktober 1951 forderte ich vier Unterbrechermaschinen an; da sie nicht eingeplant waren, konnten sie nicht angeschafft werden. Uns wurde für Januar 1952 die Lieferung von zwei neuen Maschinen zugesagt. Inzwischen ist der Februar bald vergangen, aber die neuen Maschinen sind noch nicht geliefert worden. Schon im vergangenen Jahr wurden von uns Biegewerkzeuge angefordert, aber bis heute hat sich bei der Direktion noch nichts gerührt. Wenn man von uns erhöhte Leistungen verlangt, dann muss auch die Direktion endlich Wort halten. Nur so kann die Kathode ihre Aufgabe erfüllen.“
[#Produktionshemmnisse #Materialqualität #Arbeitsbedingungen] //

S.3: Der geheimmnisvolle Lohnzettel! (rd. 225 Wörter); Verfasser: Dietrich Machalz, Kst. 214. [HF- und NF-Geräte-Montage]; Inhalt: Kritik an der Unverständlichkeit der Lohnabrechnungen. //

S.3: Heinz will Ingenieur werden (rd. 185 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Erklärung des Lehrlings Heinz Leitloff, der am 4. Berufswettbewerb der deutschen Jugend teilnimmt und den blauen Wimpel als bester Lehrling im Lernaktiv hat, über seine Motive zu lernen. Beginnt mit einem Zitat aus dem Faust. Großes Lob für die Ausbilder Baumgarten und Niemeyer in der Lehrwerkstatt. "Mein größter Wunsch ist es, dass ich mein Gesellenstück im Frieden machen kann und es mir dann auch möglich ist, dem Ruf nach qualifizierten Fachkräften zu folgen und mein Berufsziel — ich möchte Ingenieur werden — zu erreichen."
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.3: Wer aufbauen will, muß lernen! (rd. 225 Wörter); Verfasser: Manfred Nickisch; Inhalt: Bericht über das erste zweistündigen Treffen im Schuljahr der FDJ am 11.2.52 und Kritik an einigen Organiationspannen, aber ansonsten sei es sehr interessant gewesen.
[#FDJ #AllgemeinePolitik #Ideologisches] //

S.3: Agitationskasten: Friedensvertrag und Wiederherstellung der deutschen Einheit — das sind die
Forderungen des ganzen deutschen Volkes! //

S.4: Unser Betriebsabend mit dem Berliner Rundfunk (rd. 430 Wörter); Verfasser: Richter; Inhalt: Bericht über Betriebsabend mit Berl. Rundfunk am 14.2.52 im Kulturhaus Oberschöneweide mit Orchester und Chor des BR, aber vor allem mit etlichen von Laienspielgruppen des HF gespielten Szenen, in denen auch Kritik geäußert wurde, z.B. über ausbleibende Seifenlieferung durch die BGL. „Durch die Darbietungen der Laienspielgruppen haben wir ein Bild des täglichen Lebens der Kollegen im Betrieb miterlebt. Auch hier mußte man feststellen, daß dieser Weg der richtige ist, denn nur durch Zusammenarbeit mit der Betriebsgewerkschaftsleitung und der Produktion können wir durch Kritik und Selbstkritik unsere Arbeit verbessern und mithelfen, den Fünfjahrplan zu erfüllen.“
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.4: Wir sparen Material ein! (rd. 110 Wörter); Verfasser: Richter, Kurth; Inhalt: Bericht über Einsparungen von Zinn und Blei in einer vor allem aus Frauen bestehenden Brigade. [#Selbstkostensenkung ] //
S.4: Ein Helfer bei der täglichen Arbeit (rd. 125 W); Verfasser: k.A.; Inhalt: Werbeartikel für 'Neue Deutschland'. //

S.4: Singend ferngesehen ; Inhalt: Gedicht auf die positive Zukunft in einem vereinigten Deutschland [sozialistischer Manier], Schritt dazu der 5-Jahresplan. //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
27.02.1952
WFS-1952-05Betriebszeitung HF-Sender vom 21. März 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 5, 21. März 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Warum, Kollegen, so zaghaft? (rd. 1285 Wörter); Verfasser: Dr. Kromrey; Inhalt: "Jeder Verbesserungsvorschlag, wie einem Übelstand abzuhelfen ist, zeugt von positiver, zum Erfolg führender Kritik." Konkret kritisiert Kromrey die schlechte Organisation des Frauentags im WF und hält das für symptomatisch im HF.
Info zum Verfasser: Dr. Kromrey, seit 1950 bei HF, wird 1952 als Verantwortlicher für das Laboratorium für phys. techn. Prüfverfahren genannt, im Dezember 1953 taucht er noch einmal als Foto-Besteller auf, aber im Abteilungsverzeichnis vom 1.1.1954 wird er nicht mehr erwähnt. [#interneBetriebsorganisation #Kritik] //

S.2: Wo bleibt unsere Quartalspramie? (rd. 405 Wörter); Verfasser: K. Hagen, Kst. 132. [Entwicklungsbereich Dahtnachrichten- und Messtechnik / Konstruktion]
[#interneBetriebsorganisation #Prämien #BGL] //

S.3: Was uns der Friedensvertrag bringt (rd. 435 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bezug auf die Stalin-Noten.
[#kaumWF-Bezug ] //

S.3: WIR GEHEN BALD WIEDER (rd. 325 Wörter); Verfasser: Schadow, Macht, Kst. 567. [MK-Röhren-Fertigung]
[#Aufbauschicht #Selbstverpflichtung] //

S.4: Unser Wettbewerb ,,Weiß gegen Schwarz” (rd. 225 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Aufruf zum Wettbewerb um den Titel "Abteilung der saubersten Arbeitsplätze“. [#Arbeitsorganisation #BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #sozialistischerWettbewerb] //

S.4: Agitationskasten: Der Vorschlag der Sowjetregierung entspricht den ureigensten Interessen des deutschen Volkes //

S.4: UNGLAUBLICH, ABER WAHR (rd. 410 Wörter); Verfasser: Joachim Krause; Inhalt: Bericht von der Produktionsberatung in der Sockelei und über die dort genannten Missstände.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#Arbeitsorganisation #BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Kritik #interneBetriebsorganisation] //

S.5: Das leistet unsere technische Intelligenz (rd. 550 Wörter); Verfasser: Rieger, Kst. 139; Inhalt: Bericht über die Entwicklung des Blattschreibers T51 [auf der Grundlage des Siemens-Fernschreibers T37] im HF, der jetzt im Gerätewerk Chemnitz der RFT gefertigt werden wird.
Info zum Verfasser: Wilhelm Rieger ist von 1951-1957 als Verantwortlicher im Versuchswerk für Telegrafiegeräte zuständig. Nach 1958 ist er nicht mehr nachweisbar, aber auch seine Abteilung gibt es seit 1958 nicht mehr, da das WF diesen Produktionszweig abgegeben hat. 1952 wurde er für die Nachentwicklung eines Siemens-Fernschreibegeräts T51 als 'Verdienter Erfinder' ausgezeichnet. Er veröffentlicht Forschungs- und Entwicklungsberichte zu folgenden Themen: "Entwicklung eines Gerätes zum Messen der Relais-Ansprechzeiten (Relais-Kontaktzeitmesser)" (1953), "Drucker mit Sonderfunktion" (1957) und "Blattschreiber T 51 in Sonderausführung Latein-Russisch" (1958).
[#Produkte ] //

S.5: HF = Hochqualifizierte Fertigung (rd. 235 Wörter); Verfasser: Siupka, Kst. 409. [Spezialröhenfertigungsleitung]; Inhalt: Fordert mehr Qualität in der Produktion.
[#Selbstkostensenkung #Prämien] //

S.5: DAS FEHLT UNS (rd. 120 Wörter); Verfasser: Dietrich Machalz, Kst. 214. [HF- und NF-Geräte-Montage]; Inhalt: Fordert persönliche Einsparungskonten, wie sie es in anderen Firmen gebe.
[#Selbstkostensenkung #Prämien] //

S.5: Agitationskasten: Friedensvertrag — nicht Generalkriegsvertrag //

S.6: WAS LANGE WÄHRT.. (rd. 475 Wörter); Verfasser: Die Redaktion; Inhalt: Beschwerde der Redaktion, dass es keine Reaktionen der Verantwortlichen auf diverse Artikel, die Dinge im HF kritisierten, gebe.
[#Kritik #interneBetriebsorganisation] //

S.6: Die Direktion antwortet (rd. 265 Wörter); Verfasser:. [Rudolf] Müller, Hauptdirektor,. [Waldemar] Rohde, Kaufm. Direktor; Inhalt: Stellungsnahme zu der im HF-Sender 1/2, 14. Februar 1952, S.13 veröffentlichten Kritik an der Organisation des Transportwesens. //

S.6: Sorgen in der Gitterwickelei (rd. 230 Wörter); Verfasser: Charlotte Gornig, Kst. 551. [Gitterwickelei]; Inhalt: Kritik an der Arbeitorganisation und -atmosphäre in der Gitterwickelei.
[#Kritik #BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen #Arbeitsatmosphäre] //

S.7: Der Onkel Doktor hat gesagt.. (rd. 215 Wörter); Verfasser: Hubrig. Kst. 036. [Abt. für Arbeitsnormen]; Inhalt: Kritik am Betriebsarzt, der keinen Vortrag über Sportunfälle vor den Ruderer halten will.
[#Kritik #Sport #Rudern] //

S.7: Besuch im Klubheim (rd. 170 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bericht über den Besuch des polnischen Ruder-Trainers Roger Verey beim BSG.
[#Sport #Rudern] //

S.7: An den Genossen Schmolinski, Kst. 023 (rd. 75 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Redaktion fordert Bericht über eine Dienstreise nach Radeberg an.//

S.8: Die Intelligenz hilft mit (rd. 315 Wörter); Verfasser: Seiffert, Kst. 152. [Elektroakustik/ Messgerätetechnik]; I
[#Neuerer ] //

S.8: Agitationskasten: Alle Berliner Metallarbeiter helfen am Sonntag, dem 23. März, Berlin aufbauen. Treffpunkt um 9 Uhr auf unserer Baustelle Strausberger Straße //

S.8: WARUM ARBEITSSCHUTZ? (rd. 585 Wörter); Verfasser: Sichter
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsschutz] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
März 1952
WFS-1952-06Betriebszeitung HF-Sender vom 19. April 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 6, 19. April 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Antwort — neue Selbstverpflichtungen (rd. 240 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Aufforderung, zum 1. Mai Selbstverpflichtungen zu übernehmen.
[#Selbstverpflichtung #Erster Mai] //

S.1: UNSER ERNST THÄLMANN (rd. 155 Wörter); Verfasser: Bark; Inhalt: Aufforderung, zum 1. Mai Selbstverpflichtungen zu übernehmen.

Info zum Verfasser: Georg Bark war Leiter der 1950 gebildeten Brigade "Ernst Thälmann" in der Abt. Grobzug der Drahtfertigung. 1953 wurde die Drahtfertigung im HF aufgegeben und Bark übernahm die Leitung der Haus- und Hofreinigung. Ab 1955 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [#Selbstverpflichtung #Erster Mai] //

S.1: Die Zeit ist gekommen (rd. 170 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Pro-Sowjetischer Kommentar zur Stalin-Note.
[#Wiedervereinigung #kaumWF-Bezug] //

S.2: Wir wollen Handel treiben und nicht schießen (rd. 270 Wörter).
[#Wiedervereinigung ] //

S.2: Mein Besuch bei der Arbeiter-und-Bauern-Fakultät (rd. 485 Wörter); Verfasser: Walburga Kirchner, Kostenstelle 415.
[Spezialröhren-Sockelei und Prüffeld]
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.2: Nachdenken bringt Vorteile (rd. 130 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Verbesserungsvorschlag für die Herstellung von Kupferanoden als positives Beispiel für das Neuererwesen.
[#Neuerer ] //

S.3: Mutter Schröter — immer dabei (rd. 340 Wörter); Verfasser: J. Krause; Inhalt: Aufforderung, sich mehr an der Eintrümmerung der Stalinallee zu beteiligen.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#Aufbauschicht ] //

S.3: Unsere Aktivisten mehr fördern (d. 460 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Berichte über die 3 Aktivistinnen Hildegard Kiehl, Niemeyer und Bachmann. Zu Vorarbeiterinnen befördert, verdienen jetzt weniger als vorher mit Leistungslohn, wollen alle 3 Meisterausbildung machen. //
[#Aktivisten #Lohn #Leistungslohn]

S.4: WIR WAREN IN RADEBERG (rd. 590 Wörter); Verfasser: Smolinski; Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961 war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Kooperationen #andereBetriebe] //

S.4: Seit dem 18. März 1952 (rd. 330 Wörter); Verfasser: k. A.; Inhalt: Stellungnahme des Büros für Arbeitsproduktivität zum Vorwurf, die Einrichtung persönlicher Materialeinsparungskonten zu verschleppen (HFS Nr. 5, 21. März 1952, S.5). //

S.4: Agitationskasten: Nur die gemeinsame Aktion der Arbeiterschaft und aller friedliebenden Kräfte kann zur friedlichen Lösung der deutschen Frage führen. //

S.5: NUR VERGESSEN? (rd. 705 Wörter); Verfasser: Günter Bahr, Kst. 472.; Inhalt: Kritik an Missständen in der Drahtfertigung.
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#Kritik #BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Maschinenmängel #Raummangel] //

S.5: Zwiegespräch zwischen Ede und Karl (rd. 270 Wörter); Verfasser: Orje; Inhalt: Fiktiver Dialog auf Berlinerisch darüber, dass beim Einbau neuer Duschen im Keller der Umkleideraum vergessen wurde.
[#Kritik #BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.6: Prämienentlohnung in der Kontrolle (rd. 510 Wörter); Verfasser: TAN-Büro //

S.6: Agitationskasten: Der Friede an Oder und Neiße sichert den Frieden in Europa //

S.6: WIR ERHIELTEN ANTWORT (rd. 200 Wörter); Inhalt: Reaktionen auf die Kritik von Szulzewski, HFS NR.4, 8. März 1952, S.6 und Kromrey, HFS Nr.5, 21. März 1952, S.1. //

S.6: Wir brauchen Korrespondenten (rd. 220 Wörter); Verfasser: Nickisch; Inhalt: Bitte um Mitarbeit am HF-Sender, der ab 1. Mai wöchentlich erscheinen soll. //

S.7: UNSERE KANDIDATEN FÜR DIE GRUPPENLEITUNG. [FDJ] (rd. 450 Wörter); Verfasser: Rudi Erler und Kurt Möller; Inhalt: Selbstpräsentation der beiden Kandidaten Rudi Erler und Kurt Möller.
[#FDJ ] //

S.7: Agitationskasten: Vorwärts zum IV. Parlament der FDJ PFINGSTEN 1952 IN LEIPZIG //

S.7: Agitationskasten: Als Antwort auf die feige Ermordung des griechischen Patrioten Nikos Belojannis durch die faschistischen Okkupanten in Griechenland verpflichteten sich die Kollegen Werner Gießel, Kurt Scharf, Hein Schimming, Helga Seeling, Margitta Grewe, Ingrid Böhl, Frida Koch, Schultz, Werner Dietrich, Dietrich Machalz und Herta Richter, zwei Stundenlöhne für den Freiheitskampf des griechischen Volkes zu spenden. [#Selbstverpflichtung ] //

S.8: "Es geht doch anders“ (rd. 420 Wörter); Verfasser: W. Matthes, Kst.096 II. [Bestandteillager Spezialröhren]; Inhalt: Kritik an Umgangston und Handlung eines Mitarbeiters des Arbeitsschutzes. Anlass waren fehlende Krankentragen.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsschutz #Arbeitsbedingungen #Arbeitsatmosphäre] //

S.8: WIR LERNEN RUSSISCH (rd. 170 Wörter); Verfasser: Für die Betriebsgruppe der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft! Brade; Inhalt: Werbung für Russischkurse an der Volkshochschule Köpenick.
Info zum Verfasser: Brade war 1946-1951- vermutlich im Kontext der Aktion Ossawakim - in der Sowjetunion, nach seiner Rückkehr 1951 in der Abt. Messgerätebau tätig, aktiv im Kollektiv "Erfahrungsaustausch", Leitungsmitglied der 1952 eingerichteten Betriebsssektion der Kammer der Technik, 1958 Veranwortlicher für Impulstechnik in der Entwicklungsabt. Baulemente und Baugruppen, nach 1958 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.8: Fachwissenschaft — mal anders! (rd. 260 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.8: Kritik — schön und gut, aber… (rd. 150 Wörter); Verfasser: G. Schlummer, Kst. 551. [Gitterwickelei]; Inhalt: Stellungnahme zur Kritik aus der Gitterwickelei, HFS Nr. 5, 21. April 1952, S.6.
[#Lohn #Arbeitsnormen #Leistungslohn] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
April 1952
WFS-1952-07Betriebszeitung HF-Sender vom 30. April 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 7, 30. April 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Über 200 Selbstverpflichtungen in der Kathode (rd. 310 Wörter); Verfasser: k.A. //

S.1: "Freundschaft siegt” (rd. 230 Wörter); Verfasser: Vera Bugenhagen; Inhalt: Vorbericht über den am 30. April 1952 Premiere habenden Film "Freundschaft siegt" über die III. Weltfestspiele der Jugend in Ost-Berlin 1951.
[#keinWF-Bezug #Kulturveranstaltungen #KongresseundFestspiele] //

S.2: 1. Mai 1952 (rd. 470 Wörter); Verfasser: Günter Bahr;
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#antiwestlich #Wiedervereinigung #Erster Mai #keinWF-Bezug] //

S.2: Da war ich dabei: 1. Mai 1916 (rd. 260 Wörter); Verfasser: Georg Bark; Info zum Verfasser: Georg Bark war Leiter der 1950 gebildeten Brigade "Ernst Thälmann" in der Abt. Grobzug der Drahtfertigung. 1953 wurde die Drahtfertigung im HF aufgegeben und Bark übernahm die Leitung der Haus- und Hofreinigung. Ab 1955 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [ #Erster Mai #keinWF-Bezug] //
S.2: In ernster Stunde (rd. 260 Wörter); Verfasser: k.A. [#antiwestlich #Wiedervereinigung] //

S.2: Agitationskasten: Für freie gesamtdeutsche Wahlen zur deutschen Nationalversammlung mit dem Ziele der Wiedervereinigung unseres Vaterlandes und der Herbeiführung eines gerechten Friedensvertrages! //

S.3: SIE SIND UNSER STOLZ: Diese Kollegen wurden auf Grund ihrer Leistungen bereits zum zweiten Male als Aktivisten ausgezeichnet ; Inhalt: Solobilder von Bruno Teichert, Karl Straßburger, Hildegard Sandner, Otto Maschinsky, Wilhelm Rieger.
[#Aktivisten ] //

S.3: Agitationskasten: Von den Sowjetmenschen die Meisterung der Technik erlernen, heißt rascher unser eigenes Leben verbessern! //

S.4/5: Die Arbeit ist eine Sache der Ehre, des Ruhmes und des Heldentums ; Inhalt: Solobilder von Horst Adam, Charlotte Eichler, Georg Bark, Frieda Koch, Helmut Ruge, Karl Heese, Hildegard Wagner, Kurt Engelskirchen, Helene Friebe, Horst Hentschel, Erich Kruska, Charlotte Jünger.
[#Aktivisten] //

S.4: Agitationskasten: Es lebe die mächtige sozialistische Sowjetunion - das stärkste Bollwerk des Friedens in der Welt! //

S.6: Unsere Aktivisten - Vorbilder bei der Planerfüllung ; Inhalt: Solobilder von Maria Saft, Inge Heim, Gerda Tantow, Paul Haffner.
[#Aktivisten ] //

S.6: Der Plan ; Verfasser: von Nationalpreistrager Jurij Brezan; Inhalt: Gedicht. //

S.6: Agitationskasten: 1. Mai 1952 Kampftag für einen Friedensvertrag //

S.7: Wir waren in Radeberg - Die Anwendung der persönlichen Konten (rd. 480 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Info zum Verfasser:. [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Kooperationen #andereBetriebe] //

S.7: Der Magen kam nicht zu kurz (rd. 160 Wörter); Verfasser: Haake, Kst. 033. [Sozialabteilung]; Inhalt: Bericht von der Aufbauschicht in der Stalinallee der Abt. Sozialwesen.
[#Aufbauschicht ] //

S.7: Hilfe! Wir ersticken! (rd. 370 Wörter); Verfasser: Rohde, Kst. 900; Inhalt: Bitte, die Direktion nicht mit Durchschlägen irgendwelcher Schreiben zu überschütten und damit Verantwortung abzugeben, sondern selbständig Maßnahmen zu ergreifen.
Info zum Verfasser:. [Genosse] Waldemar Rohde (geb. 1901) war von 1952 bis Ende 1964 kaufmännischer Direktor im WF. Lt. WF-Sender Nr. 1, 1965, verließ er das Werk aus gesundheitlichen Gründen.
[#interneBetriebsorganisation ] //

S.8: Lachen und glücklich sein (rd. 570 Wörter); Verfasser: Stürmer, Kst. 033. [Sozialabteilung]
[#antiwestlich #Kinderbetreuung #Ferienheime] //

S.8: Warum Brigitte zu spät zur Schule kam (rd. 335 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik, dass Jugendliche bei der Ausbildung nicht zielorientiert, stattdessen zu sehr am Konsum und Freizeit interessiert seien. Müssten von den Ausbildern stärker beaufsichtigt werden.
[#Arbeitsdisziplin #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.8: Aufbauen ja — aber..? (rd. 110 Wörter); Verfasser: Horst Rolff, Kst. 561. [Presstellerfertigung]; Inhalt: Aufforderung, sich am Aufbauprogramm zu beteiligen in Gedichtform.
[#Aufbauschicht ] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
April 1952
WFS-1952-08Betriebszeitung HF-Sender vom 19. Mai 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 8, 19. Mai 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Antwort auf den Bonner Terror: Neue Selbstverpflichtungen (rd. 325 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Anlass des Artikels ist die Erschießung von Philipp Müller auf einer Demonstration gegen die Wiederbewaffnung in Essen am 11. Mai 1952. [#antiwestlich #Selbstverpflichtung] //

S.1: Wir werden nicht zusehen (d. 490 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Ankündigen, dass , wenn die BRD die Wiederbewaffnung einführt, DDR sich militärisch verteidigen wird.
[#antiwestlich #keinWF-Bezug #Militarisierung] //

S.2: Die besten Arbeiter werden Mitglied der Partei (rd. 245 Wörter); Inhalt: Erklärungen von Willi Weiß und Josef Stangl, warum sie der SED beigetreten sind.
[#Aktivisten ] //

S.2: Wir sind volkseigener Betrieb (rd. 340 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Übergabe des SAG-Betriebes an die DDR am 29. April 1952. //

S.3: Auch unsere Lieferbetriebe müssen Qualitätsarbeit leisten (rd. 765 Wörter); Verfasser: Kolleginnen Finster und Matze.
[#Produktionshemmnisse #Materialmangel #Maschinenmängel] //

S.4: SPALTUNG ODER EINHEIT? (rd. 650 Wörter); Inhalt: Informationen zum Deutschlandvertrag aus DDR-Perspektive.
[#antiwestlich ] //

S.4: Agitationskasten: FDJler! Mit neuen Produktionserfolgen vorwärts zum IV. Parlament! //

S.5: Ehrenseite unserer Aktivisten: Folgende Kolleginnen und Kollegen erhielten am 1. Mai 1952 das Aktivistenabzeichen oder die Medaille für ausgezeichnete Leistungen: ; Verfasser: k.A.; Inhalt: 158 Namen inkl. Kostenstelle. [#Aktivisten ] //

S.5: Diese Brigaden wurden mit dem Tilel ,,Brigade der ausgezeichneten Oualität" ausgezeichnet ; Verfasser: k.A.; Inhalt: Namen von 15 Brigaden inkl. Kostenstelle.
[#Aktivisten #Brigaden] //

S.6: Hier funken Schuhmacherei und Schneiderwerkstatt aus der Baracke (rd. 480 Wörter); Verfasser: Baak. [Schumacherei]; Inhalt: Werbung für die betriebsinterne Schusterei, Schneiderei und Wäscheannahme. //

S.6 : Kollege Stenzel half uns weiter ; Inhalt: Vorstellung eines Verbesserungsvorschlags für Rohrnieten.
[#Neuerer ] //

S.6: Wenn ich König war’… (rd. 100 Wörter); Verfasser: Gerhard Achtsnicht, Kst. 125; Inhalt: Verbesserungsvorschlag zum Aushängen von Informationen der Abt. Organisation.
Info zum Verfasser: Gerhard Achtnichts (1915-1997) war von 1946 bis zu seiner Pensionierung 1980 im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur, 1957 qualifizierte er sich zum Ingenieur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.6: Auf den letzten Drücker (rd. 75 Wörter); Verfasser: Horst Rolff. [Presstellerfertigung]; Inhalt: Forderung, dass Anfragen für Freistellungen von FDJlern früher gestellt werden.
[#FDJ ] //

S.6: Agitationskasten: Unsere besten Aufbauhelfer: Über 100 Halbschichten leistete: Frau Emma Schröter. Über 50 Halbschichten leisteten: Eberhard Bock, Paul Dolch, Werner Griebener, Harald Kowalka, Erich Ludwig, Karl Schneider, Eckehard Seelenbinder, Eva Stagneth.
[#Aufbauschicht ] //
S.7: Das ahnten nur die wenigsten (rd. 520 Wörter); Verfasser: Elisabeth Schröter, Kst. 020. [sowj. Direktion inkl. Sekretariat]; Inhalt: Bericht über eine Festveranstaltung am 18. April im Kulturhaus Oberschöneweide mit Laienkünstlern aus dem HF.
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.7: Volkskunst im "Parkett" (rd. 275 Wörter); Verfasser: H. Wuthe, Kst. 432. [Rundfunkröhren-Untergruppen-Fertigung]; Inhalt: Kritik am Verhalten einige Zuschauer bei der Festveranstaltung am 18. April im Kulturhaus Oberschöneweide mit Laienkünstlern aus dem HF.
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.8: Die Jugend der Welt kehrt zu Gast bei uns ein (rd. 390 Wörter); Verfasser: Dietrich Machalz, Kst. 567 [MK-Röhren-Fertigung]; Inhalt: Bericht über den Film "Freundschaft siegt".
[#antiwestlich #Kulturveranstaltungen] //

S.8: FUR UNSERE JÜNGSTEN (rd. 145 Wörter); Verfasser: Stürmer, Kst. 033. [Sozialabteilung]; Inhalt: Ferienbetreuung im Ferienheim "Neue Mühle".
[#Kinderbetreuung #Ferienheime] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Mai 1952
WFS-1952-09Betriebszeitung HF-Sender vom 3. Juni 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 9, 3. Juni 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Adenauers Verrat mahnt alle Patrioten (rd. 435 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Ausgehend vom Deutschlandvertrag Betonung, dass vor allem FDJ die Einrichtung des Schießsports in der DDR fordert, außerdem lobende Erwähnung des FDJlers Endro Gaumert, der zur kasernierten Volkspolizei gegangen ist, um „den Schutz unserer Heimat mit der Waffe in der Hand zu übernehmen“.
[#Militarisierung #antiwestlich] //

S.1: Was brachten uns die Betriebskollektivverträge 1951? (rd. 435 Wörter); Verfasser: Günther Bahr;
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#keinWF-Bezug ] //

S.2: Liebe Leser! (rd. 275 Wörter); Verfasser: Ihre Redaktion; Inhalt: Ankündigung, dass Betriebszeitung ab 3. Juni 1952 wöchentlich erscheinen wird. Bittet um rege Mitarbeit.
[#antiwestlich] //

S.2: Mit tiefstem Herzeleid (rd. 255 Wörter); Verfasser:. [Bernard] Stephanie Kst. 472. [Relais- und Trafobau].
[#keinWF-Bezug #antiwestlich] //

S.2: Ein strittiger Punkt (rd. 710 Wörter); Verfasser: Rieger, Kst. 139; Inhalt: Bericht über einen Diskussionsabend ,,über die Kowaljow- Methode und ihre Anwendung“, veranstaltet von DSF, FDGB und KDT.
Info zum Verfasser: Wilhelm Rieger war von 1951-1957 als Verantwortlicher im Versuchswerk für Telegrafiegeräte zuständig. Nach 1958 ist er nicht mehr nachweisbar, aber auch seine Abteilung gab es seit 1958 nicht mehr, da das HF diesen Produktionszweig abgegeben hat. 1952 wurde er für die Nachentwicklung eines Siemens-Fernschreibegeräts T51 als 'Verdienter Erfinder' ausgezeichnet. Er veröffentlicht Forschungs- und Entwicklungsberichte zu folgenden Themen: "Entwicklung eines Gerätes zum Messen der Relais-Ansprechzeiten (Relais-Kontaktzeitmesser)" (1953), "Drucker mit Sonderfunktion" (1957) und "Blattschreiber T 51 in Sonderausführung Latein-Russisch" (1958).
[#LeitbildUdSSR] //

S.3: WER SCHLÄFT HIER? (rd. 150 Wörter); Verfasser: Müller Kst. 567. [MK-Röhren-Fertigung]; Inhalt: Kritik am TAN-Büro. //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 250 Wörter); Rubrik: Aus der PRODUKTIONS-Beratung; Verfasser: k. A.; Inhalt: Bericht über die Produktionsberatung in der Pumpe und die Missstände dort.
[#BerufsalltagimWF #Betriebsversammlungen #Arbeitsorganisation #Arbeitsbedingungen] //

S.3: Aus unserem Schachzirkel (rd. 70 Wörter); Verfasser: P. Müller Kst. 064. [Abt. für technische Unterlagen]; Inhalt: Ergebnisse eines Schachtuniers.
[#FreizeitimWF ] //

S.4: Die arme Briefmarke (rd. 305 Wörter); Verfasser: Der Briefmarkenzirkel des Werkes HF.
[#FreizeitimWF ] //

S.4: Fachwissenschaft — mal anders - Aufgabe 2 + Lösung der Aufgabe 1 (rd. 440 Wörter).
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.4: Berichtigung! (rd. 35 Wörter); Verfasser: Redaktion //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
03.06.1952
WFS-1952-10Betriebszeitung HF-Sender vom 11. Juni 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 10, 11. Juni 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: In der Bildröhre schlief man (rd. 350 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik an Schlamperei und Schmutz in der Bildröhrenfertigung.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.1: Kein Platz für Adenauer (rd. 175 Wörter); Verfasser: Gudlat, Kst. 030 [Lehrlingswerkstatt / Gerätewerk].
[#keinWF-Bezug #antiwestlich] //
S.1: Agitationskasten: Seid wachsam! Agenten bedrohen auch euren Arbeitsplatz //

S.2: Das galt auch deinem Arbeitsplatz! (rd. 155 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Irgendjemand hatte Stinkbomben im Werk geworfen - wird als Akt westlicher Agenten und Sabotage gewertet.
[#Spionage/ Sabotage] //

S.2: KLAR KOPF? (rd. 380 Wörter); Verfasser: Siche, 045 — ATK [Zentrale Kontrollstelle]; Inhalt: Vorschlag, in der Betriebszeitung die Rubrik "Technische Aufklärung" einzuführen, sieht dafür einen Bedarf bei der Belegschaft im HF. //

S.2: Agitationskasten: Festigt das Bündnis der Arbeiterklasse mit der Intelligenz! //

S.2: Was ist mit dem Finkdraht los? (rd. 140 Wörter); Verfasser: k.A.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Materialqualität] //

S.3: Wir waren in Radeberg - Die Anwendung der persönlichen Maschinenpflege (rd. 315 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Kooperationen #andereBetriebe] //

S.3: Unvergessliche Tage (rd. 575 Wörter); Verfasser: E [kkehard] Seelenbinder. [ Kst. 582 /Werkzeuggütekontrolle]; Inhalt: Bericht vomr IV. Parlament der FDJ in Leipzig, Folgerung daraus, jeder FDJler im HF sollte vorbildhaft handeln.
[#FDJ ] //

S.3: Auch das gehört dazu! (rd. 210 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Forderung, Protokolle der Produktionsberatungen umgehend zu verfassen und der Geschäftsleitung zukommen zu lassen.
[#BerufsalltagimWF #Produktionsberatung] //

S.4: DIE ERSTEN ERFOLGE (rd. 410 Wörter); Verfasser: Hubrig, Kst. 036 [Abt. für Arbeitsnormen]; Inhalt: Bericht von der Rudersparte.
[#Sport #Rudern] //

S.4: Wir wollen Bach, Beethoven, Haydn und Mozart kennenlernen (rd. 285 Wörter); Verfasser: Inge Lammel, Kst. 026. [Kulturelle Massenarbeit]; Inhalt: Werbung für einen klassische Musik-Zirkel in Gründung, in dem gemeinsam Konzerte und Opern besucht und besprochen werden sollen.
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
11.06.1952
WFS-1952-11Betriebszeitung HF-Sender vom 20. Juni 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 11, 20. Juni 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Zur Il. Parteikonferenz der SED (rd. 315 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtungen zum Parteitag.
[#Selbstverpflichtung #Aufbauschicht #Normenübererfüllung] //

S.1: Warum wir unsere Republik schützen müssen (rd. 260 Wörter); Verfasser: Endro Gaumert, Kst. 024 [FDJ-Betriebsgruppe];
Info zum Verfasser: Seit 1950 im HF tätig, dort in der FDJ aktiv, ging Endo Gaumert 1952 zur Volkspolizei. [#Militarisierung #antiwestlich] //

S.2: Brigade Milzynski kämpft um die Planerfüllung (rd. 200 Wörter); Inhalt: Zu Ehren der Kreisdelegiertenkonferenz der SED-Kreisleitung Köpenick, ab Montag, dem 16. Juni 1952, Bildung eine Brigade in der Kst. 567, ferner Beitritt zum FDGB und Selbstverpflichtungen.
[#Selbstverpflichtung #Brigaden #FDGB] //

S.2: 22 Kolleginnen gingen nach Hause (rd. 150 Wörter); Verfasser: Schmidt; Inhalt: Schlechte Organisation beim Transport zur Entrümmerungsstelle.
[#Aufbauschicht #Arbeitsorganisation] //

S.2: WIR WAREN IN RADEBERG - Schluss (rd. 300 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Kooperationen #andereBetriebe] //

S.2: Das gibt es nur bei uns (rd. 145 Wörter); Verfasser: Eva Stagneth
[#antiwestlich #Lehrlingsausbildung] //

S.3: Darüber spricht man in der Keramik (rd. 825 Wörter); Verfasser: J. Krause; Inhalt: Misstände in der Keramik-Abteilung.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Materialmangel #Arbeitsorganisation] //

S.2: Bildbericht vom IV. Parlament der FDJ in Leipzig ; Inhalt: 4 Solofotos. [#FDJ ] //

S.3: Diebe am Volkseigentum (rd. 335 Wörter); Verfasser: Mansky, Kst. 134 [Geräteversuchsfeldprüfung/ Bereich Messtechnik]; Inhalt: Bericht über Röhrendiebstahl durch 5 Mitarbeiter des HF und die Gefängnisstrafen, die sie dafür bekommen haben.
[#Diebstahl ] //

S.3: Eine kleine Frage (rd. 35 Wörter); Verfasser: Becker, 033. [Sozialabteilung]; Inhalt: Kritik, dass alte Bekanntmachungen am Schwarzen Brett nicht abgemacht werden. //

S.4: Wir sind maßlos empört! (rd. 155 Wörter); Verfasser: Kuhrt, Kst. 419. [Spezialröhren-Sockelei]; Inhalt: Aufregung über ein Liebespärchen, dass auf den Treppen rumknutscht statt zu arbeiten. //

S.4: Hallo! Sport! (rd. 80 Wörter); Verfasser: Dietrich Machalz, Kst. 567. [MK-Röhren-Fertigung]; Inhalt: Forderung, dass BSG besser über Sportangebote informieren soll.
[#Sport #BSG] //

S.4: In letzter Minute (rd. 85 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Sportmeldungen aus dem HF im Telegrammstil.
[#Sport #FreizeitimWF] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
20.06.1952
WFS-1952-12Betriebszeitung HF-Sender vom 27. Juni 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 12, 27. Juni 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Fünf Jahre deutsch-sowjetische Freundschaft (rd. 245 Wörter); Verfasser: Justmann, Kst. 028; Inhalt: Berichtet, was die Sowjets alles für das HF getan haben.
Info zum Verfasser: [Genosse] Hans Justmann war 1948 bis 1957 Leiter der Personalabteilung, 1958 bis mindestens 1961 Leiter der Materialwirtschaft. Die Abteilungsverzeichnisse 1963 und 1967 nennen ihn als wissenschaftl. Assistenten des Direktors für Beschaffung und Absatz, im gleichen Direktorat ist er dann ab 1970 Bereichsleiter für Transport und Lagerwirtschaft. Nach 1984 im WF nicht mehr nachweisbar.
[#DSF #prosowjetisch] //

S.1: Sie vertritt auch meine Interessen (rd. 185 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Werbung für die SED. //

S.1: Wo bleibt die Ehrenplakette ? (rd. 140 Wörter); Verfasser: Werner Philipp, Kst. 014 [Innentransporte und Elektrokarren]; Inhalt: für die 4 Fahrer der 100.00 km-Bewegung aus dem HF.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.2: Wir lieben unsere Heimat und werden sie schützen (rd. 555 Wörter); Verfasser: k. A.; Inhalt: Erklärung von Harald Knitsch, Klaus Nörenberg, Endo Gaumert und Bernhard Stephani, warum sie vom HF zur Volkspolizei gehen mit Portraitfotos.
[#Militarisierung ] //

S.3: Was unterscheidet unseren Betriebskollektivvertrag vom Kapitalistischen Tarifvertrag? (rd. 505 Wörter); Verfasser: Bahr; Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#Planerfüllung ] //

S.3: Verantwortungslosigkeit hilft Buntmetall vergeuden (rd. 370 Wörter); Verfasser: J. Krause; Inhalt: Kritik, dass sinnlos Buntmetall für Maschinen verwendet wurde, wo nicht nötig.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. //

S.3: Kollege Gröger steigert seine Leistung um 25 Prozent (rd. 90 Wörter); Verfasser: Schröder, Kst. 563 [Maschinenbetrieb].
[#Selbstverpflichtung #Neuerer] //

S.3: Agitationskasten: Unser Gruß der Landesdelegiertenkonferenz Groß-Berlin der SED vom 27. bis 29. Juni 1952 //

S.4: Arbeit aus neuem Geist (rd. 290 Wörter); Verfasser: Brade; Inhalt: Bericht über einen von der DSF gezeigten Film über die Kowaljow-Methode.
Info zum Verfasser: Brade war 1946-1951- vermutlich im Kontext der Aktion Ossawakim - in der Sowjetunion, nach seiner Rückkehr 1951 in der Abt. Messgerätebau tätig, aktiv im Kollektiv "Erfahrungsaustausch", Leitungsmitglied der 1952 eingerichteten Betriebsssektion der Kammer der Technik, 1958 Veranwortlicher für Impulstechnik in der Entwicklungsabt. Baulemente und Baugruppen, nach 1958 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#DSF #LeitbildUdSSR] //

S.4: Ich mache mit! (rd. 110 Wörter); Verfasser: Inge Behrend, Kst. 567. [MK-Röhren-Fertigung]; Inhalt: Kurzer Bericht von einer Veranstaltung für die deutschen Festspiele der Volkskunst.
[#FreizeitimWF ] //

S.4: Fachwissenschaft — mal anders - Aufgabe 3 + Lösung der Aufgabe 2 (rd. 420 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.4: Achtung! Nicht vergessen! (rd. 30 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Hinweis auf das Betriebssportfest.
[#Sport ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Juni 1952
WFS-1952-13Betriebszeitung HF-Sender vom 5. Juli 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 13, 5. Juli 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Das erste Echo (rd. 375 Wörter); Verfasser: Karlheinz Scharmacher, Entwicklungsingenieur, Kst. 115; Inhalt: Erklärungen von Dr. Günter Kromrey, Georg Biniek und Karlheinz Scharmacher, Entwicklungsingenieur, Kst. 115. [Fernsehentwicklung], ihre Selbstverpflichtungen seien die Reaktion auf den Beschluss des II. SED-Parteikonferenz, die Gehälter der techn. Intelligenz anzuheben. [#Selbstverpflichtung ] //

S.1: NEUE ERFOLGE (rd. 155 Wörter); Inhalt: 4 Beispiele von Selbstverpflichtungen anlässlich der II. SED-Parteikonferenz. [#Selbstverpflichtung ] //

S.2: WEIL ICH DIE HEIMAT LIEBE (rd. 285 Wörter); Verfasser: Lothar Günthner. [Kst. 030 Lehrlingswesen/ Gerätewerk]; Inhalt: Erklärung, warum er nach der abgeschlossenen Lehre zur Volkspolizei gehen will.
[#Militarisierung ] //

S.2: Ich pflege und schütze meine Maschine (rd. 560 Wörter); Verfasser: Elli Anders, Kst. 561. [Presstellerfertigung] [#Selbstverpflichtung #BerufsalltagimWF #FraueninWF #Frauenarbeit] //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 225 Wörter); Rubrik: Wir gehen der Sache nach!; Verfasser: k.A.; Inhalt: Aufforderung der Redaktion, ihr Missstände zu melden, damit sie der Sache nachgehen kann. Bringt ein Beispiel, wo sie helfen konnte. //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 460 Wörter); Rubrik: Aus der Produktionsberatung; Verfasser: k.A.; Inhalt: Missstände im Maschinen-Ofenbau.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Materialmangel #Raummangel #Arbeitsbedingungen] //

S.3: Schwarzes Gold — nicht gefragt (rd. 145 Wörter); Verfasser: Dietrich Machalz, Kst. 567 [MK-Röhren-Fertigung]; Inhalt: Beschwerde, dass neben der Baracke in der Scharnweberstraße Briketts vor sich hingammelten und nicht genutzt würden. //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 105 Wörter); Rubrik: Was geschah darauf?; Inhalt: Reaktion auf Beschwerde in HFS 11, S.3 wegen veralteter Aushänge am schwarzen Brett. [#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Kleine Frage (rd. 60 Wörter); Verfasser: Georg Hermann, Kst. 024. [BGL]; Inhalt: Wann Joachim Krause, Redakteur des HF, mal seine FDGB-Beiträge endlich bezahlen will. //

S.4: WACHSAMKEIT UNBEKANNT (rd. 380 Wörter); Verfasser: Herta Stephan; Inhalt: Artikel über rüdes Benehmen des Wachpersonals und Schlamperei der Personalabteilung.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsatmosphäre] //

S.4: 12,80 DM — 2 1/2 Std. = 8,80 DM (re. 95 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Arbeitskittel und Arbeitanzüge werden jetzt in der Betriebsschneiderei preiswerter, weil die Kollegin Philipp einen Weg gefunden hat, die Herstellungszeit zu reduzieren.
[#BerufsalltagimWF ] //

S.4: Aus unserer Arbeit - ENTLADUNGSLAMPEN (rd. 470 Wörter); Verfasser: k. A.
[#Produkte ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Juli 1952
WFS-1952-14Betriebszeitung HF-Sender vom 12. Juli 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 14, 12. Juli 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Vorwärts zum Aufbau des Sozialismus! (rd. 310 Wörter); Inhalt: Vorstellung zweier Aktivisten im HF: Frida Koch, wohnhaft in Westberlin, und Josef Stangl, der aus Hamburg nach Ostberlin gekommen ist.
[#Ostgänger #Aktivisten] //

S.1: Jeder hat Aussicht auf Erfolg (rd. 145 Wörter); Verfasser: Schüler, Kst. 101 [Leiter der Geräteversuchswerkstatt].
[#Aus-und-Weiterbildung #Qualifizierung] //

S.1: Agitationskasten: In Übereinstimmung mit den Vorschlägen aus der Arbeiterklasse, aus der werktätigen Bauernschaft und aus anderen Kreisen der Werktätigen hat das Zentralkomitee der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands beschlossen, der II. Parteikonferenz vorzuschlagen, dass in der Deutschen Demokratischen Republik der Sozialismus planmäßig aufgebaut wird. (Aus der Rede des Genossen Walter Ulbricht auf der II. Parteikonferenz der SED.) //

S.2: Porträt des Aufbauhelfers (rd. 305 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Vorstellung des Kollegen [Werner] Griebner ohne Erklärung, in welcher Abt. im HF er arbeitet. [#BerufsalltagimWF #Wiederaufbau #Aufbauschicht] //

S.2: Mehr wissen - besser leben (rd. 230 Wörter); Verfasser: Rieger, Kst. 139; Inhalt: Begrüsst, dass Intelligenzia höhere Gehälter bekommen wird.
Info zum Verfasser: Wilhelm Rieger war von 1951-1957 als Verantwortlicher im Versuchswerk für Telegrafiegeräte zuständig. Nach 1958 ist er nicht mehr nachweisbar, aber auch seine Abteilung gibt es seit 1958 nicht mehr, da das WF diesen Produktionszweig abgegeben hat. 1952 wurde er für die Nachentwicklung eines Siemens-Fernschreibegeräts T51 als 'Verdienter Erfinder' ausgezeichnet. Er veröffentlicht Forschungs- und Entwicklungsberichte zu folgenden Themen: "Entwicklung eines Gerätes zum Messen der Relais-Ansprechzeiten (Relais-Kontaktzeitmesser)" (1953), "Drucker mit Sonderfunktion" (1957) und "Blattschreiber T 51 in Sonderausführung Latein-Russisch" (1958). //

S.2: Die Regierung sorgt für uns (rd. 50 Wörter); Verfasser: Heinrich, Kst. 434 [Rundfunkröhren-Prüffeld]; Inhalt: Begrüsst, dass Intelligenzia höhere Gehälter bekommen wird. //

S.2: MIT DEM KOPF WACKELN? (rd. 205 Wörter); Verfasser: Thiele, Kst. 134 [Geräteversuchsprüffeld/ Bereich Messtechnik]] //

S.2: Agitationskasten: Die demokratische und wirtschaftliche Entwicklung sowie das Bewusstsein der Arbeiterklasse und der Mehrheit der Werktätigen sind jedoch jetzt soweit entwickelt, dass der Aufbau des Sozialismus zur grundlegenden Aufgabe geworden ist. Auf dem Wege der sozialistischen Entwicklung werden wir alle bei uns vorhandenen Schwierigkeiten überwinden können. (Aus der Rede des Genossen Walter Ulbricht auf der II. Parteikonferenz der SED) //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 345 Wörter); Rubrik: Wir gehen der Sache nach!; Verfasser: k.A.; Inhalt: Problem, dass abends kein Duschwasser mehr da sei; Kst. 438 klagt, dass nicht genügend Kartons für die Röhren zur Lagerung vorhanden; Kst. 437 beschwert sich , dass schlechte Rundbürsten vom Wareneingang geliefert wurden. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.3: Herrliche Urlaubstage (rd. 330 Wörter); Verfasser: Futh, Kst. 524; Inhalt: FDGB-Ferienreise in ein Ferienheim im Erzgebirge;
Info zum Verfasser: Futh war von 1952 bis 1961 Verantwortlicher für das Isolationspasten-Labor, 1963 gibt es seine Abteilung nicht mehr.
[#FreizeitimWF #Reisen] //

S.4: "ick hab’ verschlafen’ (rd. 235 Wörter); Verfasser: Gerhard Achtsnicht, Kst. 125; Inhalt: Klage, dass vor 3 Monaten Kurzgeschichte für einen kulturellen Wettbewerb eingereicht, aber noch keine Reaktion.
Info zum Verfasser: Gerhard Achtnichts (1915-1997) war von 1946 bis zu seiner Pensionierung 1980 im WF beschäftigt und arbeitete als Werkzeugkonstrukteur, 1957 qualifizierte er sich zum Ingenieur. Seit 1950 war er auch Autor diverser, teilweise mit viel Humor verfasster Artikel in der Betriebszeitung.
[#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.4: Fachwissenschaft — mal anders - Aufgabe 4 + Lösung der Aufgabe 3 (rd. 395 Wörter).
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.4: keine Artikelüberschrift (rd. 135 Wörter); Rubrik: Was geschah darauf?; Verfasser: Joachim Krause; Inhalt: Reaktion auf "Kleine Frage", HFS 13, S.3.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#BGL ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Juli 1952
WFS-1952-15Betriebszeitung HF-Sender vom 26. Juli 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 15, 26. Juli 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unser Betriebskollektivvertrag - ein Baustein zum Sozialismus! (rd. 825 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) #Planerfüllung #Arbeitsbedingungen] //

S.1: Die Partei zeigt uns den Weg (rd. 395 Wörter); Verfasser: Paul Prosetzki, Kst. 587. [Schnitt- und Vorrichtungsbau/ Werkzeugbau]; Inhalt: Freut sich, dass nun der Sozialismus kommt, die SPD hätte ihn 1918 verraten.
[#AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug] //

S.2: Da staunt der Laie! (rd. 245 Wörter); Verfasser: Otto Haak, Org.-Instrukteur d. Z. V. der IG Metall; Inhalt: Kritik an Betriebsparteisekretär Jacobsohn, der sich weigerte, ein Referat über den BKV bei der Betriebsversammlung im Versuchswerk zu halten. Direktor Müller sprang dann ein.
[#Kritik ] //

S.2: Mein größtes Erlebnis (rd. 350 Wörter); Verfasser: Hans Krüger, Kst. 587 [Schnitt- und Vorrichtungsbau/ Werkzeugbau]; Inhalt: Krügers größtes Erlebnis war, dass er im Block der Deligierten der Aktivisten in der ersten Reihe an der Tribühne des Präsidenten vorbeimaschieren durfte.
[#Aktivisten #AllgemeinePolitik #keinWF-Bezug] //

S.3: Wo stehen wir in der Planerfüllung? (rd. 1005 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser: [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Planerfüllung ] //

S.3: Eine Antwort an den Genossen Otto Haak (rd. 345 Wörter); Verfasser: Günter Jacobsohn, Sekretär der Betriebsparteiorganisation; Inhalt: Rechtfertigung, warum er so kurzfristig angefragt keinen Vortrag halten konnte.
Info zum Verfasser: Günter Jacobsohn (1925 - nach 1989) war seit 1952 als Leiter des Parteisekretariats im WF nachweisbar, 1954 auch für die Betriebszeitschrift und den Betriebsfunk zuständig und seit 1966 bis 1985 Direktor für Kader und Bildung im WF. //

S.3: Verpflichtung (rd. 75 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung der Konstrukteurbrigade, die Konstruktionsunterlagen des Fernsehsenders ,,Berlin“ so rechtzeitig fertig zustellen, dass die 2-kW-Fernsehanlage zur Herbstmesse in Leipzig gezeigt werden kann.
[#Selbstverpflichtung #Produkte] //

S.4: Warum keinen zusätzlichen Urlaub ohne Bezahlung? (rd. 435 Wörter); Verfasser: Bormann; Inhalt: Begründet, warum nicht kurzfristig zusätzlicher Urlaub gegeben werden kann, weist darauf hin, dass Anzahl der Urlaubstage mit Qualifizierung steigt und empfiehlt allen, sich auch einfach weiter zu qualifizieren.
Info zum Verfasser: Kurt Bormann war seit 1952 der Arbeitsdirektor des HF und als solcher verantwortlich für alle Personal- und Sozialangelegenheiten. Im März 1957 verließ er das HF und übernahm den Posten des Werkleiters des VEB Werk für Bauelemente der Nachrichtentechnik „Carl von Ossietzky“ in Teltow.
[#Planerfüllung ] //

S.4: Agitationskasten: Liebe Kollegen! Hast Du auch mal daran gedacht, wenn Du Dein Brot isst mit Bedacht, was kann ich dazu tragen bei, damit mein Leben besser sei? Es ist nur wenig zu bedenken, nur Deine Augen musst Du lenken auf Deinen Arbeitsplatz geschwind, ob sich nicht ’ne Verbesserung find't! Erscheint sie Dir auch noch so nichtig, für uns ist sie bestimmt sehr wichtig! Beweis' es nun mit Deinen Taten! Die VVK* wird Dich beraten! Marta Krüger, Kst, 603. *Verbesserungsvorschlagskommission //

S.4: Vorbild der Wachsamkeit (rd. 120 Wörter); Verfasser: Inge Boller, Gerda Siebert; Inhalt: Beschwerde gegen die FDJ-Mitglieder Kurt Möller und Rudi Möller, die 15. Juli 1952 um 17.45 das FDJ-Büro unverschlossen verlassen hatten. [#FDJ ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Juli 1952
WFS-1952-16Betriebszeitung 'HF-Sender', Nr.16/1952 (2. August 1952)
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 16, 2. August 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Wir alle schaffen mit (rd. 480 Wörter); Verfasser: k. A.; Inhalt: Kontrastierung BKV und Aufgabe der BGL in der DDR und dem Betriebsratgesetz in der BRD.
[#antiwestlich #BGL #Betriebskollektivvertrag (BKV)] //

S.1: Das größere Wissen ist entscheidend (rd. 420 Wörter); Verfasser: k. A.; Inhalt: Über Arbeitsproduktivität, Selbstkostensenkungen und persönliche Konten.
[#Selbstkostensenkung #Arbeitsorganisation #Lohn] //

S.2: Warum brauchen wir gerade jetzt nationale Streitkräfte? (rd. 515 Wörter); Verfasser: Jürgen Peters, bisher Kst. 565. [Glasbearbeitung]; Inhalt: Begründung, warum er zu den natonalen Streitkräften geht.
[#Militarisierung #antiwestlich] //

S.2: Agitationskasten: Selbstverpflichtung: Zum Abschluss unseres Betriebskollektivvertrages verpflichte ich mich: 1. Mit Unterstützung des Kollegen Schmolinski (Büro für Arbeit) in der Untergruppenfertigung die Methode der persönlichen Maschinenpflege wie Nina Nasarowa durchzuführen. Termin: 13. Oktober 1952. 2. Alle Kolleginnen der Untergruppenkontrolle so zu qualifizieren, dass sie einwandfrei Schiebelehre und Mikrometerschraube ablesen können. Termin: 13. Oktober 1952. 3. Eine Kollegin für die FDJ zu werben. 4. Die in der Untergruppenfertigung stehenden Maschinen so zu überwachen, dass nicht durch Leichtsinnigkeit oder mutwillige Zerstörung die Maschinen unserer Produktion entzogen werden. Herbert Schmidt, ATK, Kst. 405 //

S.2: Das Gewehr in die Hand der Arbeiterklasse (rd. 100 Wörter); Verfasser: Eckehard Seelenbinder, Kst. 582 [Werkzeuggütekontrolle]; Inhalt: Befürwortet Aufrüstung der DDR.
[#Militarisierung #antiwestlich #keinWF-Bezug] //

S.2: Unsere Mitarbeit ist entscheidend (rd. 60 W); Verfasser: Klein, Kst. 132 [Gerätekonstruktion]; Inhalt: Befürwortet BKV. [#Betriebskollektivvertrag (BKV) #keinWF-Bezug] //

S.3: Die Produktionsberatung verbessert unsere Arbeit (rd. 870 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser:. [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Produktionsberatung #Arbeitsorganisation] //

S.3: Der Direktor — einst und jetzt (rd. 365 Wörter); Verfasser: P. Schwindtke, Kst. 567 [MK-Röhren-Fertigung].
[#keinWF-Bezug ] //

S.4: Agitationskasten: JEDE SELBSTVERPFLICHTUNG EIN BAUSTEIN ZUM SOZIALISMUS //

S.4: Nicht nur ein Fall von vielen, sondern die allgemeine Regel (rd. 335 Wörter); Verfasser: Hadrath, Kst. 111 [Bereich Sende-, Empänger und Spezialröhren]; Inhalt: Klage über Materialmängel und umständliche und zeitkostende Neubeschaffungen bei Reklamationen: Anlass: Ein Eilauftrag, innerhab eines Monats 100 Spezialröhren herzustellen, was aber nicht möglich war wegen ….
[#Produktionshemmnisse #Materialqualität #Maschinenmängel] //

S.4: Agitationskasten: Selbstverpflichtung - Ich will am Aufbau des Sozialismus in unserer Deutschen Demokratischen Republik teilnehmen. Ich verpflichte mich deshalb zur Mitarbeit in der neu gegründeten Organisation „Dienst für Deutschland“. Ursula Witthold Kst. 096/1; ["Dienst für Deutschland", ein im Sommer eingeführter Arbeitsdienst auf freiwilliger Basis, der aber bereits im Januar wegen mangelnder Rentabilität wieder aufgelöst wurde.] //

S.4 : keine Artikelüberschrift (rd. 310 Wörter); Rubrik: Und was geschah drauf?; Verfasser: Müller; Inhalt: Antwort vom Werkleiter Müller auf 2 Beanstandungen im HF-Sender Nr. 13 vom 5. Juli 1952 (Kohlelagerung und ungenutzter Raum).
Info zum Verfasser: [Genosse] Rudolf Müller (1911- nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1945 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ.
[#Raummangel ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
02.08.1952
WFS-1952-17Betriebszeitung HF-Sender vom 6. August 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 17 (Sondernummer), 6. August 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Agitationskasten: Entfaltet in allen Abteilungen den sozialistischen Wettbewerb //

S.1: Der sozialistische Wettbewerb im Werkzeugbau (rd. 500 Wörter); Verfasser: A. Stage; Inhalt: Informationen über Arbeitsorganisation im Werkzeugbau, der sehr erfolgreiche Brigaden vorweist. Führt dies auf gute Gewerkschaftsarbeit zurück.
Info zum Verfasser: Alfons Stage war von 1952 bis 1973 Leiter des WF-Betriebsschulwesens.
[#BGL #Arbeitsorganisation #Brigaden #Selbstverpflichtung] //

S.1: Gefahr für Reuter und Konsorten (rd. 140 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bei einer Razzia in Neukölln in der Hermannstr. am 31. Juli 1952 sei bei dem in Westberlin wohnenden WF-Kollegen Werner Schulz aus dem Werkzeugbau ein Exemplar des BKV als ,,östliches Propagandamaterial“ abgenommen worden.
[#Ostgänger #Betriebskollektivvertrag (BKV)] //

S.2: Der Werkzeugbau ruft zum sozialistischen Wettbewerb auf (rd. 555 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Interview mit Direktor Müller, der diesen Wettbewerb sehr begrüßt. Er stelle "erstmalig einen wirklichen Wettbewerb dar, der mit ganz konkreten und realen Zielen sich der Hauptaufgaben, nämlich der Planerfüllung, Steigerung der Arbeitsproduktivität und Selbstkostensenkung widmen“ wolle. Müller hofft, dass andere Abteilugnen folgen werden. Info zum Verfasser: [Genosse] Rudolf Müller (1911-nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1954 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.2: Aufruf zum Wettbewerb um den Titel "Bester Meister des Werkes" (rd. 135 Wörter); Verfasser: Meisterkollektiv des Werkzeugbaus Lefevre, Kuhl, Hirte, Czwartek [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.3: Wettbewerbsvertrag des Werkzeugbaus (rd. 690 Wörter); Verfasser: k.A.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.3: UNSERE Selbstverpflichtung ZUM BETRIEBSKOLLEKTIVVERTRAG (rd. 95 Wörter); Inhalt: Selbstverpflichtung der Kollegen Wende, Könner, Rausch, Flögel und Heum.
[#Selbstverpflichtung ] //

S.4: Was ist der sozialistische Wettbewerb? (rd. 520 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Inhalt: "Die Hauptmethode zur Steigerung der Arbeitsproduktivität ist der sozialistische Wettbewerb."
Info zum Verfasser:. [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.4: Agitationskasten: Achtung! Wichtig! Die Redaktion unserer Betriebszeitung befindet sich jetzt im 5. Stock am Lichthof, in den Räumen des Betriebsfunks, Telefon II/133 //

S.4: Vorbildliche Selbstverpflichtungen zum Betriebskollektivvertrag (rd. 420 Wörter). [#Selbstverpflichtung ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
August 1952
WFS-1952-18Betriebszeitung HF-Sender vom 12. August 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 18, 12. August 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Planerfüllung im Juli (rd. 1365 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser:[Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Planerfüllung #BerufsalltagimWF #Arbeitsdisziplin] //

S.2: Wie entsteht der Direktorfonds und wie ist er zu verwenden? (rd. 380 Wörter); Verfasser: Hoffmann; Inhalt: Direktorfonds für soziale Maßnahmen, abhängig vom Stand der Planerfüllung.
Info zum Verfasser: Friedel Hoffmann war Kulturdirektor (sic!) seit Frühjahr 1951, im Abt.Verzeichnis vom 26.2.1951 schon genannt, die Position eines Kulturdirektors wurde 1953 abgeschafft und seine Aufgaben auf verschiedene Bereiche aufgeteilt. //

S.2: Impressum //

S.3: Wir Frauen und der Aufbau des Sozialismus (rd. 550 Wörter); Verfasser: Dahlke, Kst. 551 [Gitterwickelei].
[#antiwestlich #Frauenpolitik #keinWF-Bezug #Selbstverpflichtung] //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 135 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFÜLLUNG; Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik an Neueinstellungen in Abteilungen, die überhaupt keine neuen Leute brauchen.
[#Kritik #interneBetriebsorganisation] //

S.3: Die Kasse der gegenseitige Hilfe in unserem Betrieb (rd. 205 Wörter); Verfasser: Piephard; Inhalt: in Gründung, wird von der BGL verwaltet //

S.4: ZEIT IST GELD! (rd. 295 Wörter); Verfasser: Herrmann, Kst. 950 [Vertrieb]; Inhalt: Klage des Vertriebs, dass Lieferverträge nicht eingehalten werden können, weil Abteilungen nicht rechtzeitig liefern und dadurch Konventionalstrafen anfallen. „Appell an die verantwortlichen Kräfte“ des HF, „eine gut funktionierende Organisation der innerbetrieblichen Terminüberwachung zu schaffen, die nüchtern und ohne Beschönigung in regelmäßigen, kurzen Zeitabständen allen Beteiligten, auch dem Vertrieb, einen Bericht über die jeweiligen Schwierigkeiten in der Fertigung zustellt, und damit die reale Basis für die Lösung dieses Problems schafft.“
[#Arbeitsorganisation ] //

S.4: Fachwissenschaft — mal anders - Aufgabe 5 + Lösung der Aufgabe 4 (rd. 490 Wörter).
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.4: Ach, wär’s doch nur rentabler. . (rd. 300 Wörter); Verfasser: G. Bahr; Inhalt: Klage über Sparsamkeit am falschen Platz, in diesem Fall zu wenig elektrische Bohrmaschinen in der Reparaturwerkstatt.
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#Arbeitsorganisation #Arbeitsbedingungen] //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
August 1952
WFS-1952-19Betriebszeitung HF-Sender vom 19. August 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 19, vom 19. August 1952, hg. von der SED-Betriebsgruppe des Werkes für Fernmeldewesen HF, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Ende 1989.
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 19, 19. August 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unser Betriebskollektivvertrag angenommen! (rd. 440 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) ] //

S.1: Die Betriebsvolkshochschule hilft unseren Meistern (rd. 145 Wörter).
[#Aus-und-Weiterbildung #Qualifizierung] //

S.1: MEINE ERINNERUNGEN AN ERNST THÄLMANN (rd. 335 Wörter); Verfasser: E [rich] Bolz. [ Kst. 025, Parteisekretariat]; Inhalt: Loblied auf Thälmann, Verfasser hatte ihn persönlich gekannt, und auf Piek, dem Mitkämpfer Thälmanns.
[#keinWF-Bezug ] //

S.2: Selbstverpflichtungen zu unserem Betriebskollektivvertrag (rd. 415 Wörter); Verfasser: div. [#Selbstverpflichtung ] //

S.2: Unsere Betriebsvolkshochschule, ein wichtiges Mittel zur Qualifikation (rd. 355 Wörter); Verfasser: Heinz Rose
[#Aus-und-Weiterbildung #Qualifizierung] //

S.2: Agitationskasten: Der Abschluss unseres Betriebskollektivvertrages ist ein wichtiger Baustein zum Sozialismus! //

S.3: Die Scheinleitwert-Messbrücke (rd. 300 Wörter); Verfasser: Lehmann, Kst. 133 [Technische Stelle/ Versuchswerk]; Inhalt: „Die Brücke wurde in erster Linie für die Nieder- und Trägerfrequenztechnik entwickelt. Sie dient zur Bestimmung von Wechselstromwiderständen von Fernmeldeleitungen, Verstärkereingängen, Überträgern usw.“.
[#Produkte ] //

S.3: Wir diskutieren unseren BKV (rd. 160 Wörter); Verfasser: Straßburger, Kst. 435 [Leitung Rundfunkröhren-Endmontage]; Inhalt: Hält den Passus des BKV ""Bau eines Schießstandes durch die
FDJ""für sinnvoll.
[#Militarisierung #FDJ #Betriebskollektivvertrag (BKV) #antiwestlich] //

S.3: Bau eines Schießstandes (rd. 50 Wörter); Verfasser: A [nni] Gent, Kst. 435. [Rundfunkröhren-Montage]; Inhalt: Hat gegen den Bau eines Schießstandes nichts einzuwenden. Info zum Verfasser:.[Genossin] Anni Gent (später verehel. Ortmann], Montiererin in der Röhrensockelei, wurde 1949 als erste Frau im damaligen OSW als Aktivistin ausgezeichnet. 1958 Eintritt in die SED. Ab 1959 Brigadeleiterin im Röhrenaufbau qualifizierte sie sich 1964/65 zur Meisterin und wurde 1967 Meisterin in der Abt. Gasentladungsröhre und 1976 in der Anzeigeröhren-Montage. 1980 ging sie in Rente.
[#Militarisierung #FDJ #Betriebskollektivvertrag (BKV) #antiwestlich] //

S.3: Keine Artikelunterschrift (rd. 175 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFÜLLUNG; Inhalt: Hohe Fehlzeiten in einzelnen Abteilungen.
[#Arbeitsdisziplin ] //

S.4: Entwurf des Statutes für die Kasse der gegenseitigen Hilfe (rd. 975 Wörter) //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
August 1952
WFS-1952-20Betriebszeitung HF-Sender vom 26. August 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 20, 26. August 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Aufruf zur Entfaltung der Rationalisatoren- und Erfinderbewegung (rd. 245 Wörter); Verfasser: DER TECHNISCHE RAT
[#Neuerer ] //

S.1: Agitationskasten: Die Rationalisatoren- und Erfinderbewegung — ein mächtiger Hebel bei der Erfüllung unseres Planes! //

S.1: Die Bedeutung der Leipziger Messe für unser Werk (rd. 355 Wörter); Verfasser: Dir. Rohde; Inhalt: Zählt auf, welche Produkte des HF auf der Herbstmesse gezeigt werden sollen, vor allem der vom HF entwickelte und gebaute Fernsehsender.
Info zum Verfasser: [Genosse] Waldemar Rohde war von 1952 bis Ende 1964 kaufmännischer Direktor im WF. Lt. WF-Sender Nr. 1, 1965, verließ er das Werk aus gesundheitlichen Gründen.
[#Produkte #Fernsehen] //

S.2: Unser Betriebskollektivvertrag ist angenommen - Eine Reportage vom Abschluss unseres BKV (rd. 1265 Wörter); Verfasser: Joachim Krause; Inhalt: Bericht über den Abschluss und die damit verbundenen Feierlichkeiten.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) #Ideologisches #antiwestlich] //

S.2: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFULLUNG (rd. 115 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Namentliche Nennung der Arbeiterinnen Jutta Kalus und Ruth Kroos aus der Kst. 433. [Röhrenvormontage] und ihre Fehlzeiten, [d.h. öffentliche Blamage der beiden Frauen].
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsdisziplin] //

S.2: Die Gewerkschaftsarbeit verbessern (rd. 255 Wörter); Verfasser: Heinz Linke, Kst 101 [Geräteversuchswerkstatt]; Inhalt: Lob des BKV, nur in den Abteilungen, in denen die Gewerkschaftsarbeit nicht gut war, zunächst auf Widerstand getroffen.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) #BGL] //

S.2: Keine Artikelüberschrift (rd. 325 Wörter); Rubrik: Was geschah darauf?; Inhalt: Beschwerde, dass bei 4 Mängelberichten aus den letzten Ausgaben noch keine Reaktion der Verantwortlichen eingetroffen sei. //

S.4: JEDER LERNT WEITER (rd. 395 Wörter); Verfasser: Rothenburg, Kst. 542; Info zum Verfasser: Paul Rothenburg (1905-1972) begann seine Arbeit am 6. August 1946 beim LKVO als Leiter der Kathodenherstellung, Okt. 1946-1951 im Zuge der Aktion Ossawakim in der SU, 1951 wieder Leiter der Kathoden- und Wendelfertigung, bis Juni 1953 Bereichsleiter der Vorfertigung, ab Juli 1953 Aufbau und Leitung der Stelle des Hauptdispatchers, Ende 1955 bis Ende 1959 Haupttechnologe, 1960 kurzfristig Verantwortlicher für Maschinen-u .Ofenbau u. Werkzeugbau, spätestens ab 1963 bis 1970 Leiter der Abt. Standardisierung und technische Unterlagen, danach danach dürfte er in den Ruhestand gegangen sein. [#LeitbildUdSSR #Aus-und-Weiterbildung] //

S.4: Agitationskasten: In unserer nächsten Nummer: Großer Bildbericht vom Abschluss unseres Betriebskollektivvertrages //

S.4: Ein Gesprach mit unserem BGL-Vorsitzenden (rd. 250 Wörter).
[#BGL ] //

S.4 : Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
August 1952
WFS-1952-21Betriebszeitung HF-Sender vom 5. September 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 21, 5. September 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Vorwärts im sozialistischen Wettbewerb (rd. 185 Wörter); Verfasser: Danneberg; Inhalt: Sockelei und Gitterwickelei jetzt auch beim sozialistischen Wettbewerb dabei.
Info zum Verfasser: Ernst Danneberg arbeitete im der Abt. Analytisches Büro und Werkstoffprüfung (Kst. 072), 1957 wurde er im WF-Sender als Mitglied der Abteilungsgewerkschaftsleitung (AGL) Bereich I erwähnt. 1959 berichtete die Betriebszeitung, dass er seit 40 Jahren Gewerkschaftsmitglied sei. Nach 1959 ist er im WF nicht mehr nachweisbar.
[#sozialistischerWettbewerb #Normenübererfüllung #Selbstkostensenkung] //

S.1: Vorbildliche Verpflichtung (rd. 120 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung der 1. und 2. Schicht in der Kst. 433 (Röhrenvormontage).
[#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.1: BGL verwirklicht Verpflichtung im BKV (rd. 60 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: BGL hat BVG angeschrieben, dass Züge besser auf die Betriebszeiten des HF abgestimmt werden sollen.
[#BGL ] //

S.1 : Agitationskasten: Stärkt die Volkspolizei, die unsere Republik vor den imperialistischen Kriegstreibern schützt und verteidigt! Zur internationalen Kampfwoche gegen Faschismus und Krieg - für die Unabhängigkeit der Völker. 7. 9. bis 14. 9.1952 //

S.1: Dieser Weg muss gegangen werden (rd. 205 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kommentar zur 4. Stalin-Note aus DDR-Sicht.
[#AllgemeinePolitik #Wiedervereinigung] //

S.2: UNSERE AUFBAULEISTUNGEN (rd. 450 Wörter); Verfasser: Biniek; Inhalt: Bericht über die von HF-Mitarbeitern geleistete Arbeit in der Stalin-Allee und die Bedingungen für die Teilnahme an der Lotterie.
Info zum Verfasser: [Genosse] Georg Biniek, Ingenieur, hatte wohl schon Anfang der 1930er Jahre bei Siemens gearbeitet, seit 1945 war er beim WF, zunächst als Konstrukteur im NEF, und ab 1950 dann im HF, weiterhin zuständig für den Bereich Entwicklungskonstruktion. 1952 leitete er in der Betriebssektion der KdT den Bereich Konstruktion. 1957 war er Mitglied der SED-Abteilungsparteiorganisation der Abt. 4, die den gesamten Bereich Forschung und Entwicklung umfasste. Das Telefonverzeichnis von 1958 nennt ihn noch zusammen mit 3 anderen als Leiter der Entwicklung, danach wird er nirgendwo noch erwähnt, vermutlich ist er 1960 einfach in den Ruhestand gegangen.
[#Wiederaufbau #Aufbauschicht] //

S.2: Kollege Meister Maschinski antwortet auf eine Kritik im HF-Sender (rd. 130 Wörter); Verfasser: [Otto] Maschinski, Kst. 472 [Drahtfertigung]; Inhalt: Reaktion auf im HFS Nr. 18, S.4 geäußerte Kritik über fehlende Bohrmaschinen. //

S.2: Warum Rationalisierung? (rd. 330 Wörter); Verfasser: Wende; Inhalt: Erläuterung, was die Aufgabe des neugegründeten Technischen Rats im HF ist.
Info zum Verfasser: Heinz Wende, seit Februar 1946 im WF tätig, und dann - vermutlich im Kontext der Aktion Ossawakim - 4 1/2 Jahre in der Sowjetunion als Spezialist für Maschinenbau in der Vakuumindustrie, ist zunächst nach seiner Rückkehr 1951 Leiter des Konstruktionsbüros, dann 1952-1963 Hauptmechaniker und von 1967-1973 Leiter Arbeitsmittel und Anlagen.
[#Arbeitsorganisation #interneBetriebsorganisation #Neuerer] //

S.2: Wer lässt die Röhren schmoren? (rd. 25 Wörter); Verfasser:. [Charlotte] Eichler, Kst. 405 [Fertigungsgütekontrolle/ Röhrenwerk]; Inhalt: In der Pumpe liegen 6000 Röhren rum. [#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Streamer: Die Verwirklichung unserer Selbstverpflichtungen hilft den Sozialismus errichten! //

S.3-S.6: Illustrierte Beilage zum HF-Sender: Annahme unseres Betriebskollektivvertrages ; Inhalt: 12 Solobilder mit kurzen Bildunterschriften.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) ] //

S.7: Heute nicht schlafen! (rd. 200 Wörter); Verfasser: Fritz Brückner, Kst. 472 [Drahtfertigung]; Inhalt:. [Anlass des gegen den Westen hetzenden Artikels war der Tod des beim RAW Grunewald arbeitenden Reichsbahners Fritz Schönherr am 19.8.52. Lt. DDR-Version wurde er von Westberliner Politzisten ermordet, lt. Westberliner Darstellung starb er an einem Gehirnschlag ohne Polizeikontakt ( https://www.gedenktafeln-in-berlin.de/nc/gedenktafeln/gedenktafel-anzeige/tid/erich-steinfurth-fr/)]. [#antiwestlich #keinWF-Bezug] //

S.7: keine Artikelüberschrift ; Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFULLUNG; Inhalt: In den Abteilungen Bildröhre, Presstellerfertigung, Aufbau und in der Prüfstelle sind bereits vor etlicher Zeit Vorarbeiten für den Abschluss eines sozialistischen Wettbewerbsplanes durchgeführt worden, dabei sei es aber bisher geblieben und das ginge so nicht. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.7: Aus der Kostenstelle 459 (rd. 250 Wörter); Rubrik: Was geschah darauf?; Verfasser: Bösing [Leiter Bildröhren-Prüffeld]; Inhalt: Kritik vom Kostenstellenleiter, dass Artikel in HFS 18, S.4 geschrieben wurde, ohne vorher Rücksprache mit ihm zu halten //

S.7: Die Vormontage antwortet (rd. 130 Wörter); Verfasser: Müller [Leiterin Rundfunkröhren-Vormontage]; Inhalt: Ankündigung von Maßnahmen, um Fehlzeiten in der KSt. 433 zu reduzieren als Antwort auf den Artikel in HFS Nr.20, S.2. [#Arbeitsdisziplin ] //

S.8: Eine Dampferfahrt ganz groß. (rd. 805 Wörter); Verfasser: Hilse, Kostenstelle 036 [Abt. für Arbeitsnormen]; Inhalt: Kritik an schlechter Organisation eines Betriebsausflugs der AGL, Abt. 4 am 24.8.52.
[#BGL #EGL/AGL #FreizeitimWF #Gruppenausflüge] //

S.8: Fachwissenschaft — mal anders - Lösung der Aufgabe 5 (rd. 245 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
September 1952
WFS-1952-22Betriebszeitung HF-Sender vom 11. September 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 22, 11. September 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 8 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Der Werkzeugbau im sozialistischen Wettbewerb (rd. 225 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Zwischenstandsbericht, außerdem Klage, dass die Meister aus anderen Abteilungen nicht auf den Aufruf zum sozialistischen Wettbewerb der Meister reagiert hätten.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.1: Jährliche Einsparung 8650 DM - Aus unserem Verbesserungsvorschlagswesen (rd. 160 Wörter); Inhalt: Bericht über den Erfolg eines Verbesserungsvorschlags des Kollegen Czwartek.
[#Neuerer ] //
S.1: Was sich in der Kathode ändern muss (rd. 140 Wörter); Verfasser: Ossadnik, Kst. 542. [Kathodenfertigung]; Inhalt: Hohe Fehlzeiten in der Kathode, außerdem Vorwurf, dass Frauenausschuss inaktiv, mehrere der 4000 im Werk beschäftigten Frauen dort gerne mitmachen würden, aber keine Anleitung erhielten.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsdisziplin #Frauenausschuss] //

S.1: Agitationskasten: Die Verteidigung der Errungenschaften unserer Republik ist die denkbar gerechteste Sache der Welt! Wilhelm Pieck. Unterstützt die Entwicklung der Gesellschaft für Sport und Technik! //

S.1: Liebe Lehrlinge! (rd. 100 Wörter); Verfasser: Redaktion HF-Sender; Inhalt: Aufforderung, sich voller Lerneifer der Ausbildung zu widmen. Bei Problemen könnten sie sich vertrauensvoll an den HF-Sender wenden.
[#Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.2: R-F-T Erfurt fordert uns zum Wettbewerb auf (rd. 220 Wörter); Verfasser: Redaktion HF-Sender; Inhalt: Aufforderung, sich zu äußern, ob HF auch an diesem übertrieblichen Wettkampf teilnehmen will, gleichzeitig Werbung dafür.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.2: Stellungnahme der BGL zur Frage der 100 000-km-Bewegung (rd. 30 Wörter); Inhalt: Reaktion auf Kritik im HFS Nr. 12, S.1. //

S.2: Die Arbeitsdisziplin muss entschieden besser werden! (rd. 415 Wörter); Verfasser: Dahlke, Kst. 551 [Gitterwickelei]; Inhalt: Teilweise sehr abfällige Bemerkungen über die Arbeitsdisziplin im Werk, vor allem mancher Frauen. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsdisziplin #FraueninWF] //

S.2: Die Nacht wich dem Tag - Zur Kampfwoche der Kämpfer gegen Faschismus und Krieg (rd. 310 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: „Die Kollegin Frieda Koch aus der Keramik erzählte uns zur Kampfwoche gegen Faschismus und Krieg ein Erlebnis aus ihrer dreijährigen Zuchthaushaft in Jauer, Schlesien.“
[#antiwestlich ] //

S.3: Der Werkleiter verpflichtet sich.. (rd. 705 Wörter); Verfasser: Dir. Müller; Inhalt: Bericht über den ersten Durchgang nach Abschluss des BKV am 27. 8.1952 im Bereich der Spezialröhre. Info zum Verfasser: [Genosse] Rudolf Müller (1911- nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1945 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ.
[#Produktionshemmnisse #Arbeitsorganisation] //

S.3: Was ist mit den Öfen los? (rd. 70 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Produktionshemmnisse #Maschinenmängel] //

S.3: Die Augen offen halten (rd. 235 Wörter); Verfasser: Justmann, Personalabteilung; Inhalt: Bericht über die Entlassung von Edith Hammer, weil sie mit Bezugsscheinen aus Westberlin gehandelt und damit gegen die Gesetze der DDR verstoßen hatte. Wird als Werk westlicher Agenten zur Zersetzung der DDR-Moral präsentiert.
Info zum Verfasser: [Genosse] Hans Justmann war 1948 bis 1957 Leiter der Personalabteilung, 1958 bis mindestens 1961 Leiter der Materialwirtschaft. Die Abteilungsverzeichnisse 1963 und 1967 nennen ihn als wissenschaftl. Assistenten des Direktors für Beschaffung und Absatz, im gleichen Direktorat ist er dann ab 1970 Bereichsleiter für Transport und Lagerwirtschaft. Nach 1984 im WF nicht mehr nachweisbar.
[#antiwestlich ] //

S.4: Schwierigkeiten in der Bildröhren-Fertigung (rd. 490 Wörter); Verfasser: Wölfling, Kst. 450 [Bildröhrenfertigung]; Inhalt: Sieht die Probleme vor allem beim Material und der Maschinenauslastung.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #Materialqualität] //

S.4: Zur gleichen Frage erhalten wir eine Stellungnahme vom Kollegen Direktor Müller (rd. 305 Wörter); Inhalt: Sieht die Probleme in der Bildröhre vor allem als Folge menschlichen Versagens.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #menschlichesVersagen] //

S.4: Es ging um Brenner und Wendeln (rd. 220 Wörter); Verfasser: Stenzel, Kst. 052 [Röhrenwerk - Fertigungsvorbereitung/ Fertigungsbüro; Inhalt: Reaktion auf Kritik in HFS 16, S.4, Angriff auf den Verfasser der Kritik.
[#BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse #menschlichesVersagen] // "

S.4: Agitationskasten: Die Leipziger Messe 1952 ist ein eindrucksvolles Spiegelbild unserer Anstrengungen um den Aufbau des Sozialismus //

S.5: DAS ELEKRTRONENMIKROSKOP HF 2748 - Ein Erfolg der Zusammenarbeit zwischen Arbeiterschaft und technischer Intelligenz (rd. 790 Wörter); Verfasser: Jung. [Abt. elektronische Spezialgeräte]
[#Produkte ] //

S.6: Lernt, wie man den Sozialismus aufbaut und den Frieden sichert - Zum Beginn der Abendschule des FDGB (rd. 465 Wörter); Inhalt: Werbung für die Zirkel der Betriebsabendschule des FDGB.
[#FDGB ] //

S.6: Verpflichtung unserer Betriebsgruppe der FDJ zum Wilhelm-Pieck-Aufgebot (rd. 200 Wörter); Verfasser: Zentrale FDJ-Betriebsgruppenleitung des Werkes für Fernmeldewesen ,,HF“ gez. Rudi Erler.
[#FDJ ] //

S.7: Warum man das wissen muss! (rd. 590 Wörter); Verfasser: Spilger, Kst. 025. [Parteisekretariat];
Info zum Verfasser: Fritz Spilger (1903-1972), Genosse seit 1945, arbeitete seit Oktober 1951 im HF, zunächst als Abteilungsleiter Galvanik und ab 1959 als Ingenieur im Büro für Erfindungs-/Neuererwesen, Hauptabteilung Neue Technik. 1961 war er auch Vorsitzender des Rates der 1960 geschaffenen Betriebsakademie. Von 1960 bis 1967 stellvertretender Leiter des Büros für Neuererwesen, wurde er im September 1967 sein Leiter. Zum 1.September 1968 ging Spilger in Rente. Ab 1955 war er auch über Jahre hinweg in der BGL aktiv.
[#SED #keinWF-Bezug #Ideologisches] //

S.7: Keine Artikelüberschrift (rd. 190 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFÜLLUNG; Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik an Arbeitsorganisation in der Presstellerfertigung.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.7: Aufbau des Sozialismus ist meine Pflicht (rd. 150 Wörter); Verfasser: Lilo Henze, Kst. 561. [Presstellerfertigung]; Inhalt: Erklärung, warum sie (eine von 30 aus dem HF) den "Dienst für Deutschland" ableisten will. //

S.8: Was erlebten unsere Kinder im Betriebsferienlager "Neue Mühle"? (rd. 435 Wörter); Verfasser: Günter Bahr;
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#Kinderbetreuung #Ferienheime //

S.8: Was uns ein Junger Pionier schreibt (rd. 115 Wörter); Verfasser: Klaus Lehmann, Berlin-Karlshorst, Dorotheastr, 13. //

S.8: Agitationskasten: In unserer nächsten Nummer: Unsere Planerfüllung im August //

S.8: Empörung über das Verhalten der Westpolizei (rd. 140 Wörten); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bei der Trauerfeier für Fritz Schönherr am 29.8.1952 kam es am Krematorium Wedding und am S-Bahnhof Humboldthain zu Auseinandersetzungen zwischen demonstrierenden Trauergästen und der Polizei.
[#antiwestlich ] //

S.8: Lehrlinge verwirklichen als erste den Beschluss der BGL (rd. 90 Wörter); Verfasser: BGL; Inhalt: Lehrabteilung Technische Zeichnerinnen hat BGL ein Protokoll der Zusammenkunft ihrer Gewerkschaftsgruppe zugesandt.
[#BGL #Aus-und-Weiterbildung #Lehrlingsausbildung] //

S.8: Zustimmungserklärung zur Note der UdSSR (rd. 95 Wörter); Verfasser: Lehrabteilung der technischen Zeichnerinnen //

S.8: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
11.09.1952
WFS-1952-23Betriebszeitung HF-Sender vom 17. September 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 23, 17. September 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Planerfüllung im August (rd. 710 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser: [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Planerfüllung #Produktionshemmnisse] //

S.1: Einsparung an Wasserstoff, Strom und Reparaturkosten (rd. 160 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Vorstellung eines Neuerervorschlags der Kollegen Martin Witter und Alfred Joscht aus dem Grobzug.
[#Neuerer ] //

S.1: Agitationskasten: Erhöht Eure Verteidigungsbereitschaft durch die Entwicklung des Schieß- und Motorsports, des See- und Luftsports zum Massensport. Werdet Mitglied der Gesellschaft fürr Sport und Technik.
[#GST #Militarisierung] //

S.2: Unerschrockene Kämpfer gegen den Faschismus - AUS DER CHRONIK UNSERES BETRIEBES (rd. 645 Wörter); Verfasser: Günter Bahr;
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich. [#antiwestlich #Antifaschismus] //

S.2: Zu schnell gerechnet? (rd. 35 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik am Lohnbüro wegen falscher Lohnabrechnungen. //

S.3: Lernt die Heimat verteidigen! (rd. 250 Wörter); Verfasser: Lothar Günthner [Kst. 030 Lehrlingswesen/ Gerätewerk]; Inhalt: Werbung für die GST, schon 130 Jugendliche des HF der GST beigetreten (Stand: 10.9.1952).
[#GST #Militarisierung] //

S.3: Das technische Minimum (rd. 290 Wörter); Verfasser: Schwindke; Inhalt: Forderung, dass sich die ungelernten Kräfte sich eine Qualifikation bemühen müssen.
[#Aus-und-Weiterbildung #Qualifizierung] //

S.3: Unsere Jugend SAGT IHRE MEINUNG (rd. 110 Wörter); Inhalt: Harald Kitzing, Peter Schroeder, Günter Martini und Irmgard Bolz erklären, warum sie der GST beitreten.
[#GST #Militarisierung] //

S.3: Wie steht es mit dem ,,persönlichen Schutz des Arbeitsplatzes"? (rd. 230 Wörter); Verfasser: Horst Rolff, Kst. 561 [Presstellerfertigung]; Inhalt: Erklärung, was Arbeitsplatz unter persönlichen Schutz zu nehmen bedeutet.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.4: Unser Speisesaal soll nett aussehen . . (rd. 350 Wörter); Verfasser: Stürmer. [Sozialabteilung]; Inhalt: Klage, dass etliche in der Kantine sich daneben benehmen, Tischplatten bekritzeln und unnötig Dreck verursachen.
[#BerufsalltagimWF #Kantine] //

S.4: Fröhliches Speisen im Rohlager (rd.90 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Schlechte Aufenthaltsbedingungen im Rohlager.
[#Arbeitsbedingungen ] //

S.4: Agitationskasten: In unserer nächsten Nummer: Sozialistischer Wettbewerb in der Presstellerfertigung //

S.4: Fachwissenschaft - mal anders (rd. 140 Wörter).
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.4: Wer soll das bezahlen? (rd. 235 Wörter); Verfasser: Helmut Abel, Kst. 853 [Aufbau- und Schaltmechanik / Telefonie-Geräte]; Inhalt: Beschwerde, dass 1000 funktionstüchtige Kondensatoren kaptt gemacht wurden, weil man die darin verbauten Glasperlen brauchte, die angeblich im Handel nicht erhältlich seien.
Info zum Verfasser: Helmut Abel arbeitete seit 1948 beim späteren WF, 1952 in der Aufbau- und Schaltmechanik, 1968 im Bereich Sonderfertigung / Elektronenmikroskope und 1978 in der Abt. Betriebstechnologie. Nach 1978 ist er im HF nicht mehr nachweisbar.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsorganisation] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
September 1952
WFS-1952-24Betriebszeitung HF-Sender vom 26. September 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 24, 26. September 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Die Presstellerfertigung schließt sich dem sozialistischen Wettbewerb an (rd. 185 Wörter); Verfasser: K.A.
[#sozialistischerWettbewerb #Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.1: Die Wahrheit über den Generalkriegsvertrag - Kann der Generalkriegsvertrag revidiert werden? (rd. 240 Wörter); Verfasser: Joachim Krause; Inhalt: [Generalkriegsvertrag in der DDR-Terminologie= Deutschlandvertrag in der BRD-Terminologie];
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#AllgemeinePolitik #Wiedervereinigung #keinWF-Bezug] //

S.1: Wir haben uns entschieden! (rd. 450 Wörter); Verfasser: Bernhard Melow, Parteiinstrukteur Kst. 025 [Betriebsparteiorganisation]; Inhalt: Unterstützung der Forderung nach gesamtdeutschen Gesprächen, Aufforderung, im HF dafür noch mehr zu werben und zum Schluss Aufforderungen, noch mehr Selbstverpflichtungen in der Produktion einzugehen für die Planerfüllung und die Stärkung des Aufbaus des Sozialismus.
[#AllgemeinePolitik #Wiedervereinigung] //

S.1: Agitationskasten: Einigen wir das Vaterland! Die Kolleginnen Reinemachefrauen Bullin und Hirschfelder sehen in der Arbeit unserer Volkskammerdelegation zur Durchführung eines gesamtdeutschen Gespräches die einzige Möglichkeit, die Gefahr einer dauernden Spaltung und eines Bruderkrieges in Deutschland abzuwenden. //

S.2: Wertvolles Buntmetall gesammelt (rd. 70 Wörter);Verfasser: k.A.; Gitterwickelei hat 44 kg Nickeldraht, der eigentlich Abfall war, gesammelt. //

S.2: Was bedeutet uns der XIX. Parteitag der KPdSU (B) (rd. 475 Wörter); Verfasser: Fritz Spilger, Kst. 025, Stellvertretender Sekretär der Betriebsparteiorganisation der SED;
Info zum Verfasser: Fritz Spilger (1903-1972), Genosse seit 1945, arbeitete seit Oktober 1951 im HF, zunächst als Abteilungsleiter Galvanik und ab 1959 als Ingenieur im Büro für Erfindungs-/Neuererwesen, Hauptabteilung Neue Technik. 1961 war er auch Vorsitzender des Rates der 1960 geschaffenen Betriebsakademie. Von 1960 bis 1967 stellvertretender Leiter des Büros für Neuererwesen, wurde er im September 1967 sein Leiter. Zum 1.September 1968 ging Spilger in Rente. Ab 1955 war er auch über Jahre hinweg in der BGL aktiv.
[#LeitbildUdSSR #keinWF-Bezug] //

S.2: So etwas gibt es auch noch! (rd. 245 Wörter); Verfasser: Kurt Gummel, Kst. 403. [Terminbüro/ Röhrenwerk]; Inhalt: Beschwerde über ruppiges Verhalten einer Mitarbeiterin des Rohlagers.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen #Arbeitsatmosphäre] //

S.3: Unsere Jugend auf neuen Wegen! Sozialistische Jugendbrigade nimmt Franik zum Vorbild (rd. 495 Wörter). [#FDJ #Brigaden #Aus-und-Weiterbildung #Qualifizierung] //

S.3: Es geht im den Wettbewerk ,,Bester Meister des Betriebes” - Entfaltet den Wettbewerb bis zum ,,Tag des Meisters“ (rd. 535 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bisher noch kein Meister dem Aufruf der Meister im Werkzeugbau gefolgt (HFS Nr. 17, S.2), Verfasser (J. Krause?) hat mit mehreren Meistern gesprochen, 2 haben sich bisher Gedanken gemacht.
[#sozialistischerWettbewerb] //

S.3: Nehmt alle teil an der Arbeit der Gesellschaft für Sport und Technik! (rd. 75 Wörter); Verfasser: Haselau, Kst. 026. [Kulturelle Massenarbeit]
[#GST #Militarisierung] //

S.4: keine Artikelüberschrift (rd. 180 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFULLUNG; Verfasser: k.A.; Inhalt: Rücknahme des Vorwurfs der schlechten Arbeitsorganisation in der Presstellerfertigung, dafür Forderung, dass Terminbüro besser planen solle.
[#Arbeitsorganisation #BerufsalltagimWF #Produktionshemmnisse] //

S.4: Können wir so unseren Betriebskollektivvertrag verwirklichen? (rd. 280 Wörter); Rubrik: Wir gehen der Sache nach! ; Verfasser: k.A.; Inhalt: 4 Bespiele, wo die im BKV festgelegten Termine für Verbesserungen schon überschritten.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV)] //

S.4: Im Stehen essen - oder doppelte Pause machen? (rd. 110 Wörter); Verfasser: Werner Jähne, 432 [Rundfunkröhen-Untergruppen-Fertigung]; Inhalt: Klage, dass oft in den Werkspausen in der Kantine nicht genug Plätze frei und viel Zeit mit Anstehen vergehe.
[#BerufsalltagimWF #Kantine] //

S.4: Das geht die Laborantinnen an! (rd. 50 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Ankündigung eines 4jährigen Lehrgangs für Laborantinnen.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
September 1952
WFS-1952-25Betriebszeitung HF-Sender vom 3. Oktober 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 25, 3. Oktober 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Das waren ,,RIGOR I und ,,RIBOR II" - Verbrecher trifft das gerechte Urteil - Amerikanische Agenten im ,,HF“ Oberschöneweide (rd. 125 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bericht über die Strafen für Georg Kernchen und Günter Brauer wegen Vorbereitung von Sabotage und Diversionsakten sowie wegen friedensgefährdender Propaganda.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.1: Seid wachsamer! (rd. 325 Wörter); Verfasser: SED-Betriebsparteiorganisation ,,HF“, Parteileitung
Jacobsohn; Info zum Verfasser: Günter Jacobsohn (1925 - nach 1989) war seit 1952 als Leiter des Parteisekretariats im WF nachweisbar, 1954 auch für die Betriebszeitschrift und den Betriebsfunk zuständig und seit 1966 bis 1985 Direktor für Kader und Bildung im WF.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.1: Das sind die Urheber -Sabotage gegen Sowjetunion, Volksdemokratien und DDR (rd. 340 Wörte); Verfasser: k.A.; Inhalt: Hetze gegen USA und BRD, die friedlichen Aufbau der DDR verhindern wollten.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.1: Agitationskasten: Wer unseren Aufbau stört, wer irgendwie mit den Agenturen in Westberlin zusammenarbeitet, ist ein Volksfeind. Wer den Feinden Vorschub leistet, wird wie ein Feind behandelt. Walter Ulbricht auf der Il. Parteikonferenz der SED vom 9. bis 12. Juli 1952 //

S.2: 100 Millionen Dollar für Spionage in den Ländern des Friedens - 30 Terror- und Spionageorganisationen allein in Westberlin (rd. 785 Wörter); Verfasser: k. A. Inhalt: Informationen über die ehem. Werksangehörigen Georg Kernchen und Günter Brauer.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.3: Das Leben des eigenen Kindes aufs Spiel gesetzt (rd. 240 Wörter); Rubrik: Was sagen unsere Kollegen, die an der Verhandlung teilgenommen haben?; Verfasser: Malze, Kst. 542, Kathode.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.3: Luftballons für Schulkinder (rd. 155 Wörter); Rubrik: Was sagen unsere Kollegen, die an der Verhandlung teilgenommen haben?; Verfasser: Zschaler, Keramik (MK-Röhren-Fertigung].
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.3: Den Weg der Kernchen und Brauer muss jeder gehen, der unseren Aufbau sabotiert! (rd. 275 Wörter); Rubrik: Was sagen unsere Kollegen, die an der Verhandlung teilgenommen haben?; Verfasser: Erich Krüger, Betriebsschutz.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.3: Schwerer Angriff auf unsere Ordnung - Gerechte Strafe wird jeden Saboteur und Agenten treffen (rd. 180 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Spionage/ Sabotage #keinWF-Bezug] //

S.4: "RIBOR I" und "RIBOR II" mahnen uns: Die besten Kollegen in die Volkspolizei! (rd. 210 Wörter); Verfasser: Norbert Repschläger.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.4: Das sollte ihr größter Coup werden (rd. 285 Wörter); Verfasser: Hans Justmann, Personalabt; Info zum Verfasser:. [Genosse] Hans Justmann war 1948 bis 1957 Leiter der Personalabteilung, 1958 bis mindestens 1961 Leiter der Materialwirtschaft. Die Abteilungsverzeichnisse 1963 und 1967 nennen ihn als wissenschaftl. Assistenten des Direktors für Beschaffung und Absatz, im gleichen Direktorat ist er dann ab 1970 Bereichsleiter für Transport und Lagerwirtschaft. Nach 1984 im WF nicht mehr nachweisbar.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.4: Verbindung mit der Burianek-Bande (rd. 255 Wörter); Verfasser: Seehaus, Werkzeugbau
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.4: Saboteure tarnten sich durch gute Arbeit! (rd. 210 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1952
WFS-1952-26Betriebszeitung HF-Sender vom 10. Oktober 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 26, 10. Oktober 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Der dritte Jahrestag der DDR steht im Zeichen des Aufbaus des Sozialismus (rd. 225 Wörter); Verfasser: k.A. [#keinWF-Bezug ] //

S.1: Stalinallee zum Vorbild der Elektro-Industrie genommen (rd. 270 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Über den vom KWO initiierten Wettbewerb der Köpenicker Elektro-Industrie-Betriebe.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.1: Agitationskasten: Verpflichtung - Anlässlich des XIX. Parteitages der KPdSU (B) senken wir freiwillig unsere Normenzeiten bei Düsen um 10 Prozent, bei Blenden für Elektronenmikroskop um 30 Prozent. Reinhold Becker, Werner Feist, Kst. 474.
[#Selbstverpflichtung #Normensenkung] //

S.1: 50 JAHRE GLASBLäSER - Selbstverpflichtung zum XIX. Parteitag der KPdSU (B) (rd. 215 Wörter); Verfasser: Die Red.; Inhalt: Über den Glasbläser und Genossen Kurt Heese anläßlich seines 64. Geburtstags.
[#Selbstverpflichtung ] //

S.2: Zum Tag der Aktivisten (rd. 380 Wörter); Verfasser:. Gent, Kst. 435. [Rundfunkröhren-Montage]; Info zum Verfasser:. [Genossin] Anni Gent (später verehel. Ortmann], Montiererin in der Röhrensockelei, wurde 1949 als erste Frau im damaligen OSW als Aktivistin ausgezeichnet. 1958 Eintritt in die SED. Ab1959 Brigadeleiterin im Röhrenaufbau qualifizierte sie sich 1964/65 zur Meisterin und wurde 1967 Meisterin in der Abt. Gasentladungsröhre und 1976 in der Anzeigeröhren-Montage. 1980 ging sie in Rente.
[#Aktivisten ] //

S.2: Agitationskasten: Zum Aktivistentag 1952: Die Kollegen der Kostenstelle 561, Glasbearbeitung, haben sich verpflichtet, zum Tag der Aktivisten eine Aufbauschicht zu leisten. Die Kollegin Kubernus der Kst. 411, Aufbau, verpflichtete sich, ihre Norm der Type TS41 um 2 Prozent zu erhöhen. Ihre Kolleginnen Haß und Dowe erhöhen ihre Norm der Typen S 0,8 bzw. S 1/02 ebenfalls um 2 Prozent.
[#Selbstverpflichtung #Wiederaufbau #Aufbauschicht] //

S.2: Anleitung zur Verhinderung vom Verbesserungsvorschlägen (rd. 265 Wörter); Verfasser: Olaf Liepold, Kst. 565 [Glasbearbeitung]; Inhalt: Kritik an der Ablehnung eines Verbesserungsvorschlags eines Kollegen aus der Abteilung.
[#Arbeitsorganisation #Kritik #interneBetriebsorganisation #Neuerer] //

S.2: Agitationskasten: Wer hilft? Wie wir erfahren, hat der Kollege Czwartek die Absicht, mit der Härterei des VEB-Betriebes RFT Erfurt in persönlichen Wettbewerb zu treten. Wir bitten die BGL, entsprechende Schritte einzuleiten. //

S.2: Zu der Notiz „Wer lässt die Röhren schmoren?“ vom 5. September 1952: (rd. 50 Wörter); Rubrik: Was geschah darauf?; Verfasser: Kst. 436, Thamm. [Leiter der Rundfunkröhren-Pumpe]; Inhalt: Reaktion auf den Artikel in HFS Nr. 21, S.2. //

S.2: keine Artikelüberschrift (rd. 250 Wörter); Rubrik: Wir gehen der Sache nach; Verfasser: Redaktion; Inhalt: Weitere Terminüberschreitungen bei im BKV festgelegte Leistungen und Maßnahmen.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) ] //

S.3: Messe 1952 — Spiegelbild der Erfolge des Fünfjahrplanes (rd. 315 Wörter); Rubrik: Kollegen schreiben über die Leipziger Messe - Nachmesse im Kulturhaus Oberschöneweide; Verfasser: Olaf Liepold [Kst. 565 Glasbearbeitung]
[#kaumWF-Bezug #Export] //

Erlebt auf der Leipziger Messe 1952 (rd. 235 Wörter); Rubrik: Kollegen schreiben über die Leipziger Messe - Nachmesse im Kulturhaus Oberschöneweide; Verfasser: Alfred Joscht, Kst. 472. [Drahtfertigung]
[#LeitbildUdSSR #keinWF-Bezug] //

S.3: Der größte Schlager war China! (rd. 215 Wörter); Rubrik: Kollegen schreiben über die Leipziger Messe - Nachmesse im Kulturhaus Oberschöneweide; Verfasser: Germenhausen, Kst. 036 [Abt. für Arbeitsnormen]
[#kaumWF-Bezug ] //

S.3: Köpenicker Messe im Kulturhaus (rd. 60 Wörter); Inhalt: Im Kulturhaus Oberschöneweide in der Wilhelminenhofstr. stellen vom 6.-26. Oktober 1952 alle Schöneweide Betriebe ihre auf der Leipziger Messe gezeigten Produkte aus.
[#Produkte ] //

S.4: Am 1. November beginnt das Schuljahr der Freien Deutschen Jugend (rd. 355 Wörter); Verfasser: Reinhold Becker, Kst. 474 [Ziehsteinfertigung].
[#FDJ ] //
S.4: Die Erlebnisse eines großen Unbekannten (rd. 330 Wörter); Verfasser: Günter Bahr; Inhalt: Hetzartikel (auch frauenfeindlich) über aus dem Westen kommende Schundliteratur in Form von Groschenheftchen, die von den Kolleginnen gelesen würde.
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.4: Was meint die Geschäftsleitung dazu? (rd. 115 Wörter); Verfasser: Kst. 438 [Rundfunkröhren-Prüffeld], i. A. Storch; Inhalt: Kritik, dass Geschäftsleitung seit Mai nicht auf die auf den Produktionsberatungen angesprochenen Probleme reagiert habe. //

S.4: Geht der Sport hintenan? (rd. 95 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik, dass BSG im HF nicht genügend präsent ist.
[#BSG #Sport #FreizeitimWF] //

S.4:Agitationskasten: Vom 10.Oktober ab wird im Kulturhaus Oberschöneweide der sowjetische Farbfilm „Das unvergessliche Jahr 1919“ gezeigt. Dieser hervorragende Film aus bewegter Zeit gibt uns einen ausgezeichneten Einblick in die Geschichte. Kollegen, versäumt nicht, euch diesen Film anzusehen.
[#FreizeitimWF #Kino] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1952
WFS-1952-27Betriebszeitung HF-Sender vom 17. Oktober 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 27, 17. Oktober 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Im Geiste des Sozialismus - gegenseitige Hilfe (rd. 275 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Besuch aus der CSSR. //

S.1: Unsere Planerfüllung im September (rd. 550 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser:. [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Planerfüllung ] //

S.1: Agitationskasten: In unserem Werk wurden am Tag der Aktivisten im Hauptwerk 177 Aktivisten und im Zweigwerk 12 Aktivisten, 30 Kollegen für ausgezeichnete Leistungen und 7 Kollegen als Verdiente Erfinder ausgezeichnet. Wir gratulieren unseren Kollegen und hoffen, dass sie ihren anderen Kollegen Ansporn geben, ebenfalls mit ausgezeichneten Leistungen Aktivisten zu werden.
[#Aktivisten ] //

S.1: Wissen hilft uns, Erfolge zu erringen! (rd. 465 Wörter); Verfasser: Bernhard Melow, Parteiinstrukteur, Kostenstelle 025 [Betriebsparteiorganisation]; Inhalt: BPO veranstaltet einen Werbemonat für die sozialistische Presse. //

S.2: Reportage aus dem Gerätewerk (rd. 530 Wörter); Verfasser: Rolff und Bahr; Inhalt: Es geht hier um die Teilefertigung im ehem. TBN in der Neuen Bahnhofstr. Die Abt. nimmt auch am sozialistischen Wettbewerb teil.
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#sozialistischerWettbewerb #Arbeitsdisziplin] //

S.2: Wie weit sind wir mit dem sozialistischen Weltbewerb ? (rd. 235 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Im Oktober 19 Abteilungen im sozialistischen Wettbewerb.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.3: Zu Nr. 24, ,Im Stehen essen — oder doppelte Pausenzeiten?“ (rd. 55 Wörter); Rubrik: Kollegen antworten!; Verfasser: Johann Seger, ATK Kst. 405 [Röhrenwerk/ Fertigungsgütekontrolle]; Inhalt: Schlägt zeitversetzte Pausenzeiten vor.
[#Arbeitsorganisation #Arbeitsbedingungen] //

S.3: Zu Nr. 24, ,So etwas gibt es auch noch' (rd. 235 Wörter); Rubrik: Kollegen antworten!; Verfasser: Hildegard Pospisil, Kst. 095. [Lager für Grund-Hilfs- u.Betriebsstoffe]; Inhalt: Rechtfertigung ihres Verhaltens.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Zu Nr. 23, ,,Unsere Planerfüllung im August“, von Inge Wittwer. (rd. 75 Wörter); Rubrik: Kollegen antworten!; Verfasser: Jung, Kst. 113. [Abt. elektronische Spezialgeräte]; Inhalt: Elektronenmikroskop sei nicht rechtzeitig fertig geworden, weil TRO mit der Lieferung eines des Hochspannungsgleichrichters zurück sei. [#Arbeitsorganisation ] //

S.3: keine Artikelüberschrift (rd. 230 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFÜLLUNG; Verfasser: Schmolinski; Inhalt: Kritik, dass einzelne Abteilungen statt Wartezeiten Hilfsarbeiten auf den Lohnzettel schreiben, was besser bezahlt würde, aber in Wirklichkeit ein reines Täuschungsmanöver sei.
Info zum Verfasser:. [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Selbstverpflichtungen zum XIX. Parteitag der kPdSU (rd. 100 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung der Kollegen Kurt Möller, Walter Nivizial, Alfred Lasch, Richard Hacke und Hans Hacke im Aufbau die erste sozialistische Einrichterbrigade des Werkes HF, ferner Kolleginnen so zu schulen, dass 3 Kollegen zur Volkspolizei gehen und von den Kolleginnen ersetzt werden können.
[#Selbstverpflichtung #Militarisierung #QualifizierungvonFrauen] //

S.3: Auch dort Wettbewerb! (rd. 75 Wörter); Verfasser: k.A:; Inhalt: Kolleginnen der Werkbücherei haben die Köpenicker Betriebsbüchereien aufgefordert, an einem Wettbewerb teilzunehmen, um die kulturelle Arbeit mit dem guten Buch zu verbessern.
[#sozialistischerWettbewerb #FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.4: Warum einwandfreie Personalunterlagen? (rd. 450 Wörter); Verfasser: Justmann, Personalabteilung; Inhalt: Neue Personalbögen seit Juni 1952, die sehr viel wissen wollen, aber gründlich ausgefüllt werden müssen. "Ich sage wohl kein Geheimnis, wenn ich erwähne, dass in unserem Werk sehr viele ehemalige Mitglieder der NSDAP arbeiten und viele den Weg zu unserer antifaschistisch-demokratischen Ordnung gefunden haben, sich das Vertrauen der Arbeiterklasse erworben haben und leitende Funktionen in großer Zahl bei uns bekleiden. Keinem, der mit uns arbeitet, ist bisher ein Vorwurf über seine Vergangenheit gemacht worden.“
Info zum Verfasser: [Genosse] Hans Justmann war 1948 bis 1957 Leiter der Personalabteilung, 1958 bis mindestens 1961 Leiter der Materialwirtschaft. Die Abteilungsverzeichnisse 1963 und 1967 nennen ihn als wissenschaftl. Assistenten des Direktors für Beschaffung und Absatz, im gleichen Direktorat ist er dann ab 1970 Bereichsleiter für Transport und Lagerwirtschaft. Nach 1984 im WF nicht mehr nachweisbar. //

S.4: Wo bleiben unsere Teller und Schüsseln? (rd. 270 Wörter); Verfasser: Stürmer. [Sozialabteilung]; Inhalt: Klage der Kantine, dass viel Geschirr mit auf die Abteilungen genommen und nicht zurückgegeben würde. Gleiches Problem auch mit Stühlen.
[#BerufsalltagimWF #Kantine] //

S.4: Erhöhte Wachsamkeit im Keramik-Ofenraum (rd. 90 Wörter); Verfasser: Georg Bark, Kst. 567 [MK-Röhren-Fertigung]; Info zum Verfasser: Georg Bark war Leiter der 1950 gebildeten Brigade "Ernst Thälmann" in der Abt. Grobzug der Drahtfertigung. 1953 wurde die Drahtfertigung im HF aufgegeben und Bark übernahm die Leitung der Haus- und Hofreinigung. Ab 1955 ist er im HF nicht mehr nachweisbar. [#Spionage/ Sabotage] //

S.4: Das unvergeßliche Jahr 1919 (rd. 220 Wörter); Verfasser: [Olaf] Liepold [Kst. 565 Glasbearbeitung]; Inhalt: Besprechung des sowj. Films von Michael Tschiaureli. [#FreizeitimWF #Kino] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1952
WFS-1952-28Betriebszeitung HF-Sender vom 24. Oktober 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 28, 24. Oktober 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Wie entwickelt sich die Rationalisatorenbewegung? (rd. 475 Wörter); Verfasser: Günter Bahr; Inhalt: Diverse Verbesserungsvorschläge eingegangen, 7 Kollektive gebildet worden mit festumrissenen Aufgaben, Befragungen einzelner Abteilungen zum Arbeitsablauf und teilweise schon Änderungen bei der Produktion durchgeführt.
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#Neuerer #Arbeitsorganisation] //

S.1: Dieser Tag war schön, denn er gab uns neue Freude und Kraft (rd. 330 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bericht über den Tag der Aktivisten.
[#Auszeichnung #Aktivisten] //

S.1: Agitationskasten: Zum Monat der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft: Was die Sowjetunion anbetrifft, so sind ihre Interessen von der Sache des Friedens in der ganzen Welt überhaupt nicht zu trennen. J. W. Stalin auf dem XIX. Parteitag der KPdSU (B) //

S.2: Kowaljow-Studie im Röhrenaufbau - Erfahrungsaustausch mit dem R-F-T-Erfurt (rd. 690 Wörter); Verfasser: Brade, Kst. 117.
Info zum Verfasser: Brade war 1946-1951- vermutlich im Kontext der Aktion Ossawakim - in der Sowjetunion, nach seiner Rückkehr 1951 in der Abt. Messgerätebau tätig, aktiv im Kollektiv "Erfahrungsaustausch", Leitungsmitglied der 1952 eingerichteten Betriebsssektion der Kammer der Technik, 1958 Veranwortlicher für Impulstechnik in der Entwicklungsabt. Baulemente und Baugruppen, nach 1958 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#LeitbildUdSSR #Arbeitsorganisation] //

S.3: Kritik muss sachlich bleiben (rd. 805 Wörter); Verfasser: Dir. Müller; Inhalt: Reaktion der Geschäftsleitung auf den provokanten Artikel ,,Anleitung zur Verhinderung von Verbesserungsvorschlagen“ in Nr. 26, S.2.
Info zum Verfasser:. [Genosse] Rudolf Müller (1911- nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1945 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ. //

S.3: Aus den zwölf Punkten des Wettbewerbes der Berliner Elektroindustrie (rd. 180 Wörter); Verfasser: k.A. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.3: Bereits 150.000 km gefahren! (rd. 20 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: "Unser Kollege Böhnisch hat, wie wir erfahren, mit seinem LKW bereits 150000 km ohne Generalreparatur unter Einhaltung der üblichen Verbrauchsnormen gefahren."
[#Selbstkostensenkung ] //

S.3: Geht dem Engpaß Lötzinn zu Leibe (rd. 50 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Aufruf an alle Abteilungen, Zinnreste zusammeln.
[#Selbstkostensenkung ] //

S.3: Bitte, keine Missverständnisse . . . (rd. 40 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kollege Erich Kernchen weist daraufhin, dass er nichts mit dem verurteilten Georg Kernchen zu tun hat. //

S.3: Was geschieht im Versuchswerk? Kollektive Zusammenarbeit Voraussetzung / Zur Produktionsberatung einladen (rd. 335 Wörter); Verfasser: HF-NF Gerätefertigung, Gerhard Fahrentholz, Bruno Becker, Alfred Löwe; Inhalt: Forderung, dass Entwickler und Konstrukteure besser zusammenarbeiten sollen.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.4: Genosse Hans Jendretzky an unsere FDJ-Betriebsgruppe (rd. 310 Wörter); Verfasser: Hans Jendretzky 1. Sekretär der Landesleitung Großberlin der SED; Inhalt: Antwortschreiben auf einen von der FDJ-Betriebsgruppe an Jendretzky geschriebenen Brief.
[#FDJ #SED ] //

S.4: Für ein trümmerfreies, für ein sozialistisches Berlin (rd. 130 Wörter); Verfasser: Nationales Aufbaukomitee ,,HF“, Schneider; Inhalt: Selbstverpflichtung der Kollegen der Metall-Keramik-Röhrenfertigung, weitere Aufbaustunden zu leisten, und Aufforderung dieser Abteilung an die anderen Abteilungen des Werks, mit ihnen in den innerbetrieblichen Wettbewerb zu treten.
[#Selbstverpflichtung #Wiederaufbau #Aufbauschicht] //

S.4: Das Terminbüro antwortet (rd. 270 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFÜLLUNG; Verfasser:. [Kurt] Werk, Terminbüro; Inhalt: Stellungnahme zu den in Nr. 24 geäußerten Vorwürfen, dass den einzelnen Kostenstellen nicht rechtzeitig zu Monatsbeginn die Lieferprogramme zugestellt worden seien.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.4: Verpflichtung zum Wettbewerb der Elektroindustrie (rd. 240 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Diverse Selbstverpflichtungen.
[#Selbstverpflichtung ] //
S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
24.10.1952, 31.10.1952
WFS-1952-29Betriebszeitung HF-Sender vom 31. Oktober 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 29, 31. Oktober 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: i. V. Günter Bahr, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Belegschaft im Wettbewerb der Elektroindustrie Berlins! (rd. 185 Wörter); Verfasser: Günter Schmolinski; Inhalt: Nennung von 3 positiven Beispielen, ansonsten Appell, dass Abteilungen sich intensiver bemühen müssen, da WF nur an 9. Stelle im Wettbewerb liege.
Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.1: Kollege Kuschel über den XIX. Parteitag (rd. 75 Wörter); Verfasser:. [Otto] Kuschel,. [Meister] Kathode; Inhalt: Lobpreisung der Sowjetunion. //

S.1: Junge Erbauer des Sozialismus (rd. 525 Wörter); Verfasser: Bernhard Melow, Parteiinstrukteur, Kst. 025 [Betriebsparteiorganisation]; Inhalt: Sehr pathetischer und gleichzeitig belehrender Artikel: Auszeichung von 3 Aktivistinnen wegen Normübererfüllung der Anlass, Bedeutung von Arbeitsproduktivität hervorzuheben, und Forderung, Neuerer und Aktivisten noch viel mehr zu ehren und als positive Beispiele bekannt zumachen.
[#Aktivisten #Neuerer #Produktionspropaganda] //

S.1: Die Lohnpolitik in unserer volkseigenen Wirtschaft (rd. 850 Wörter); Verfasser: Dir. Müller; Inhalt: Rechtfertigt Leistungsprinzip und folgert daraus, dass die wesentlich höheren Gehälter für die technische Intelligenz gerechtfertigt seien, desgleichen Leistungslöhne, fordert Ausbau der Prämialleistungslöhne. Arbeiten, die nach niedrigen Stundensätzen bezahlt würden, seien auch nicht wichtig für die Volkswirtschaft, die entspechenden Arbeiter sollten danach steben, sich weiter zu qualifizieren.
Info zum Verfasser:.[Genosse] Rudolf Müller (1911- nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1945 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ.
[#Lohn #Arbeitsnormen #Prämien] //

S.2: Bereits 20 Betriebe im Elektrowettbewerb (rd. 190 Wörter); Verfasser: k.A.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.3: Das Persönliche Konto für das ingenieur-technische Personal (rd. 360 Wörter); Verfasser: Brade, Kst. 117.
Info zum Verfasser: Brade war 1946-1951- vermutlich im Kontext der Aktion Ossawakim - in der Sowjetunion, nach seiner Rückkehr 1951 in der Abt. Messgerätebau tätig, aktiv im Kollektiv "Erfahrungsaustausch", Leitungsmitglied der 1952 eingerichteten Betriebsssektion der Kammer der Technik, 1958 Veranwortlicher für Impulstechnik in der Entwicklungsabt. Baulemente und Baugruppen, nach 1958 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#Lohn #Arbeitsnormen #Prämien #Arbeitsorganisation] //

S.3: In der Kostenstelle 566 (rd. 45 Wörter); Rubrik: DAS HEMMT UNS IN DER PLANERFÜLLUNG; Inhalt: Klage, dass in der Glasschleiferei, die nicht ausgelastet, gerade der Kollege mit der höchten Planübererfüllungsquote woanders eingesetzt wird.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Genosse Ahrens half der DDR (rd. 265 Wörter); Verfasser: Roman Ahrens, Kst. 116 [Abt. Sender]; Inhalt: Ahrens Leiter des Laboratoriums für Bild-Fernsehsender, für die Entwicklung und den Aufbau des ersten Bild-Fernsehsenders in der DDR auf dem Berliner Stadthaus zuständig.
[#Produkte #Fernsehen] //

S.3: Wie kann das geschehen? (rd. 45 Wörter); Verfasser: Redaktion; Inhalt: Klage, dass HF-Sender noch keine Auswertung des Wettbewerbs im III. Quartal erhalten hat. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.4: Wie wir uns den ,,HF-Sender“ vorstellen (rd. 75 Wörter); Verfasser: Linke, Hirsch, Reidner, Fengler, Kst. 101 [Geräteversuchswerkstatt]; Inhalt: Kritik am HF-Sender, solle wirklich nur über Betriebsgeschehen und über die Umsetzung des BKV berichtet, Korrespondenten müssten namentlich genannt werden. Richtig angesprochen, fänden sich auch sicher mehr Autoren, mehr Fachartikel der Ingenieure sollten veröffentlicht werden. //

S.4: Was sagen unsere Kollegen zur Arbeit der Gewerkschaft? (rd. 390 Wörter); Verfasser: Bahr; Inhalt: Mehrere Meinungen wiedergegeben, Fazit: BGL ist nicht aktiv genug und zu wenig präsent.
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#BGL] //

S.4: Sprechstunden des Frauenausschusses (rd. 50 Wörter). [#Frauenausschuss #FraueninWF] //

S.4: Unsere Kinder brauchen Frieden! (rd. 85 Wörter); Inhalt: Artikelanlass: Vormontage hatte einen Stundenlohn für den Bau der Kinderkrippe gespendet, daraus Schlussfolgerung, dass sie damit Friedenswillen bekundet und weiterführend, dass die Volkspolizei unterstützt werden müsse.
[#Militarisierung ] //

S.4: Kleiner Zirkelnetzplan der Betriebsparteiorganisation ,,HF“ ; Verfasser: k.A.
[#SED #Ideologisches] //

S.4: Ein Jahr Briefmarkenzirkel in unserem Werk (rd. 145 Wörter).
[#FreizeitimWF ] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1952
WFS-1952-30Betriebszeitung HF-Sender vom 7. November 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 30, 7. November 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Zum Monat der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft (rd. 405 Wörter); Verfasser: k.A.
[#DSF ] //

S.1: Zu Ehren des Staatsbesuches von Ministerprasidenten Matyas Rakosi, Ungarn (rd. 75 Wörter); Verfasser: Richard Haase, Brigadier [Rundfunkröhren-Aufbau]; Inhalt: Selbstverpflichtung der Einrichterbrigade 'Richard Haase", Kst 434., den Verbrauch von Plombit um 20% zu senken. [#Selbstverpflichtung #Selbstkostensenkung] //

S.1: Es geht um die Wanderfahne! (rd. 395 Wörter); Verfasser: Horst Tröger [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.2: Kollege Pruschke und unser Leben (rd. 460 Wörter); Verfasser: Bernhard Melow, Parteiinstrukteur, Kst. 025 [Parteisekretariat]; Inhalt: Pruschke hatte auf einer Versammlung geäußert, dass, wer Führungskräfte kritisiere, eine schlechtere Arbeit zugewiesen bekomme. Und das dürfe nicht sein, deshalb müssten vor allem die Kollegen aus der Partei den anderen das rechte Maß von Kritik und Selbstkritik beibringen.
[#Arbeitsatmosphäre ] //

S.2: Agitationskasten: NATIONALE STREITKRÄFTE sind Soldaten des Friedens und der Völkerverständigung, sind Schutz der glücklichen sozialistischen Zukunft der Menschheit! ; Verfasser: k.A.
[#Militarisierung ] //

S.2: Heute gehen wir unbeirrt den Weg zum Sozialismus (rd. 340 Wörter); Verfasser: Erich Bolz, Kst. 025 [Parteisekretariat]; Inhalt: Schon 1917 bei der USDP, SPD Schuld am Aufstieg Hitlers und nun sei die rechte SPD in der BRD eine Bedrohung für die DDR. Deshalb Freundschaft der DDR mit der SU so wichtig.
[#keinWF-Bezug #Ideologisches] //

S.2: Mein Weg zur Partei der Arbeiterklasse (rd. 160 Wörter); Verfasser: Annelies Zimmermann, Kst. 084 [Kindergarten] [#SED ] //

S.2: Wo stehen wir mit unserer Rationalisatorenbewegung? (rd. 70 Wörter); Verfasser: [Kurt] Rausch. [Kst. 601, Maschinen- und Ofenkonstruktion]; Inhalt: Von 60 Verbesserungsvorschlägen 23 gleich umgesetzt worden.
[#Neuerer #Verbesserungen] //

S.3: Was wurde im III. Quartal des sozialistischen Wettbewerbes geleistet? (rd. 110 Wörter); Verfasser: Danneberg; Inhalt: Wegen Erkrankung eines Kollegen konnte der Bericht für das III. Quartal nicht rechzeitigg fertiggestellt werden. Sieger im III. Quartal sei die Gitterwickelei.
Info zum Verfasser: Ernst Danneberg arbeitete im der Abt. Analytisches Büro und Werkstoffprüfung (Kst. 072), 1957 wurde er im WF-Sender als Mitglied der Abteilungsgewerkschaftsleitung (AGL) Bereich I erwähnt. 1959 berichtete die Betriebszeitung, dass er seit 40 Jahren Gewerkschaftsmitglied sei. Nach 1959 ist er im WF nicht mehr nachweisbar.
[#sozialistischerWettbewerb] //

S.3: Warum gehen wir Selbstverpflichtungen ein? (rd. 155 Wörter); Verfasser: Anni Gent, Kst. 433 [Rundfunkröhren-Vormontage] AGL 14; Inhalt: Klage, dass trotz Selbstverpflichtung der Kst. 433 zur Normerhöhung bei der Röhre 6 SA 7 weiter nach alter Norm gearbeitet wird, weil das TAN-Büro nicht in die Gänge komme. [#Arbeitsorganisation #Selbstverpflichtung #Normensenkung] //

S.3: Der Platz ist zum Stapeln nicht geeignet! (rd. 155 Wörter); Verfasser: k.A. //

S.3: Wir erhielten Antwort von der Direktion: (rd. 120 Wörter); Rubrik: was geschah darauf?; Verfasser: k.A.; Inhalt: Kündigt ausführliche Stellungnahme zu den Vorwürfen in Nr. 26 zu den nicht eingehaltenen BKV-Terminen an. //

S.3: Ist das etwa Tee? (rd. 80 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Klagen über den Tee aus der Kantine, Redaktion auch den Tee probiert und für schlecht befunden. Bittet Kantine um Besserung.
[#BerufsalltagimWF #Kantine] //

S.3: Das Parteilehrjahr — Motor unserer Arbeit in Staat, Wirtschaft und Kultur (rd. 165 Wörter); Verfasser: k.A.
[#SED #Ideologisches #keinWF-Bezug] //

S.3: 20 Abonnenten für das 'Neue Deutschland' geworben!. (rd. 120 Wörter); Verfasser: k.A. //

S.4: Unsere Gesetze zum Schutze des Volkseigentums! (rd. 455 Wörter); Verfasser: Eitrich, Rechtsabteilung //

S.4: Welche Arbeit leistet unser Frauenausschuss? (rd. 255 Wörter); Verfasser: Vera Bugenhagen.
[#FraueninWF #Frauenausschuss] //

S.4: Irreführende Anfangszeiten bei Kulturveranstaltungen - Beispiel: Kinder spielen für Kinder (rd. 185 Wörter); Verfasser: Ernst Danneberg;
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
November 1952
WFS-1952-31Betriebszeitung HF-Sender vom 14. November 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 31, 14. November 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Planerfüllung im Oktober (rd. 670 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Info zum Verfasser: [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Planwirtschaft #Planerfüllung] //

S.1: Zum Monat der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft: Wie wir die persönliche Maschinenpflege anwenden (rd. 245 Wörter); Verfasser: Herbert Schmidt, Kst. 405, ATK [Röhrenwerk/ Fertigungsgütekontrolle].
[#DSF ] //

S.2: Unser BKV und die Verpflichtungen der Werkleitung (rd. 1090 Wörter); Verfasser: Dir. Müller; Inhalt: Zählt diverse wichtige geplante bauliche Veränderungen wie den Einbau einer Klimaanlage in der Presstellerfertigung auf, die nicht termingerecht realisiert werden konnten, weil die entsprechenden Lieferanten nicht geliefert haben.
Info zum Verfasser: [Genosse] Rudolf Müller (1911- nach 1989), in den letzten Jahren des 2. Weltkriegs als Wehrunwürdiger im damaligen FAO eingesetzt, bereits im Mai 1945 mit sowj. Unterstützung zurück in den NEF-Anlagen, um das Werk wieder arbeitsfähig zu machen. 1946 Direktor für Personal und Soziales im NEF, 1949 Werkleiter des NEF und ab 1950 Werkleiter des HF, das er im Juli 1956 für den Posten des stellvertretenden Ministers für Allgemeinen Maschinenbau verließ.
[#Betriebskollektivvertrag (BKV) ] //

S.3: Zusatz der Redaktion zu Müllers Artikel (rd. 70 Wörter). [#Betriebskollektivvertrag (BKV) ] //

S.3: Agitationskasten: Die ruhmreiche Sowjetarmee ist das Vorbild für unsere nationalen Streitkräfte.
[#Militarisierung #LeitbildUdSSR] //

S.3: Was war der Erfolg der öffentlichen Betriebsbegehungen? (rd. 750 Wörter); Verfasser: Kurt Rausch, 601 [Maschinen- und Ofenkonstruktion]; Inhalt: Aufforderung an alle, sich nicht vor Abteilungsleitern zu fürchten, sondern Verbesserungsvorschläge zu machen und auch auch von den Abteilungsleitern beharrlich zu verlangen, Missstände zu beseitigen.
Info zum Verfasser: Genosse Kurt Rausch, 1952 in der Kst. 601 Werkzeugkonstruktion tätig, aktiv in der Rationalisatorenbewegung, bekam 1952 als einer der 50 WF-Angehörigen eine Wohnung in der Stalinallee, 1954 Wirtschaftssekretär in der der BPO, nach 1955 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#Neuerer #Arbeitsatmosphäre] //

S.3: Ist das die Arbeit des ,,Laboratoriums für technische Prüfverfahren“? (rd. 200 Wörter); Verfasser: Heinz Ruhnke, Kst. 400, MFL; Inhalt: Kritik an Dr. Kromrey, der wichtige Arbeiten delegiert habe statt sich selbst darum zu kümmern.
Info zum Verfasser: Heinz Ruhnke, seit 1946 beim Werk, war bis 1952 Leiter der MK-Röhren-Fertigung, übernahm dann bis 1960 die Leitung der Gütekontrolle, 1961 Leiter Empfängerröhre, 1963-Mitte 1967 stellvertretender Produktionsdirektor und dann bis 1973 Leiter der Fertigung Gasentladungsröhren. Danach dürfte er in den Ruhestand gegangen sein.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.4: Volkspolizei und Arbeiter Hand in Hand (rd. 380 Wörter); Verfasser: k.A. [#Militarisierung ] //

S.4: Ein Telefon ist kein Hauklotz (rd. 280 Wörter); Verfasser: Joachim Gläser, Zentrale II; Inhalt: Mitteilung der Telefonzentrale, dass Anlage eben nicht ausreichend und man sich in Geduld üben solle. //

S.4: Wir werben für ,,Neues Deutschland“ (rd. 145 Wörter); Verfasser: »Neues Deutschland“ Verlag und Druckerei Berlin Vertriebsabteilung //

S.4: Sie haben ihre Selbstverpflichtung verwirklicht (rd. 160 Wörter); Verfasser:. [Horst] Rolff. [Kst. 561, Presstellerfertigung]; Inhalt: 7 Kolleginnen aus einer Brigade der Kst. 434 haben ihre Selbstverpflichtung zur Selbstkontrolle realisiert.
[#Selbstverpflichtung ] //

S.4: Termin SOFORT (rd. 75 Wörter); Inhalt: Kritik an der Abt. Einkauf, die am 6.11. auf eine Bestellung vom 18.9. reagiert habe, die mit 'sofort' deklariert gewesen sei.
[#Arbeitsorganisation #Produktionshemmnisse] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
November 1952
WFS-1952-32Betriebszeitung HF-Sender vom 21. November 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 32, 21. November 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Das Verbesserungs- und Vorschlagswesen und die Rationalisatorenbewegung (rd. 240 Wörter); Verfasser:. Rausch. [Kst. 601, Maschinen- und Ofenkonstruktion]; Inhalt: Zwei verschiedene Bewegungen, Rationalisatorenbewegung umfassender und systemantischer. Info zum Verfasser: [Genosse] Kurt Rausch, 1952 in der Kst. 601 Werkzeugkonstruktion tätig, aktiv in der Ratioalisatorenbewegung, bekam 1952 als einer der 50 WF-Angehörigen eine Wohnung in der Stalinallee, 1954 Wirtschaftssekretär in der der BPO, nach 1955 im HF nicht mehr nachweisbar.
[#Effizienzsteigerung #Neuerer] //

S.1: Gewerkschaftswahlen 1952/53 (rd. 455 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Vorstellung der wichtigsten Elemente der Arbeit des FDGB, Aufforderung, die besten Kollegen und Kolleginnen für die BGL-Wahlen vorzuschlagen.
[#BGL-Wahlen ] //

S.2: Agitationskasten: An der Seite der ruhmreichen Sowjetarmee steht unsere Volkspolizei auf Friedenswacht. [#Militarisierung #LeitbildUdSSR] //

S.2: Unser Beitrag zum Aufbau des Sozialismus! (rd. 420 Wörter); Verfasser: Hoepke, Lichnok, Straetz, Wende, Hubert, Kettenbach; Inhalt: Ingenieurskollektiv gebildet, die Mechanisierungs- und Automatisierungsprojekte vernünftig - auch längerfristig - planen, vorschlagen und ggf. umsetzen wollen.
[#Arbeitsorganisation #Neuerer] //

S.2: Kollektive Arbeit wurde anerkannt (rd. 315 Wörter); Verfasser: G. Bahr.; Inhalt: Artikel handelt vorwiegend von Wilhelm Rieger, der einen Fernschreiber nachentwickelt hatte. Dabei wird er zitiert: "In guter kollektiver Zusammenarbeit von Konstruktionsbüro, Labor und Werkstatt, von Einkauf, Fabrikationsbüro, Materialprüfung, Planung, Revision und anderen Stellen des Werkes HF und des RFT-Gerätewerkes Chemnitz wurde diesen Unterlagen körperliche Form gegeben.“
Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#Produkte ] //

S.3: Prämien aus heiterem Himmel (rd. 495 Wörter); Verfasser: J. Krause; Inhalt: Kritik vor allem an der BGL.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#BGL #Prämien] //

S.3: Jetzt hat die BGL das Wort! (rd. 255 Wörter); Verfasser: Paul Dietzel, Kostenstelle 551 [Gitterwickelei]; Inhalt: Kritik an der BGL, die sich nicht um bessere BVG-Verbindungen für die Spätschicht kümmere.
[#BGL ] //

S.3: IST DAS KRITIK? (rd. 295 Wörter); Verfasser: Dr. Kromrey; Inhalt: Rechtfertigung auf den in Nr. 31, S.3 erhobenen Vorwurf gegen ihn.
Info zum Verfasser: Dr. Gunther Kromrey, seit 1950 bei HF, wird 1952 als Verantwortlicher für das Laboratorium für phys. techn. Prüfverfahren genannt, im Dezember 1953 taucht er noch einmal als Foto-Besteller auf, aber im Abteilungsverzeichnis vom 1.1.1954 wird er nicht mehr erwähnt. //

S.4: HO-Milch — Glücksache (rd. 280 Wörter); Verfasser: Gernot Jacob, Kostenstelle 120 [Bereich Sende- Empfänger- und Spezialröhren]; Inhalt: Kritik an der Betriebs-HO, dass zu wenig Milch angeboten werde mit der Begründung, die HO habe nicht genügend Milchflaschen.
[#BerufsalltagimWF #Einkauf] //

S.4: Ein Jahr Akkordeongruppe (rd. 230 Wörter); Verfasser: Zimmermann, Kst. 604; Info zum Verfasser: Zimmermann war von 1952 bis mindestens 1961 Leiter der Werkstatt im Maschinen- und Ofenbau.
[#FreizeitimWF ] //

S.4: Die Werktätigen im Theater (rd. 180 Wörter); Verfasser: Koll. Feike, Kst. 091 [Wareneingang]; Inhalt: Information über die mehrwöchigen Lehrgänge für Theaterzirkel-Lehrer und die Aufgaben dieser Theaterzirkel.
[#FreizeitimWF ] //

S.4: Das ist nur zu bedauern (rd. 70 Wörter); Verfasser: Lisbeth Meinhard, Aufbau; Inhalt: Kritik an der schlechten Qualität der Funkanlage im Betrieb. //

S.4: Meine Anerkennung (rd. 140 Wörter); Verfasser: Heinz Linke, Kostenstelle 161 [Geräteversuchswerkstatt]; Inhalt: Lob für die von der DSF veranstalteten Feierstunde zum 35. Jahrestag der Oktoberrevolution.
[#DSF #FreizeitimWF] //

S.4: Agitationskasten: Was die Sowjetunion anbetrifft, so sind ihre Interessen von der Sache des Friedens in der ganzen Welt überhaupt nicht zu trennen. Genosse J. W. Stalin auf dem XIX. Parteitag der KPdSU (B) //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
November 1952
WFS-1952-33Betriebszeitung HF-Sender vom 29. November 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 33, 29. November 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Rettet Ethel und Julius Rosenberg (rd. 230 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Wiedergabe eines Briefes, den 45 Kolleginnen der Gitterwickelei an den amerk. Präsidenten geschickt haben, Aufforderung, dass die anderen Abteilungen des HF dem Beispiel folgen sollten. [#antiwestlich #kaumWF-Bezug] //

S.1: Dem Plan vorausgeeilt (rd. 250 Wörter); Verfasser: G. Bahr; Inhalt: Bericht über die Aktivistin Waltraud Schade und Unmut des Verfassers, dass BGL noch nicht versucht habe, diese Aktivistin als Gewerkschaftsmitglied zu gewinnen. Info zum Verfasser: Günter Bahr arbeitete im Grobzug/ Drahtfertigung und vertrat von Ende August bis Mitte November 1952 Joachim Krause als verantwortlicher Redakteur der Betriebszeitung. Nach 1953 ist er im HF nicht mehr nachweisbar, scheint aber der Fussballsparte noch weiter angehört zu haben, denn 1955 wurden im HF-Sender einige Fussball-Berichte von ihm veröffentlich.
[#BGL #Aktivisten] //

S.1: Aktivisten und Neuerer, der Stoßtrupp zur Planerfüllung (rd. 410 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Inhalt: Am 30.11.52 findet erneut Aktivistenkonferenz mit rd. 200 Teilnehmern aus dem HF statt. 3 Probleme sollen intensiv beraten werden, Vorstellung dieser Probleme.
Info zum Verfasser:.[Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Neuerer #Aktivisten] //

S.2: Sie geben’s selber zu (rd. 320 Wörter); Verfasser: J. Krause; Inhalt: Artikel im Spiegel über Kernchen und Brauer erneuter Anlass, sich über amerikanische Agenten und Adenauer auszulassen, von dort Schwenk zur kasernierten Volkspolizei, die solche Agenten verhindern könnte.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender.
[#Spionage/ Sabotage ] //

S.2: Sparsamkeit unbekannt (rd. 80 Wörter); Verfasser: Pogatz, Kostenstelle 472 [Drahtfertigung]; Inhalt: Klage, dass 4 große Körbe im Abfall gelandet seinen, obwohl noch reparabel. //

S.2: Fernsehen auch bei uns (rd. 155 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Selbstverpflichtung von Petkovschek, bis 15.12. einen HF 3 für die Werksbelegschaft zu bauen, wenn auch die anderen daran beteiligten Abteilungen mitmachten.
[#Selbstverpflichtung #Produkte #Fernsehen #Arbeitsorganisation] //

S.2: Aus dem sozialistischen Wettbewerb (rd. 100 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Prämien für einige Kollegen, die nachts notwendige Reparaturen ausgeführt, sowie für Rationalisierungsmaßnahmen in der Galvanik. Namentliche Nennung der prämierten Kollegen.
[#Prämien ] //

S.3: Im Mittelpunkt der Arbeit steht der Mensch (rd. 885 Wörter); Verfasser: Hoffmann; Inhalt: Bericht über einen Prozess gegen einen Abteilungsleiter des HF, der Sicherheitsmaßnahmen nicht ernst genug genommen hatte.
Info zum Verfasser: Friedel Hoffmann war Kulturdirektor (sic!) seit Frühjahr 1951, im Abt.Verzeichnis vom 26.2.1951 schon genannt, die Position eines Kulturdirektors wurde 1953 abgeschafft und seine Aufgaben auf verschiedene Bereiche aufgeteilt.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsschutz] //

S.3 : Karikatur: Hol Fisch? ; Inhalt: „Nanu, was ist denn da los? Warum angelt denn der Kollege ausgerechnet im Waschraum der Bildröhre? Ja, wahrscheinlich wollte die Baufirma den Kollegen gleich die Möglichkeit zur Freizeitgestaltung geben. Die Abflusslöcher für das Wasser liegen nämlich stellenweise höher als der Fußboden.“
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.4: Aus unserer Rationalisatorenbewegung (rd. 205 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Vorstellung von 3 Neuerervorschlägen, die realisiert wurden.
[#Neuerer ] //

S.4: Unfreiwillige Konsultationsstunde (rd. 130 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik an der Unverständlichkeit der Lohnzettel, die zu diversen Nachfragen im Lohnbüro führten. [#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.4: Ohne warmes Wasser? (rd. 50 Wörter); Verfasser: I. Sucrow; Inhalt: Klage über den seit Wochen kaputten Warmwasserboiler in der Kst. DFG 472.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.4: keine Artikelüberschrift, (rd. 50 Wörter); Rubrik: Der Werkleiter verpflichtet sich:; Inhalt: „Zur Beschaffung eines elektrischen Durchlauferhitzers für die Autoreparaturwerkstatt“.

S.4 Karikatur, Bildunterschrift: Für die 20 Kollgen stehen zwischen 16.00 und 16.15 8 l warmes Wasser zur Verfügung. Danach Durchlauferhitzer ausgeschaltet, d.h. die Spätschicht hat gar kein warmes Wasser.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.4: Das hemmt uns in der Planerfüllung (rd. 150 Wörter); Verfasser: W.Bloch; Inhalt: Klage über den Fahrstuhlführer des großen Lastenaufzugs.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen #Arbeitsatmosphäre] //

S.4: Arbeitsstil unserer Verwaltung (rd. 125 Wörter); Verfasser: Dr. Kromrey; Inhalt: Kritik, dass eine Kostenantrag von der Verwaltung kommentarlos einfach durchgestrichen ohne Unterschrift zurückkam. Info zum Verfasser: Dr. Gunther Kromrey, seit 1950 bei HF, wird 1952 als Verantwortlicher für das Laboratorium für phys. techn. Prüfverfahren genannt, im Dezember 1953 taucht er noch einmal als Foto-Besteller auf, aber im Abteilungsverzeichnis vom 1.1.1954 wird er nicht mehr erwähnt.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen #Arbeitsatmosphäre] //

S.4: Wir erhielten Antwort (rd. 140 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Zur wiederholten Kritik an den Duschanlagen: die 4 Duschen sind repariert, die Boiler aber sehr störanfällig, neue Boiler erst im Wirtschaftsplan für 1953 vorgesehen.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsbedingungen] //

S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
November 1952
WFS-1952-34Betriebszeitung HF-Sender vom 5. Dezember 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 34, 5. Dezember 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 4 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Unsere Aktivisten und Neuerer berieten (rd. 450 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Bericht von der Aktivistenkonferenz, an der rd. 130 Aktivistenteilnahmen. Als Resultat wird nur über diverse Selbstverpflichtungen berichtet.
[#Aktivisten #Selbstverpflichtung] //

S.1: Werte Genossen! (rd. 115 Wörter); Verfasser: Brigade Hartmetall, Kost. 474, Reinhold Becker, Werner Feist [Ziehsteinfertigung]; Inhalt: Ankündigung, für div. Produkte freiwillige Normsenkung.
[#Selbstverpflichtung #Normensenkung] //

S.1: Mit 20 Prozent übererfüllt (rd. 80 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kostenstelle 125 hat 721 Detektoren mehr gefertigt als im Plan vorgeschrieben.
[#Selbstverpflichtung #Normenübererfüllung] //

S.1: Aus unserer Rationalisatorenbewegung (rd. 100 Wörter); Verfasser: k.A.
[#Neuerer ] //

S.1: Agitationskasten: Alle Kraft für die Erfüllung unseres Produktionsplanes bis zum 21. Dezember, dem Geburtstag des großen Stalin.
[#Produktionspropaganda ] //

S.2: Fernsehen in Berlin — ein Erfolg unserer Arbeit (rd. 370 Wörter); Verfasser: Petkovschek, Kostenstelle 115; Inhalt: Seit Juni 1952 Fernsehen in der DDR in der Probephase, HF hat viel für die Technik produziert, u.a. auch den Fernseher HF 3, der besser als der Leningrad T2 sein soll. I
nfo zum Verfasser: Petkovschek ist von März 1947-1961 nachweisbar, 1947/48 zunächst als Verantwortlicher für das Bildröhrenprüffeld, ab 1952 dann in der Entwicklung für Fernsehempfänger und Studiogeräte. Er soll lt. Zeitzeugen 1961 in die BRD gegangen sein.
[#Produkte #Fernsehen] //

S.2: Aus unserem sozialistischen Wettbewerb (rd. 120 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: HF am 2. Dezember nur noch auf Platz 12.
[#sozialistischerWettbewerb ] //

S.2: Sind Stiefelhosen und Schaftstiefel Ausdruck des Militarismus? (rd. 175 Wörter); Verfasser: Heinz Rose; Inhalt: Kritik an der Kollegin Wanda Bloch vom Betriebsfunk, die einen Kollegen, der in Stiefelhosen und Schaftstiefeln herumlief, deshalb kritisiert hatte, weil er an die Nazis erinnerte. Nach Meinung des Verfassers nicht berechtigt, das seien doch nur Äußerlichkeiten und es sei völlig ok. wenn die Kollegen von der GST schon in ihrer Übungskluft an Übungstagen zur Arbeit kämen.
[#Militarisierung ] //

S.2: Hier hilft man dir (rd. 80 Wörter); Inhalt: Sprechstunden im technischen Kabinett, um bei der Formulierung von Verbesserungsvorschlägen zu helfen.
[#Neuerer ] //

S.2: Wir folgten dem Beispiel des Aufbaus (rd. 180 Wörter); Verfasser: Dietzel; Inhalt: Einführung des persönlichen Kalenders in der Gitterwickelei.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Kulturorganisator oder Theaterkartenverteiler? (rd. 310 Wörter); Verfasser: Olaf Liepold [Kst. 565 Glasbearbeitung]; Inhalt: Kritik an der Kulturkommission, die die Kulturfunktionäre in den Abteilungen nicht genug anleite, so dass die meisten glaubten, es reiche, hin und wieder Theaterkarten zu verteilen.
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.3: Wie wir die Schwierigkeiten überwinden (rd. 485 Wörter); Verfasser:. [Kurt] Engelskirchen [Kst. 565, Glasbläser]; Inhalt: Bericht über die Arbeit der FDJ-Kontrollposten.
[#FDJ ] //

S.4: keine Artikelüberschrift (rd. 235 Wörter); Rubrik: Wir erhielten Antwort; Verfasser: Alfred Schiller; Inhalt: Rechtfertigung von Dir. Schiller zum in Nr. 26 erhobenen Vorwurf, Verbesserungsvorschläge zu verhindern.
Info zum Verfasser: [Genosse] Dr. Alfred Schiller (1909-1992) erhielt nach seiner Rückkehr 1951 aus der Sowjetunion, wohin er im Rahmen der Aktion Ossawakim zwangsverpflichtet worden war, gleich die Leitung der Bildröhrenfertigung und wurde 1952 Technischer Direktor. 1963 bis zu seiner Pensionierung 1974 war er dann Direktor für Forschung und Entwicklung.
[#Neuerer ] //

S.4: Die BGL antwortet: (rd. 145 Wörter); Verfasser: Neumann; Inhalt: BGL der Frage der besseren BVG-Anbindungen nachgegangen.
[#BGL #Arbeitsbedingungen] //

S.4: Da ist der Wurm drin! (rd. 205 Wörter); Verfasser: Hulke, Kostenstelle 161. [Drahtfertigung]; Inhalt: Kritik an der Arbeit der Kulturkommission.
[#FreizeitimWF #Kulturveranstaltungen] //

S.4: Seien sie ruhig, sonst kriegen wir gar nichts (rd. 80 Wörter); Verfasser: Heinz Linke, Kostenst. 161 [Drahtfertigung]; Inhalt: Kritik an der Abt. Einkauf, die beim Einkauf nicht auf Qualität achte und bei Reklamationen aus den Abteilungen noch pampig werde. [#Produktionshemmnisse #Materialqualität #Arbeitsatmosphäre] //

S.4: Jetzt wird es Zeit ! (rd. 65 Wörter); Verfasser: Heinz Linke, Kostenst. 161 [Drahtfertigung]; Inhalt: Klage, dass zwar gewillt, persönliche Maschinenpflege zu betreiben, es aber keine Putzlappen dafür gebe. [#Produktionshemmnisse #Materialmangel] //

S.4: Die BGL verpflichtet sich, (rd. 55 Wörter); Verfasser: Verantwortlich: Wettbewerbskommission, Kollege Neumann; Inhalt: BGL will regelmäßig durch Gewerkschafsfunktionäre Produktionsberatungen nach Arbeitsschluss in den Abteilungen durchführen und nachbereiten.
[#BGL #Produktionsberatung] //

S.4: Karikatur über AGL (rd. 60 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik, dass Abteilungsleiter Produktionsberatungen durchführen und nicht die AGL.
[#BGL #EGL/AGL #Produktionsberatung] //

S.4: Agitationskasten: Achtung! Die Redaktion befindet sich jetzt im 6.Stock, Aufgang 9, Männergarderobe //
S.4: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Dezember 1952
WFS-1952-35Betriebszeitung HF-Sender vom 13. Dezember 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 35, 13. Dezember 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 6 Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Zum Jahresende — Sonderprämien und keine Weihnachtsgratifikationen (rd. 425 Wörter); Verfasser: Schneider, Kst. 021 [Werkleitung einschl. Sekretariat]; Inhalt: Weihnachtsgratifikationen seien kapitalistisches Überbleibsel, stattdessen jetzt Prämien für die Kollegen, die gut gearbeitet haben."Bummelanten" von der Prämie ausgeschlossen.
[#Prämien ] //

S.1: Ein gutes Beispiel (rd. 65 Wörter); Verfasser: Kurt Möller, Rudi Maschke, Ingeborg Jacob - Abteilung Rundfunkröhrenaufbau; Inhalt: Selbstverpflichtung, freiwillig täglich für 2-3 Stunden für erkrankte Kollegen in der Anodenschweißerei einzuspringen.
[#Selbstverpflichtung ] //

S.1: Wir blicken nach Wien (rd. 415 Wörter); Verfasser: Josef Stangl; Inhalt: Ausblick auf Weltfriedenskongress in Wien. Angehörige des HF können den Kampf zur Erhaltung des Friedens unterstützen, indem sie dafür sorgen, dass der Plan erfüllt wird.
[#Planerfüllung #Ostgänger #Ideologisches #SED] //

S.2: Wird die Kathode ihren Plan erfüllen? (rd. 290 Wörter); Verfasser: Elsbeth Karasch, Kst. 542 [Kathodenfertigung]; Inhalt: Probleme mit dem hohen Ausschuss, außerdem vom Einkauf qualitativ schlechte Röhrchen besorgt worden. [#Produktionshemmnisse #Materialqualität] //

S.2: Aus unserem sozialistischen Wettbewerb (rd. 200 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: HF immer noch auf dem 12. Platz, Bericht von positiven Beispielen von Kollegen, die die Arbeitsproduktivität vorangetrieben hätten. [#sozialistischerWettbewerb ] //

S.2: Aus unserer Rationalisatorenbewegung (rd. 30 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Seit dem 1.10.52 seien 602 Rationalisierungs- und Verbesserungsvorschläge eingereicht worden.
[#Neuerer ] //

S.2: Am 1. November hatten die Abteilungen bei einem Soll von 91,5 % folgenden Stand erreicht: ; Verfasser: k.a.; Inhalt: 1. Entladungslampe 107 %, 2. Stabilisatoren 106 %, 3. Bauelemente 104,3 %, 4. Groß-Senderöhre 101,4%, 5. Gleichrichter und Technische Röhren 97,7 %, 6. Stromtore 93,8 %, 7. Bildröhre 92,3%, 8. Geräte 89,2%, 9. Rundfunkröhre 86,7 %, 10. Sonstige Senderöhren 81,9 %, 11. MK-Röhre 50,3 %.
[#Planerfüllung ] //

S.3: Wir werden den Plan erfüllen (rd. 395 Wörter); Rubrik: Von der Konferenz der Aktivisten, Brigadiers und Neuerer; Verfasser: J. Krause; Inhalt: Mittel Nr.1, noch mehr die Erfahrungen des SU in der Produktion anwenden. Mit der Qualifizierung von Frauen hapere es noch, weil viele Führungskräfte das nicht unterstützten.
Info zum Verfasser: Joachim Krause war von Dez. 1949 bis Feb. 1954 mit kurzen Unterbrechungen leitender (und das hauptberuflich) Redakteur der Betriebszeitung HF-Sender. [#Planerfüllung #LeitbildUdSSR #FraueninWF #QualifizierungvonFrauen] //

S.3: Auszüge aus den Diskussionsreden: Jeder Kollege nur ein Gramm Zinn! (rd. 220 Wörter); Rubrik: Von der Konferenz der Aktivisten, Brigadiers und Neuerer; Verfasser: Kollege. [Kurt] Rausch [Kst. 601, Maschinen- und Ofenkonstruktion]. Info zum Redner: [Genosse] Kurt Rausch, 1952 in der Kst. 601 Werkzeugkonstruktion tätig, aktiv in der Ratioalisatorenbewegung, bekam 1952 als einer der 50 WF-Angehörigen eine Wohnung in der Stalinallee, 1954 Wirtschaftssekretär in der der BPO, nach 1955 im HF nicht mehr nachweisbar.//

S.3: Auszüge aus den Diskussionsreden: (rd. 360 Wörter); Rubrik: Von der Konferenz der Aktivisten, Brigadiers und Neuerer; Verfasser: Kollege Brade; Inhalt: 1946-1951 als Ingenieur in Gorki, Loblied auf die dortige Arbeitssituation und die sowj. Arbeitsethik.
Info zum Redner: Brade war 1946-1951- vermutlich im Kontext der Aktion Ossawakim - in der Sowjetunion, nach seiner Rückkehr 1951 in der Abt. Messgerätebau tätig, aktiv im Kollektiv "Erfahrungsaustausch", Leitungsmitglied der 1952 eingerichteten Betriebsssektion der Kammer der Technik, 1958 Veranwortlicher für Impulstechnik in der Entwicklungsabt. Baulemente und Baugruppen, nach 1958 nicht mehr im HF nachweisbar.
[#LeitbildUdSSR ] //

S.3: Auszüge aus den Diskussionsreden: Die Funktion der Werkzeuge studieren! (rd. 210 Wörter); Rubrik: Von der Konferenz der Aktivisten, Brigadiers und Neuerer; Verfasser: Kollege Reese; Inhalt: Wichtig, dass den Werkzeugmachern auch erklärt werde, wofür das Werkzeug sei. [#Arbeitsorganisation ] //

S.3: Auszüge aus den Diskussionsreden: Schluss mit der falschen Bescheidenheit! (rd. 340 Wörter); Rubrik: Von der Konferenz der Aktivisten, Brigadiers und Neuerer; Verfasser: Kollege Jacobsohn; Inhalt: Aktivisten müssen auch von sich aus wesentlich mehr ihre Leistung herausstellen als Vorbild für die anderen. Fordert Qualifizierungsplan für Aktivisten. Info zum Redner: Günter Jacobsohn (1925 - nach 1989) war seit 1952 als Leiter des Parteisekretariats im WF nachweisbar, 1954 auch für die Betriebszeitschrift und den Betriebsfunk zuständig und seit 1966 bis 1985 Direktor für Kader und Bildung im WF.
[#Aktivisten ] //

S.4: Beschlüsse der Aktivisten- und Neuererkonferenz (rd. 370 Wörter); Rubrik: Von der Konferenz der Aktivisten, Brigadiers und Neuerer; Verfasser: k.A.
[#Aktivisten ] //

S.4: Kurz gesagt (rd. 115 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Verschiedenes aus dem Werksleben, z. B. dass im November 43 neue Brigaden gebildet worden seien, dass sich 4606 Kollegen am soz. Wettbewerb beteiligt hätten, ausgezahlte Prämien ... //

S.4: Verpflichtung! (rd. 30 Wörter); Verfasser: Käte Richter, Charlotte Haselau; Inhalt: Gewerkschaftsbibiothek verpflichtet sich, 200 neue Leser und 25 Kollegen für die DSF zu werbden.
[#Selbstverpflichtung #FreizeitimWF #BibliothekundLiteratur] //

S.5: Unsere Abteilungsbesichtigung (rd. 340 Wörter); Verfasser: Becker, Kostenstelle 561 [Presstellerfertigung]; Inhalt: BKV sieht vor, dass Abteilungen auch erfahren, was mit den von ihnen gefertigten Produkten passiert. Hier Bericht der Presstellerfertigung, die durch die Abt. Röhrenaufbau geführt wurde.
[#Aus-und-Weiterbildung ] //

S.5: Einige Worte über unsere Vorräte an Küchengeschirr und Biergläsern (rd. 290 Wörter); Verfasser: Stürmer. [Sozialabteilung]; Inhalt: Klage der Kantine, dass viele ihre Teller und Gläser mit zum Arbeitsplatz nähmen, aber nicht zurückbrächten. Kantine habe keine Personalkapazität, durch die Abteilungen zu gehen und das fehlende Geschirr wieder einzusammeln.
[#BerufsalltagimWF #Kantine] //

S.5: Wehe wenn.. (rd. 135 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Kritik an dem Abteilungsleiter des Werkzeugbaus Genosse Bröcher, der sehr verrägert über einen Wandzeitungsartikel über ihn reagiert habe und die Kollegen einschüchterte, so dass sich wesentlich weniger an der 2. Ausgabe der Wandzeitung beteiligten.
[#BerufsalltagimWF #Arbeitsatmosphäre] //

S.5: Agitationskasten: Nationale Streitkräfte sind die Garantie für den Schutz unseres sozialistischen Aufbaus. [#Militarisierung ] //

S.6: Im Dämmerlicht beim Kerzenschein .. (rd. 190 Wörter); Verfasser: Rita Schuster; Inhalt: Werkstattschreiberinnen bekamen am Sonntag, den 30.11. Strom abgestellt. Kollegen von der Elektroabteilungen halfen dann, dass sie weiter arbeiten konnten. Kommentar vom Werkleiter. Es sei doch bekannt, dass sonntags nur Kollegen im Werk arbeiten könnten, die keinen Strom benötigten.
[#Arbeitsorganisation ] //

S.6: Wer trägt die Verantwortung? (rd. 140 Wörter); Verfasser: [Werner] Philipp. [Innentransporte und Elektrokarren]; Inhalt: Beschwerde, dass für die Werbung für die DSF ein riesiges Plakat angefertigt worden sei, dass aber wegen Unfallgefahr für Passanten nicht angebracht werden konnte. Verfasser möchte wissen, wer da nicht nachgedacht und viel Geld und Zeit verschwendet habe. //

S.6: Es geht um den "Verschönerungsrat" (rd. 205 Wörter); Verfasser: Hilse, Kostenstelle 023 [Direktorat Arbeitsdirektor]; Inhalt: Kritik, dass offensichtlich etliche Kollegen weiterhin einen Werksfriseur verlangen, der während der Arbeitszeit aufgesucht werden kann - aber nur für Männer (Haarschnitt und Rausr) zuständig ist. Verfasserin findet das ziemlich unsinnig. Frauen würden ja auch nach Feierabend zum Frisier gehen. //

S.6: Den Schiebern wurde das Handwerk gelegt (rd. 220 Wörter); Verfasser: Zschaler, Kostenstelle 422 [MK-Röhren-Aufbau]; Inhalt: Findet es richtig, dass Magistrat Beschränkungen für Einkäufe von West-Berlinern in Ost-Berlin erlassen hat. Professionelle Schieber hätten das Wechselkursgefälle ausgenutzt [Verordnung des Magistrats von Gross-Berlin gegen Spekulanten und Schieber vom 27.11.1952].
[#antiwestlich ] //

S.6: Dessauer Kalender Mangelware (rd. 95 Wörter); Verfasser: Walter Feist, Kost. 474 [Ziehsteinfertigung]; Inhalt: Kalender werden von der BGL zugeteilt.
[#BGL ] //

S.6: Eifert ihnen nach (rd. 80 Wörter); Verfasser: k.A.; Inhalt: Namentliche Nennung von Kolleginnen aus der Kathode, die für vorbildliche Arbeit ausgezeichnet wurden.
[#Aktivisten ] //

S.6: Agitationskasten: Fort mit Reuter, dem Statthalter Adenauers in Berlin. [#antiwestlich ] //

S.6: Impressum //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Dezember 1952
WFS-1952-36Betriebszeitung HF-Sender vom 23. Dezember 1952
HF-Sender, 3.Jg., Nr. 36, 23. Dezember 1952, Betriebszeitung des Werk für Fernmeldewesen, hg. von der SED-Betriebsparteiorganisation HF, Verantwortlich: J. Krause, 8Seiten.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.

In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:

S.1: Jst unser Plan noch zu erfüllen? (rd. 610 Wörter); Verfasser: Inge Wittwer; Inhalt: Vor allem bei den Zulieferungen aus den Teilefertigungen hapere es, z.B. fehle es in der Bildröhrenfertigung an Kathoden, Brennern und Wendeln. Teilweise hat auch der Einkauf Schuld am Materialmangel.
Info zum Verfasser: [Genossin] Inge(borg) Wittwer begann 16-jährig am 21. Juni 1945 beim NEF als kaufmännischer Lehrling. Als Jugendvertreterin war sie Mitglied im ersten, 1946 gewählten Betriebsrat. Im gleichen Jahr trat sie auch in die SED ein. In der Folgezeit wurde sie – weiterhin im NEF - als Personalsachbearbeiterin tätig und ab Februar 1947 als Sozialsachbearbeiterin. In der Zeit vom 1. Mai 1952 bis 1959 war sie Assistent des Werkleiters Rudi Müller und danach bis 1961 Hauptreferentin bei der VVB ((Vereinigung Volkseigener Betriebe) Bauelemente und Vakuumtechnik. Vom 1. Juni 1961 bis 30. Juni 1963 leitete sie die Abteilung Lohn und soziale Fragen im WF, danach war sie bis zur Wende Kaderleiter des WF.
[#Planerfüllung #Arbeitsorganisation #Produktionshemmnisse] //

S.1: Stalin - der beste Freund des deutschen Volkes (rd. 465 Wörter); Verfasser: Aktivist Hans Krüger [Kst. 587, Schnitt- und Vorrichtungsbau/ Werkzeugbau] //

S.2: Wie die Sowjetbürger Stalins Geburtstag feiern (rd. 315 Wörter); Verfasser: Rothenburg; Info zum Verfasser: Paul Rothenburg (1905-1972) begann seine Arbeit am 6. August 1946 beim LKVO als Leiter der Kathodenherstellung, Okt. 1946-1952 im Zuge der Aktion Ossawakim in der SU, 1952 wieder Leiter der Kathoden- und Wendelfertigung, bis Juni 1953 Bereichsleiter der Vorfertigung, ab Juli 1953 Aufbau und Leitung der Stelle des Hauptdispatchers, Ende 1955 bis Ende 1959 Haupttechnologe, 1960 kurzfristig Verantwortlicher für Maschinen-u .Ofenbau u. Werkzeugbau, spätestens ab 1963 bis 1970 Leiter der Abt. Standardisierung und technische Unterlagen, danach danach dürfte er in den Ruhestand gegangen sein. //

S.2: DAS IST DIEBSTAHL! (rd. 435 Wörter); Verfasser: Schmolinski; Inhalt: Kritisiert hohe Anzahl an Fehlstunden, sei es durch Krankheit, aber auch häufig unentschuldigt. Im Rundfunkröhrenaufbau, Kst. 435 fielen im November bei 240 Kollegen 592 Std. für unentschuldigte Fehlzeiten an. Hinzu kamen 6376 Stunden für Krankheit.
Info zum Verfasser: [Genosse] Günter Schmolinski, 1952 bis 1954 zuständig für Arbeit und Löhne in der Arbeitsdirektion, ab 1955 nicht mehr im HF nachweisbar. Offensichtlich zum TRO übergewechselt, wo er 1960 im Rahmen der Qualifizierung das Staatsexamen als Diplom-Wirtschaftschaftler absolvierte, ab 1961war er für einige Jahre Arbeitsdirektor im TRO.
[#Arbeitsdisziplin #Arbeitsatmosphäre] //

S.2: Agitationskasten: Der erste Fernsehempfänger in unserem Werk: Seit einigen Tagen befindet sich in den Räumen der Betriebsgruppe der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft der erste Fernsehempfänger für unser Werk. Damit ist die Verpflichtung des Kollegen Petkovscheck erfüllt worden. //

S.3-S.6: HF-Sender illustriert ; Inhalt: Jahresrückblick mit diversen Solofotos aus dem Jahr 1952 //

S.3: Agitationskasten: Auch im nächsten Jahr bauen wir weiter. Hilf auch du mit, ein schöneres, ein sozialistisches Berlin zu schaffen.
[#Wiederaufbau ] //

S.6: Agitationskasten: Ein frohes Weihnachtsfest und ein gesundes und erfolgreiches NEUES JAHR wünschen wir allen Kollegen unseres Werkes. REDAKTION HF-SENDER //

S.7: Jetzt den sozialistischen Wettbewerb für das I. Quartal 1953 vorbereiten (rd. 555 Wörter); Verfasser: Ernst Danneberg;
Info zum Verfasser: Ernst Danneberg arbeitete im der Abt. Analytisches Büro und Werkstoffprüfung (Kst. 072), 1957 wurdeer im WF-Sender als Mitglied der Abteilungsgewerkschaftsleitung (AGL) Bereich I erwähnt. 1959 berichtete die Betriebszeitung, dass er seit 40 Jahren Gewerkschaftsmitglied sei. Nach 1959 ist er im WF nicht mehr nachweisbar.
[#sozialistischerWettbewerb] //

S.7: An die Drei-Prozent-Sparer der Aufbaulotterie (rd. 310 Wörter); Verfasser: Biniek; Inhalt: Für die Losausgabe muss nachgewiesen werden, dass 3% des Bruttoeinkommens 1952 für die Aufbaulotterie gezahlt wurden. Die Einzahlungsbücher sind bis zum 10.1.53 dem Betriebsaufbaukomitee zur Kontrolle vorzulegen. Losziehung ist am 3. 2. 1953.
Info zum Verfasser: (Genosse) Georg Biniek, Ingenieur, hatte wohl schon Anfang der 1930er Jahre bei Siemens gearbeitet, seit 1945 war er beim WF, zunächst als Konstrukteur im NEF, und ab 1950 dann im HF, weiterhin zuständig für den Bereich Entwicklungskonstruktion. 1952 leitete er in der Betriebssektion der KdT den Bereich Konstruktion. 1957 war er Mitglied der SED-Abteilungsparteiorganisation der Abt. 4, die den gesamten Bereich Forschung und Entwicklung umfasste. Das Telefonverzeichnis von 1958 nennt ihn noch zusammen mit 3 anderen als Leiter der Entwicklung, danach wird er nirgendwo noch erwähnt, vermutlich ist er 1960 einfach in den Ruhestand gegangen.
[#Wiederaufbau ] //

S.7: Zu Ehren Stalins (rd. 105 Wörter); Inhalt: Nennung diverser Selbstverpflichtungen.
[#Selbstverpflichtung ] //

S.8: Wie wir die Wahl vorbereiten (rd. 505 Wörter); Verfasser: Theodor Bartke, KM 032 [Büro für Werbung]; Inhalt: Kritik an dem Verhalten diverser Gewerkschaftsfunktionäre des HF bei der Gewerkschaftsaktivtagung am 11.12.52, auf der der Wahlplan aufgestellt wurde. Aufforderung, diesen Wahlplan gründlich zu studieren.
[#BGL ] //

S.8: Der Mensch ist unser kostbarstes Gut (rd. 185 Wörter); Verfasser: Georg Abel, Kst. 454; Inhalt: Kritik daran, dass Werksangehörige nicht medizinisch behandelt oder ins Krankenhaus gebracht würden, sobald sie das Werkgelände verlassen hätten. In diesem Fall hatte sich dann der Arzt des KWO erbarmt und eine während der Arbeit im HF entstandene Verletzung, die abends zu schmerzen anfing, ordentlich versorgt.
Info zum Verfasser: Genosse Georg (Teddy) Abel begann 1951 als angelernter Arbeiter in der Bildröhren-Sockelei, arbeitete dann in verschiedenen Bereichen der Bildröhre als Aushilfe, 1955 war er TAN-Bearbeiter für die Presstellerfertigung, qualifizierte sich zum Meister und dann zum Ingenieur-Ökonom. Er trat 1954 der SED bei, war in der FDJ-Leitung und der AGL aktiv und später in der APO. Den Höhepunkt seiner Karriere erreichte er 1979 mit der Ernennung zum Produktionsleiter im SW-Bildröhrenwerk. [#BerufsalltagimWF #MedizinischeVersorgung] //

S.8: Meine Vorschläge zur Berichterstattung über unseren Betriebskollektivvertrag (rd. 180 Wörter); Verfasser: Alfons Stage; Inhalt: Vorschlag, Berichterstattung über Umsetzung des BKV nicht mündlich stattfinden zu lassen, sondern in der zentralen Wandzeitung und im HF-Sender zu veröffentlichen. Info zum Verfasser: Alfons Stage war von 1952 bis 1973 Leiter des WF-Betriebsschulwesens. //

Die PDF (mit OCR) enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Dezember 1952
WFS-1954_SA-01Flugblatt zur Demonstration am 7. Oktober 1954
5 Jahre Deutsche Demokratische Republik'. Flugblatt mit Text und Stellplan für die Teilnehmer des HF an der Demonstation am 7. Oktober 1954 anlässlich des 5. Jahrestags der DDR. Undatiert; Herausgeber: k. A. [SED-Parteibetriebsorganisation]; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1954
WFS-1954_SA-04'HF-Sender' [Flugblatt], Oktober 1954
'HF-Sender' [Flugblatt], undatiert (Oktober 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Oktober 1954
WFS-1954_SA-05'HF-Sender' [Flugblatt], Januar 1955
'HF-Sender' [Flugblatt], undatiert (Januar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Januar 1955
WFS-1954_SA-06'HF-Sender' [Flugblatt], April 1954
'HF-Sender' [Flugblatt], undatiert; Nr. ohne Nummer (April 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
April 1954
WFS-1954_SA-07Flugblatt - Werbung für die DSF, Februar 1954
'Außenminister IV. M. Molotow sprach zu mir. ich werde Mitglied der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft.' Werbung für die DSF, undatiert (Februar 1954); Herausgeber: k. A. [SED-Parteibetriebsorganisation]; 1 Seite. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Februar 1954
WFS-1954_SA-08Flugblatt zur Demonstration am 6. April 1954
"Heraus zu Massendemonstration für Frieden, Einheit, Demokratie und Sozialismus, zu Ehren des IV. Parteitages", Flugblatt mit Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration am 6. April 1954. undatiert; Nr. ohne Nummer (April 1954); Herausgeber: k. A. [SED-Parteibetriebsorganisation]; 1 Seite. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
April 1954
WFS-1954_SA-09Flugblatt zur Demonstration am 18. Februar 1954
'Heraus zu Massendemonstration'; Flugblatt mit Aufruf zur Teilnahme an der Demonstration am 18. Februar 1954. Vorderseite unterzeichnet vom "Berliner Ausschuss des Blocks der demokratischen Parteien and Massenorganisationen", Rückseite vom WF mit Angabe der Uhrzeit, wann die HF-Teilnehmer vom Werk losgehen, um mit Sonderzügen der BVG zum Stellplatz Wallstr./ Ecke Roßstr. befördert zu werden. Datum der Rückseite: 18. Februar 1954; Herausgeber: k. A. [SED-Parteibetriebsorganisation]; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Februar 1954
WFS-1954-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1954 (14. Januar 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 1 (14. Januar 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.01.1954
WFS-1954-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1954 (21. Januar 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 2 (21. Januar 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.01.1954
WFS-1954-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1954 (30. Januar 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 3 (30. Januar 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.01.1954
WFS-1954-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1954 (11. Februar 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 4 (11. Februar 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.02.1954
WFS-1954-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1954 (24. Februar 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 5 (24. Februar 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.02.1954
WFS-1954-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1954 (6. März 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF", Sondernummer'; 5. Jahrgang; Nr. 6 (6. März 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Juni 1990.
Die Sondernummer, die auch auf besserem Papier als die anderen HF-Ausgaben gedruckt wurde, widmet sich Besuch des sowj. Außenministers W. Molotow im Werk für Fernmeldewesen am 19. Februar 1954.
06.03.1954
WFS-1954-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1954 (19. März 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 7 (19. März 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „HF“, Verantwortlicher Redakteur: Joachim Krause; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.03.1954
WFS-1954-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1954 (25. März 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 8 (25. März 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.03.1954
WFS-1954-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1954 (1. April 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 9 (1. April 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.04.1954
WFS-1954-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1954 (8. April 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 10 (8. April 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.04.1954
WFS-1954-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1954 (15. April 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 11 (15. April 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.04.1954
WFS-1954-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1954 (29. April 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 12 (29. April 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.04.1954
WFS-1954-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1954 (6. Mai 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 13 (6. Mai 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.05.1954
WFS-1954-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1954 (13. Mai 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 14 (13. Mai 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.05.1954
WFS-1954-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1954 (20. Mai 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 15 (20. Mai 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.05.1954
WFS-1954-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1954 (28. Mai 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 16 (28. Mai 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.05.1954
WFS-1954-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1954 (3. Juni 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 17 (3. Juni 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.06.1954
WFS-1954-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1954 (9. Juni 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 18 (9. Juni 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.06.1954
WFS-1954-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1954 (16. Juni 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 19 (16. Juni 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.06.1954
WFS-1954-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1954 (23. Juni 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 20 (23. Juni 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.06.1954
WFS-1954-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1954 (7. Juli 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 22 (7. Juli 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.07.1954
WFS-1954-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1954 (14. Juli 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 23 (14. Juli 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.07.1954
WFS-1954-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1954 (21. Juli 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 24 (21. Juli 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.07.1954
WFS-1954-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1954 (28. Juli 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 25 (28. Juli 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.07.1954
WFS-1954-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1954 (11. August 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 27 (11. August 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.08.1954
WFS-1954-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1954 (18. August 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 28 (18. August 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.08.1954
WFS-1954-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1954 (25. August 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 29 (25. August 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.08.1954
WFS-1954-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1954 (1. September 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 30 (1. September 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.09.1954
WFS-1954-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1954 (8. September 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 31 (8. September 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.09.1954
WFS-1954-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1954 (15. September 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 32 (15. September 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.09.1954
WFS-1954-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1954 (22. September 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 33 (22. September 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.09.1954
WFS-1954-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1954 (29. September 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 34 (29. September 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.09.1954
WFS-1954-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1954 (6. Oktober 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 35 (6. Oktober 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.10.1954
WFS-1954-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1954 (13. Oktober 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 36 (13. Oktober 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.10.1954
WFS-1954-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1954 (20. Oktober 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 37 (20. Oktober 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.10.1954
WFS-1954-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1954 (27. Oktober 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 38 (27. Oktober 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.10.1954
WFS-1954-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1954 (3. November 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 39 (3. November 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.11.1954
WFS-1954-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1954 (10. November 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 40 (10. November 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.11.1954
WFS-1954-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1954 (18. November 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 41 (18. November 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.11.1954
WFS-1954-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1954 (24. November 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 42 (24. November 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.11.1954
WFS-1954-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1954 (1. Dezember 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 43 (1. Dezember 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.12.1954
WFS-1954-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1954 (8. Dezember 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 44 (8. Dezember 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.12.1954
WFS-1954-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1954 (15. Dezember 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 45 (15. Dezember 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.12.1954
WFS-1954-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1954 (22. Dezember 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 46 (22. Dezember 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.12.1954
WFS-1954-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1954 (29. Dezember 1954)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 5. Jahrgang; Nr. 47 (29. Dezember 1954); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.12.1954
WFS-1955_SA-02'HF-Sender' [Flugblatt], Januar 1955
'HF-Sender' [Flugblatt], undatiert (Januar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Januar 1955
WFS-1955_SA-03-1'HF-Sender' [Flugblatt], Januar 1955
'HF-Sender' [Flugblatt], undatiert (Januar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation; 2 Seiten. Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
Januar 1955
WFS-1955_SA-03-2Flugblatt zur Demonstration am 8. Mai 1955
'10 Jahre frei vom Hitlerfaschismus'. Flugblatt mit Aufruf an die WF-Belegschaft zur Teilnahme an der Demonstration am 8. Mai 1955 anlässlich des 10. Jahrestages der Kapitulation. Auf der Rückseite Logo des 'HF-Sender's. Herausgeber: k. A. [SED-Parteibetriebsorganisation]; 1 Seite.
Mai 1955
WFS-1955-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1955 (12. Januar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 1 (12. Januar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.01.1955
WFS-1955-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1955 (19. Januar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 2 (19. Januar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.01.1955
WFS-1955-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1955 (26. Januar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 3 (26. Januar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.01.1955
WFS-1955-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1955 (2. Februar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 4 (2. Februar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.02.1955
WFS-1955-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1955 (9. Februar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 5 (9. Februar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.02.1955
WFS-1955-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1955 (16. Februar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 6 (16. Februar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.02.1955
WFS-1955-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1955 (23. Februar 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 7 (23. Februar 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.02.1955
WFS-1955-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1955 (2. März 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 8 (2. März 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.03.1955
WFS-1955-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1955 (9. März 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 9 (9. März 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

#HFSENDER1955-09
09.03.1955
WFS-1955-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1955 (16. März 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 10 (16. März 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

#HFSENDER195510
16.03.1955
WFS-1955-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1955 (23. März 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 11 (23. März 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.03.1955
WFS-1955-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1955 (30. März 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 12 (30. März 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.03.1955
WFS-1955-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1955 (6. April 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 13 (6. April 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.04.1955
WFS-1955-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1955 (20. April 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 14 (20. April 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.04.1955
WFS-1955-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1955 (27. April 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 15 (27. April 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.04.1955
WFS-1955-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1955 (4. Mai 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 16 (4. Mai 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.05.1955
WFS-1955-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1955 (11. Mai 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 17 (11. Mai 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.05.1955
WFS-1955-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1955 (18. Mai 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 18 (18. Mai 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.05.1955
WFS-1955-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1955 (25. Mai 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 19 (25. Mai 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.05.1955
WFS-1955-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1955 (2. Juni 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 20 (2. Juni 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.06.1955
WFS-1955-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1955 (8. Juni 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 21 (8. Juni 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.06.1955
WFS-1955-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1955 (15. Juni 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 22 (15. Juni 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.06.1955
WFS-1955-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1955 (22. Juni 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 23 (22. Juni 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.06.1955
WFS-1955-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1955 (29. Juni 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 24 (29. Juni 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.06.1955
WFS-1955-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1955 (6. Juli 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 25 (6. Juli 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.07.1955
WFS-1955-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1955 (13. Juli 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 26 (13. Juli 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.07.1955
WFS-1955-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1955 (20. Juli 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 27 (20. Juli 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.07.1955
WFS-1955-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1955 (27. Juli 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 28 (27. Juli 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.07.1955
WFS-1955-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1955 (3. August 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 29 (3. August 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.08.1955
WFS-1955-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1955 (10. August 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 30 (10. August 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.08.1955
WFS-1955-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1955 (17. August 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 31 (17. August 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.08.1955
WFS-1955-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1955 (24. August 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 32 (24. August 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.08.1955
WFS-1955-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1955 (31. August 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 33 (31. August 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.08.1955
WFS-1955-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1955 (7. September 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 34 (7. September 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.09.1955
WFS-1955-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1955 (14. September 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 35 (14. September 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.09.1955
WFS-1955-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1955 (21. September 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 36 (21. September 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.09.1955
WFS-1955-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1955 (28. September 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 37 (28. September 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.09.1955
WFS-1955-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1955 (5. Oktober 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 38 (5. Oktober 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.10.1955
WFS-1955-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1955 (12. Oktober 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 39 (12. Oktober 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.10.1955
WFS-1955-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1955 (19. Oktober 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 40 (19. Oktober 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.10.1955
WFS-1955-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1955 (26. Oktober 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 41 (26. Oktober 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.10.1955
WFS-1955-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1955 (2. November 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 42 (2. November 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.11.1955
WFS-1955-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1955 (9. November 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 43 (9. November 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.11.1955
WFS-1955-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1955 (17. November 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 44 (17. November 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
17.11.1955
WFS-1955-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1955 (23. November 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 45 (23. November 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
23.11.1955
WFS-1955-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1955 (30. November 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 46 (30. November 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 6 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
30.11.1955
WFS-1955-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1955 (7. Dezember 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 47 (7. Dezember 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
07.12.1955
WFS-1955-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1955 (14. Dezember 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 48 (14. Dezember 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
14.12.1955
WFS-1955-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1955 (21. Dezember 1955), S.1
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 49 (21. Dezember 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
21.12.1955
WFS-1955-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1955 (28. Dezember 1955)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 7. Jahrgang; Nr. 50 (28. Dezember 1955); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 8 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
28.12.1955
WFS-1956-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1956 (4. Januar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 1 (4. Januar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
04.01.1956
WFS-1956-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1956 (11. Januar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 2 (11. Januar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
11.01.1956
WFS-1956-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1956 (18. Januar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 3 (18. Januar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
18.01.1956
WFS-1956-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1956 (25. Januar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 4 (25. Januar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.01.1956
WFS-1956-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1956 (1. Februar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 5 (1. Februar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.02.1956
WFS-1956-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1956 (8. Februar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 6 (8. Februar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.02.1956
WFS-1956-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1956 (15. Februar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 7 (15. Februar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.02.1956
WFS-1956-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1956 (22. Februar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 8 (22. Februar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.02.1956
WFS-1956-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1956 (29. Februar 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 9 (29. Februar 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.02.1956
WFS-1956-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1956 (7. März 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 10 (7. März 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.03.1956
WFS-1956-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1956 (14. März 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 11 (14. März 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.03.1956
WFS-1956-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1956 (21. März 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 12 (21. März 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.03.1956
WFS-1956-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1956 (28. März 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 13 (28. März 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.03.1956
WFS-1956-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1956 (11. April 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 14 (11. April 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.04.1956
WFS-1956-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1956 (18. April 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 15 (18. April 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.04.1956
WFS-1956-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1956 (25. April 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 16 (25. April 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.04.1956
WFS-1956-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1956 (2. Mai 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 17 (2. Mai 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.05.1956
WFS-1956-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1956 (9. Mai 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 18 (9. Mai 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.05.1956
WFS-1956-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1956 (16. Mai 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 19 (16. Mai 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.05.1956
WFS-1956-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1956 (23. Mai 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 20 (23. Mai 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.05.1956
WFS-1956-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1956 (30. Mai 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 21 (30. Mai 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.05.1956
WFS-1956-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1956 (6. Juni 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 22 (6. Juni 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.06.1956
WFS-1956-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1956 (13. Juni 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 23 (13. Juni 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.06.1956
WFS-1956-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1956 (20. Juni 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 24 (20. Juni 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.06.1956
WFS-1956-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1956 (27. Juni 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 25 (27. Juni 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.06.1956
WFS-1956-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1956 (4. Juli 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 26 (4. Juli 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.07.1956
WFS-1956-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1956 (11. Juli 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 27 (11. Juli 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.07.1956
WFS-1956-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1956 (18. Juli 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 28 (18. Juli 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.07.1956
WFS-1956-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1956 (25. Juli 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 29 (25. Juli 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.07.1956
WFS-1956-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1956 (1. August 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 30 (1. August 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.08.1956
WFS-1956-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1956 (8. August 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 31 (8. August 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.08.1956
WFS-1956-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1956 (15. August 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 32 (15. August 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 6 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.08.1956
WFS-1956-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1956 (22. August 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 33 (22. August 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.08.1956
WFS-1956-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1956 (29. August 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 34 (29. August 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.08.1956
WFS-1956-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1956 (5. September 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 35 (5. September 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek, i.V. S. Schneider; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.09.1956
WFS-1956-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1956 (12. September 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 36 (12. September 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.09.1956
WFS-1956-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1956 (19. September 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 37 (19. September 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.09.1956
WFS-1956-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1956 (26. September 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 38 (26. September 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.09.1956
WFS-1956-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1956 (5. Oktober 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 39 (5. Oktober 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.10.1956
WFS-1956-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1956 (12. Oktober 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 40 (12. Oktober 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.10.1956
WFS-1956-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1956 (19. Oktober 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 41 (19. Oktober 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.10.1956
WFS-1956-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1956 (26. Oktober 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 42 (26. Oktober 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.10.1956
WFS-1956-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1956 (2. November 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 43 (2. November 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.11.1956
WFS-1956-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1956 (9. November 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 44 (9. November 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.11.1956
WFS-1956-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1956 (16. November 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 45 (16. November 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.11.1956
WFS-1956-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1956 (23. November 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 46 (23. November 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.11.1956
WFS-1956-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1956 (30. November 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 47 (30. November 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.11.1956
WFS-1956-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1956 (7. Dezember 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 48 (7. Dezember 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.12.1956
WFS-1956-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1956 (14. Dezember 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 49 (14. Dezember 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.12.1956
WFS-1956-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1956 (21. Dezember 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 50 (21. Dezember 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.12.1956
WFS-1956-51Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.51/1956 (28. Dezember 1956)
'HF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 8. Jahrgang; Nr. 51 (28. Dezember 1956); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: W.Wieczorek; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.12.1956
WFS-1957-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1957 (11. Januar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 1 (11. Januar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
11.01.1957
WFS-1957-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1957 (18. Januar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 2 (18. Januar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
18.01.1957
WFS-1957-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1957 (25. Januar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 3 (25. Januar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
25.01.1957
WFS-1957-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1957 (1. Februar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 4 (1. Februar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
01.02.1957
WFS-1957-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1957 (8. Februar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 5 (8. Februar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
08.02.1957
WFS-1957-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1957 (15. Februar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 6 (15. Februar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
15.02.1957
WFS-1957-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1957 (22. Februar 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 7 (22. Februar 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.02.1957
WFS-1957-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1957 (1. März 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 8 (1. März 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.03.1957
WFS-1957-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1957 (8. März 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 9 (8. März 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
08.03.1957
WFS-1957-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1957 (15. März 1957)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"; 9. Jahrgang; Nr. 10 (15. März 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
15.03.1957
WFS-1957-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1957 (22. März 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 11 (22. März 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
22.03.1957
WFS-1957-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1957 (29. März 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 12 (29. März 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
29.03.1957
WFS-1957-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1957 (5. April 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "HF"'; 9. Jahrgang; Nr. 13 (5. April 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Walter Wieczorek; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
05.04.1957
WFS-1957-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1957 (12. April 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 14 (12. April 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
12.04.1957
WFS-1957-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1957 (18. April 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 15 (18. April 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
18.04.1957
WFS-1957-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1957 (3. Mai 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 16 (3. Mai 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält alle Seiten der Ausgabe.
03.05.1957
WFS-1957-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1957 (10. Mai 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 17 (10. Mai 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
10.05.1957
WFS-1957-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1957 (17. Mai 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 18 (17. Mai 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
17.05.1957
WFS-1957-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1957 (24. Mai 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 19 (24. Mai 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
24.05.1957
WFS-1957-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1957 (31. Mai 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 20 (31. Mai 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
31.05.1957
WFS-1957-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1957 (7. Juni 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 21 (7. Juni 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
07.06.1957
WFS-1957-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1957 (14. Juni 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 22 (14. Juni 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
14.06.1957
WFS-1957-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1957 (21. Juni 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 23 (21. Juni 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
21.06.1957
WFS-1957-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1957 (28. Juni 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 24 (28. Juni 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
28.06.1957
WFS-1957-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1957 (5. Juli 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 25 (5. Juli 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
05.07.1957
WFS-1957-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1957 (12. Juli 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 26 (12. Juli 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
12.07.1957
WFS-1957-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1957 (19. Juli 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 27 (19. Juli 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
19.07.1957
WFS-1957-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1957 (26. Juli 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 28 (26. Juli 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
26.07.1957
WFS-1957-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1957 (2. August 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 29 (2. August 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
02.08.1957
WFS-1957-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1957 (9. August 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 30 (9. August 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
09.08.1957
WFS-1957-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1957 (16. August 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 31 (16. August 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
16.08.1957
WFS-1957-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1957 (23. August 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 32 (23. August 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 6 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
23.08.1957
WFS-1957-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1957 (30. August 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 33 (30. August 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
30.08.1957
WFS-1957-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1957 (6. September 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 34 (6. September 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
06.09.1957
WFS-1957-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1957 (12. September 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 35 (12. September 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
12.09.1957
WFS-1957-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1957 (20. September 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 36 (20. September 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
20.09.1957
WFS-1957-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1957 (27. September 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 37 (27. September 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
27.09.1957
WFS-1957-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1957 (4. Oktober 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 38 (4. Oktober 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 2 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
04.10.1957
WFS-1957-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1957 (11. Oktober 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 39 (11. Oktober 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
11.10.1957
WFS-1957-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1957 (18. Oktober 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 40 (18. Oktober 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
18.10.1957
WFS-1957-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1957 (25. Oktober 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 41 (25. Oktober 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
25.10.1957
WFS-1957-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1957 (1. November 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 42 (1. November 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
01.11.1957
WFS-1957-43-SABetriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1957 (6. November 1957)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 43 (Sonderausgabe 6. November 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
06.11.1957
WFS-1957-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1957 (15. November 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 44 (15. November 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
15.11.1957
WFS-1957-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1957 (22. November 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 45 (22. November 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
22.11.1957
WFS-1957-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1957 (29. November 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 46 (29. November 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
29.11.1957
WFS-1957-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1957 (6. Dezember 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 47 (6. Dezember 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
06.12.1957
WFS-1957-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1957 (13. Dezember 1957)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 48 (13. Dezember 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
13.12.1957
WFS-1957-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1957 (20. Dezember 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 49 (20. Dezember 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
20.12.1957
WFS-1957-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1957 (30. Dezember 1957)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 9. Jahrgang; Nr. 50 (30. Dezember 1957); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
30.12.1957
WFS-1958-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1958 (10. Januar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 1 (10. Januar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
10.01.1958
WFS-1958-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1958 (17. Januar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 2 (17. Januar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
17.01.1958
WFS-1958-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1958 (24. Januar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 3 (24. Januar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.01.1958
WFS-1958-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1958 (31. Januar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 4 (31. Januar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.01.1958
WFS-1958-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1958 (7. Februar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 5 (7. Februar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.02.1958
WFS-1958-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1958 (14. Februar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 6 (14. Februar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.02.1958
WFS-1958-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1958 (21. Februar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 7 (21. Februar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.02.1958
WFS-1958-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1958 (28. Februar 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 8 (28. Februar 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
28.02.1958
WFS-1958-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1958 (7. März 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 9 (7. März 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
07.03.1958
WFS-1958-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1958 (14. März 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 10 (14. März 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
14.03.1958
WFS-1958-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1958 (21. März 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 11 (21. März 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
21.03.1958
WFS-1958-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1958 (28. März 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 12 (28. März 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
28.03.1958
WFS-1958-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1958 (11. April 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 13 (11. April 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 12 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
11.04.1958
WFS-1958-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1958 (25. April 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 15 (25. April 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
25.04.1958
WFS-1958-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1958 (10.Mai 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 16 (10. Mai 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
10.05.1958
WFS-1958-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1958 (27. Mai 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 17 (27. Mai 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
27.05.1958
WFS-1958-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1958 (2. Juni 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 18 (2. Juni 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
02.06.1958
WFS-1958-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1958 (6. Juni 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 19 (6. Juni 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
06.06.1958
WFS-1958-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1958 (13. Juni 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 20 (13. Juni 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

Die PDF enthält die gesamte Ausgabe.
13.06.1958
WFS-1958-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1958 (20. Juni 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 21 (20. Juni 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.06.1958
WFS-1958-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1958 (27. Juni 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 22 (27. Juni 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.06.1958
WFS-1958-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1958 (4. Juli 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 23 (4. Juli 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.07.1958
WFS-1958-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1958 (11. Juli 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 24 (11. Juli 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.07.1958
WFS-1958-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1958 (18. Juli 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 25 (18. Juli 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.07.1958
WFS-1958-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1958 (26. Juli 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 26 (26. Juli 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.07.1958
WFS-1958-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1958 (1. August 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 27 (1. August 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.08.1958
WFS-1958-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1958 (8. August 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 28 (8. August 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.08.1958
WFS-1958-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1958 (15. August 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 29 (15. August 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.08.1958
WFS-1958-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1958 (22. August 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 30 (22. August 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.08.1958
WFS-1958-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1958 (29. August 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 31 (29. August 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.08.1958
WFS-1958-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1958 (5. September 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 32 (5. September 1958); Herausgeber: kein Impressum; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.09.1958
WFS-1958-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1958 (12. September 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 33 (12. September 1958); Herausgeber: kein Impressum; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.09.1958
WFS-1958-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1958 (19. September 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 34 (19. September 1958); Herausgeber: kein Impressum; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.09.1958
WFS-1958-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1958 (26. September 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 35 (26. September 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.09.1958
WFS-1958-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1958 (3. Oktober 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 36 (3. Oktober 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.10.1958
WFS-1958-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1958 (10. Oktober 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 37 (10. Oktober 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.10.1958
WFS-1958-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1958 (17. Oktober 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 38 (17. Oktober 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.10.1958
WFS-1958-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1958 (24. Oktober 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 39 (24. Oktober 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.10.1958
WFS-1958-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1958 (31. Oktober 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 40 (31. Oktober 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.10.1958
WFS-1958-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1958 (7. November 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 41 (7. November 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.11.1958
WFS-1958-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1958 (14 November 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 42 (14. November 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.11.1958
WFS-1958-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1958 (21. November 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 43 (21. November 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.11.1958
WFS-1958-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1958 (28. November 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 44 (28. November 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.11.1958
WFS-1958-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1958 (5. Dezember 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 45 (5. Dezember 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.12.1958
WFS-1958-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1958 (12. Dezember 1958)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen "WF"'; 10. Jahrgang; Nr. 46 (12. Dezember 1958); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.12.1958
WFS-1959-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1959 (9. Januar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 1 (9. Januar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. //
09.01.1959
WFS-1959-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1959 (16. Januar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen; 11. Jahrgang; Nr. 2 (16. Januar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
S.1: 'Thema des Tages; Der sowjetische Friedensvertragsvorschlag geht jeden an / Der Inhalt und die Bedeutung dieses Vertrages muß bis an den letzten Arbeitsplatz vordringen'; Verfasser: Harri Ostermeyer // 'Ein verpflichtender Vorsatz; Für 5 Millionen DM wollen wir Röhren zusätzlich exportieren'; Verfasser: Bollmann; Absatzleiter // 'Überlegt - vorgeschlagen - ausgeführt'; Verfasser: BfE - Werk II // 'Legt die Sorgen auf den Tisch des Hauses '; Verfasser: Charlotte Eichler; BGL-Vorsitzende //
S.2: 'Es geht um die Erhaltung des Friedens'; Verfasser: Rolf Brandt // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Technologie - eine wirksame Waffe im Wettlauf zwischen Krieg und Frieden'; Verfasser: die Redaktion // 'Todesanzeige; Anna Polzin'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wer schließt sich an'; Verfasser: Kollegen der Groß-Senderöhre // 'Hier spricht die Kasse der gegenseitigen Hilfe'; Verfasser: Gremm; Revisionskomission //
S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Bitte, notieren Sie!'; Verfasser: Werkbücherei // 'Unter Alkoholeinwirkung'; Verfasser: Maynz; Schöffe // 'Interessantes für die Frau; Für junge Mädchen'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Ein verpflichtender Vorsatz; Für 5 Millionen DM wollen wir Röhren zusätzlich exportieren'; Verfasser: Bollmann; Absatzleiter //
16.01.1959
WFS-1959-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1959 (30. Januar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen; 11. Jahrgang; Nr. 4 (30. Januar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.

In dieser Ausgabe sind folgende Artikel enthalten:

S.1: 'Die Antwort gibt die Partei'; Verfasser: Ernst Hoefs // 'Die Welt blickt nach Moskau'; Verfasser: Rolf Brandt // 'Arbeitsgruppe Wenski nimmt den Kampf auf'; Verfasser: Bereichsleiter Stößer; AGL-Vorsitzende Riege; FDJ Rasch // 'Kollege Otto Köhler -,Verdienter Aktivist`'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'So vergeßlich sind wir nicht!; Das Geschrei im westlichen Blätterwald über ein "Super-Versailles" und die nüchternen Tatsachen'; Verfasser: Gerhard Baumert // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Ohne Meister geht es nicht'; Verfasser: Rolf Brandt // '…aber das Büro für Arbeit schläft'; Verfasser: Leiter der Wettbewerbskommission PSA 160; W. Krauseneck //
S.3: 'Humor'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 2. Februar bis 7. Februar 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Wir knacken Nüsse'; Verfasser: keine Angaben // 'Mit Nadel und Schere'; Verfasser: E. Dahlke; Vorstehende der Kulturkommission // Essensausgabe in der Nachmittagsschicht'; Verfasser: Erika Teich // 'Interessantes für die Frau; Pflanzen als Zimmerschmuck'; Verfasser: keine Angaben // 'Für jeden kommt der Tag; Ein U-Boot-Roman von Rolf Guddat'; Verfasser: Wille; Bibliothekar //
S.4: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach // 'Alle Fragen fordern Beachtung; Zur BKV-Diskussion im Werk I'; Verfasser: Wolfgang Grzesko // 'Aktive Kegler im Massensport'; Verfasser: Hoffknecht Hoene // 'Wettbewerb zum III. Turn- und Sportfest'; Verfasser: Dieter Müller // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Polytechnischer Unterricht - ein Problem?'; Verfasser: Edmund Rasch; FDJ-Leitung // 'Rechte und Pflichte des Mieters und Vermieters'; Verfasser: Haubenreißer Justitiar //
30.01.1959
WFS-1959-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1959 (6. Februar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 5 (6. Februar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
Diese Ausgabe enthält folgende Artikel:
S.1: 'Das Geheimnis des Erfolges'; Verfasser: Gawrowski // 'Das Argument: Wer hätte Vorteile?'; Verfasser: keine Angaben // 'Spannung - Blitz und Geigenklang Das Argument: Wer hätte Vorteile? Massenbedarfsgüter aus Werk II'; Verfasser: Ulrich // 'Am Telefon - der Feind!'; Verfasser: Gerhard Baumert // 'Überlegt, vorgeschlagen, ausgeführt'; Verfasser: BIE Werk II //
S.2: 'Wem die Jacke passt…'; Verfasser: Stichling // 'Warum spricht man in Moskau von Deutschland?'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung' // 'Was wollen wir erreichen? Zur Vorbereitung der Parteiwahlen in der APO IV'; Verfasser: Werner Griebner; Sekretär der APO IV // 'Zum BKV im Werk II durch neue Maßnahmen; Heute, am Tage des Erscheinens dieser Ausgabe, wird im Werk II der BKV 1959 beschlossen. Wir haben Kollegen Lukasch, Gruppenleiter im Prüffeld, gebeten, über die Vorbereitungen zu berichten:'; Verfasser: Lukasch, Prüffeld Werk II // 'Wir stellen zur Diskussion; Gedanken zu dem Artikel "Technologie - Hauptkettenglied für den Sieg des Sozialismus" (WF-Sender Nr.3 vom 23.1.1959)'; Verfasser: Tröger // 'Humor'; Verfasser: Helga Buley // 'Kurz gesendet'; Verfasser: Helga Buley // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Signal für alle! Pogromhetze in Westdeutschland und Westberlin - wie im Tausendjährigen Reich'; Verfasser: Helmut Wille // 'Was ist nächste Woche im Kulturhaus los? Woche vom 6.2 bis 12.2 1959'; Verfasser: Elly Dahlke; Vorsitzende der Kulturkommission // 'Wir werden stiefmütterlich behandelt!'; Verfasser: Kollegen der Spezialröhre // 'Hier spricht die Betriebssektion der KiDT'; Verfasser: Betriebssektion der KiDT // 'Interessantes für die Frau; Fastnacht - zu Hause'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Immer im Bilde!'; Verfasser: Sperling; Betriebsarbeitsgemeinschaft Philatelie // 'Kontrollieren muß jeder! "Sicher ist, daß es weniger neue Methoden gibt, als Reden darüber gehalten werden…"'; Verfasser: Brigade der freiwillen Helfer der Staatlichen Kontrolle // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Polytechnischer Unterricht - ein Problem?'; Verfasser: keine Angaben // 'Wenn einer eine Reise tut, dann kann er was erzählen'; Verfasser: Mulle // 'Ausschreibung zum Federballturnier des TSC Oberschöneweide für alle Kolleginnen und Kollegen der angeschlossenen Betriebe'; Verfasser: keine Angaben // 'Achtung! Freunde des Handballs'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir werden "mitmischen"!'; Verfasser: Peter Stangel; FDJ-Leitung // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
06.02.1959
WFS-1959-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1959 (13. Februar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 6 (13. Februar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wo liegt die Zukunft? Genosse Chruschtschow sagt auf dem XXI. Parteitag: Die Zukunft Deutschlands liegt auf dem Felde der friedlichen Arbeit und nicht auf dem Schlachtfeld'; Verfasser: Horst Szpitalny // 'Überlegt - vorgeschlagen - ausgeführt'; Verfasser: BfE Werk II // 'Wettbewerbe in der Vorfertigung'; Verfasser: Charlotte Riege // 'Scheuklappen'; Verfasser: Karich // 'Es geht um den Titel Brigade der sozialistischen Arbeit; Aller Anfang ist schwer…'; Verfasser: keine Angaben // 'Die große Wende; Es ist nicht leicht, über die BKV-Konferenz im Werk II zu berichten.'; Verfasser: Karl Ulrich //
S.2: 'Bewußtsein - was ist das eigentlich? Genosse Ernst Hoefs, Sekretetär unserer Betriebsparteiorganisation, antwortet auf einige Fragen, die Kollegen im Zusammenhang mit dem XXI. Parteitag der KPdSU stellten'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung' // 'Mitteilung der Partei'; Verfasser: Bildungsstätte der Partel // 'Technologie - eine wirksame Waffe im Wettlauf zwischen Krieg und Frieden'; Verfasser: Heinz Wendland; Leitungsmitglied der APO III // 'Wem die Jacke passt…'; Verfasser: Stichling // 'Unsere große Verantwortung; Der Vorsitzende des Deutschen Friedensrates, Prof. Dr. Dr. h. c. W. Friedrich, hat eine Erklärung des Deutschen Friedensrates zu den Vorschlägen der UdSSR zum Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland gegeben, die wir nachstehend unseren Kolleginnen und Kollegen, da sie für alle Gültigkeit hat, zu Kenntnis bringen möchten:'; Verfasser: Direktor Rohde; Vorsitzender des Betriebsfriedenrates // 'Familie Leubner fand den Weg zurück'; Verfasser: H. Buley //
S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Die Küchenleitung antwortet'; Verfasser: Schmidt; Küchenleiter // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 16. Februar bis 21. Februar 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? - Woche vom 13. bis 19. Februar 1959'; Verfasser: Kulturhausverwalter // 'Interessantes für die Frau; Nette Flüssigkeit (Auch nach Aschermittwoch zu genießen"'; Verfasser: keine Angaben // 'Mit Skalpell und Augenspiegel'; Verfasser: Helmut Wille // 'Kurz gesendet; Die Abteilung Starkstromanlagen gibt folgendes bekannt:'; Verfasser: Lenz; Abteilung Starkstromanlagen // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Paul Müller, Sektion Schach // 'Unsere Glosse: Man muß sich nur zu helfen wissen'; Verfasser: Karich // 'Hier ist etwas faul…'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Du hast keine Zeit für dich? Es geht nämlich um dich im Jugendförderungsplan'; Verfasser: Rosie Rudich; Edeltraut Rossade // 'Deine Sache!'; Verfasser: Gerhard Baumert // "Berliner Universitätstage 1959" - Und was haben wir damit zu tun ? Anläßlich des Beginns des neuen Studiensemesters führt die Humboldt-Universität die "Berliner Universitätstage 1959" durch. Da werden die meisten der Kolleginnen und Kollegen fragen: Na und - was haben wir damit zu tun? Vielleicht geht das einige technischen oder einige Wirtschaftsfunktionäre etwas an, die selbst einmal studiert haben, aber uns als einfache Arbeiterinnen und Arbeiter und als Angestellte?'; Verfasser: Prof. E. Forgbert; Humboldt-Universität //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
13.02.1959
WFS-1959-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1959 (20. Februar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 7 (20. Februar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wachstumschwierigkeiten? "Im Februar", so sagte ein Mitglied des Leistungskollektivs im Werk II, "werden wir unsere Pläne wohl nicht schaffen".'; Verfasser: Karl Ulrich // 'Viermal "WF" in Leipzig; Vom 1. bis 10. März 1959 findet die diesjährige Messe in Leipzig statt.'; Verfasser: Bollmann; Absatzleiter // 'Wer sind die Gewinner?'; Verfasser: keine Angaben // 'Es geht um den Titel Brigade der sozialistischen Arbeit; Wir wollen helfen'; Verfasser: Lieselotte Krama-Caske; Elly Dahlke; Arthur Zollert // 'Die Kriegsgefahr muß gebannt werden'; Verfasser: Rolf Brandt //
S.2: 'Kurz und knapp (Gewerkschaftsarbeit)'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Spendet für den Friedensfonds!'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Keine Oberflächlichkeit - fordert die Oberfläche; Korrespondentenbericht aus unserem Werk II'; Verfasser: keine Angaben // 'Hier spricht die Abteilung Lohn und soziale Fragen: Urlaubsrichtlinien'; Verfasser: Abteilung Lohn und soziale Fragen //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 20. bis 26. Februar 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 23. Februar bis 28. Februar 1959'; Verfasser: i. V. Meler; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley //'Wir knacken Nüsse'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Spritziges'; Verfasser: keine Angaben // '16 sind das Ziel - doch mehr sind nie zuviel!'; Verfasser: Harri Ostermeyer // 'Wir haben nicht mehr viel Zeit; Was haben wir Frauen noch zur Vorbereitung des 8. März beitragen müssen'; Verfasser: Helga Buley //
S.4: 'Im Werk IV herrscht reges Leben'; Verfasser: keine Angaben // 'Was tut sich in den Ferien?'; Verfasser: Pöltmesser; Vorsitzender der Kommission sozialistische Erziehung der Kinder // 'Darum ran alle an die Arbeit…'; Verfasser: Hans-Joachim Prawida // 'Sport; Begrüßt Leipzig den Sieger?'; Verfasser: Dieter Müller // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach // 'Die Wendelfertigung gab ein gutes Beispiel! Bei der Durchführung der Verbandswahlen der einzelnen Gruppen unseres Betriebes gab die Gruppe Wendelfertigung ein sehr gutes Beispiel. Die Freunde dieser Gruppe führten am 13. Februar ihre Wahlversammlungen durch. Wieso hebt sich diese Versammlung von den anderen, die bisher stattgefunden haben, ab? Schon allein die Tatsachen, daß der Raum nett dekoriert war und die meisten Freunde im Blauhemd erschienen, gaben dem Abend einen festlichen Rahmen. Zum anderen war es ein gut vorbereiteter Rechenschaftsbericht und eine lebhafte Diskussion, die den Abend zu dem machten, was er darstellen sollte. Es war ein Höhepunkt im Gruppenleben.'; Verfasser: Edmund Rasch // 'Kurz gesendet'; Verfasser: der Frauenausschuß // 'Heute Schüler - morgen Meister! Der polytechnische Unterricht muß systematischer werden'; Verfasser: Kapielski //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
20.02.1959
WFS-1959-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1959 (27. Februar 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 8 (27. Februar 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wir dürfen nicht raten - wir müssen wissen!'; Verfasser: Rolf Brandt // 'Ein neuer Meisterrat wurde gewählt'; Verfasser: Thiemert // 'Warum schweigen die Kollegen Justmann und Köhn?'; Verfasser: Gaarz; Brigadier // 'Es geht um den Titel Brigade ser sozialistischen Arbeit; Bei der Brigade Haudan fiel der Startschuß'; Verfasser: keine Angaben // 'Eine Frage an die Vorfertigung'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Abteilung Farbfernsehen sah in die Ferne; Im Rahmen der Berliner Universitätstagesprach Dr. Wang über China heute und früher'; Verfasser: Benneckenstein; Vertrauensmann Farbfernsehen // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Positiver Held gesucht'; Verfasser: Seidel; Kundendienst Wer II // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Wieso eigentlich viermal?'; Verfasser: Karis; Werk II // '(Amts)schimmel verursacht Schimmel'; Verfasser: Noack; Leiter der Meßgeräteverwaltung // 'ABC der Rationalisierung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz und knapp (Gewerkschaftsarbeit)'; Verfasser: keine Angaben // 'Todesanzeige; Artur Brust'; Verfasser: Kollegen vom Fuhrpark und der Transportkolonne // 'Olga Hensel fährt nach Moskau!'; Verfasser: Rolf Brandt; Bildungsstätte der Partei; Herbert Richter; DSF //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 27. Februar bin 7. März 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 2. März bis 7. März 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: P. Müller; Sektion Schach // 'Milchverkauf an Tbc-Rekonvaleszenten'; Verfasser: Orsin // 'Selbstgedrehtes'; Verfasser: Löschke; Lehrausbilder; Werk II // 'Die Fälle Jakubowski und Glasenapp'; Verfasser: Helmut Wille //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Jugendweihe für alle Jungen und Mädchen'; Verfasser: Edmund Rasch; Ausschuß für Jugendweihe // 'Erst lernen, dann lehren'; Verfasser: Helga Nowak // '16 sind das Ziel - noch mehr ist nie zu viel'; Verfasser: Harri Ostermeyer // 'Worin besteht nun der Inhalt der sozialistischen Rekonstruktion der Produktion? (Walter Ulbrich auf dem V. Parteitag der SED)'; Verfasser: Walter Ulbrich // 'Im Werkzeugbau tut sich etwas; Verpflichtung der Kollegen Leutert, Piwonka und Kawolat:; Selbstverpflichtung des Kollegen Frankoki:; Verpflichtung der Kollegen Bentlin, Neumann, Hirschfelder und Kohn:'; Verfasser: Hans Stenner; Werkzeugbau //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
27.02.1959
WFS-1959-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1959 (6. März 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 9 (6. März 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Aufruf der Leitung der Betriebsparteiorganisation zur Vorbereitung der Gesamtmitgliederversammlung'; Verfasser: keine Angaben // 'Auf das Neue orientieren! Sozialistische Gemeinschaftsarbeit in der Oberflächenbearbeitung'; Verfasser: Wolfgang Greszko // 'Ludwig turek kommt zu uns!'; Verfasser: Werkbücherei // 'Da schläft doch jemand!'; Verfasser: Vogel; TJU-G // 'Wir beglückwünschen alle Kolleginnen unseres Betriebes zum internationalen Frauentag auf das herzlichste und sprechen allen unseren Dank für ihre geleistete Arbeit aus.'; Verfasser: Parteileitung; FDJ; BGL; Werkleitung // S.2: 'Wir werden die Hinweise der Kollegen sehr ernst nehmen; Zur Vorbereitung der Parteiwahlen in der APO V'; Verfasser: Norbert Repschläger; Sekretär der APO V // 'Keine Oberflächlichkeit - fordert die Oberfläche!'; Verfasser: Conrad, Abteilungsleiter; Bergmann, Meister der Lackiererei; Seehagen, Vertrauensmann der Oberfläche; Bernhard, Hauptmechaniker; Scharff, Technologische Planung // 'Eine vorläufige Antwort; Zum Artikel der Kollegin Garz - Rollenschere -, veröffentlicht im WF-Sender Nr.8 vom 27. Februar 1959, halten wir es für erforderlich, folgendes zu sagen:'; Verfasser: Köhn; Justmann // 'Das sollte man öfter tun'; Verfasser: Abt. Brandtschutz/Feuerwehr // 'Todesanzeige; Hermann Nettelbeck' // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz und knapp (Gewerkschaftsarbeit)'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Es lohnt sich darüber nachzudenken; "Wissen wir eigentlich wie gut es uns geht?", fragt die Kollegin Gruhn'; Verfasser: keine Angaben // 'Beschwerden an die richtige Stelle'; Verfasser: Preckel; Aktivleiter der Helfer der Staatlichen Kontrolle //
S.3: 'Der Tag ist nach; Bilder aus dem Leben aufrechter Frauen'; Verfasser: Helmut Wille // "Die Frau ist keine schlechte Kopie des Mannes"; Verfasser: Klara Zetkin // 'Mitteilung des Kulturhauses'; Verfasser: keine Angaben // 'Interessantes für die Frau; Das ist doch nicht so schwer'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: P. Müller; Sektion Schach // 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 8.3. bis 14.3.1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Randbemerkung'; Verfasser: Frankowski // Artikel S.3: 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 9.3. bis 14.3.1959'; Verfasser: Schmidt; Werkspeisung // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Mit der Jugend - für die Jugend!'; Verfasser: Edmund Rasch; FDJ-Leitung // '16 sind das Ziel - noch mehr ist nie zu viel'; Verfasser: Harri Ostermeyer // 'Hallo Freunde! Wer hat Lust, an einer Reise nach China teilzunehmen?'; Verfasser: Karin Scheidig // 'Berlin ist den Frieden wert; Gegenwärtig bestimmen die letzten Noten der Sowjetunion zur Lösung der Berliner Frage und zum Friedensvertrag die Atmosphäre aller politischen Diskussionen in Deutschland und in aller Welt.'; Verfasser: Horst Claaßen //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
06.03.1959
WFS-1959-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1959 (13. März 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 10 (13. März 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Die Hauptsache nicht vergessen! Stellungnahme der Zentralen Parteileitung unseres Betriebes'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.1: 'Es tat sich was in der Vorbereitung'; Verfasser: Werner Griebner // 'Kommentar; Na denn - gute Erholung !'; Verfasser: keine Angaben // 'Das Argument; Berlin ist Blickpunkt'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Verschiedenartiges Reisegepäck; Haben Sie schon gehört? Old Willy ist wieder da - im Schöneberger Rathaus hat sich der Geschäftsreisende der Firma "Kalter Krieg" zurückgemeldet.'; Verfasser: Rolf Brandt // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Randbemerkung'; Verfasser: keine Angaben // 'APO IV wählt die neue Leitung'; Verfasser: Erich Krüger // 'Die gesamte Republik baut an unserem Urlaubsschiff; Auf Vorschlag der Werktätigen der Mathias-Thesen-Werft in Wismar wurde von den Delegierten des V. Parteitages im Juli des vergangenes Jahres der zusätzliche Bau eines Seefahrgastschiffes beschlossen, das als 1. Urlaubsschiff des FDGB allen Werktätigen unserer Republik Erholung und Entspannung bieten soll.'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Einer Mutter Sohn; Über den Roman der Schriftstellerin Inge von Wangenheim'; Verfasser: keine Angaben // 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 15. bis 20. März 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 16. März bis 21. März 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Kurz gesendet; Auszahlungskarte für den staatlichen Kinderzuschlag'; Verfasser: Szameitat; Abt. Lohnrechnung // 'Interessantes für die Frau; Die erste Anprobe'; Verfasser: keine Angaben // 'Was taugt Kollege Horn'; Verfasser: Elly Dahlke; Vorsitzende der Kulturkommission // 'Hier spricht die Abteilung Lohn- und soziale Fragen: Warum Vorarbeit und wird diese Zeit mit Zuschlägen vergütet?'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Auf dich kommt es an - auf uns alle!; VI. Parlament der FDJ und Fest der Jugend zu Pfingsten in Rostock'; Verfasser: Lia Anders; 1. Sekretär der FDJ-Organisation // 'Jugendförderungsplan 1959'; Verfasser: Edmund Rasch; FDJ-Leitung // 'Die Gymnastik in der Wendelfertigung'; Verfasser: Karin Scheidig // 'Wir und das III. Deutsche Turn- und Sportfest'; Verfasser: Otto Lietsche // 'Wer spielt mit Federball?'; Verfasser: Lipinski // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: P. Müller; Sektion Schach //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
13.03.1959
WFS-1959-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1959 (20. März 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 11 (20. März 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Aufruf der APO VII - Bildröhrenfertigung'; Verfasser: BfE Werk II // 'Überlegt - vorgeschlagen - ausgeführt'; Verfasser: BfE Werk II // 'Nur vergessen?'; Verfasser: Ausschuß für Produktionsberatung Werk II // 'Vorwärts zum 10. Jahrestag unserer Republik; An alle Kollegen des Werkes II'; Verfasser: Marx, BGL; Kasching, BPO; Schober, Betriebsdirektor // 'Die Hindernisse müssen beseitigt werden; Warum kommen wir mit dem Wettbewerb auf neue Art und der Bildung von sozialistischen Arbeitsgemeinschaften nicht weiter?'; Verfasser: Erika Teich, Kommission für Produktions-Massenarbeit; Gerda Exner, Ausschuß für Produktionsberatungen //
S.2: 'Kurzmitteilung der Werkleitung' // 'Kurz und knapp (Gewerkschaftsarbeit)'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Wir beginnen mit den Gewerkschaftswahlen; Vom 11. bis 13. März 1959 fand in Berlin die 35. Tagung des Bundesvorstandes des FDGB statt.'; Verfasser: Charlotte Eichler // 'Ein Automat muß stillstehen!'; Verfasser: Die Genossen der Parteigruppe der Gitterwickelel // 'Was sagt die Unfallschutzkommission dazu?'; Verfasser: Jäkel; Einkauf // 'Besser vorbereiten - besser auswerten'; Verfasser: Ausschuß für Produktionsberatung Werk II // 'Mitteilung der Parteileitung der Betriebsparteiorganisation'; Verfasser: Ernst Hoefs; Sekretär der BPO // 'APO Bildrohrenfertigung'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Großer Erfolg auf der Leipziger Messe'; Verfasser: Bollmann; Absatzleiter // 'Aus allen Himmelsrichtungen; Bücher aus Ost und West'; Verfasser: Elli Bombach; Werkbücherei // 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 22.3 bis 28.31959'; Verfasser: keine Angaben // 'Humor'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 23. März bis 26. März 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Obstgrundstücke zu verpachten'; Verfasser: keine Angaben // 'Interessantes für die Frau; Weitergeschneidert'; Verfasser: keine Angaben // 'Spritziges; Ein findiges Köpfchen'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Im Bereich Fertigung geht die FDJ-Arbeit voran; zur Gesundheits-Wahlversammlung am 23. März 1959'; Verfasser: Peter Stangel; Sekretär der Grundeinheit Fertigung // 'Mal mit anderen Augen'; Verfasser: Peter Anders // 'Die Marschrichtung stimmt!'; Verfasser: keine Angaben // 'Sport; Fußballvergleich Tempelhof-WF'; Verfasser: Dieter Müller // 'Sport; Es war ein Erfolg'; Verfasser: Hans v. Lipinski // 'Wie die Scheuerlappenfrau "Susi" entstand'; Verfasser: Kolleginnen des Empfängerröhren-B-Teillagers // 'Liebe Eltern! Kennt ihr mich noch?'; Verfasser: keine Angaben // 'Uns fehlt flotte Tanzmusik…'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Paul Müller, Sektion Schach //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
20.03.1959
WFS-1959-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1959 (3. April 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 13 (3. April 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. //
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Neue Wege; Zwei unserer Geräte wollen wir bis zur Frühjahrsmesse 1960 auf den heute möglichen technisch-wissenschaftlichen Höchststand bringen. Das ist bei der Berücksichtigung der kurzen Zeit keine kleine Aufgabe. Wir haben die Kollegen Wesser, Klimpke und Metz gebeten, uns einige Fragen zu den Vorhaben zu beantworten.'; Verfasser: Karla Ulrich // 'Herzlichen Glückwunsch'; Verfasser: keine Angaben // 'Thesen zur Rechenschaftsbericht der BPO des VEB Werk für Fernmeldewesen'; Verfasser: keine Angaben // 'Werk II - 102,6 Prozent'; Verfasser: Spilger; Oberflächenbearbeitung //
S.2: 'Aus dem Plänchen muß ein Plan werden; Unser Beitrag zur Lösung der ökonomischen Hauptaufgabe findet im TOP-Plan seinen Niederschlag'; Verfasser: Genosse Diesing // 'Kurzmitteilung der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Vertrauensleute-Vollversammlung in der AGL 8; die AGL 8 bereitet sich auf die Gewerkschaftswahlen vor'; Verfasser: Charlotte Riege // 'Aus dem Abteilungsparteiorganisationen'; Verfasser: Edith Theuner // 'Kein leeres Wort: Sozialistische Hilfe'; Verfasser: Alfred Preiß // 'Anzeige/ Aufruf'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 3. April bis 9. April 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Pionierlager - nur im Juli und August'; Verfasser: K. Romberg // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Woche vom 6. April bis 11. April 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Unsere Glosse; Es macht wirklich Spaß'; Verfasser: Karich // 'Capricornia - Land in Australien/ der Roman "Capricornia" von dem Engländer Xavier Herbert; Mit der Vorstellung von Rassendiskriminierung verbinden wir vorwiegend den Terror gegen die farbige Bevölkerung in den USA und in Südafrika. Auch die erzählende Literatur über dieses Thema spielt fast ausnahmslos in diesen Ländern. Viel weniger vertraut sind wir mit den entsprechenden Verhältnissen in Australien, die dieses Buch darstellt.'; Verfasser: keine Angaben // 'Hier spricht die Abteilung Lohn- und soziale Fragen: Beeinflußbare Fehlzeiten'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Schiebern auf der Spur!'; Verfasser: Preckel; Aktivleiter der Helfer der Staatlichen Kontrolle // 'Neues aus dem Tierpark; Polytechnischer Unterricht im Tierpark Berlin'; Verfasser: keine Angaben // 'Werk IV berichtet: 1. Etappe im Berufswettbewerb'; Verfasser: Löschke; Ausbilder und Kommissionsmitglied im Berufswettbewerb des Werkes IV // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Das war ein gelungener Abend!'; Verfasser: Karin Scheidig // 'Sport; Federball'; Verfasser: H. V. Lipinski // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach // 'Festival-Bekleidung für Wien'; Verfasser: keine Angaben // 'Das is ´ne Wucht - das ist die Wolke von WF! Ja, das kann man wirklich sagen, und zwar zu der ersten großen Kompaß-Tombola. Sie wird von der FDJ-Organisation unseres Betriebes anläßlich der Mitgliedervollversammlung am 11. 4. 1959, veranstaltet. Jeder Jugendliche kann teilnehmen, wenn er nachstehenden Kompaß mit seinem persönlichen Verpflichtungen zu Ehren des 10. Jahrestages unserer Republik ausfüllt. Euren Kompaß könnt ihr dann am 8. 4. und am 9. 4. jeweils in der Zeit von 13.00 bis 15.00 Uhr im FDJ-Sekretariat (Neubau I. Stock, Gebäudeteil E, Zimmer 1102) abgeben. Dort erhaltet ihr ein Los, welches am 11. 4. zur Auslosung kommt.'; Verfasser: Edmund Rasch; Zentrale FDJ-Leitung //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
03.04.1959
WFS-1959-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1959 (10. April 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen; 11. Jahrgang; Nr. 14 (10. April 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Auf das Neue orientieren! Am vergangenen Sonntag berieten die Mitglieder unserer Betriebsparteiorganisation die Wege zur Lösung der vor unserem Werk stehenden Aufgaben und wählten die neue Parteileitung. Alle Kolleginnen und Kollegen unseres Betriebes rufen die Genossen zu:'; Verfasser: keine Angaben // 'Es geht um fast 3 000 000 DM; Vertrag der ersten sozialistischen Arbeitsgemeinschaft unseres Betriebes'; Verfasser: keine Angaben // 'Ein schlechtes Beispiel'; Verfasser: Kolleginnen vom Band Bober // 'Es lebe der Kampf für Frieden und Sozialismus! Es lebe der 1. Mai!'; Verfasser: Eichler; Betriebsgewerkschaftsleitung
//
S.2: ‚Wir und die Lösung der ökonomischen Hauptaufgabe -Was war richtig an der bisherigen Arbeit und welche Erfolge wurden erzielt? Was war falsch oder unzureichend und wo sind wir demzufolge zurückgeblieben?‘; Verfasser: Leitung der Betriebsparteiorganisation der SED – Werk II // 'Kurzmitteilung der Werkleitung' // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Die Geschichte einer Selbstverpflichtung'; Verfasser: keine Angaben // 'Überlegt - vorgeschlagen - ausgeführt; Verbesserungsvorschläge schneller und besser'; Verfasser: BfE Werk II // 'Die deutsch-sowjetische Freundschaft sichert den Frieden!'; Verfasser: keine Angaben // 'Aus der Bitte wird eine Forderung'; Verfasser: Charlotte Riege // 'Produktionsberatungen müssen besser werden'; Verfasser: Ludwig, Ausschuss für Produktionsberatungen; Werk II //
S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'Interessantes für die Frau; Kinder und Diätkost'; Verfasser: keine Angaben // 'Kontrollieren und helfen!'; Verfasser: Preckel; Aktivleiter der Helfer der Staatlichen Kontrolle // 'Randbemerkung'; Verfasser: Riege // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 13. 4. bis 18. 4. 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 12. 4. nis 19. 4. 1959'; Verfasser: Elly Dahlke; Sekretär für Gruppen- und Zirkelarbeit // 'Gulasch und Goethe; Ist das nun Kulturbarbarei oder…?'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei // 'Es geht um unsere Imbißstube'; Verfasser: Siegfried Seibt; APO II //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Aufruf an alle Jugendbrigaden der Betriebe der VVB Bauelemente und Vakuumtechnik'; Verfasser: Kloock, Stellv. Leiter der Jugendarb.-Gr.; Carl, i. A. der VVB-Leitung // 'Mit Pfenningen beginnt es'; Verfasser: Krause; Vorfertigung; Werk II // 'Sport der Woche: Rekord im "Aufdielangebankschieben"'; Verfasser: Dieter Müller // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach // 'Mitglieder der Leitung der Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernmeldewesen'; Verfasser: keine Angaben // 'Ein Blick in das neue Bildröhrenwerk sagte uns: Es wurde begonnen!'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
10.04.1959
WFS-1959-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1959 (17. April 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen; 11. Jahrgang; Nr. 15 (17. April 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Der Kampf um den Frieden wird am Arbeitsplatz entschieden; Unsere Plansituation - Stand vom 14. April 1959'; Verfasser: Claassen; Operativstab der BPO // 'Fort mit den Filzlatschen! Vertrauensleute-Vollversammlung, der Auftakt zu den Gewerkschaftswahlversammlung in unserem Betrieb'; Verfasser: Erika Teich // 'Duldet kein Zurückbleiben'; Verfasser: keine Angaben // 'Über die kleinen und großen Hemmnisse'; Verfasser: Mühlenhaupt; Werk II // 'Mitteilung'; Verfasser: keine Angaben // 'Alle Jugendliche machen mit! Sauberkeit für das Bildröhrenwerk'; Verfasser: keine Angaben //
S.2S.2: ‚Gedanken zum 1.Mai‘; Verfasser: Rohde, Betriebs-Friedensrat // ‚Kurzmitteilungen der Werkleitung‘ // ‚Zur Woche des Fachbuches – Ihr erster Weg zur Fachbücherei.‘ Verfasser: Ihre Fachbücherei Mast // ‚Hier ist etwas faul …‘; Verfasser: keine Angaben // ‚Unsere Glosse: Auf dass es allen wohlergehe‘; Verfasser: keine Angaben // „Schuhe werden nach wie vor kurzfristig repariert … Strümpfe, an denen sich Laufmaschen selbständig gemacht haben, können in unserem Textilkonsum abgegeben werden ...“; Verfasser: Rohde, Betriebs-Friedensrat // Streamer: Die Sonne strahlt am Himmel sehr, die Kranken werden immer mehr, die Planerfüllung aber steigt erst, wenn der Krankenstand sich neigt; Verfasser: Der Stichling //
S.3: ‚Für jeden etwas: Gestohlene Jugend – Ein Blick in neue Jugendbücher‘; Verfasser: Helmut Wille, Gewerkschaftsbücherei // ‚SPORT: Ist die Jugend unseres Werkes unsportlich?‘ Verfasser: Dieter Müller // ‚Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? – Woche vom 19. April bis25. April 1959‘; Elly Dahlke, Sekretär für Gruppen- und Zirkelarbeit // ‚Händel schrieb auch für Dich‘; Liselotte Kramer-Kaske, Kulturhausleiter // ‚Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 20.April bis 25.April 1959‘; Verfasser: Leiter der Werkküche Schmidt // ‚Unsere Schachaufgabe‘¸ Verfasser: Müller, Sektion Schach // ‚Unserer Rätselecke – Kreuzworträtsel‘ // „Nach fast zehnjähriger Tätigkeit, im Alter von 67Jahren, schied am 31. März unser Kollege Alfred Nobitschek aus unserem Betrieb aus. Er wirkte zuletzt als Leiter der Materialdisposition im Werk II.“ //
S.4: 'Das ist der Treibstoff für den Hubschrauber'; Verfasser: keine Angaben // 'Achtung! Alles umsteigen! Nicht mehr segeln, sondern brausen / Treibstoff muß noch weiter entwickelt werden Passagiere müssen zahlreicher werden / Kompaßnadel muß auf 60 stehen / Heute noch beginnen, denn bis Pfingsten bleibt nicht mehr viel Zeit'; Verfasser: Lia Anders // 'Besichtigung des Konzentrationslagers Sachsenhausen'; Verfasser: Gerhard Löschke; Lehrausbilder // Artikel S.4: 'Zentrale Betriebsgruppenleitung der FDJ stellt sich vor:'; Verfasser: keine Angaben // Auf, du junger Wandersmann – Eine gelungene Osterfahrt—humorvollbeschrieben‘ Verfasser: Christel Bachmann, FDJ-Gruppe Aufbau //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
17.04.1959
WFS-1959-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1959 (24. April 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 16 (24. April 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: 5 Pf.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Neue Formen und Methoden; Wahlberichtsversammlung der Betriebsparteiorganisation im Werk II legte Richtlinien für die künftige Arbeit fest'; Verfasser: keine Angaben // 'Genf wirft seine Schatten voraus; Der Berliner Friedensrat hat die Absicht, über die deutsche Delegation und direkt die Konferenz der Außenminister in Genf mit nachstehender Forderung anzusprechen:'; Verfasser: Rohde // 'Um 0,7 Prozent haben wir uns verbessert! Unsere Plansituation - Stand vom 20. April 1959'; Verfasser: Claassen; Operativstab der BPO // 'Mitglieder der Leitung der Betriebsparteiorganisation - Werk II'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Kurzmitteilung der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Die Lawine beginnt zu rollen; So wie ein Steinchen eine Lawine auslösen kann, so haben die Brigaden Wenski und Haudan und die sozialistische Arbeitsgemeinschaft unter Leitung des Kollegen Dr. Ladurner eine lawinenartige Bewegung, die alle Mißstände und Hemmnisse beseitigen wird, in unserem Betrieb ausgelöst. Immer mehr Brigaden verpflichten sich, um den Titel "Brigade der sozialistischen Arbeit" zu kämpfen, um auch neue sozialistische Arbeitsgemeinschaften bilden sich. So schloß in der letzten Woche eine Arbeitsgemeinschaft unter Leitung des Genossen Werk folgenden Vertrag ab:'; Verfasser: keine Angaben // '… aber nicht auf Kosten anderer!'; Verfasser: Heuer; Werk II // 'Nicht nervös werden'; Verfasser: Marx; BGL; Werk II // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Es geht - wenn man entsprechend arbeitet! Einschätzung der bisher durchgeführten Gruppenwahlen'; Verfasser: Charlotte Riege; Vorsitzende der AGL 8 // 'Die DSF kämpft für die Erhaltung des Friedens'; Verfasser: Herbert Richter; 1. Vorsitzender // 'Das Argument; Nutzen unsere Forderungen?'; Verfasser: keine Angaben // 'Ernste Glossen; Machst Du mal Mist…'; Verfasser: keine Angaben // 'Gute Aussichten'; Verfasser: Karich // 'Himmelfahrt - mit oder ohne Alkohol?'; Verfasser: Kontorowitz //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 26. 4. bis 3. 5. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 27. April bis 30. April 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Neues aus dem Tierpark; Polytechnischer Unterricht im Tierpark Berlin'; Verfasser: Georg Knuth // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Interessantes für die Frau; Rühreier oder Spiegeleier'; Verfasser: keine Angaben // 'Mutti, hilf mir doch mal!'; Verfasser: Tzschacksch // 'Ein kaiserlicher Offizier wird Kommunist; Zum 70. Geburtstag von Ludwig Renn am 22. April'; Verfasser: Helmut Wille //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Achtung! Alles umsteigen!'; Verfasser: Edmund Rasch; Sekretär der Grundeinheit Vorfertigung // 'An die Delegiertenkonferenz des FDJ-Kreisverbandes "Jochen Weigert"'; Verfasser: Abteilung Wendelfertigung WF // 'Es geht um den Titel Brigade der sozialistischen Arbeit; Wir rufen alle Jugendbrigaden unseres Betriebes'; Verfasser: Jugendbrigade Schürer; Diode // 'Alle Fragen fordern Beachtung; Zur BKV-Diskussion im Werk I'; Verfasser: Wolfgang Grzesko // 'Ein lang gehegter Wunsch ging in Erfüllung'; Verfasser: Rita Krüger // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach // 'Berliner Waldlaufmeisterschaften'; Verfasser: Rochow // 'Wer Sport treibt, bleibt gesund; Die Sektion Gymnastik/Turnen lädt zum Mitmachen ein'; Verfasser: Dieter Müller; FDJ-Gruppe E-Werkstatt // 'Großes Federballturnier am 9. und 10. Mai 1959'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
24.04.1959
WFS-1959-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1959 (30. April 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 17 (30. April 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Heraus zur Kampfdemonstration!'; Verfasser: Claassen (BPO); Otto (Werkleitung); Eichler (BGL) // 'Am 1. Mai planschuldenfrei; Unsere Plansituation - Stand vom 30. 4. 1959, wobei der 28., 29. und 30. 4 geschätzt sind'; Verfasser: Claassen; Operativstab der BPO // 'Grüße von Land zu Land '; Verfasser: keine Angaben // 'Einheit von Forschung und sozialistischer Praxis; Am 18. März 1959 fand im Werk II eine vorbereitende Aussprache für einen Vertrag der Zusammenarbeit von Betrieb und Humboldt-Universität statt. Zehn Vertreter verschiedener Fakultäten und Institute und 17 Vertreter der verschiedenen Abteilung des Werkes berieten. Sehr schnell kam man von allgemeinen Feststellungen über den Nutzen eines solchen Vertrages sowohl für die Lehr- und Lerntätigkeit an der Humboldt-Universität als auch für die Lösung politisch-ökonomischer und technischer Aufgaben im Betrieb zu konkreten Zielsetzungen.'; Verfasser: keine Angaben // 'Spornt man so Kollegen an?'; Verfasser: Gisela Gebauer; Kostenstelle 156 // 'Wir demonstrieren am 1. Mai…'; Verfasser: Kameraden der GST //
S.2: 'Kurzmitteilung der Werkleitung'; Verfasser: die Redaktion // 'Wir rüsten zur Spartakiade der Köpenicker Kampfgruppen'; Verfasser: Erich Krüger; Parteibeauftragter der KG // 'Massenbedarfsgüter im Werk II'; Verfasser: Püschel; Werk II // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Leipziger Messe ohne Wirkung?'; Verfasser: Fachbücherei // ' "Wir geben 10 000 DM zurück!" '; Verfasser: WB-703 // 'Wie wir den polytechnischen Unterricht im Werk IV gestalten'; Verfasser: Helmut Kuschel; Lehrausbilder Werk IV // 'Wer wird Etappen- und wer Gesamtsieger der Friedensfahrt von WF?'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Wo verbringt ihr euren Jahresurlaub?'; Verfasser: Rätz; 1. Vorsitzender // 'Da staune ich aber!'; Verfasser: Rohde; Kaufm. Direktor // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 4. 5. bis 6. 5. 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Wer spielt mit Federball?'; Verfasser: Hans von Lipinski // 'Bilderbuch für Mütter'; Verfasser: Tzschacksch // 'Diesmal geht es rund um Berlin; Am 2. Mai wird die XII. Internationale Friedensfahrt gestartet'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Diskussionsgrundlagen für den Rekronstruktionsplan; Spezialisierung und Konzentration; Fertigungsbereich Bildröhre; Fertigungsbereich Diode; Fertigungsbereich Empfängerröhre; Standardisierung, Typisierung und Normung; Kaderentwicklung; Fertigungsgruppe für das mechanische Montieren von Röhrensystemen für Miniaturröhren; Komplette Fertigungsstraße für das Einschmelzen und Evakuieren für Miniaturröhren; Komplette Fertigungsstraße für das Formieren und Prüfen von Miniaturröhren; Fertigungsgruppe für die Herstellung kompletter Kerbgitter; Fertigungsstraße für die Herstellung von kompletten Scheibenfüßen für die Miniaturröhren; Eine komplette Fertigungsstraße für die Herstellung von gedeckten Heizbrennern'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
30.04.1959
WFS-1959-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1959 (15. Mai 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 18 (15. Mai 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Die zweite Etappe beginnt; das "Ehrenbuch der guten Taten" setzt die Stafettenbewegung fort'; Verfasser: Horst Claassen; 1. Sekretär der BPO // 'Erhebt eure Forderungen; Während in Genf die Außenminister zusammensitzen und verhandeln, dürfen wir nicht die Hände in den Schoß legen, denn es geht schließlich um Fragen, die unser ureigenstes Interesse betreffen. Viele Resolutionen wurden von etwa 1700 Kollegen unseres Betriebes unterzeichnet und an Genf abgesandt. In der APO V ist man dazu übergangen, ganz persönliche Briefe zu schreiben und das ist ein Weg zur Unterstützung der Forderung des deutschen Volkes, den in den nächsten Tagen alle Kollegen beschreiten sollten. Aus der Vielzahl dieser Briefe bringen wir den einer ganz jungen Kollegin und den eines alten erfahrenen Arbeiters.'; Verfasser: Otto Kuschel // 'Gute Resultate…'; Verfasser: keine Angaben // 'Eine erfüllte Verpflichtung'; Verfasser: Voß; ERP // 'Der Kollege Macadt…'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Die Völker blicken nach Genf; Was wir zur Unterstützung unserer Delegation in Genf tun müssen / Wie reagiert die Weltöffentlichkeit; Weshalb erinnert man die Westberliner an die Luftbrücke'; Verfasser: Rolf Brandt // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'In Görlitz sprachen die Arbeiter Europas; Vor wenigen Tagen hat in Görlitz die internationale Konferenz der Gewerkschaften und Werktätigen Europas unter der Losung "Für einen Friedensvertrag mit Deutschland, für Abrüstung und für das Verbot von Atomwaffen" stattgefunden. Die Konferenz in Görlitz ist Bestandteil und Ausdruck der in den letzten Monaten in allen europäischen Ländern immer stärker werdenden Bewegung der Arbeiter und Gewerkschaften gegen die von Westdeutschland ausgehende Kriegsgefahr.'; Verfasser: Wolfgang Greszko // 'So spornt man nicht Kollegen an!'; Verfasser: Kurt Krüger; Kostenstelle 156 // 'Todesanzeige; Anna Erdmann'; Verfasser: Kollegen und Kolleginnen der Hausreinigung // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Rote Brigade fuhr nach Erfurt; Der ständige technische Fortschritt läßt sich nur in kollektiver Arbeit verwirklichen. Warum ist das so? Die Naturwissenschaft und Technik haben heute bereits einen solchen Stand erreicht, daß in ihrer ganzen Breite von einzelnen nicht mehr überblickt und beherrscht werden können. Sowohl das Tempo als auch die Kompliziertheit der technischen Entwicklung der letzten Jahre, das Vordringen in neue Gebiete der Wissenschaft, verbunden mit dem Zusammenwirken vieler wissenschaftlicher und technischer Disziplinen bewies eindeutig, daß Pionierleistungen nicht mehr das Werk einzelner sein können.'; Verfasser: Erwin Hube; Sekretär der APO III //
S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // S.3: 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 18. bis 23. Mai 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Warum ist mein Kind schwierig?'; Verfasser: Tzschacksch // 'Unsere Briefmarkenecke; Was tut sich im Kreis Köpenick?'; Verfasser: H. Sperling; Ausstellungsleiter // 'In 30 Jahren 140 Romane; Vor 160 Jahren wurde Frankreichs produktivster Schriftsteller geboren'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei // 'Achtung! Ab sofort können in der Gewerkschaftsbücherei wieder Kinderbücher für Kinder von 9 bis 14 Jahren entliehen werden. An den Büchern für Kinder bis zu neun Jahren wird gearbeitet.'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Auch WF ist in Rostock vertreten'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Fahrt nach Storkow'; Verfasser: Klaus Hoffmann; Leitungsmitglied Gruppe Spezialröhre // 'Vier sonnige Tage am Teupitzsee'; Verfasser: Hannelore Fouquet; FDJ-Gruppe Forschung und Entwicklung // 'Kaffee - Kitsch - Krieg?'; Verfasser: Edith Höding; Kostenstelle 170 // 'Freundschaft siegt; Zur Woche der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Greika // 'Die Deutsche Staatsoper Berlin ruft euch; Theaterbesucher-Verträge bereits jetzt abschließen'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Sport der Woche; An die Außenminister in Genf!'; Verfasser: Leistungskollektiv des TSC Oberschönweide // 'Sport der Woche; Federballturnier - voller Erfolg'; Verfasser: H. V. Lipinski // 'Achtung Fußballer! Wir rufen zur Betriebsmeisterschaft unseres Werkes.'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
15.05.1959
WFS-1959-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1959 (22. Mai 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 19 (22. Mai 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Es muß wieder aufwärtsgehen; Unsere Plansituation - Stand vom 16. 5. 1959'; Verfasser: Operativstab der BPO; Claassen // 'Ws ist heute notwendiger denn je! Über die Diskussion der Kollegen in Prüffeld der Senderöhre zur Genfer Außenministerkonferenz'; Verfasser: Erich Krüger; Sekretär der APO IV // 'Frage und Antwort; Genf steht im Blickpunkt der Öffentlichkeit'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Teurer Nachschlag'; Verfasser: Schichtarbeiter der E-Werkstatt // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Die "Rote Brigade" stellt fest; Auszug aus dem Reisebericht der "Roten Brigade"'; Verfasser: keine Angaben // 'Diskussion muß weitergehen; Zum Stand des Rekonstruktionsplanes unseres Betriebes und zu den Hauptaufgaben des Technischen Bereiches; Aufgaben des T-Bereiches; Große Perspektive der Halbleiterfertigung; Die Entwicklung muß unmittelbar der Produktion dienen; Sozialistische Arbeitsgemeinschaften werden uns helfen; Mitarbeiten müssen alle'; Verfasser: Herbert Diesing; Im Auftrag der BPO // 'Der nächste Meistertag findet am Donnerstag dem 28. Mai, von 7.30 Uhr bis 15.30 Uhr in unserem Kulturhaus statt.'; Verfasser: Thiemert; Vorsitzender des Meisterrats //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 22. 5. bis 28. 5. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Scholz, Betriebsgruppe der DSF // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 25. 5. bis 30. 5. 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir erwarten lautstarke Unterstützung! Spartakiade der Köpenicker Kampfgruppen am 23. 5. 1959 um 13.00 Uhr in der Pionierrepublik'; Verfasser: Henze; Zugführer 1. Zug // 'Erziehungsfragen - Erziehungssorgen'; Verfasser: Tzschacksch // 'Der letzte Schuß'; Verfasser: keine Angaben // 'Das Mädchen Julia und das blaue Paket; Sie und andere Mädchen bewiesen, daß Mut nicht allein die Sache der Männer ist; Gewiß, die Gleichberechtigung der Frau ist uns im Laufe der Jahre eine Selbstverständlichkeit geworden, und doch werden wir immer wieder in Erstaunen versetzt, wenn wir von abenteuerlichen Taten hören, die von Frauen oder Mädchen vollbracht wurden. Anscheinend ist die Vorstellung von der untergeordneten Stellung der Frau trotz gegenseitiger positiver Erfahrungen im täglichen Leben oder in der Produktion noch so tief in uns verwurzelt, daß wir uns nur schwer davon lösen können. Wie anders sollte unser Erstaunen erklärt werden?'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Sport; In wenigen Sätzen!'; Verfasser: H. Paschke; Sportinstrukteur // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Eine mißglückte Friedensfahrt'; Verfasser: Edith Höding; Kostenstelle 170 // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Schiff ahoi! Mit Volldampf voraus! Diese Worte passen so recht zum VI: Parlament der Freien Deutschen Jugend, das vor wenigen Tagen in der Hafenstadt Rostock seinen Abschluß fand. Mit Volldampf voraus, nämlich zum Sieg des Sozialismus in der Deutschen Demokratischen Republik, das haben die Mitglieder des sozialistischen Jugendverbandes auf ihre Fahne geschrieben. Und da sie wissen, daß ein Schiff, will es schnell und ohne Zwischenfälle zum angesteuerten Hafen gelangen, einen richtigen Kurs haben muß, überprüften sie auf dem VI. Parlament ihren Kompaß und stellten ihn neu auf die Marschrichtungszahl 60 ein.'; Verfasser: Lia Anders // 'Streiflichter vom'; Verfasser: keine Angaben // 'Im Namen des Volkes; Erna Reich, ehemals Montiererin im Empfängerröhrenaufbau, wurde wegen Urkundefälschung zu einem Monat Gefängnis verurteilt.'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
22.05.1959
WFS-1959-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1959 (29. Mai 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 20 (29. Mai 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Weitere 1,5 Prozent eingebüßt; Unsere Plansituation - Stand vom 25. Mai 1959'; Verfasser: Claassen; Operativstab der BPO // 'Du gehörst mit an die Spitze, Genosse! Seit der Wahlberichtsversammlung der Betriebsparteiorganisation unseres Werkes sind nunmehr zirka acht Wochen vergangen und es ist für jede Abteilungsparteiorganisation an der Zeit, zu überprüfen, wie sie die Aufgaben erfüllt hat. Heute soll das in Form eines Artikels geschehen. Von der zentralen Aufgabe, der Erhaltung und Sicherung des Friedens, ausgehend, wurde festgelegt, daß es darauf ankommt, mit allen Kolleginnen und Kollegen systematisch Aussprachen über den Abschluß eines Friedensvertrages mit Deutschland und die Schaffung einer entmilitarisierten Freien Stadt Westberlin zu führen.'; Verfasser: Erich Krüger; Sekretär der APO IV // 'Wir wachsen bei der Wahlvorbereitung; In der 2. Vertrauensleutevollversammlung am 19. Mai 1959 wurde im Rechenschaftsbericht der BGL-Vorsitzenden, Kollegin Charlotte Eichler, eine Einschätzung der bisher durchgeführten Gruppenwahlversammlungen gegeben.'; Verfasser: Erika Teich //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'da stimmt doch was nicht'; Verfasser: keine Angaben // 'Das Prüffeld im Wettbewerb'; Verfasser: Eigenbericht: Werk II // 'Dornröschenschlaf im Werk II? Auch für die Kollegen des Werkes I durchaus passend'; Verfasser: Karl Ulrich; Werk II // 'Friedensfahrt 1959'; Verfasser: B. Milech; Senderöhre // 'Es war einmalig'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche //'So werden die Fehlzeiten in die Höhe getrieben'; Verfasser: Charlotte Zawacki // 'Berichtigung:'; Verfasser: keine Angaben // 'Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen; Menschen, die nicht tiefgründig an die Lebensfragen unseres Volkes herangehen, fallen oft leicht darauf rein, was westliche „Ideologen“ mit Hilfe buntgefärbter Soßen als schmackhaft anpreisen. Doch aus einem noch so nett garnierten Kater wird kein Hasenbraten. Diesen Vergleich kann man auch auf den von den Imperialisten und Militaristen mißbrauchten Begriff von Freiheit und Demokratie anwenden. Daß in Westdeutschland und Westberlin die Monopole den Staat und die Wirtschaft diktieren, ist eine Binsenweisheit, die nicht mehr erneut bewiesen zu werden braucht. Auch daß die Militaristen In Westdeutschland freie Hand haben und sie die eifrigsten Stützen der militaristisch-klerikalen Diktatur sind, spüren die Werktätigen Westdeutschlands am eigenen Leibe.'; Verfasser: Rolf Brandt //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 29. 5. bis 4. 6. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Scholz, Betriebsgruppe der DSF // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 1. 6. bis 6. 6. 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Am Pfingstmontag im Ostseestadion!'; Verfasser: Hans Rätz // 'Gastfreundschaft wie noch nie'; Verfasser: Inge Stäck; Werk II; Montage II // 'So etwas sollten wir auch durchführen'; Verfasser: Dieter Müller; E-Werkstatt // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Berlin an der Spree grüßt Rostock an der See!'; Verfasser: Lia Anders; 1. Sekretär der FDJ-Organisation //
S.4: 'Sport; Vielseitig ist unsere GST; Wer macht mit?'; Verfasser: Rätz; Vorsitzender des Vorstands der Gesellschaft für Sport und Technik // 'Wir müssen alle vorbereiten; Bericht der Wahlkommission der Gewerkschaft'; Verfasser: Brandt; Vorsitzender der Wahlkommission // 'Dia Wahlkommission für die Wahl der BGL stellt vor:'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
29.05.1959
WFS-1959-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1959 (5. Juni 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 21 (5. Juni 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Vorwärts zu 6 Tagen Planvorsprung! Unsere Plansituation - Stand vom 31. Mai 1959'; Verfasser: Claassen; Operativstab der BPO // 'Nachhilfestunden für Vergeßliche! Hauptgegenstand der Besprechungen in Genf ist gegenwärtig nicht der Hertersche Paketplan, sondern die Lage in Westberlin.'; Verfasser: Erwin Hube; Sekretär der APO III // 'Für jeden etwas…'; Verfasser: keine Angaben // 'Kehr deinem Schreibtisch den Rücken; Das neue Bildröhrenwerk wartet auf Arbeitskräfte'; Verfasser: Stößer; Bereichsleiter //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Die Atmosphäre im Speisesaal'; Verfasser: keine Angaben // 'Der "Blitz" brachte es an den Tag; Am 27., 28. und 29. Mai führte die Berliner FDJ-Organisation eine Aktion "Blitz kontra Bürokratismus" durch. Hierbei ging es um das Aufspüren von Verbesserungsvorschlägen, die in irgendeiner Ecke unerledigt schlummern.'; Verfasser: Kampfstab der Aktion "Blitz" // 'Richtige Form für gute Taten'; Verfasser: keine Angaben // 'Es stimmt doch'; Verfasser: Kor. Werk II // 'Wir sind über unseren HO-Laden geladen (Das gilt nur Werk II)'; Verfasser: Kor. Werk II // 'Fahraddiebstahl im Werk II'; Verfasser: Betriebsschutz Werk II // 'Auch Freude bringen muß man lernen; Wie werden die Gruppenleiter auf ihre Tätigkeiten in den Ferien vorbereitet?'; Verfasser: Romberg; Lagerleiter // 'Die Diskussion geht weiter; Eine Stellungnahme zum Rekonstruktionsplan'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 5. Juni bis 11. Juni 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Richter; Betriebsgruppe DSF // 'Guten Appetit! Speiseplan für die Zeit vom 8. 6. bis 13. 6. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Berliner Luft im Friedrichstadt-Palast'; Verfasser: keine Angaben // 'Überlegt, vorgeschlagen, ausgeführt'; Verfasser: BIE Werk II // 'Unser Tierpark'; Verfasser: G. Knuth // 'Was brummt der Bär - ein Friedensvertrag muß her'; Verfasser: Manfred Lindner; Brigade "Georgij Dimitroff" Werk II // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Hubschrauberbesatzung bitte herhören; Ja, liebe Jugendfreunde! Damit seid ihr gemeint. Ihr versteht das nicht, diese Anrede? Na, paßt auf, es geht um folgendes: All jenen Jugendfreunden, die in der vergangenen Woche an der Kreisaktivtagung teilgenommen haben, ist es ja bereits bekannt, daß unsere FDJ-Organisation des Betriebes im Wettbewerb zu Ehren des 10. Jahrestages nun endlich einen Platz weiter nach vorn, nämlich auf den 3., gerückt ist. Und damit sind wir aus dem Segelflugzeug, das uns lange Zeit durch die Lüfte trug, in den Hubschrauber umgestiegen. Das ist ja immerhin schon ein Fortschritt, denn nunmehr sind wir wieder motorisiert und haben größere Möglichkeiten, schneller und ohne Sorgen, daß der Wind uns abtreiben könnte, zum Ziel zu gelangen.'; Verfasser: Lia Anders; 1. Sekretär der FDJ-Organisation //
S.4: 'Jeder Schuß ein Treffer; Warum werden in der GST Schützengruppen gebildet?'; Verfasser: Hans Rätz; Vorsitzender // 'Für deine sportbegeisterten Kinder'; Verfasser: H. Paschke // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Sie werden unsere Interessen vertreten; Die Wahlkommission für die BGL stellt vor; Nachdem in der letzten Betriebszeitung mit der Bekanntmachung der in der Vertrauensleute-Vollversammlung vom 19. 5. 1959 aufgestellten Kandidaten und Nachfolgekandidaten begonnen wurde, wird diese Bekanntmachung mit weiteren Kandidaten fortgesetzt. Die Wahlkommission hat dazu inzwischen eine Statistik erarbeitet, aus der hervorgeht, daß von den 19 Kandidaten für die neue BGL 18 aus Arbeiterfamilien stammen. Bei Eintritt in die Gewerkschaft waren von diesen 19 Kandidaten 15 Arbeiter und 2 Angehörige der Intelligenz. Heute sind von diesen 10 Arbeiter, 4 Angestellte und 4 Angehörige der Intelligenz. Hierin kommt zum Ausdruck, daß viele Kollegen durch ihre Erfahrungen und durch die vom Arbeiter-und- Bauern-Staat geschaffenen Möglichkeiten sich qualifiziert und entwickelt haben. Die gewerkschaftliche Erfahrung kommt dadurch zum Ausdruck, daß von den 19 Kandidaten 7 über aktive gewerkschaftliche Funktionärspraxis von über 5 und 5 Kandidaten von über 10 Jahre verfügen.'; Verfasser: Die Wahlkommission //


Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
05.06.1959
WFS-1959-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1959 (12. Juni 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 22 (12. Juni 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Der Weg nach vorn; Im Mai macht die Produktionskurve im Werk II besondere Bocksprünge. Man könnte fast denken, bei uns beginnt der Monat erst am 20. Es ist untragbar, daß der größere Teil der Monatsproduktion erst in den letzten Tagen ausgeliefert wird.'; Verfasser: Karl Ulrich // 'Wünsche. Die uns Verpflichtung sind; In einem Brief erkundigte sich der Genosse Otto Grotewohl, wie weit wir die Verpflichtungen, die wir anläßlich seines Geburtstages an ihn übergaben, erfüllt habe. Gleichzeitung wünschte er uns weiterhin recht gute Erfolge bei der Planerfüllung. Diese Wünsche müssen uns Verpflichtung sein. Der Genosse Horst Claaßen antwortete auf dieses Schreiben wie folgt:'; Verfasser: Horst Claaßen // 'Das neue Bildröhrenwerk braucht eure Hilfe'; Verfasser: Haubenreißer; 1. Sekretär der APO II // 'Eine Frage und eine Feststellung der Feinstanze'; Verfasser: Leitungskollektiv der Feinstanze //
S.2: 'Kurz gesendet'; Verfasser: Gisela Gerasch; Kst. 703/8 // 'Kandidaten für die Revisionskommission; Nachfolgekandidaten; Delegierte für die Kreisdeligiertenkonferenz der IG Metall/Metallurgie, Kreis Köpenick'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Belohnung: Vogelperspektive'; Verfasser: Werner Schulze; ZPF 1801 (Musterbau) Werk II; FDJ-Gruppe IV // 'Mit westdeutschen Freunden in die Sowjetunion; Aus Anlaß des 10jährigen Bestehend der Weltfriedensorganisation reiste auf Einladung des Moskauer Friedenkomitees eine deutsche Delegation in die Sowjetunion, der ich anzugehören die Ehre hatte. Die Delegation bestand aus rund 250 Teilnehmern, davon über 2 Drittel aus Westdeutschland und ein kleiner Teil -25 Personen- aus Westberlin, der Rest aus der DDR und dem demokratischen Sektor von Berlin. Alle Altersklassen und Berufe waren vertreten; gewerbliche Arbeiter, Angestellte, selbstständige Gewerbetreibende und Akademiker fast aller Berufe, auch Geistliche die vorzugsweise für die im Zusammenhang mit der Religionsausübung in der UdSSR stehenden Fragen Interesse bekundeten.'; Verfasser: Rohde; Betriebsfriedensrat // 'Arbeitsmoral - Krankschrift'; Verfasser: Orsin; Rat für Sozialversicherung //
S.3: 'Helft alle mit; Helferaktion der Staatlichen Kontrolle auch im Werk II'; Verfasser: keine Angaben // 'Kampfplan unseres Werkes zur 80prozentigen Planerfüllung zum 10. Jahrestag der Republik; Wir haben uns das Ziel gestellt, bis zum 10. Jahrestag unserer Republik mit 80 Prozent den entscheidenden Teil unserer Planausgaben dieses Jahres zu lösen. Mit der Initiative aller Werktätigen unseres Betriebes war es uns gelungen, trotz erheblicher Rückstände den Plan der Bruttoproduktion bis zum 1. Mai mit 101,5 Prozent zu erfüllen, wobei es noch ernste Rückstände in einzelnen Planteilen gab. Wir wollen jedoch die Aufgaben, die uns die Partei und Regierung stellten, in Ehren erfüllen, d. h., bis zum Geburtstag unserer Republik den Plan in allen Teilen erfüllen und 10 Tage Planvorsprung erreichen.'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST Fallschirmsport'; Verfasser: Rätz; Vorsitzender // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 15. 6. bis 20. 6. 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Am Montag wählen wir unseren BGL; Mit der heutigen Veröffentlichung von Kandidaten für die neue BGL schließt die Wahlkommission die öffentliche Bekanntmachung der aufgestellten Kandidaten und Nachfolgekandidaten ab. Die Wahlkommission beschließt, die Wahl am Montag, dem 15. Juni 1959, durchzuführen.'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
12.06.1959
WFS-1959-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1959 (19. Juni 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 23 (19. Juni 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Sozialistische Hilfe; Der Bereich des Arbeitsdirektors mach im Bildröhrenwerk den Anfang'; Verfasser: keine Angaben // 'Sozialistische Arbeitsgemeinschaften im Werk II'; Verfasser: keine Angaben // 'Unser Porträt'; Verfasser: Gisela Schekauski // 'Ständige Produktionsberatungen'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Feinstanze erhält Antwort'; Verfasser: R. Schröder; Produktionslenkung // 'Brigade Wensky hat Erfolg'; Verfasser: Charlotte Riege //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Hilfe - ruft die Ikofertigung'; Verfasser: Kostenstelle PBJ 141 // 'Die persönliche Verantwortung erhöhen'; Verfasser: Wolfgang Greszko // 'Mein Name ist Hase…'; Verfasser: Karich // 'Der Schwerpunkt im Werk II; Beschlußvorlage für die 57. Leistungskollektivsitzung am 29. 5.'; Verfasser: keine Angaben // 'Das Ergebnis unserer BGL-Wahlen'; Verfasser: Die Wahlkommission // 'Rekonstruktion - auch der Gedanken'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 19. 6. bis 25. 6. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Scholz, Betriebsgruppe der DSF // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 22. 6. bis 27. 6. 1959'; Verfasser: Schmidt; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Sauberkeit ist erstes Gebot'; Verfasser: Dr. Lembke; Betriebsambulatorium // 'Randbemerkung; Werk II an Werk I; Atmosphäre im Speisesaal'; Verfasser: Noack; Meßgerätverwaltung // 'Unsere Briefmarkenecke; Drei Aussteller - drei Auszeichnungen'; Verfasser: Sperling; 1. Vorsitzender der BAG WF // 'Zwischen 14 und 18; Ein Buch für junge Mädchen'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST '; Verfasser: Herbert Müller // 'Betriebsmeisterschaft im Fußball'; Verfasser: Paschke // 'Der TSC ruft zum Wettbewerb'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurze Sportnotizen'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: keine Angaben // 'Lehrreiches Wochenende; Wochenendschulung des Werk II'; Verfasser: Inge Stäck; ZBGL-Mitglied Werk II // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Technische Zeichner auf großer Fahrt'; Verfasser: Gerhard Löschke; Lehrausbilder Werk IV // 'Zweite Arbeiterinnenkonferenz in unserem Werk; Zum ersten Mal seit 1953 kamen am 10. Juni im Säulensaal unseres Kulturhauses Frauen unseres Betriebes zusammen, um über ihre Aufgaben zu beraten, über ihre Sorgen zu sprechen und den neuen Zentralen Frauenausschuß zu wählen. Diese Konferenz war ein guter Auftakt für die Belebung der Frauenarbeit in unserem Betrieb, und sie zeigte sehr deutlich, daß viele Frauen zwar noch Sorgen arbeitsgemäßer Natur und auch Sorgen, die mit ihrem zweiten Beruf, nämlich der einer Hausfrau, zusammenhängen, haben aber daß sie durchaus bereit sind, hier im Betrieb ihre ganze Kraft für die Erfüllung der Planaufgaben einzusetzen. Es kam in den Worten unseres Parteisekretärs, Genosse Claaßen, und auch in einigen Diskussionsbeiträgen zum Ausdruck, daß immer deutlicher von unseren Frauen erkannt wird: Auch unsere Arbeit trägt zu Erhaltung und Festigung des Friedens bei.'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
19.06.1959
WFS-1959-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1959 (26. Juni 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 24 (26. Juni 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Mit Einsatz aller Kraft werden wir jetzt aufholen! Unsere Plansituation - Stand vom 22. 6. 1959'; Verfasser: Claassen; Operativstab der BPO // 'Hemmnisse in der kontinuierlichen Arbeit'; Verfasser: Charlotte Riege // 'Mitteilung'; Verfasser: keine Angaben // 'Zum Geburtstag unserer Republik'; Verfasser: Habermann; Abteilungsleiter // 'Sozialistische Hilfe für das Bildröhrenwerk'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Das Argument: Nicht aufzuhalten!'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Achtung Rot - der Plan ist in Gefahr'; Verfasser: keine Angaben // 'Kinderferienlager Neuhaus!'; Verfasser: Eulau; Abteilungsleiter // 'Die BGL hat sich wie folgt Konstituiert:'; Verfasser: keine Angaben // 'Der Weg von und zur Arbeit; In Verbindung mit der Verordnung über das Verhalten im Straßenverkehr'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Garantie sind wir selbst; Die Aufgaben der Betriebsgewerkschaftsorganisation für die nächste Zeit'; Verfasser: Charlotte Eichler //
S.3: 'Tierpark-Splitter'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 29. Juni bis 4. Juli 1959'; Verfasser: i. V. Meler; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Fälscher am Werk; Bemerkungen zu Albert Nordens Buch "Fälscher"'; Verfasser: keine Angaben // 'Bücherwurm ohne Nahrung'; Verfasser: M. Sköries; ERP I // 'Mein Kuraufenthalt im Staatsbad Elster'; Verfasser: Engler; Kostenstelle 1761 Wer II // 'Randbemerkungen; Hilfe - Freunde der Elektrowerkstatt'; Verfasser: keine Angaben //
S.4: 'Inge fährt nach Wien'; Verfasser: Inge Stäck; Werk II // 'Aus der Arbeit der GST; Uns gehören die Waffen!'; Verfasser: Hans Rätz // 'Ein "häuschen" auf Rädern'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Det is ´ne Wolke; Kalle Bumm in Neuhaus'; Verfasser: kalle Bumm // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Lernt den Kompaß bedienen!'; Verfasser: Lia Anders //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
26.06.1959
WFS-1959-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1959 (3. Juli 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 25 (3. Juli 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Spezialröhre löste ihre Verpflichtung ein; Unsere Plansituation - Stand vom 30. 6. 1959'; Verfasser: Operativstab der BPO // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // 'Dank allen Genossen und Kollegen'; Verfasser: Hermann Axen; Chefredakteur des "Neuen Deutschland" // 'Sozialistische Hilfe für das Bildröhrenwerk'; Verfasser: Stößer //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Technologenlehrgang im WF'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Für unsere Kinder - für ein besseres Leben; Arbeitsentschließung der zweiten Arbeiterinnenkonferenz des VEB Werk für Fernmeldewesen'; Verfasser: keine Angaben //'Mitteilung'; Verfasser: keine Angaben // 'Einmannarbeit wurde beseitigt; APO II zog Lehren aus der Vergangenheit; Jeder APO obliegt die Aufgabe und Pflicht, in regelmäßigen Zeitabschnitten Rechenschaft über die geleistete Arbeit abzulegen und eine kritische Einschätzung vorzunehmen, um die weitere Arbeit zu verbessern. Halten wir nun Rückschau auf die Arbeit der APO II in den letzten drei Monaten. Aus der im Vorjahr zum überwiegenden Teil geleistete Einmannarbeit zog die APO II die notwendigen Schlußfolgerungen und verstärkte die Leitung der APO zahlenmäßig und durch Neuwahl aktiver Genossen. Nunmehr war es entsprechend den marxistisch-leninistischen Leistungsprinzipen möglich, eine aktive Arbeit zu leisten. Weiterhin wurde das Schwergewicht der Parteiarbeit auf die Parteigruppen verlagert, da diese als Keimzellen der Partei engsten Kontakt mit den Kollegen haben.'; Verfasser: Haubenreißer; Leitung der APO II //
S.3: 'Eine neue Seite wird aufgetan'; Verfasser: Erwin Swittmatter // Artikel S.3: 'Entscheidende Nacht'; Verfasser: Gerhard Baumert // 'Ein Theater stellt sich vor'; Verfasser: Margarethe Grabau // '…wenn die Klappe fällt; Über die Arbeit des Filmzirkels im Werk IV'; Verfasser: Gerhard Löschke; Werk IV // 'Wie ist si ein richtiger Jungarbeiter eigentlich?'; Verfasser: Karich // 'Sport frei!'; Verfasser: Hannelore Poerschke; Wendelfertigung //
S.4: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 3. 7. bis 9. 7. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Spritziges'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Woche vom 6. Juli bis 11. Juli 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Wie ist euer Urteil?'; Verfasser: Schaefer; Verkehrs-Sicherheits-Aktiv // 'Neue Einrichtung im Gesundheitswesen; Zur Einführung der Betriebs-Ärztekomission; In Zusammenarbeit mit dem FDGB Groß-Berlin, Verwaltung der Sozialversicherung un dem Magistrat von Groß-Berlin, Abteilung Gesundheits- und Sozialwesen wurde uns mitgeteilt, daß ab 1. 7. 1959 für den demokratischen Sektor in Berlin Betriebs-Ärzteberatungskommissionen eingeführt werden. Da diese Einrichtung bisher nicht bekannt war, erscheint es notwendig, einige Erläuterungen über die Aufgaben dieser Ärzteberatungskommissionen darzulegen.'; Verfasser: Orsin; Rat für Sozialversicherung // 'Kollege Sköries brachte das Eis zum Schmelzen; Eine Antwort auf den Leserbrief "Bücherwurm ohne Nahrung" im WF-Sender vom 26. Juni 1959'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
03.07.1959
WFS-1959-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1959 (10. Juli 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 26 (10. Juli 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Das Neue wird sich durchsetzen; Grundlagen für die Bildung einer Betriebsakademie in unserem Betrieb'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // 'Sozialistische Hilfe für das Bildröhrenwerk'; Verfasser: keine Angaben // S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: Bierfreund; Allgemeine Verwaltung // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Es geht vorwärts; Ein Zwischenbericht der Brigade "Georgij Dimitroff"'; Verfasser: keine Angaben // 'Gebt Manolis Glezos frei'; Verfasser: keine Angaben // 'Für hervorragende Leistungen; Erich Nier; Karl Schulz; Richard Hermann'; Verfasser: keine Angaben // 'An alle Gewerkschaftsfunktionäre'; Verfasser: keine Angaben // 'Warum Genosse Krause, sollen wir nicht verhandeln?; Die Mitglieder der SED betrachten die einfachen, ehrlichen Genossen der SPD als Verbündete im Kampf um die Erhaltung des Friedens und der Wiedervereinigung Deutschlands. So kann es jeder, der sich ernsthaft um den Kontakt bemüht, immer wieder feststellen. Alle in dieser Richtung durch unsere Partei eingeleiteten Maßnahmen zeugen davon. Auch die Stellungnahme unseres Zentralkomitees zum "Deutschlandplan" bestätigt dies. Um so mehr, Genosse Krause, muß man sich fragen, warum Du eine solche eigenartige Stellung zu den Grundfragen des Kampfes um die Wiedervereinigung hast. Uns ist bekannt, Genosse Krause, daß Du im Kreise Deiner Genossen anders sprichst als mit uns.'; Verfasser: Horst Claaßen; 1. Sekretär der BPO //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 10. 7. bis 16. 7. 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Gewerkschaftsbücherei schlägt "BZ am Abend" 1:0'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 13. Juli bis 18. Juli 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Geliebt bis ans bittere Ende; Ein Roman unserer Zeit von Rudolf Bartsch'; Verfasser: keine Angaben // 'Eine fahrt mit Hindernissen'; Verfasser: Klaus Hoffmann; Spezialröhren-Prüffeld // 'In eigener Sprache'; Verfasser: "WF-Sender" //
S.4: 'Ein Wort an die Kulturfunktionäre'; Verfasser: Günter Jakobaschke; Kulturelle massenarbeit // 'Polytechnischer Unterricht braucht eure Hilfe'; Verfasser: Stage; Technische Betriebsschule // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Mit der IL 14 unterwegs'; Verfasser: Gerhard Löschke; Lehrausbilder Werk IV // 'Achtung, Federballspieler!'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir errangen gute Plätze'; Verfasser: Sektionsleiter; Hans v. Lipinski // 'Aus der Arbeit der GST; Zum Bezirksmeister hat es nicht gereicht!'; Verfasser: Rätz; Vorsitzender // 'Den Wahlen entgegen'; Verfasser: GST Vorstand // 'Sportsplitter'; Verfasser: Paschke; Sportinstrukteure //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
10.07.1959
WFS-1959-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1959 (17. Juli 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 27 (17. Juli 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Trotz Sommerwetter im Dezembertempo; Unsere Plansituation - Stand vom 11. Juli 1959'; Verfasser: Operativstab der BPO // 'Sozialistische Hilfe für das Bildröhrenwerk'; Verfasser: A. Preckel // 'Aus dem Ehrenbuch der guten Taten; Verpflichtung zu Ehren des 10. Jahrestages unserer Republik'; Verfasser: keine Angaben // 'Protestresolution'; Verfasser: Teilnehmer der Vertrauensleute-Vollversammlung // 'Wer will Meisterin werden?'; Verfasser: I. A.: Lucas; Technische Betriebsschule // 'Wir rufen zum Wettbewerb; Heute soll an dieser Stelle einmal über den Wettbewerb gesprochen werden, da es an der Zeit ist, daß sich auf diesem Gebiet - speziell unter der Jugend - etwas tut. Allen Kollegen in unserem Werk ist es wohl bekannt, daß im Mittelpunkt unserer Arbeit im Werk für Fernmeldewesen die sozialistische Rekonstruktion steht, welche ein wesentlicher Beitrag zur Lösung der ökonomischen Hauptaufgabe ist.'; Verfasser: Peter Stangel; Vorsitzender der Jugendarbeitsgruppe der VVB //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir gratulieren zur 1. Taktstraße'; Verfasser: Karich // 'Wer fährt nach Moskau?'; Verfasser: Herbert Richter; 1. Vorsitzender; Betriebsgruppe der DSF // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Sputnikmodell fand Beachtung'; Verfasser: Hempel; APO III // 'Halbleiter bietet Entwicklungsmöglichkeit'; Verfasser: keine Angaben // 'Urlaubszeit für 1960 jetzt festlegen'; Verfasser: Gerhard Eulau // 'Im Namen des Volkes; Gerichtsbeschluß gegen den Kollegen Horst Rach, der in unserem Kulturhaus als Hausmeister tätig war'; Verfasser: keine Angaben // 'Die zweite Phase hat begonnen; Zur Außenministerkonferenz in Genf; Seit vergangenem Montag haben sich in Genf wieder die Außenminister Englands, der Sowjetunion, der USA, Frankreichs, Der DDR und der Bundesrepublik am Verhandlungstisch zusammengefunden. Alle Störmanöver, besonders an westdeutscher Seite, stoßen nicht nur auf den Wiederstand und den Verhandlungswillen der sozialistischen Staaten, sondern sie werden auch zurückgewiesen von den Patrioten im Westen unserer Heimat;'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 17. 7 bis 23. 7. 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Humor'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 20. 7. bis 25. 7. 1959'; Verfasser: i. V.: Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Rivalen; Von Alexander Tschakowski'; Verfasser: keine Angaben // 'Wann ist der Schiedsmann zuständig? Seit mehreren Jahren sind in unserem Stadtbezirk Schiedsmänner tätig, die mithelfen, Streitigkeiten zwischen den Bürgern zu regeln und beizulegen, um eventuell einen Prozeß vor dem Stadtbezirksgericht zu vermeiden. In ihrer jahrelangen Tätigkeit haben die Schiedsmänner das Vertrauen der Bevölkerung gewonnen und sind aus unserem gesellschaftlichen Leben nicht mehr hinwegzudenken. Die große Autorität, die die Schiedsmänner genießen, und das Vertrauen, welches die Bevölkerung den Schiedsmännern entgegenbringt, drücken sich darin aus, daß die größte Zahl der bei den Schiedsmännern durchgeführten Schiedsverfahren mit einer Aussöhnung der Beteiligten endeten.'; Verfasser: Joachim Schlegel; Direktor beim Stadtbezirksgericht Berlin-Köpenick // 'Wenn der Asphalt kocht… ist Eis in jeder Form stark gefragt'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST; Vor 400 Jahren; Etwas aus der Geschichte des Schießsports'; Verfasser: Rätz; GST // 'Und hier eine Berichtigung:'; Verfasser: der Vorstand // 'Sport frei für alle!'; Verfasser: Schiller, Paschke; Massensportkommission // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Achtung! Kinderferienlager 2. Durchgang Neuhaus'; Verfasser: Eulau; Abteilungsleiter // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Junge Talente gesucht; Wettbewerbs-Ausschreibung der FDJ für alle Betriebsangehörigen'; Verfasser: FDJ-Leitung // 'Ich soll zur Kur fahren; Hinweise für die Genehmigung von Kuranträgen'; Verfasser: Orsin; Rat für Sozialversicherung //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
17.07.1959
WFS-1959-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1959 (24. Juli 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 28 (24. Juli 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Eine Wende muß herbeigeführt werden'; Verfasser: Charlotte Eichler // 'Auch Werk steht nicht zurück - 10 Tage für die Republik'; Verfasser: Karl Ulrich // 'Wer macht mit: Es geht um den Titel "Beste Brigade von WF"; Über den Wettbewerb der Brigaden unseres Betriebesbzu Ehren des 10. Geburtstages der DDR'; Verfasser: keine Angaben // 'Die nächsten Aufgaben des T-Bereiches; Welche Aufgaben sind von den Kollegen des T-Bereiches zu lösen, um den Plan 1959 mit der Verpflichtung der 80prozentigen Erfüllung zum 7. Oktober sicherzustellen?'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Aus dem Ehrenbuch der guten Taten; Verpflichtung zu Ehren des 10. Jahrestages unserer Republik'; Verfasser: keine Angaben // 'Brigade der Staatlichen Kontrolle im Werk III in Adlershof'; Verfasser: Preckel; Aktivleiter und Mitglied des Leitkollektivs beim Beauftragten // 'Regierung der deutschen demokratischen Republik; Zentrale Kommission für staatliche Kontrolle; Beauftragter im Stadtbezirk Köpenick'; Verfasser: Zienert // 'Unser Brigadenachmittag'; Verfasser: Renate Schürer; Diode // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Kollegin Friedler fährt nach Moskau'; Verfasser: Vorstand der DSF // 'Kollegen an deiner Seite; Wir stellen vor:'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Technische Betriebsschule berichtet; Bericht über den Erfüllungsstand der BKV-Verpflichtung im II. Quartal 1959 - Qualifizierung der Werktätigen'; Verfasser: Lucas; TBS // 'Wie arbeiten die Genossen der APO I; Die Betriebsparteiorganisation unseres Betriebes hat im April dieses Jahres auf ihrer Gesamtmitgliederversammlung entscheidende Beschlüsse für die politisch-ökonomische Entwicklung unseres Betriebes beraten und gefaßt. Bei dieser Aufgabenstellung hat natürlich jeder einzelne Genosse unserer APO seine ganze Kraft zur Lösung aller Probleme einzusetzen. Es ist doch so, daß unsere Genossen, da sie arbeitsmäßig in Abteilung eingesetzt sind, die Leitungs- und Lenkungsfunktion zu erfüllen haben, unmittelbaren Einfluß auf das Gesamtgeschehen im Werk haben und hier besonders verantwortungsvolle Arbeit leisten.'; Verfasser: Edith Theuner; Sekretär der APO I //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 31. Juli bis 6. August 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 27. Juli bis 1. August 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Humor'; Verfasser: keine Angaben // 'Achtung, Eltern!'; Verfasser: keine Angaben // '24 Aussteller sind dabei; Leistungsschau der Konsumgüter herstellenden Köpenicker Betriebe; Die Lösung der ökonomischen Hauptaufgabe, Westdeutschland im Pro-Kopf-Verbrauch an den wichtigsten Lebensmitteln und Konsumgütern zu überbieten, und die unter Ausnutzung aller Reserven höchstmögliche Entwicklung der Gebrauchsgüterproduktion hängen unmittelbar zusammen. Wir alle können uns häufig am eigenen Beispiel überzeugen, wieviel Freude formschöne, qualitative, hochwertige und preiswertige Gebrauchsgegenstände bereiten, wie viel Ärger aber auch ihr Nichtvorhandensein verursachen. Deshalb wird der Erhöhung der Konsumgüterproduktion im Rahmen des Volkwirtschaftsplanes besonderes Augenmerk geschenkt.'; Verfasser: gez.: Morgensters; Vorsitzender der Kommission für Konsumgüter beim Rat des Stadtbezirks // 'Im Schatten der Akropolis'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST; Wir gratulieren'; Verfasser: Rätz; Vorstand // 'Kameraden, denkt daran!'; Verfasser: keine Angaben // 'Ausschreibung für die Betriebsmeisterschaft im Tischtennis'; Verfasser: Cziepluch; Massensportkommission von WF // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Alle Schaffen für unser Geburtstaggeschenk; Am 7. Oktober feiern wir alle gemeinsam den 10. Geburtstag unserer Republik. 80 Prozent Planerfüllung, das soll unser gemeinsames Geschenk sein. Da bedarf es aber auch noch bedeutender Anstrengungen, auch von seiten aller Jugendlichen in unserem Werk.'; Verfasser: Edmund Rasch; Sekretär der Grundeinheit Vorfertigung // 'Wir beginnen den "Tag der Interbrigaden"'; Verfasser: Lothar Noffz // 'Det is ´ne Wolke; Frohes Treiben in Kalinin'; Verfasser: G. Kromat //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
24.07.1959
WFS-1959-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1959 (31. Juli 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 29 (31. Juli 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wir rechnen ab; Das Werk II hat den Produktionsplan mit 103,5 Prozent im ersten Halbjahr 1959 erfüllt. Damit sind 4,5 Tage Planvorsprung erreicht. Das bedeutet eine Produktionssteigerung gegenüber dem ersten Halbjahr 1958 um 41.6 Prozent.'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // 'Mit Volldampf ins 2. Halbjahr; Über die Bühne des Speisesaales im Wek II stand während der Tagung des großen Leistungskollektives das Wort, mit dem wir im Herbst des vorigen Jahres die Werktätigen zu unserer Volkswahl mobilisierten:'; Verfasser: keine Angaben // 'An alle Kollegen des Werkes II'; Verfasser: Hollburg, BGL; Kaschig, BPO; Schober, Betriebsdirektor // 'Stellungnahme zum Funktionswechsel in der Werkleitung'; Verfasser: Claassen, BPO; Eichler, BGL // 'Ein bedeutsames Geburtstagsgeschenk'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Hilferuf aus der Rollenschere'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: keine Angaben // 'Sozialistische Hilfe für das Bildröhrenwerk'; Verfasser: A. Preckel // 'Freiheit für Manolis Glezos'; Verfasser: keine Angaben // 'Todesanzeige; Gerhard Fischer'; Verfasser: Kollegen und Kolleginnen des Lagerbereiches KML-783 // 'Eine teure Kneipenkur'; Verfasser: Arno Franz; Vertrauensmann // 'Unsere Glosse: Der Bumerang'; Verfasser: Karich // 'Alles dreht sich um Carmen'; Verfasser: keine Angaben // 'Bürokratie un Wettbewerbe'; Verfasser: Gerhard Eulau //
S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Scholz, Betriebsgruppe der DSF // 'Spritziges'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 3. bis 8. August 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'An manchen Tagen geht zuhause alles schief'; Verfasser: keine Angaben // 'Wohin am 1. und 2. August? Zum großen Sport- und Volksfest der Volkspolizei in der Wuhlheide'; Verfasser: keine Angaben // 'Denk daran: Auch du kannst Carmen gewinnen'; Verfasser: keine Angaben // 'Gesellschaftliche Erziehung im Arbeitsrecht'; Verfasser: Weise; Staatsanwalt //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST; Wer ist der beste Schütze?'; Verfasser: Rätz; Vorstand // 'Det ist ´ne Wolke; Der erste Durchgang ist vorbei'; Verfasser: Johannes Baaske; Gruppenleiter // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Viele Grüße von unseren Delegierten; Von der Verabschiedung der Festival-Delegation'; Verfasser: Hans Stenner // 'Wochenende´ mit Sonnenschein'; Verfasser: Edmund Rasch; Sekretär der FDJ-Grundeinheit; Vorfertigung // 'Talente gesucht'; Verfasser: keine Angaben // 'Wer macht mit? Ausschreibung für die Betriebsmeisterschaft im Federball'; Verfasser: H. v. Lipinski; Sektionsleiter Federball // 'Aufstieg in die DDR-Liga wurde geschafft; Die Sektion Tennis des TSC Oberschöneweide berichtet'; Verfasser: Rudi Külbs; Sektionsleiter // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
31.07.1959
WFS-1959-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1959 (7. August 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 30 (7. August 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 6 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Eine Verpflichtung = 356 048 DM'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Gütekontrolle ist eine Hilfe'; Verfasser: Ursel van der Wehr // 'Achtung! Kinderferienlager Neuhaus'; Verfasser: keine Angaben // 'Frauen kämpfen um den Titel "Brigade der sozialistischen Arbeit"; Aus dem Wettbewerbsvertrag des Kollektivs Clara Zetkin'; Verfasser: Karl Ulrich // 'Der Rekonstruktionsplan muß mit Leben erfüllt werden; Einige Hinweise für die Carmen Bewegung'; Verfasser: Herbert Diesing; Leiter des BfE // S.2: 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 10. bis 15. August 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Ein netter Frauennachmittag'; Verfasser: Erna Jarosch // 'Berichtigung'; Verfasser: keine Angaben // 'Erlebte Freundschaft'; Verfasser: Scholz, Betriebsgruppe der DSF // 'Wettbewerb zur Werbung von Arbeitskräften'; Verfasser: I. V.: Eulau; Arbeitsdirektor // 'Innere Reserven richtig einsetzen; Nichtgehalterner Diskussionsbeitrag des Genossen Eulau; Damit wir in der Zukunft eine kleine Übersicht haben über den ökonomisch richtigen Einsatz der Arbeitskräfte in unserem Betrieb, sollte man auf unserer heutigen Werkaktivtagung beschließen und die Zeit bis zur ökonomischen Konferenz und auch die weitere Zeit bis zum Ende des Jahres nutzen, um in allem Kostenstellen, Bereichen und Direktionsbereichen zu überprüfen, ob die Arbeitskräfte in der Verwaltung und in der Produktion auch ökonomisch und produktionsmäßig richtig eingesetzt sind.'; Verfasser: Gerhard Eulau //
S.3-6: 'Beilage: Lehrplan der Technischen Betriebsschule'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
07.08.1959
WFS-1959-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1959 (14. August 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 31 (14. August 1959); Herausgeber: kein Impressum; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Stoppschilder helfen Mängel beseitigen'; Verfasser: Spilger // 'An die Betriebsparteiorganisation'; Verfasser: Pioniere des Pionierzeltlagers "M. I. Kalinin" // 'Der Anfang fällt schwer; Kampfstimmung in der Aktion "Carmen" ist noch nicht in allen Abteilungen spürbar'; Verfasser: keine Angaben // 'Qualifizierung steht im Vordergrund'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Der Bumerang - eine wirksame Waffe'; Verfasser: Karich // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'VEB Berliner Meß- und Nachrichtentechnik'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Massenpolitische Arbeit verbessern'; Verfasser: Ursel van der Wehr // 'Thesen der APO III zur Vorbereitung und Durchführung der ökonomischen Konferenz des T-Bereiches im September 1959; Forschung und Entwicklung; Technologie; Hauptmechanik; Arbeit mit den Menschen'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 17. 8. bis 22. 8. 1959'; Verfasser: i. V.: Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Glosse; Für Versammlungsleiter'; Verfasser: keine Angaben // 'Für unsere Verwaltung'; Verfasser: Karich // 'Unsere Briefmarkenecke; Für Frieden, Glück und Wohlstand!'; Verfasser: H. Sperling; 1. Vorsitzender der BAG WF // 'Der Anfang ist gemacht; Berichtigung'; Verfasser: keine Angaben // 'Sport einmal "ganz ohne Politik"; Erlebnis am Rande der Weltmeisterschaften im Wildwasserfahren'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST; Unser Vorstand wurde gewählt'; Verfasser: Rätz; GST-Grundorganisation WF // 'Wir haben uns platziert'; Verfasser: der Vorstand // 'Eine fahrt mit Hindernissen'; Verfasser: I. Weck; FDJ-Gruppe Empfängerröhrenaufbau // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Es war ein Erlebnis; Tagebuch-Notizen vom Festival in Wien von Lia Anders'; Verfasser: Lia Anders // 'Anzeige; Denk dran: Auch Du kannst Carmen bekommen !!!'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: keine Angaben // 'Eine Fundgrube für Vogelliebhaber; Bei der Betrachtung der interessantesten Tiere des Tierparks Berlin sollen diesmal die Vögel an die Reihe kommen, die Tiergattung also, deren Vertreter, wie bekannt sein dürfte, mit Federn ausgestattet sind. Bei den Pinguinen, die auch zu den Vögeln zählen, trifft dies dennoch nicht völlig zu. Von einem Federkleid kann bei ihnen kaum noch die Rede sein. Leider gehören diese drolligen und unterhaltsamen Tiere noch nicht zum Tierbestand unseres Tierparks, sie werden uns erst nach dem Bau eines Geheges durch ihre Anwesenheit erfreuen.'; Verfasser: Georg Knuth //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
14.08.1959
WFS-1959-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1959 (21. August 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 32 (21. August 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 8 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wünsche sind noch keine Vorschläge! Einiges über den Hauptzweck der "Carmen-Aktion"'; Verfasser: Diesing; BfE // 'Vorwärts mit aller Kraft zum 10. Jahrestag unserer Republik'; Verfasser: Claassen; Operativstab // 'Sämtliche fünf Kontinente erstmalig auf der Leipziger Herbstmesse; In wenigen Tagen wird die diesjährige Leipziger Herbstmesse eröffnet, die vom 30. August bis 6. September 1959 ein umfangreiches Angebot technischer Gebrauchsgüter von 6500 Ausstellern aus 45 Ländern bringt. Es ist damit zu rechnen, daß die Herbstmesse damit die größte Konsumgütermesse der Nachkriegszeit wird. Da sich in diesem Jahr auch erstmalig australische Firmen als Aussteller beteiligen, so sind dadurch Aussteller aller fünf Kontinente auf der Herbstmesse vertreten.'; Verfasser: Bollmann; Absatzleiter // 'Neue Arbeitsweise auch bei uns; Wie die Abteilungsparteiorganisation VI ihre Aufgaben löst'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Sozialistische Rekonstruktion duldet keine Windstille'; Verfasser: Erwin Hube; Sekretär der APO III // 'Das gilt auch zum 10. Jahrestag unserer Republik'; Verfasser: Rohde // 'Hier darf keiner abseits stehen; Aufruf der Grundorganisation der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft im Werk II'; Verfasser: Vorstand der Grundorganisation; Werk II // 'Auch hier hilft die sozialistische Gemeinschaftsarbeit; Beitrag der Materialversorgung zur Werkaktivtagung; Bei der Einschätzung der materiellen Sicherung des Produktionsplanes 1959 kann man auf Grund der abgeschlossenen Versorgungsverträge und der uns bekannten Situation bei unseren Hauptlieferanten zu einer positiven Bewertung kommen, um so mehr als im Rahmen der "Achtziger Bewegung" für den 10. Geburtstag der DDR sämtliche kritischen Materialien, die aus eigener Kraft nicht zu beschaffen wären, der Abteilung "Materialwirtschaft" der Staatlichen Plankommission zu melden sind, damit von dort entsprechende Maßnahmen mit den VBB´s der Zuliefer-Betriebe beschlossen werden.'; Verfasser: Justmann; Leiter der Materialversorgung //
S.3-4: 'Beilage: Lagerzeitung 'Pioniersommer am Frauensee''; Verfasser: keine Angeben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
21.08.1959
WFS-1959-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1959 (28. August 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 33 (28. August 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wo bleiben die Männer?'; Verfasser: Vorstand der Grundorganisation der DSF; Werk II // 'So muß ein Helfer der Staatlichen Kontrolle arbeiten!'; Verfasser: Preckel; Aktivleiter // 'Wo bleibt Dein Vorschlag; Nur noch bis 15. September geht die "Carmen-Aktion"'; Verfasser: Diesing; BfE // Artikel S.1: 'Für den Geburtstagstisch'; Verfasser: keine Angaben // 'Kontrollieren - das heißt auch helfen; Keine Angst vor den Kontrollposten der FDJ; Würde euch jemand fragen, wie ihr den menschlichen Wert einer Mutter beurteilt, dann würde sicherlich jeder ohne Zögern antworten: natürlich danach, wie sie sich um ihr Kind, um dessen Leben und Gesundheit sorgt. Und liegt es nicht nahe, vergleichsweise auch einen Staat danach einzuschätzen, wie er sich um die Kinder und die Jugend, um seine Zukunft kümmert?'; Verfasser: Lia Anders //
S.2: 'Schmückt eure Arbeitsplätze'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Das geht auch ohne das "Auge des Gesetzes"'; Verfasser: Herbert Huhnapfel // 'Wen geht denn das etwas an?; Am Montag fehlt eine Kollegin am Arbeitsplatz. Niemand weiß warum. Aber die Arbeit drängt. Wir haben zuwenig Arbeitsplätze. Der Plan ist noch lange nicht erfüllt. Zudem stehen wir im Wettbewerb. Dienstag früh ist unsere Kollegin wieder hier.'; Verfasser: Fritz Spilger // 'Kein Versorgungsinstitut; Viele Menschen in unserer Republik, in unserer Hauptstadt und auch in unserem Betrieb sind sich über die Aufgaben eines Helferaktivs der Staatlichen Kontrolle nicht im klaren.'; Verfasser: keine Angaben // 'Acht Wochen - sie müssen genutzt werden!; Zum Entschließungsentwurf des 5. FDGB-Kongresses'; Verfasser: Wolfgang Greszko //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 28. 8. bis 3. 9. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 31. 8. bis 5. 9. 1959'; Verfasser: I. V. Meier // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Fünf Stellen sind kein Pappenstiel'; Verfasser: Kulturkommission // 'Die Chinesische Volksrepublik'; Verfasser: keine Angaben // 'Schiff ahoi!'; Verfasser: Thierbach Häfer // 'Nicht nur Ringe wurden getauscht'; Verfasser: Gisela Schekauski // 'Hoch(see)Stimmung bei Binnenschiffern'; Verfasser: Herbert Richter; Paul Kaiser //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Man wußte nicht viel über uns'; Verfasser: Inge Stäck; Werk II // 'Erlebtes beim Festival in Wien'; Verfasser: Brigitte Buscha; Wendelfertigung // 'Aus der Arbeit der GST'; Verfasser: GST-Grundorganisation WF; der Vorstand // 'Wir gratulieren!'; Verfasser: Werkleitung BPO // 'Wer hat gewonnen?'; Verfasser: FDJ-Leitung // 'Es war ein Erlebnis; Tagebuch-Notizen vom Festival in Wien von Lia Anders'; Verfasser: Lia Anders // 'Als Schöffe wirkte mit: Kollegin Telschow'; Verfasser: Berta Telschow; Werk II // 'Deutsche Segelmeisterschaften 1958'; Verfasser: Rechten; Sektion Segeln // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
28.08.1959
WFS-1959-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1959 (4. September 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 34 (4. September 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgaben finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Brigade Bober geht neue Wege; "Alte Hasen" helfen "jungen Kücken"!'; Verfasser: Fritz Habermann // 'Für den Geburtstagstisch'; Verfasser: Schneider, APO; Specht, Vertrauensmann // 'Der nächste Meistertag…'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.1: '95 Prozent - das ist unbefriedigend!; Unsere Plansituation - Stand vom 29. 8. 1959'; Verfasser: Operativstab // 'Es kommt auf jeden an!'; Verfasser: Claassen //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Die Carmen-Aktion läutet zur letzten Runde'; Verfasser: Diesing; Büro für Erfindungswesen // 'Vorwärts zum V. FDGB-Kongress; Wir veröffentlichen heute einen Auszug aus dem Entschließungsentwurf des V. FDGB-Kongresses. Diskutiert darüber in euren Gewerkschaftsgruppen und setzt euch mit dem Inhalt auseinander'; Verfasser: Betriebsgewerkschaftsleitung // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // 'Da muß ein bißchen Pfeffer ran!'; Verfasser: K-B-Werk II // '"Geheime Verschlusssache"; Nicht lesen!; Muß geheim bleiben'; Verfasser: Karich // 'Hier darf keiner abseits stehen '; Verfasser: Vorstand der Grundorganisation des DSF; Werk II // 'Die Steigung der Arbeitsproduktivität…'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // 'Neue Bücher ganz umsonst!'; Verfasser: Kollegen der Gewerkschaftsbücherei // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 7. 9. bis 12. 9. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 7. September bis 10. September 1959'; Verfasser: Klubhausleitung // 'Spritziges'; Verfasser: keine Angaben // 'Randbemerkung'; Verfasser: Gewerkschaftsbücherei // 'Unfälle durch elektrischen Strom'; Verfasser: keine Angaben // 'Lies es gut - dann lebst du länger!'; Verfasser: Kraege; Leutnant der VP; Abt. Verkehrspolizei //
S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Es war ein Erlebnis; Tagebuch-Notizen vom Festival in Wien von Lia Anders'; Verfasser: Lia Anders // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Leistungs- und Massensport; II. Sport- und Kulturfest des TSC Oberschöneweide am 16. und 17. September 1959 im Erich-Weinert-Klubhaus und KWO-Sportplatz An der Wuhlheide'; Verfasser: TSC Oberschöneweide // '"Beethoven" legte tote Briefkästen an - die Noten aber schrieb der Ami; Spionageprozeß gegen Keimling und andere vor dem Obersten Gericht der DDR'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
04.09.1959
WFS-1959-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1959 (11. September 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 35 (11. September 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Kontrolliert uns!; Die Arbeitsgruppe Wensky ruft die Brigade Bober zum Wettbewerb mit gegenseitiger Kontrolle'; Verfasser: Charlotte Riege; i. A. der Gruppe Wensky; Katode // '44 492,- DM eingespart; Wie man im Adlershof den 10. Jahrestag der Republik vorbereitet'; Verfasser: Golz; AGL 11 // 'Hütet den Frieden'; Verfasser: keine Angaben // 'Schnelle Auswertung - Beispiel für alle; Die AGL 5 - Bereich Bildröhre - hat die erste Diskussion der Vertrauensleute-Vollversammlung über den Entschließungsentwurf des FDGB-Kongresses ausgewertet und beschließt:'; Verfasser: Abel; 1. Vorsitzender // 'Auch in der "Carmenaktion" kommt der Sieg des Sozialismus zum Ausdruck'; Verfasser: Diesing; BfE // 'Hier darf keiner abseits stehen; Wo bleiben die Vorschläge unserer weiblichen und jugendlichen Mitarbeiter?'; Verfasser: Vorstand der DSF; Werk II // 'Die Schaffung einer neuen Arbeitsdisziplin…'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Tatkräftige Hilfe der Feuerwehr'; Verfasser: Jüterbock; Stellvertretender Kostenstellenleiter // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // 'Der Kampf für die weitere Stärkung…'; Verfasser: keine Angaben // 'Es gibt doch noch ehrliche Kollegen'; Verfasser: Erna Jarosch; Galvanik // '8,7 Tage Planvorsprung hat Werk II im August erreicht.'; Verfasser: Ulrich; Werk II // 'Hier spricht die Betriebssektion der KiDT'; Verfasser: Betriebssektion der KiDT; Nimmergut // 'Das qualitativ Neue in der Entwicklung…'; Verfasser: keine Angaben // 'In dieser Woche wird kontrolliert; Wie in diesem Jahr fand auch auch am 5. September 1959 mit der Durchführung der Leipziger Messe gleichzeitig in Leipzig die X. Gesamtdeutsche Arbeiterkonferenz statt. 1600 Funktionäre aus beiden deutschen Staaten, darunter 1250 DGB-Funktionäre und Betriebsräte aus Westdeutschland und Westberlin nahmen daran teil.'; Verfasser: Charlotte Eichler // 'Groß ist das Betätigungsfeld; Zur Vorbereitung der Ökonomischen Konferenz im Produktions-Bereich'; Verfasser: Ernst Hoefs //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 11. September bis 17. September 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 14. 9. bis 19. 9. 1959'; Verfasser: Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Zehn Gebote für den guten Leser; Da kam ein Leser des Weges…'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Gewerkschaftsbücherei veranstaltet am Montag dem 14. 9. 1959, um 16.15 Uhr einen Autorenabend mit Hermann O. Lauterbach'; Verfasser: keine Angaben // 'Anläßlich der "Woche des Buches" veranstalten wir ein Preisausschreiben…'; Verfasser: Kollegen der Gewerkschaftsbücherei // 'Die Woche des Buches'; Verfasser: Helmut Wille //
S.4: 'Talente gesucht'; Verfasser: Hans v. Lipinski // 'Mein erster Sprung'; Verfasser: Hans Rätz // 'Wir suchen einen versteckten Sender'; Verfasser: GST-Grundorganisation; FDJ-Leitung // 'Ein Wochenende einmal anders gestaltet'; Verfasser: Ilse Bonakowski // 'Es lacht der Bär - es weint der Pinguin'; Verfasser: Edmund Rasch // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Es war ein Erlebnis; Tagebuch-Notizen vom Festival in Wien von Lia Anders'; Verfasser: Lia Anders // 'Durch den Sieg des Sozialismus…'; Verfasser: keine Angaben // 'Keine Kraft der Welt…'; Verfasser: keine Angaben // 'Bill Haley und der Rias waren ihre Lehrmeister; Fortsetzung des Berichtes über den Prozeß gegen vier Agenten vor dem Obersten Gericht der DDR'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
11.09.1959
WFS-1959-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1959 (18. September 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 36 (18. September 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Sieger sind wir alle; 353 Carmenbewerber - ein stattlicher Erfolg'; Verfasser: BfE-Kollektiv // 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: BFE; Werk II // 'An die Röhrenwerke Saratow und Moskau'; Verfasser: Teilnehmer der Ökonomischen Konferenz der Produktionsbereiche des VEB Werk für Fernmeldewesen // 'Schulden begleichen!; Die Ökonomische Konferenz ergab: Energischer Kampf gegen den Ausschuß / Gegenseitige Erziehung zur Arbeitsdisziplin; Letztes Quartal: Monate der Höchstleistung'; Verfasser: Ernst Hoefs // 'Große Handelsperspektiven auf der Leipziger Herbstmesse'; Verfasser: Bollmann; Absatzleiter //
S.2: 'An alle Arbeiter, Angestellten und Angehörigen der Intelligenz der Hauptstadt Berlin'; Verfasser: keine Angaben // 'Splitter aus der Ökonomischen Konferenz des P-Bereiches'; Verfasser: keine Angaben // 'In der Spezialröhre klappt es schon; Über die Arbeit des Ausschusses für Ständige Produktionsberatungen'; Verfasser: Hennig; Vorsitzender // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'In das Land der Mondrakete'; Verfasser: Herbert Richter; Paul Kaiser // 'Eine Verpflichtung = 356 048 DM'; Verfasser: Georg Abel; Im Auftrag des Kollektivs // 'Kein Taubenschlag!'; Verfasser: Paul Wengels // 'Diagnose: Ungefährlich'; Verfasser: Dr. Lembke; Betriebsambulatorium // 'Und am Sonntag… in die Wuhlheide zum Fest der "Frau von Heute".'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 18. bis 25. September 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Achtung! Junge Talente!'; Verfasser: keine Angaben // 'Auf, in die Berge!'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 21. 9. bis 26. 9. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Scholz, Betriebsgruppe der DSF // 'Dafür sollte Geld da sein!'; Verfasser: Helga Bloschies; Eva Kowski; Kostenstelle 102 // 'An unsere Leser'; Verfasser: keine Angaben // 'Ein ungewöhnliches Mädchen; Ein Jugendbuch von Ruth Werner'; Verfasser: Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Erfahrungen wurden ausgetauscht'; Verfasser: Karin Günther; Empfängerröhrenaufbau // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Was muß alles berücksichtigt werden; Zur Zwischenauswertung im Wettbewerb "Beste Brigade vom WF"'; Verfasser: Peter Stangel; FDJ-Sekretär // 'Nachtrag zum Lehrplan der Technischen Betriebsschule für das Schuljahr 1959/60'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Wir berichten von der Arbeit unserer Motorsportgruppe'; Verfasser: Riegler; GST-Stützpunktleiter // 'Mitteilung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir hatten die bessere Kondition'; Verfasser: Peter Buchinger; Betriebsfunk // 'Über die Einführung der Lochkartentechnik in unserem Betrieb'; Verfasser: Schwarz; Werkorganisation //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
18.09.1959
WFS-1959-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1959 (25. September 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 37 (25. September 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Der Friede wird triumphieren'; Verfasser: Horst Claassen // 'Ist das ein Wiederspruch?; Erst kürzlich erklärten zwei junge Kollegen aus unserem Werk, und zwar die Kollegen Milech und Pflaum aus dem Bereich Senderöhre, ihre Bereitschaft, in die bewaffneten Organe unseres Staates einzutreten. Es ist anzunehmen, daß das schon in allernächster Zeit Wirklichkeit wird.'; Verfasser: Lia Anders // 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Grundorganisation der DSF; Werk II // 'Alle anderen müssen mit!'; Verfasser: Lothar Glass // 'So ist es richtig!'; Verfasser: Charlotte Riege // '"Carmen" zeigt uns neue Wege; Jetzt Schwerpunkte: Steigerung der Stückzahlen und Senkung des Ausschusses'; Verfasser: Gerhard Rackow //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Hierzu hat jeder eine Meinung'; Verfasser: keine Angaben // 'Was wissen wir vom Mond und der sowjetischen Mondrakete?'; Verfasser: keine Angaben // 'Ein Wochenende einmal anders gestaltet'; Verfasser: Ilse Bonakowski // 'Lehrwerkstatt und Planung vorbildlich!; Die BGL hat sich mit dem Stand der Diskussion zum Entschließungsentwurf zum 5. FDGB-Kongreß beschäftigt und ist zu folgendem Ergebnis gekommen:'; Verfasser: Betriebsgewerkschaftsleitung // 'Der Griff nach den Sternen ist Wirklichkeit geworden!; Ausführungen, die der Kollege Dr. Richter anläßlich der Landung der sowjetischen Rakete auf dem Mond in Betriebsfunk machte'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 25. 9. bis 1. 10. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 28. 9. bis 3. 10. 1959'; Verfasser: I.V.:Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Briefmarkenecke; 10 Jahre DDR'; Verfasser: Sperling; 1. Vorsitzender der BAG WF // 'Hokuspokus-Fidibus!'; Verfasser: Aktiv der Helfer der Staatlichen Kontrolle // 'Die Krebserkrankung - ein allgemeines Problem'; Verfasser: Dr. Müller; Betriebsambulatorium // 'Ärzteberatungskommission im Werk; Seit dem 1. Juli 1959 hat sich auf dem Gebiete der ärztlichen Betreuung - für die meisten Kollegen unbemerkt - eine wesentliche Änderung vollzogen. Es besteht nämlich seit diesem Zeitpunkt in unserem Werk eine eigene Ärzteberatungskommission. Wir haben in den letzten Jahren ständig an der Verbesserung der Betreuung unserer Kollegen gearbeitet mit dem Ziel; durch große Vorsorge die Erkrankungen möglich zu vermindern. Diesem Zwecke dienen unter anderem die 7. Durchführungsbestimmung mit den Reihenuntersuchungen und der Dispensairebetreuung, das Nachtsanatorium und die Heil- und Genesungskuren.'; Verfasser: Dr. Lembke; Betriebsambulatorium //
S.4: 'Alle machen mit!'; Verfasser: keine Angaben // 'II. Sport- und Kulturfest des TSB Oberschöneweide'; Verfasser: Org.-Büro II; Sport- und Kulturfest // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: keine Angaben // 'Es war ein Erlebnis; Schluß der Tagebuchnotizen von Lia Anders'; Verfasser: Lia Anders // 'Wir haben ein Vermächtnis zu erfüllen!'; Verfasser: Waltraud Graf; Empfängerröhrenbau // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Kontrollposten in der Vorfertigung'; Verfasser: Edmund Rasch; FDJ-Sekretär // 'Die Lochkartenmaschinen und ihre Arbeitsweise; Vorbereitungsmaschinen: Der Magnetlocher, Der Magnetlochprüfer, Der Doppler, Summenlocher; Maschinen für Rechenarbeiten: Der Rechenlocher, Die Tabelliermaschine'; Verfasser: Schwarz; Werkorganisation //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
25.09.1959
WFS-1959-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1959 (2. Oktober 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 38 (2. Oktober 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. // Artikel S.1: 'Der eigenen Kraft vertrauend gehen wir dem Sozialismus entgegen!'; Verfasser: Claassen, BPO; Eichler, BGL; Otto, Werkleitung // Artikel S.1: 'Kollegen an deiner Seite; Am Vorabend des Jahrestages unserer Republik werden in unserem Betrieb 200 Kolleginnen und Kollegen als Aktivist ausgezeichnet Einige davon stellen wir vor'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Splitter aus dem Betriebsgeschehen von gestern und heute'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Der Sozialismus siegt - wir schützen ihn!; Gedanken zum Gelöbnis der Kampfgruppe am 6. Oktober 1959'; Verfasser: Metz; Parteibeauftragter der IX: Hundertschaft; Werk II // Artikel S.2: 'Verpflichtungen der Gewerkschaftsbücherei zum 10. Jahrestag der DDR'; Verfasser: Helmut Wille // Artikel S.2: 'Wissenswert'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Uns paßt die Jacke nicht!; Auf den in der vergangenen Woche veröffentlichten Stichling erhielten wir nachstehende Antwort'; Verfasser: Neue Bildröhrenpumpe // Artikel S.2: 'Ich bin bereit'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Vorfristige Erfüllung des Bereichs Adlershof'; Verfasser: Golz; AGL 11 // Artikel S.2: 'Zehn Fragen aus den letzten zehn Jahren'; Verfasser: Redaktion WF-Sender // Artikel S.3: 'Erste Brigade Wenski - jetzt 26 Brigaden - wann du?'; Verfasser: Erika Teich; BGL // Artikel S.3: 'Etwas über Sammeln'; Verfasser: Schulze // Artikel S.3: 'Geburtstagsgruß'; Verfasser: Helmut Kern; Abt. Langlebensdauerröhren // Artikel S.3: '"Flohsprünge"'; Verfasser: Karich // Artikel S.3: 'Wir - über unser Leben!; Ingrid und der "Jahrgang 21"; Der Weg eines jungen Mädchens unserer Tage'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei // Artikel S.4: 'Nationalhymne der DDR'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.4: 'Unser Vaterland'; Verfasser: Paul Wengels // Artikel S.4: 'Unser Erfolg, ein Erfolg der deutsch-sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Herbert Scholz; Betriebsgruppe der DSF //
02.10.1959
WFS-1959-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1959 (9. Oktober 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 39 (9. Oktober 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. // Artikel S.1: 'Eine kleine Bilanz; was brachten uns die Wettbewerbe zum 10. Jahrestag unserer Republik und wie geht es weiter?'; Verfasser: Erika Teich; BGL // Artikel S.1: 'Alle Jahre wieder…'; Verfasser: Karich // Artikel S.1: 'Wir werden gemeinsam vorwärtsschreiten'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.1: 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Grundorganisation der DSF; Werk II // Artikel S.1: 'Genosse Bussun war dabei; Französische Gäste erzählten von ihren Erlebnissen'; Verfasser: Werner Gladosch // Artikel S.1: 'Carmen - wohin gingst du?; Carmen - wohin gehst du? Mit dieser Frage wurde eine Aktion eingeleitet, die uns und damit unserem Werk sehr viele nützliche und wertvolle Verbesserungsvorschläge brachte. Der Carmen-Wettbewerb ist abgelaufen und die Sieger und die Gewinner der Tombola stehen fest. Noch nicht steht fest leider, wann auch der letzte Vorschlag eingeführt wird und wieviel die gesamte Aktion dem Werk an Einsparungen brachte bzw. bringen wird.'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wer soll das bezahlen?'; Verfasser: Ulrich // Artikel S.2: 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // Artikel S.2: 'Arabindra Mazdumer in unserem Werk'; Verfasser: Kittmann // Artikel S.2: 'Den Störenfrieden ins Tagebuch!'; Verfasser: Abteilung Teilefertigung // Artikel S.2: 'Was man weiß, was man wissen sollte!'; Verfasser: Otto; Vorstand der AWG "1. Mai" // Artikel S.2: 'Unser Eindruck; Drei Offiziere der Volkspolizei arbeiteten vier Wochen im Werk II'; Verfasser: Kühnapfel; Somnitz; Höhnke // Artikel S.2: 'Über meine Arbeit als Schöffe'; Verfasser: Schieweck // Artikel S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 9. 10. bis 15. 10. 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Herbert Scholz; Betriebsgruppe der DSF // Artikel S.3: 'Hast du den WF-Sender schon abonniert?'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Tiere aus Brasilien'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Sterne am Variete; Festspiel der heiteren Muse'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Grippeschutzimpfung!'; Verfasser: Dr. Thurn // Artikel S.3: 'Die Früchte des Sieges waren süß; Um den fünf Kollegen das Ziehen der Preisträger etwas schmackhafter zu machen, war jedes Los in einen Bonbon eingewickelt. Daß sie trotzdem nicht ihre eigenen Nummer zogen, läßt die Vermutung zu, daß diese Kolleginnen lieber für herzhafte Sachen sind.'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei // Artikel S.4: '3 Pokale - ein schöner Erfolg'; Verfasser: Hans Paschke // Artikel S.4: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // Artikel S.4: 'Das geloben wir!'; Verfasser: Harri Ostermeyer // Artikel S.4: 'Festsitzung der FDJ'; Verfasser: Hans Stenner // Artikel S.4: 'Was zeigt unser Kompaß?'; Verfasser: Lia Anders // Artikel S.4: 'Warum Organisationsleitblätter?'; Verfasser: Werkorganisation; Wansky //
09.10.1959
WFS-1959-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1959 (16. Oktober 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 40 (16. Oktober 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. // Artikel S.1: 'Unsere Losung bis Jahresende: Mögen die Militaristen noch so brüllen - wir werden den Plan mit 103 Prozent erfüllen!'; Verfasser: Ernst Hoefs // Artikel S.1: 'Die Vorfertigung ist gerüstet; Schon montags die Ergebnisse für Donnerstag erreichen'; Verfasser: Norbert Repschläger // Artikel S.1: 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Vorstand der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft; Werk II // Artikel S.1: 'Wir führen den Wettbewerb weiter - wer macht mit?'; Verfasser: Erhard Hühne; Wendelfertigung // Artikel S.1: 'Wem gehört der Trabant?'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // Artikel S.2: 'Hammer, Ährenkranz und Zirkel; Unsere Staatsflagge sagt aus: Friedliche Arbeit, Brot und Wohlstand, aufblühende Wissenschaft und Technik zum Wohle des ganzen deutschen Volkes'; Verfasser: Rolf Brandt // Artikel S.2: 'Wie geht es im Vorschlagswesen weiter?; In der letzten Nummer des WF-Senders wurden einige Fragen gestellt, die zum Abschluß der "Carmen-Aktion" bei einem Teil unserer Kollegen zur Klärung beitragen sollen.'; Verfasser: Diesing; Leiter des BfE // Artikel S.2: 'Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Herhören! Lunik ruft!; Kurzfristige Arbeitspläne bringen Erfolg'; Verfasser: Tykve; Brigadier // Artikel S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 16. Oktober bis 22. Oktober 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 19. 10. bis 24. 10. 1959'; Verfasser: i. V.: Meier // Artikel S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Ausschüssiges; Eine satirische Betrachtung sehr aktueller Probleme von unserem Kollegen Schulze'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Die neuesten Bücher sind da!; Für jeden Geschmack ist wieder etwas dabei'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei // Artikel S.4: 'Warum organisations-Leitblätter?'; Verfasser: Wansky; Werkorganisation // Artikel S.4: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // Artikel S.4: 'Kammer der Technik'; Verfasser: Betriebssektion der KdF Nimmergut // Artikel S.4: 'Terminübersicht'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.4: 'Es gratulierten zum 10. Jahrestag; Glückwunsch erreichten uns aus:'; Verfasser: Bauschke, Oberstleutnant; Emmrich, Parteisekretär // Artikel S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Eine Frage an die FDJ-Leitung: Wie geht es weiter?'; Verfasser: Lia Anders //
16.10.1959
WFS-1959-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1959 (23. Oktober 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 41 (23. Oktober 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. // Artikel S.1: 'Wir sind viele!; Alle Aufgaben sind lösbar, wenn das Werkkollektiv geschlossen daran arbeitet'; Verfasser: Horst Claassen // Artikel S.1: 'Die Kräfte regen sich; Die Betriebsparteiorganisation unseres Betriebes hat auf ihre Aktivtagung am Freitag in der vergangenen Woche alle Menschen unseres großen Werkes aufgerufen, auch aktiv, unter Ausschöpfung aller Reserven, an der Planerfüllung 1959 zu beteiligen.'; Verfasser: Herbert Otto // Artikel S.1: 'Unsern Glückwunsch!'; Verfasser: Kor. Werk II // Artikel S.1: 'Wem wird er gehören?; Aktion Trabant'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // Artikel S.2: 'WIR!'; Verfasser: Kor. Werk II // Artikel S.2: 'Randbemerkung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wir verschenken täglich 3000 Röhren'; Verfasser: Strogles, Produktionslenkung // Artikel S.2: 'Bei Clown Ferdinand zu Gast; Wie werden wir unsere Kinderweihnachtsferien in diesem Jahr gestalten?'; Verfasser: Scholz // Artikel S.2: 'Schmückt die Arbeitsplätze'; Verfasser: Kor. Werk II // Artikel S.2: ' Brigade Liedke machte das Rennen; Neun Brigaden nahmen Anfang August den Kapf um den Titel "Beste Brigade vom WF" auf. Waren wir auch darüber enttäuscht, daß es nur neun waren, so hofften wir doch, daß das Endergebnis uns zeigen möge, daß der Weg richtig ist.'; Verfasser: Ostermeyer; ZBGL der FDJ // Artikel S.2: 'Jahresplan bis zum 15. Dezember erfüllen!; Rechenschaft und Ausblick im Werk II'; Verfasser: Karl Ulrich // Artikel S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 23. Oktober bis 29. Oktober 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Scholz; Betriebsgruppe DSF // Artikel S.3: 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 26. 10. bis 31. 10. 1959'; Verfasser: i. V.: Meier; Leiter der Werkküche // Artikel S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // Artikel S.3: 'Mathematik und Leben'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Nashorn Thomas ist tot'; Verfasser: Tierpark Berlin // Artikel S.3: 'Unsere Briefmarkenecke; Ohne Fleiß keinen Preis'; Verfasser: Sperling; 1. Vorsitzender // Artikel S.3: 'So war es richtig!'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.4: 'Wer lernt, nützt sich und der Gesellschaft; Das Vorbereitungskomitee zur Bildung einer Betriebsakademie hat seine Arbeit aufgenommen'; Verfasser: i. A. Willi Müller; Vorbereitungskomitee // Artikel S.4: 'Bei der TBS ging´s nicht…'; Verfasser: Wilhelm Frotscher // Artikel S.4: 'Eine Frage an die TBS'; Verfasser: Heinz Otto; Hans Lier; Klaus Kern // Artikel S.4: 'Vorschläge der Themen für die Betriebsakademie; Naturwissenschaft und Technik; Gesellschaftswissenschaften und Allgemeinwissen'; Verfasser: keine Angaben //
23.10.1959
WFS-1959-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1959 (30. Oktober 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 42 (30. Oktober 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. // Artikel S.1: 'Vorwärts zum 15. Dezember 1959; Aufruf zum sozialistischen Wettbewerb in Werk II'; Verfasser: Hollburg, Betriebsgewerkschaftsleitung; Gänsrich, Betriebsparteiorganisation; Schober, Betriebsdirektor // Artikel S.1: 'Die Vorfertigung gab das Beispiel'; Verfasser: Norbert Repschläger // Artikel S.1: 'Ergebnisse der Hochleistungsschichten:'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.1: 'Spuckt in die Hände - 103 Prozent bis Jahresende; Das ist zu schaffen; Immer wieder hört man die Frage, ob das Ziel unseres Betriebes, 103 Prozent Planerfüllung in allen seinen Teilen, zu schaffen ist, denn nur wenige Wochen stehen uns bis Jahresende zur Verfügung.'; Verfasser: Rolf Brandt // Artikel S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // Artikel S.2: 'Unsere Arbeit dient der Wiedervereinigung; Vor einigen Tagen standen der Kampfplan unserer Betriebsparteiorganisation und die Fragen der Lösung unserer wirtschaftlichen Aufgaben im Mittelpunkt der Diskussion. Unter dem Eindruck der mit dieser Situation verbundenen Konzentration auf Fragen der Planerfüllung, des Wettbewerbs, der sozialistischen Rekonstruktion usw. sagte ein Kollege, nennen wir ihn mal N. N.: Ihr (von der SED) redet immer von der ökonomischen Hauptaufgabe, aber von der Wiedervereinigung sagt ihr nichts mehr!'; Verfasser: Werner Gladosch; Lektor der Bildungsstätte der Partei // Artikel S.2: 'Ein Aufruf…; An alle Kollegen des Werkes II'; Verfasser: Initiativkomitee; Werk II // Artikel S.2: '… und das Echo'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Es ist unser Kongreß!'; Verfasser: Charlotte Eichler // Artikel S.2: 'Jeder zeige, was er kann; Es fehlt noch dein Vorschlag - "Aktion Trabant" geht auch an dich!'; Verfasser: Herbert Becker; Auftrag der Werkleitung // Artikel S.2: 'Wir halfen den chinesischen Freunden'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wie kann unsere Losung Wirklichkeit werden?'; Verfasser: Wolfgang Greszko // Artikel S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 30. Oktober bis 5. November 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 2. 11. bis 7. 11. 1959'; Verfasser: i. V.: Meier; Leiter der Werkküche // Artikel S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // Artikel S.3: 'An alle Jugendlichen des Werkes II'; Verfasser: FDJ-Leitung; Werk II // Artikel S.3: 'Ausschuß? - gibt´s bei uns nicht!; Werk II antwortet auf die Geschichte des Kollegen Schulze'; Verfasser: Karich // Artikel S.3: 'Wir machen mit!'; Verfasser: Edmund Rasch; i. A. der ZBGL der FDJ // Artikel S.3: 'Wollt ihr nur Zuschauer sein?'; Verfasser: Edmund Rasch; FDJ-Sekretär der GE-Vorfertigung // Artikel S.3: 'Wir und der Mond; Jung sein verpflichtet doppelt zum Lernen!'; Verfasser: Peter Stangel // Artikel S.4: 'Ein Wochenende mit Niveau'; Verfasser: Inge Meyer; Kostenstelle PEA 130 // Artikel S.4: 'Die nächste Wochenendschulung'; Verfasser: keine Angaben //
30.10.1959
WFS-1959-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1959 (6. November 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 43 (6. November 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. // Artikel S.1: '7000 Menschen sind wir!; Der Kampf um die Planerfüllung und die Brigade Gent'; Verfasser: Herbert Otto; Werkdirektor // Artikel S.1: 'Der Sozialismus - das ist der Frieden!; Zum 42. Jahrestag der Großen Sozialistischen Oktoberrevolution'; Verfasser: Betriebsgruppe der DSF // Artikel S.1: 'Es war unser Kongreß'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // Artikel S.2: 'Gute Leitung - gutes Kollektiv'; Verfasser: Preckel; Stützpunktleiter der Staatlichen Kontrolle // Artikel S.2: 'Todesanzeige; Walter Gittner'; Verfasser: Vorfertigungsleitung; APO V; AGL 8 // Artikel S.2: 'Kennst du ihn?'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wir sind eine große Kraft; Was stand auf dem 5. FDGB-Kongreß im Mittelpunkt der Diskussionen und was ergibt sich für uns daraus?'; Verfasser: Charlotte Eichler // Artikel S.2: 'Warum und wozu Parteikontrolle? Mit dem Siebenjahrplan und der sozialistischen Rekonstruktion stehen neue und weitaus kompliziertere Aufgaben vor uns als bisher. Damit im Zusammenhang stehen neue Formern der Arbeit, Anleitung und Kontrolle. Entsprechend dem Punkt 70 des Statuts unserer Partei will ich mich mit dem Kontrollrecht der Partei beschäftigen.'; Verfasser: Werner Griebner // Artikel S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los?; Woche vom 6. November bis 13. November 1959'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 9. 11. bis 14. 11. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // Artikel S.3: 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.3: 'Einer von uns!'; Verfasser: Horst Claassen // Artikel S.3: 'Ausschuß senken - erstes Gebot'; Verfasser: Justmann // Artikel S.3: 'Die Sorge um unsere Jüngsten!'; Verfasser: Hannemann; Brandschutzhelfer // Artikel S.3: 'Verlängerung der Ausweise für Schwerbeschädigte'; Verfasser: Gläser // Artikel S.3: 'Qualifizierung der Werktätigen ist Trumpf!'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.4: 'Ein Blick in ein Brigadebuch'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.4: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // Artikel S.4: 'Warum arbeiten die FDJ-Kontrollposten der Vorfertigung nicht?'; Verfasser: Edmund Rasch // Artikel S.4: 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Vorstand; DSF Werk II // Artikel S.4: 'Warum AZKW in unserem Betrieb?; Zu den Aufgaben des Amtes für Zoll und Kontrolle des Warenverkehrs'; Verfasser: Manfred Militz // Artikel S.4: 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Wir lernen heute, was wir morgen wissen müssen!; Jung sein verpflichtet doppelt zu Lernen!'; Verfasser: Lia Anders //
06.11.1959
WFS-1959-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1959 (13. November 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 44 (13. November 1959); Herausgeber: kein Impressum; 4 Seiten; Preis: k.A.
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
S.1: '103 Prozent sind unser Ziel; Stand der Planerfüllung per 9. November 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Dem Ausschuß an den Kragen; Vorfertigung und Montagebereich müssen zusammenarbeiten'; Verfasser: Norbert Repschläger // 'Keine Zeit oder kein Interesse?'; Verfasser: keine Angaben // '"Junge Garde" nimmt den Kampf auf; Zu den neuen Brigaden, die am 16. Oktober, anläßlich der Rechenschaftslegung über das III. Quartal, im Werk II, gegründet wurden, gehören auch acht Kollegen der Endmontage. Nicht spontan und unvorbereitet haben sich die Kollegen Kreuels, Ruben, Meinicke, Weichhan, Ulbrich, Jaskulski, Ulenboom und Darm entschlossen, um den Titel "Brigade der sozialistischen Arbeit" zu kämpfen. In ihrem Brigadevertrag lesen wir:'; Verfasser: Ulrich; Werk II // 'Alle guten Sachen auf den Tisch!; Was brachte die "Trabant"-Aktion und was erwarten wir noch?'; Verfasser: Kommission der "Trabant"-Aktion //
S.2: 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.2: 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // Artikel S.2: 'Sozialistische Hilfe für das Bildröhrenwerk; Verwaltung hilft der Produktion'; Verfasser: Werner Starker; Sekretär der APO I // 'Die Worte hör ich wohl…'; Verfasser: keine Angaben // 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Vorstand der DSF; Werk II // 'Ist die Standarisierung Nebensache?; Zur "Lehrschau der Standardisierung" vom 15. November bis 20. Dezember 1959'; Verfasser: Herbert Mast; Leitstelle für Standardisierung // 'Wir laden ein!; Unter dem Titel erscheint ein Programm, das die Kreisleitung der Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft des Bezirkes Friedrichshain für Veranstaltungen in ihrem Kulturhaus, Berlin O 112, Stalinallee 292 herausgegeben hat'; Verfasser: Vorstand der DSF; Werk II // 'Luftschutz geht jeden an; Unsere Deutsche Demokratische Republik ist ein sozialistischer Staat. Das gesamte Schaffen unserer Werktätigen dient nur einem Ziel, dem Aufbau des Sozialismus, das heißt einer friedlichen, glücklichen Zukunft. Ausdruck dessen sind alle Beschlüsse des V. Parteitages der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands, die dem gesamten deutschen Volk eine klare Perspektive für den Kampf um den Frieden, den Sieg des Sozialismus und die nationale Wiedergeburt Deutschlands als friedliebender, demokratischer Staat geben.'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Parteikontrolle hilft uns!; Zur Arbeit der Kommission der Parteikontrolle in der Diode'; Verfasser: Ernst Hoefs //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los?; Woche vom 13. bis 19. November 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Betriebsgruppe der DSF // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Woche vom 16. 11. bis 21. 11. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Zeit voraus!; Ein Weltrekord in drei Akten von Valentin Katajew'; Verfasser: Marxim-Gorki-Theater // 'Mit Herz und Humor; Das November-Programm des Friedrichstadt-Palastes'; Verfasser: keine Angaben // 'Der geheimnisvolle Messingknopf; Die aufregenden Abenteuer Makarows alias Berzin alias Blake'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Aus der Arbeit der GST; Das Ausbildungsjahr 1959 ist abgeschlossen'; Verfasser: Hans Rätz; Vorstand // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Ein Grundstock für die eigene Bibliothek; Erste Jugendbuchgemeinschaft in Deutschland'; Verfasser: keine Angaben // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Wir sind ein Teil des Weltjugendbundes; In vielen Ländern der Erde begingen am 10. November junge Menschen den 14. Jahrestag des Weltbundes der Demokratischen Jugend. Diese vierzehn Jahre bedeuten einen fortwährenden harten Kampf um den Frieden der Welt und das Glück der Menschheit, und die Jugend unserer Erde führte ihn mit heißem Herzen.'; Verfasser: Hans Stenner // 'Was möchtest du nach Feierabend machen?; Zu einem Problem der Jugendarbeit im Werk II'; Verfasser: Inge Stäck; FDJ-Leitung; Werk II // 'Themenvorschläge der Betriebsakademie; Allgemeine Lehrgänge'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
13.11.1959
WFS-1959-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1959 (20. November 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 45 (20. November 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A..
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wir dulden keine Schulden!, Die Einschmelzer der Diode rufen auch dich'; Verfasser: Einschmelzer der Diode // '103 Prozent und ein guter Start!, Beschluß der Vertrauensleutevollversammlung'; Verfasser: keine Angaben // 'Letzte Meldung'; Verfasser: keine Angaben // 'Der Werkzeugbau macht mit; Bei den jungen Kollegen im Werk II tut sich etwas'; Verfasser: Ulrich; Werk II // '103 Prozent sind unser Ziel; Stand der Planerfüllung per 14. November 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Einer lernt vom anderen; Leistungsvergleich zwischen AGL 8 und 6'; Verfasser: Charlotte Riege; Vorfertigung // 'Planziel 103 Prozent - heißt die Losung, die jeder kennt!'; Verfasser: Herbert Richter // 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Vorstand der DSF; Werk II //
S.2: 'Splitter von der Vertrauensleute-Vollversammlung am 11. November 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir müssen lernen!'; Verfasser: Benneckenstein; Vertrauensmann // 'Niemand ist zu alt…'; Verfasser: Kläre Riemer // 'Wir stellen vor: Kollegen an deiner Seite'; Verfasser: Harri Ostermeyer // 'Ausweisverlängerung für Schwerbeschädigte'; Verfasser: Gläser // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Luftschutz geht jeden an!'; Verfasser: Werner Harre //
'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los?; Woche vom 20. 11. bis 26. 11. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Randbemerkung'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Woche vom 23. 11. bis 28. 11. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Eine Frage an die "Carmen-Sieger"'; Verfasser: Erich Kögler; AN // 'Wann hört das Zittern auf?'; Verfasser: Helmut Wille; AW 820 // 'Ein leidiges Kapitel; Von den Vorsitzenden des Ausschusses der Zentralen Ständigen Produktionsberatung, dem Kollegen Just, wurde ich aufgefordert, im WF-Sender zu der unterschiedlichen Qualität des Betriebsessens Stellung zu nehmen.'; Verfasser: Rohde; Kaufm. Direktor // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Betriebsgruppe der DSF // 'Atomfeuer über dem Pazifik; Ein Jugendroman von Kurt Herwarth Ball und Lothar Weise'; Verfasser: Gewerkschaftsbücherei //
S.4: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // Artikel S.4: 'Über unserem Tierpark'; Verfasser: Tierpark Berlin // 'Federball auch im Winter'; Verfasser: Hans v. Lipinski // 'Die Walküren der Kostenstelle PBS 122'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Wir sind wieder "Letzter"!'; Verfasser: Bernd Milech; Senderöhre // 'Für deinen eigenen Bücherschrank'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Chronik der Luniks'; Verfasser: Dieter Drost; Brigade "Lunik" //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
20.11.1959
WFS-1959-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1959 (27. November 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 46 (27. November 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A..
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Ausgaben:
S.1: 'Und jetzt an jedem Donnerstag: Mit Volldampf voraus; Vorfertigung fuhr erneut Hochleistungsschicht / Planerfüllung zählt auch beim Leistungsvergleich / Wann folgen andere Bereiche diesem Beispiel?'; Verfasser: Charlotte Riege; Vorfertigung // 'Auf zum Endspurt'; Verfasser: Ernst Hoefs // 'Es stehen noch einige abseits'; Verfasser: Vorstand der DSF; Werk II // 'Ein Gruß aus Saratow'; Verfasser: keine Angaben // 'Sind Aufbaustunden noch gefragt?'; Verfasser: Kolleginnen der Gruppe Becker // 'Wie läuft die "Trabant"-Aktion?'; Verfasser: Herbert Diesing //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Ist der Vorschlag real?'; Verfasser: Erwin Holz; Abteilung AN 765 // 'Das Prinzip'; Verfasser: Hans Horn // 'ABC der Rationalisierung'; Verfasser: keine Angaben // 'Lehrschau der Standardisierung und die Aktion "Trabant"'; Verfasser: Herbert Kittmann // 'Luftschutz geht jeden an!; Nach den ersten beiden Artikeln über den Luftschutz tauchte bei einigen Kollegen die Frage auf, ob die Regierung unseres Arbeiter-und-Bauern-Staates ihre Friedenspolitik nicht mehr verfolge. Auf diese Frage wollen wir heute antworten und sprechen damit den Wunsch aus, weitere Fragen zu dem Problem Luftschutz zu stellen, damit wir sie alle beantworten können.'; Verfasser: Werner Harre // 'Unsere Pläne erfordern eine bessere Technologie'; Verfasser: Erwin Hube; Sekretär der APO III //
S.3: 'Wir über unser Leben; Aus den Brigadechroniken der Brigade Beitz und der Brigade "Lunik"'; Verfasser: keine Angaben // 'Große Jagd auf…'; Verfasser: Helga Buley // 'Das Mädchen Doris!'; Verfasser: Schulze // 'Wer mehr lernt, hat mehr vom Leben'; Verfasser: Erika Teich //
S.4: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los?; Woche vom 27. 11. bis 3. 12. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 30. 11. bis 5. 12. 1959'; Verfasser: i. V.: Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // Artikel S.4: 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Unsere Spende hilft vielen'; Verfasser: Pfaff // 'Die Solidarität'; Verfasser: Wilhelm Pieck // 'Mit "Hugo Leichtsinn" ist nicht zu spaßen!'; Verfasser: Volkmann; Verkehrspolizei Köpenick // 'Ein nachahmenswertes Beispiel; In der Brigade "10. Jahrestag" arbeitet am Einschmelzautomat unser Kollege Karl-Heinrich Dietrich.'; Verfasser: Walter Schumann; Bildröhrenwerk // 'Dein Nein allein genügt nicht!'; Verfasser: Werner Gladosch //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
27.11.1959
WFS-1959-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1959 (4. Dezember 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 47 (4. Dezember 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A..
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. //
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Kampf um den Ausschuß!; Hier meldet sich die sozialistische Arbeitsgemeinschaft Preßtellerfertigung'; Verfasser: Mahnecke; TTF // 'Seid ihr eingeschlafen?'; Verfasser: Brigade Zieme; PSA 160 // 'Die Sieben vom "7. Oktober"; Die Brigade "7. Oktober" im Werk II wurde im ersten Quartal 1959 gegründet. Vier Kollegen schlossen sich in der Montage II zusammen, Sehr bald sahen sie aber ein, daß sie einen falschen Weg einschlugen. Das war keine sozialistische Brigade, sondern eine sektierische Gemeinschaft der besten Schaltmechaniker.'; Verfasser: Ulrich; Werk II // 'Hier darf keiner abseits stehen!'; Verfasser: Vorstand der DSF; Werk II // 'Zur Abteilungsvereinbarung der AGL 8'; Verfasser: Charlotte Riege; AGL 8 // '103 Prozent sind unser Ziel; Stand der Planerfüllung per 30. November 1959'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'Erfahrungen anderer im Betrieb realisieren'; Verfasser: herbert Kittmann // 'Eine Brigade antwortet; Mit viel Interesse und mit befriedigter Neugier lasen wir den Artikel "Ein Blick in ein Brigadebuch" in der Ausgabe des WF-Senders vom 6. November 1959. Wir haben nun gemeinsam über diesen Artikel gesprochen und denselben auf unsere Art ausgewertet.'; Verfasser: Kolleginnen der Brigade Beitz // 'So geschehen am 30. 11. 1959'; Verfasser: Thieme; Stellvertretener Vorsitzende der AGL 8 // 'ABC der Rationalisierung'; Verfasser: keine Angaben // 'Muß das so sein?'; Verfasser: Karl Pöttmesser // 'Bis zum 8. März 1960; Immer mehr Brigaden unseres Betriebes nehmen den Kampf um den Titel "Brigade der sozialistischen Arbeit" auf. Aber nicht nur die Anzahl der Brigaden ist angestiegen, sondern auch der Inhalt der einzelnen Brigadeverträge hat sich wesentlich verbessert. Immer mehr tritts die sozialistische Hilfe anderer Bändern gegenüber und die eigene Qualifizierung in den Vordergrund.'; Verfasser: keine Angaben //
S.3: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los?; Woche vom 4. bis 10. Dezember 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei '; Verfasser: Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Woche vom 7. 12. bis 12. 12. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Briefmarkenecke; Ein Rückblick'; Verfasser: keine Angaben // 'Liebe Sammlerfreunde!'; Verfasser: H. Sperling; 1. Vorsitzender der BAG WF // 'Ein Dichterwort und seine (Nicht)Anwendung; Ein Artikel für unsere Lehrlinge und an die Kollegen des Werkes IV'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei; Werk I //
S.4: 'Zugunsten der Planerfüllung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wir bilden ein Filmaktiv'; Verfasser: Arbeitsgruppe Lehmann; Wendelfertigung // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Ist "Hugo Leichtsinn" geschlagen?'; Verfasser: Riegler; Rätz; GST Sicherheitsaktiv // 'Luftschutz geht jeden an!'; Verfasser: Werner Harre // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Das Studienjahr der FDJ 1959/60 ist eröffnet; Wie führen wir unsere Zirkel "Junger Sozialisten" durch'; Verfasser: Peter // 'Neue Beitragsordnung des FDGB; Beschluß des 5. Kongresses über die Senkung der Mitgliedsbeiträge und Erweiterung der Leistungen für Gewerkschaftsveteranen'; Verfasser: keine Angaben //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
04.12.1959
WFS-1959-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1959 (11. Dezember 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 48 (11. Dezember 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A..
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990. //
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Das ist Schwung!; Hochleistungsschichten in der Empfängerröhre und der Vorfertigung'; Verfasser: Herbert Otto; Werkleiter // 'Zur Zeit drei Tage Planvorsprung; Die Arbeitsgruppe Böhm-Pätsch erfüllt bis jetzt ihre Verpflichtungen'; Verfasser: Kollegen der Arbeitsgruppe Böhm-Pätsch; Gitterwickelei // 'Vorbildliche Arbeit der Exportgruppe; Auszeichnung für Werk II'; Verfasser: Schmidt; Hauptdirektor // '103 Prozent sind unser Ziel!; Stand der Planerfüllung per 7. Dezember 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Dieser Aufruf verpflichtet; Als Antwort auf das Flugblatt der Kreisleitungen Köpenick und Treptow rufen wir die Großbetriebe der Elektroindustrie beider Kreise zum Wettstreit auf'; Verfasser: Erwin Hube //
S.2: 'Was ist in der nächsten Woche im Kulturhaus los? Woche vom 11. 12. bis 17. 12. 1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Auch für dich ist etwas dabei; Aus dem Veranstaltungsplan des Zentralhauses der Deutsch-Sowjetischen Freundschaft'; Verfasser: Gesellschaft für Deutsch-Sowjetische Freundschaft // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Woche vom 14. 12. bis 19. 12. 1959'; Verfasser: i. V. Meier; Leiter der Werkküche // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: keine Angaben // 'Das größte Tischtennisturnier Europas'; Verfasser: Zentraler Klub der Jugend und Sportler; Sporthalle Stalinallee // 'Ein Ball rollt um die Welt; Eine Varieté-Revue in zehn Bildern um das Leben des Meisterjongleurs Enrico Rastelli'; Verfasser: keine Angaben // 'Wer will Bibliothekar werden?'; Verfasser: keine Angaben // 'Schüsse in der Nacht; Ein glaubwürdiger Augenzeugenbericht über ein wildes Gefecht zwischen 22 harten Männern frei nach Edgar Wallace'; Verfasser: Helmut Wille; Gewerkschaftsbücherei //
S.3: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Kurz gesendet'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling // 'ABC der Rationalisierung'; Verfasser: keine Angaben // 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Vorstand der DSF Grundeinheit; Werk II // 'Mit Erfolg zum Endspurt'; Verfasser: Sozialistische Einheitspartei Deutschlands; Bezirksleitung Groß-Berlin // 'Brigade "Rudolf Harbig" an uns'; Verfasser: keine Angaben // 'AGL I ist vorbildlich; Ergebnis der Mitgliedsbuchkontrolle der Gewerkschaft'; Verfasser: Karl Pöttmesser; Vorsitzender der AGL I // 'Zum großen Sprung nach vorn; Die SED Kreisleitungen Köpenick und Treptow riefen in einem Flugblatt, das auch in unserem Betrieb verteilt wurde, alle Kollegen auf, einen Erfahrungsaustausch zu organisieren, der in beiden Kreisen dazu führen muß, noch schneller und besser die Pläne in allen Teilen sortimentsgerecht und bei höchster Qualität zu erfüllen.'; Verfasser: keine Angaben // 'Erfolge der sozialistischen Gemeinschaftsarbeit können noch größer sein'; Verfasser: Erich Krüger //
S.4: 'Was ergab der Tag der Planbereitschaft?'; Verfasser: Gerda Exner // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Berufswettbewerb 1960; Wir Lehrlinge arbeiten, lernen und leben für den Sieg des Sozialismus'; Verfasser: "Sozialistisches Lernaktiv"; Wettbewebskomission; Werk IV // 'Mußte das sein?; Vier Jugendliche unseres Betriebes standen vor Gericht'; Verfasser: Hans Rätz; Schöffe am Stadtgericht Groß-Berlin // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'Wir müssen uns schützen!; Über die Abrüstungsvorschläge und die Stärkung unserer Kampfgruppe'; Verfasser: Norbert Repschläger //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
11.12.1959
WFS-1959-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1959 (18. Dezember 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 49 (18. Dezember 1959); Herausgeber: kein Impressum; 4 Seiten; Preis: k.A..
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wir rufen Köpenick und Treptow; An die Kollegen der Großbetriebe der Elektroindustrie Köpenicks und Treptows!'; Verfasser: Betriebsparteiorganisation; FDJ-Leitung; Betriebsgewerkschaftsleitung; Werkleitung des VEB Werk für Fernmeldewesen // 'Wettbewerb um strengste Sparsamkeit'; Verfasser: Wolfgang Grzesko // 'VEB Werk für Fernsehelektronik'; Verfasser: keine Angaben // 'Hier darf keiner abseits stehen'; Verfasser: Vorstand der DSF-Grundeinheit; Werk II // 'Darstellung; 103% sind unser Ziel'; Verfasser: keine Angaben //
S.2: 'Luftschutz geht jeden an!'; Verfasser: Werner Harre // 'Vorbeugen ist besser als heilen'; Verfasser: Dr. med. Lembke // 'Das interessiert nicht nur die Jugend; Wie soll ein Kompaß aussehen'; Verfasser: Lia Anders // 'Es geht um den Titel Brigade der sozialistischen Arbeit; Wir haben unseren Kampf nicht aufgegeben'; Verfasser: Brigade Bober // 'Wir wollen von anderen Brigaden lernen'; Verfasser: Brigade Becker; Gitterwickelel // 'Angst vor der Schulung? - Überflüssig!'; Verfasser: E. Klebow; Brigade "Lunik" // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller aus der Sektion Schach //
S.3: 'Wem die Jacke passt…'; Verfasser: Stichling // 'ABC der Rationalisierung'; Verfasser: keine Angaben // 'Nicht erst Silvester an 1960 denken!'; Verfasser: Horst Szpitalny // 'Kurzmitteilung der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Werk II erfüllt seine Verpflichtung'; Verfasser: keine Angaben // 'Was ist der Fonds des Siebenjahrplanes?'; Verfasser: Heinz Menger //'Wie müssen die Rationalisatoren- und Erfinderkommissionen arbeiten?'; Verfasser: Henze; Rationalisatoren- und Erfinderkommission der BGL // 'Wir müssen den Erfahrungsaustausch verstärken'; Verfasser: Brigade Zieme // 'Für uns auf Friedenswacht'; Verfasser: Karl-Heinz Dietrich; Brigadier im Röhrenwerk // 'Wir haben einen interessanten Beruf'; Verfasser: Harry Moheit; Heinz Rose //
S.4: 'Pädagogische Ratschläge; Konsequenz tut not; Zerbrochenes Spielzeug:- ganze Menschen; Das Spiel des Kindes'; Verfasser: E. Broh // 'Was ist nächste Woche im Kulturhaus los; Woche vom 18.12 bis 23.12.1959'; Verfasser: keine Angaben // 'Das Grundwissen des Ingenieurs'; Verfasser: keine Angaben // 'Bücher für den Weihnachtstisch'; Verfasser: keine Angaben // 'Bücher für den Weihnachtstisch'; Verfasser: keine Angaben // 'Guten Appetit; Speiseplan für die Zeit vom 21.12 bis 24.12.1959'; Verfasser: i. V. Maier; Leiter der Werkküche // '9152,80 DM für das Urlauberschiff'; Verfasser: keine Angaben // 'Unsere Rätselecke; Kreuzworträtsel'; Verfasser: Helga Buley // 'So geschehen am 30.11.1959'; Verfasser: Dr. Thurn //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
18.12.1959
WFS-1959-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1959 (30. Dezember 1959)
WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernmeldewesen'; 11. Jahrgang; Nr. 50 (30. Dezember 1959); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A..
Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
In dieser Ausgabe finden sich folgende Artikel:
S.1: 'Wir nehmen den Schwung mit ins neue Jahr'; Verfasser: Claassen, BPO; Otto, Werkleitung; Eichler, BGL; Anders, FDJ // 'Zu Ehren unseres Präsidenten; Wir beginnen das Jahr 1960 mit einer Höchstleistungsschicht und werden diesen Schwung beibehalten'; Verfasser: Charlotte Eichler // 'So beginnen wir das Jahr'; Verfasser: Mitglieder der Brigade Genf // 'Einige Worte über das "Wie"; Was keiner von den Pessimisten gedacht - in der Bildröhre wird der Plan geschafft'; Verfasser: Ihme; Sekretär der APO VII //
S.2: 'Kurzmitteilungen der Werkleitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Die Einheit von Entwicklung und Produktion; Ausschnitte aus dem Referat unseres Kollegen Direktor Dr. Schiller auf der Konferenz des Forschungsrates der DDR'; Verfasser: keine Angaben // 'Was sagt ihr dazu?'; Verfasser: Bernd Milech // 'Unsere Schachaufgabe'; Verfasser: Müller; Sektion Schach // 'ABC der Rationalisierung'; Verfasser: keine Angaben // 'Anzahl der Vorschläge verdoppeln!; Mit dem Abschluß der Trabant-Aktion am 15. dieses Monats können wir eine erfreuliche Bilanz ziehen.'; Verfasser: Herbert Diesing //
S.3: 'Neue Gangart!; Über die Erfolge und die Sorgen der Brigade "7. Oktober"'; Verfasser: Walter Schumann // 'Eckengeheimnisse'; Verfasser: Ingeborg Schmidt // 'Wer kennt Schalte?'; Verfasser: Ostermeyer // 'Die bärtigen Knecht Ruprechts'; Verfasser: H. Schulze // 'Meinungen zum Weltniveau'; Verfasser: BRABU //
S.4: 'Gedanken über die Liebe zum Jahreswechsel'; Verfasser: Herbert Kittmann // 'Zwölf Monate im Spiegel der Betriebszeitung'; Verfasser: keine Angaben // 'Wem die Jacke paßt…'; Verfasser: Stichling //

Die PDF enthält alle Seiten dieser Ausgabe.
30.12.1959
WFS-1960-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1960 (8. Januar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 1 (8. Januar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.01.1960
WFS-1960-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1960 (15. Januar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 2 (15. Januar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.01.1960
WFS-1960-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1960 (22. Januar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 3 (22. Januar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.01.1960
WFS-1960-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1960 (29. Januar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 4 (29. Januar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.01.1960
WFS-1960-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1960 (5. Februar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 5 (5. Februar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.02.1960
WFS-1960-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1960 (12. Februar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 6 (12. Februar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.02.1960
WFS-1960-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1960 (19. Februar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 7 (19. Februar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.02.1960
WFS-1960-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1960 (26. Februar 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 8 (26. Februar 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.02.1960
WFS-1960-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1960 (4. März 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 9 (4. März 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.03.1960
WFS-1960-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1960 (11. März 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 10 (11. März 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.03.1960
WFS-1960-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1960 (18. März 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 11 (18. März 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.03.1960
WFS-1960-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1960 (25. März 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 12 (25. März 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.03.1960
WFS-1960-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1960 (1. April1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 13 (1. April1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.04.1960
WFS-1960-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1960 (8. April 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 14 (8. April 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.04.1960
WFS-1960-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1960 (22. April 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 15 (22. April 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.04.1960
WFS-1960-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1960 (29. April 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 16 (29. April 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.04.1960
WFS-1960-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1960 (6. Mai 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 17 (6. Mai 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.05.1960
WFS-1960-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1960 (13. Mai 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 18 (13. Mai 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.05.1960
WFS-1960-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1960 (20. Mai 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 19 (20. Mai 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.05.1960
WFS-1960-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1960 (27. Mai 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 20 (27. Mai 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.05.1960
WFS-1960-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1960 (3. Juni 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 21 (3. Juni 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.06.1960
WFS-1960-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1960 (10. Juni 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 22 (10. Juni 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.06.1960
WFS-1960-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1960 (17. Juni 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 23 (17. Juni 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.06.1960
WFS-1960-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1960 (24. Juni 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 24 (24. Juni 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.06.1960
WFS-1960-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1960 (1. Juli 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 25 (1. Juli 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.07.1960
WFS-1960-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1960 (8. Juli 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 26 (8. Juli 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.07.1960
WFS-1960-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1960 (15. Juli 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 27 (15. Juli 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.07.1960
WFS-1960-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1960 (22. Juli 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 28 (22. Juli 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.07.1960
WFS-1960-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1960 (29. Juli 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 29 (29. Juli 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.07.1960
WFS-1960-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1960 (5. August 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 30 (5. August 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.08.1960
WFS-1960-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1960 (12. August 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 31 (12. August 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.08.1960
WFS-1960-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1960 (19. August 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 32 (19. August 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.08.1960
WFS-1960-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1960 (26. August 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 33 (26. August 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.08.1960
WFS-1960-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1960 (2. September 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 34 (2. September 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley, i.V. Harri Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.09.1960
WFS-1960-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1960 (9. September 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 35 (9. September 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.09.1960
WFS-1960-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1960 (16. September 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 36 (16. September 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.09.1960
WFS-1960-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1960 (23. September 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 37 (23. September 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.09.1960
WFS-1960-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1960 (30. September 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 38 (30. September 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.09.1960
WFS-1960-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1960 (6. Oktober 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 39 (6. Oktober 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.10.1960
WFS-1960-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1960 (14. Oktober 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 40 (14. Oktober 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.10.1960
WFS-1960-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1960 (21. Oktober 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 41 (21. Oktober 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.10.1960
WFS-1960-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1960 (28. Oktober 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 42 (28. Oktober 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.10.1960
WFS-1960-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1960 (4. November 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 43 (4. November 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.11.1960
WFS-1960-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1960 (11. November 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 44 (11. November 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.11.1960
WFS-1960-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1960 (18. November 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 45 (18. November 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.11.1960
WFS-1960-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1960 (25. November 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 46 (25. November 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.11.1960
WFS-1960-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1960 (2. Dezember 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 47 (2. Dezember 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.12.1960
WFS-1960-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1960 (9. Dezember 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 48 (9. Dezember 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.12.1960
WFS-1960-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1960 (16. Dezember 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 49 (16. Dezember 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.12.1960
WFS-1960-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1960 (23. Dezember 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 50 (23. Dezember 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Helga Buley; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.12.1960
WFS-1960-51Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.51/1960 (30. Dezember 1960)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 12. Jahrgang; Nr. 51 (30. Dezember 1960); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.12.1960
WFS-1961-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1961 (6. Januar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 1 (6. Januar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.01.1961
WFS-1961-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1961 (13. Januar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 2 (13. Januar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.01.1961
WFS-1961-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1961 (20. Januar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 3 (20. Januar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.01.1961
WFS-1961-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1961 (27. Januar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 4 (27. Januar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.01.1961
WFS-1961-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1961 (3. Februar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 5 (3. Februar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.02.1961
WFS-1961-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1961 (10. Februar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 6 (10. Februar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.02.1961
WFS-1961-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1961 (17. Februar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 7 (17. Februar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.02.1961
WFS-1961-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1961 (24. Februar 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 8 (24. Februar 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.02.1961
WFS-1961-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1961 (3. März 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 9 (3. März 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: z. Zt. H.Ostermeyer; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.03.1961
WFS-1961-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1961 (10. März 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 10 (10. März 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.03.1961
WFS-1961-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1961 (17. März 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 11 (17. März 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.03.1961
WFS-1961-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1961 (24. März 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 12 (24. März 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.03.1961
WFS-1961-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1961 (7. April 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 13 (7. April 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.04.1961
WFS-1961-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1961 (13. April 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 14 (13. April 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.04.1961
WFS-1961-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1961 (21. April 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 15 (21. April 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.04.1961
WFS-1961-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1961 (28. April 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 16 (28. April 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.04.1961
WFS-1961-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1961 (5. Mai 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 17 (5. Mai 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.05.1961
WFS-1961-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1961 (19. Mai 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 18 (19. Mai 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.05.1961
WFS-1961-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1961 (26. Mai 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 19 (26. Mai 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.05.1961
WFS-1961-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1961 (2. Juni 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 20 (2. Juni 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.06.1961
WFS-1961-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1961 (9. Juni 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 21 (9. Juni 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.06.1961
WFS-1961-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1961 (16. Juni 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 22 (16. Juni 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.06.1961
WFS-1961-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1961 (23. Juni 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 23 (23. Juni 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.06.1961
WFS-1961-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1961 (30. Juni 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 24 (30. Juni 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.06.1961
WFS-1961-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1961 (7. Juli 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 25 (7. Juli 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.07.1961
WFS-1961-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1961 (14. Juli 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 26 (14. Juli 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.07.1961
WFS-1961-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1961 (21. Juli 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 27 (21. Juli 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.07.1961
WFS-1961-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1961 (28. Juli 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 28 (28. Juli 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.07.1961
WFS-1961-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1961 (4. August 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 29 (4. August 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.08.1961
WFS-1961-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1961 (11. August 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 30 (11. August 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.08.1961
WFS-1961-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1961 (18. August 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 31 (18. August 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.08.1961
WFS-1961-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1961 (24. August 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 32 (24. August 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.08.1961
WFS-1961-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1961 (1. September 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 33 (1. September 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.09.1961
WFS-1961-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1961 (8. September 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 34 (8. September 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.09.1961
WFS-1961-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1961 (15. September 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 35 (15. September 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.09.1961
WFS-1961-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1961 (22. September 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 36 (22. September 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.09.1961
WFS-1961-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1961 (29. September 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 37 (29. September 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.09.1961
WFS-1961-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1961 (6. Oktober 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 38 (6. Oktober 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.10.1961
WFS-1961-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1961 (13. Oktober 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 39 (13. Oktober 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.10.1961
WFS-1961-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1961 (20. Oktober 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 40 (20. Oktober 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.10.1961
WFS-1961-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1961 (27. Oktober 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 41 (27. Oktober 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.10.1961
WFS-1961-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1961 (10. Oktober 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 42 (10. Oktober 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.10.1961
WFS-1961-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1961 (10. November1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 43 (10. November1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.11.1961
WFS-1961-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1961 (17. November 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 44 (17. November 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.11.1961
WFS-1961-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1961 (24. November 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 45 (24. November 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.11.1961
WFS-1961-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1961 (1. Dezember 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 46 (1. Dezember 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.12.1961
WFS-1961-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1961 (8. Dezember 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 47 (8. Dezember 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.12.1961
WFS-1961-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1961 (15. Dezember 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 48 (15. Dezember 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.12.1961
WFS-1961-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1961 (22. Dezember 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 49 (22. Dezember 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.12.1961
WFS-1961-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1961 (29. Dezember 1961)
'WF-Sender, Betriebszeitung VEB Werk für Fernsehelektronik "WF"'; 13. Jahrgang; Nr. 50 (29. Dezember 1961); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 4 Seiten; Preis: k.A.. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.12.1961
WFS-1962-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1962 (27. Januar 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 4 (27. Januar 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.01.1962
WFS-1962-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1962 (1. Februar 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 5 (1. Februar 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.02.1962
WFS-1962-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1962 (8. Februar 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 6 (8. Februar 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.02.1962
WFS-1962-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1962 (15. Februar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 7 (15. Februar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.02.1963
WFS-1962-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1962 (22. Februar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 8 (22. Februar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.02.1963
WFS-1962-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1962 (1. März 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 9 (1. März 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.03.1962
WFS-1962-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1962 (8. März 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 10 (8. März 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.03.1962
WFS-1962-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1962 (15. März 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 11 (15. März 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.03.1962
WFS-1962-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1962 (22. März 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 12 (22. März 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.03.1962
WFS-1962-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1962 (29. März 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 13 (29. März 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.03.1962
WFS-1962-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1962 (5. April 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 14 (5. April 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.04.1962
WFS-1962-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1962 (12. April 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 15 (12. April 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.04.1962
WFS-1962-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1962 (26. April 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 16 (26. April 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.04.1962
WFS-1962-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1962 (3. Mai 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 17 (3. Mai 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.05.1962
WFS-1962-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1962 (10. Mai 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 18 (10. Mai 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.05.1962
WFS-1962-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1962 (17. Mai 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 19 (17. Mai 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.05.1962
WFS-1962-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1962 (24. Mai 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 20 (24. Mai 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.05.1962
WFS-1962-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1962 (1. Juni 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 21 (1. Juni 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.06.1962
WFS-1962-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1962 (7. Juni 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 22 (7. Juni 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.06.1962
WFS-1962-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1962 (14. Juni 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 23 (14. Juni 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.06.1962
WFS-1962-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1962 (21. Juni 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 24 (21. Juni 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.06.1962
WFS-1962-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1962 (28. Juni 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 25 (28. Juni 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.06.1962
WFS-1962-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1962 (5. Juli 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 26 (5. Juli 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.07.1962
WFS-1962-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1962 (12. Juli 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 27 (12. Juli 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.07.1962
WFS-1962-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1962 (19. Juli 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 28 (19. Juli 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.07.1962
WFS-1962-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1962 (26. Juli 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 29 (26. Juli 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.07.1962
WFS-1962-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1962 (2. August 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 30 (2. August 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.08.1962
WFS-1962-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1962 (9. August 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 31 (9. August 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.08.1962
WFS-1962-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1962 (16. August 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 32 (16. August 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.08.1962
WFS-1962-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1962 (23. August 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 33 (23. August 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.08.1962
WFS-1962-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1962 (30. August 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 34 (30. August 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.08.1962
WFS-1962-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1962 (6. September 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 35 (6. September 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.09.1962
WFS-1962-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1962 (13. September 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 36 (13. September 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.09.1962
WFS-1962-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1962 (20. September 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 37 (20. September 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.09.1962
WFS-1962-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1962 (27. September 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 38 (27. September 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.09.1962
WFS-1962-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1962 (4. Oktober 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 39 (4. Oktober 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.10.1962
WFS-1962-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1962 (11. Oktober 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 40 (11. Oktober 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.10.1962
WFS-1962-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1962 (18. Oktober 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 41 (18. Oktober 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.10.1962
WFS-1962-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1962 (27. Oktober 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 42 (27. Oktober 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.10.1962
WFS-1962-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1962 (1. November 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 43 (1. November 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.11.1962
WFS-1962-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1962 (8. November 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 44 (8. November 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.11.1962
WFS-1962-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1962 (15. November 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 45 (15. November 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.11.1962
WFS-1962-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1962 (22. November 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 46 (22. November 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.11.1962
WFS-1962-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1962 (29. November 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 47 (29. November 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margarete Diegeler; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.11.1962
WFS-1962-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1962 (6. Dezember 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 48 (6. Dezember 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.12.1962
WFS-1962-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1962 (13. Dezember 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 49 (13. Dezember 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.12.1962
WFS-1962-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1962 (20. Dezember 1962)
WF-Sender, Betriebszeitung des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 14. Jahrgang; Nr. 50 (20. Dezember 1962); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.12.1962
WFS-1963-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1963 (3. Januar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 1 (3. Januar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.01.1963
WFS-1963-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1963 (10. Januar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 2 (10. Januar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.01.1963
WFS-1963-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1963 (17. Januar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 3 (17. Januar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.01.1963
WFS-1963-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1963 (24. Januar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 4 (24. Januar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.01.1963
WFS-1963-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1963 (31. Januar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 5 (31. Januar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.01.1963
WFS-1963-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1963 (7. Februar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 6 (7. Februar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.02.1963
WFS-1963-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1963 (14. Februar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 7 (14. Februar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.02.1963
WFS-1963-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1963 (21. Februar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 8 (21. Februar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.02.1963
WFS-1963-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1963 (28. Februar 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 9 (28. Februar 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.02.1963
WFS-1963-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1963 (7. März 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 10 (7. März 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.03.1963
WFS-1963-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1963 (14. März 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 11 (14. März 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.03.1963
WFS-1963-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1963 (21. März 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 12 (21. März 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.03.1963
WFS-1963-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1963 (28. März 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 13 (28. März 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.03.1963
WFS-1963-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1963 (4. April 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 14 (4. April 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.04.1963
WFS-1963-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1963 (11. April 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 15 (11. April 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.04.1963
WFS-1963-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1963 (25. April 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 16 (25. April 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.04.1963
WFS-1963-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1963 (2. Mai 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 17 (2. Mai 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.05.1963
WFS-1963-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1963 (9. Mai 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 18 (9. Mai 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.05.1963
WFS-1963-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1963 (16. Mai 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 19 (16. Mai 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.05.1963
WFS-1963-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1963 (25. Mai 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 20 (25. Mai 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.05.1963
WFS-1963-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1963 (30. Mai 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 21 (30. Mai 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.05.1963
WFS-1963-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1963 (6. Juni 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 22 (6. Juni 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.06.1963
WFS-1963-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1963 (13. Juni 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 23 (13. Juni 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.06.1963
WFS-1963-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1963 (20. Juni 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 24 (20. Juni 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.06.1963
WFS-1963-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1963 (27. Juni 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 25 (27. Juni 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.06.1963
WFS-1963-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1963 (4. Juli 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 26 (4. Juli 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.07.1963
WFS-1963-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1963 (11. Juli 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 27 (11. Juli 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.07.1963
WFS-1963-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1963 (18. Juli 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 28 (18. Juli 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.07.1963
WFS-1963-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1963 (25. Juli 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 29 (25. Juli 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.07.1963
WFS-1963-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1963 (1. August 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 30 (1. August 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.08.1963
WFS-1963-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1963 (8. August 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 31 (8. August 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.08.1963
WFS-1963-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1963 (15. August 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 32 (15. August 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.08.1963
WFS-1963-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1963 (22. August 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 33 (22. August 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.08.1963
WFS-1963-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1963 (29. August 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 34 (29. August 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.08.1963
WFS-1963-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1963 (5. September 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 35 (5. September 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.09.1963
WFS-1963-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1963 (12. September 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 36 (12. September 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.09.1963
WFS-1963-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1963 (19. September 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 37 (19. September 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.09.1963
WFS-1963-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1963 (26. September 1963)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 38 (26. September 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: . Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.09.1963
WFS-1963-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1963 (3. Oktober 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 39 (3. Oktober 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.10.1963
WFS-1963-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1963 (10. Oktober 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 40 (10. Oktober 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.10.1963
WFS-1963-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1963 (18. Oktober 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 41 (18. Oktober 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.10.1963
WFS-1963-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1963 (24. Oktober 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 42 (24. Oktober 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.10.1963
WFS-1963-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1963 (31. Oktober 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 43 (31. Oktober 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.10.1963
WFS-1963-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1963 (7. November 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 44 (7. November 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.11.1963
WFS-1963-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1963 (14. November 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 45 (14. November 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.11.1963
WFS-1963-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1963 (21. November 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 46 (21. November 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.11.1963
WFS-1963-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1963 (28. November 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 47 (28. November 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.11.1963
WFS-1963-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1963 (12. Dezember 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 48 (12. Dezember 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.12.1963
WFS-1963-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1963 (19. Dezember 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 49 (19. Dezember 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.12.1963
WFS-1963-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1963 (27. Dezember 1963)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 15. Jahrgang; Nr. 50 (27. Dezember 1963); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.12.1963
WFS-1964-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1964 (2. Januar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 1 (2. Januar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteure: Margarete Diegeler und Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.01.1964
WFS-1964-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1964 (9. Januar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 2 (9. Januar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.01.1964
WFS-1964-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1964 (16. Januar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 3 (16. Januar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.01.1964
WFS-1964-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1964 (23. Januar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 4 (23. Januar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.01.1964
WFS-1964-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1964 (30. Januar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 5 (30. Januar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.01.1964
WFS-1964-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1964 (6. Februar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 6 (6. Februar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.02.1964
WFS-1964-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1964 (13. Februar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 7 (13. Februar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.02.1964
WFS-1964-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1964 (20. Februar 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 8 (20. Februar 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.02.1964
WFS-1964-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1964 (2. März 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 9 (2. März 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.03.1964
WFS-1964-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1964 (5. März 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 10 (5. März 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.03.1964
WFS-1964-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1964 (12. März 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 11 (12. März 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.03.1964
WFS-1964-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1964 (19. März 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 12 (19. März 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.03.1964
WFS-1964-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1964 (26. März 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 13 (26. März 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.03.1964
WFS-1964-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1964 (2. April 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 14 (2. April 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.04.1964
WFS-1964-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1964 (9. April 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 15 (9. April 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.04.1964
WFS-1964-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1964 (16. April 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 16 (16. April 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.04.1964
WFS-1964-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1964 (23. April 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 17 (23. April 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.04.1964
WFS-1964-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1964 (30. April 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 18 (30. April 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.04.1964
WFS-1964-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1964 (14. Mai 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 19 (14. Mai 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.05.1964
WFS-1964-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1964 (21. Mai 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 20 (21. Mai 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.05.1964
WFS-1964-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1964 (28. Mai 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 21 (28. Mai 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.05.1964
WFS-1964-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1964 (4. Juni 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 22 (4. Juni 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.06.1964
WFS-1964-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1964 (11. Juni 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 23 (11. Juni 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.06.1964
WFS-1964-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1964 (22. Juni 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 24 (22. Juni 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.06.1964
WFS-1964-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1964 (25. Juni 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 25 (25. Juni 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 12 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.06.1964
WFS-1964-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1964 (2. Juli 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 26 (2. Juli 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.07.1964
WFS-1964-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1964 (9. Juli 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 27 (9. Juli 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.07.1964
WFS-1964-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1964 (16. Juli 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 28 (16. Juli 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.07.1964
WFS-1964-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1964 (23. Juli 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 29 (23. Juli 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.07.1964
WFS-1964-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1964 (30. Juli 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 30 (30. Juli 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.07.1964
WFS-1964-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1964 (6. August 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 31 (6. August 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.08.1964
WFS-1964-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1964 (13. August 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 32 (13. August 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.08.1964
WFS-1964-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1964 (20. August 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 33 (20. August 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.08.1964
WFS-1964-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1964 (27. August 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 34 (27. August 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.08.1964
WFS-1964-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1964 (3. September 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 35 (3. September 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: Aenne Hellmann; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.09.1964
WFS-1964-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1964 (10. September 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 36 (10. September 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.09.1964
WFS-1964-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1964 (17. September 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 37 (17. September 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.09.1964
WFS-1964-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1964 (24. September 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 38 (24. September 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.09.1964
WFS-1964-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1964 (1. Oktober 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 39 (1. Oktober 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 16 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.10.1964
WFS-1964-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1964 (8. Oktober 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 40 (8. Oktober 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.10.1964
WFS-1964-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1964 (22. Oktober 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 41 (22. Oktober 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.10.1964
WFS-1964-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1964 (29. Oktober 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 42 (29. Oktober 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.10.1964
WFS-1964-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1964 (5. November 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 43 (5. November 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.11.1964
WFS-1964-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1964 (12. November 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 44 (12. November 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.11.1964
WFS-1964-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1964 (20. November 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 45 (20. November 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.11.1964
WFS-1964-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1964 (26. November 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 46 (26. November 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.11.1964
WFS-1964-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1964 (3. Dezember 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 47 (3. Dezember 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.12.1964
WFS-1964-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1964 (10. Dezember 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 48 (10. Dezember 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.12.1964
WFS-1964-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1964 (17. Dezember 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 49 (17. Dezember 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 8 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.12.1964
WFS-1964-50Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.50/1964 (24. Dezember 1964)
WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 16. Jahrgang; Nr. 50 (24. Dezember 1964); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Redakteur: i. V. Margot Schleusener; 4 Seiten; Preis: k.A. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.12.1964
WFS-1965-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1965 (7. Januar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 1 (7. Januar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.01.1965
WFS-1965-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1965 (14. Januar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 2 (14. Januar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.01.1965
WFS-1965-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1965 (21. Januar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 3 (21. Januar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.01.1965
WFS-1965-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1965 (28. Januar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 4 (28. Januar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.01.1965
WFS-1965-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1965 (4. Februar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 5 (4. Februar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.02.1965
WFS-1965-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1965 (11. Februar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 6 (11. Februar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.02.1965
WFS-1965-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1965 (23. Februar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 7 (23. Februar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.02.1965
WFS-1965-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1965 (25. Februar 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 8 (25. Februar 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.12.1965
WFS-1965-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1965 (4. März 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 9 (4. März 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.03.1965
WFS-1965-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1965 (11. März 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 10 (11. März 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.03.1965
WFS-1965-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1965 (18. März 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 11 (18. März 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.05.1965
WFS-1965-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1965 (25. März 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 12 (25. März 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.03.1965
WFS-1965-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1965 (1. April 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 13 (1. April 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.04.1965
WFS-1965-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1965 (8. April 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 14 (8. April 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.04.1965
WFS-1965-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1965 (15. April 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 15 (15. April 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.04.1965
WFS-1965-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1965 (29. April 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 16 (29. April 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: k.A. (5Pf). Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.04.1965
WFS-1965-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1965 (6. Mai 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 17 (6. Mai 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.05.1965
WFS-1965-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1965 (13. Mai 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 18 (13. Mai 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.05.1965
WFS-1965-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1965 (20. Mai 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 19 (20. Mai 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.05.1965
WFS-1965-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1965 (28. Mail 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 20 (28. Mail 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.05.1965
WFS-1965-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1965 (3. Juni 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 21 (3. Juni 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.06.1965
WFS-1965-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1965 (10. Juni 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 22 (10. Juni 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.06.1965
WFS-1965-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1965 (17. Juni 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 23 (17. Juni 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.06.1965
WFS-1965-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1965 (24. Juni 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 24 (24. Juni 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.06.1965
WFS-1965-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1965 (1. Juli 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 25 (1. Juli 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.07.1965
WFS-1965-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1965 (8. Juli 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 26 (8. Juli 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.07.1965
WFS-1965-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1965 (15. Juli 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 27 (15. Juli 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.07.1965
WFS-1965-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1965 (22. Juli 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 28 (22. Juli 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.07.1965
WFS-1965-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1965 (29. Juli 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 29 (29. Juli 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.07.1965
WFS-1965-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1965 (5. August 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 30 (5. August 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.08.1965
WFS-1965-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1965 (12. August 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 31 (12. August 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.08.1965
WFS-1965-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1965 (19. August 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 32 (19. August 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.08.1965
WFS-1965-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1965 (26. August 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 33 (26. August 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.08.1965
WFS-1965-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1965 (2. September 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 34 (2. September 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.09.1965
WFS-1965-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1965 (9. September 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 35 (9. September 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.09.1965
WFS-1965-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1965 (16. September 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 36 (16. September 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.09.1965
WFS-1965-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1965 (23. September 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 37 (23. September 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.09.1965
WFS-1965-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1965 (30. September 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 38 (30. September 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.09.1965
WFS-1965-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1965 (14. Oktober 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 39 (14. Oktober 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.10.1965
WFS-1965-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1965 (21. Oktober 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 40 (21. Oktober 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.10.1965
WFS-1965-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1965 (28. Oktober 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 41 (28. Oktober 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.10.1965
WFS-1965-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1965 (4. November 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 42 (4. November 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.11.1965
WFS-1965-43Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.43/1965 (11. November 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 43 (11. November 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.11.1965
WFS-1965-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1965 (18. November 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 44 (18. November 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.11.1965
WFS-1965-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1965 (25. November 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 45 (25. November 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.11.1965
WFS-1965-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1965 (2. Dezember 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 46 (2. Dezember 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.12.1965
WFS-1965-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1965 (9. Dezember 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 47 (9. Dezember 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.12.1965
WFS-1965-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1965 (16. Dezember 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 48 (16. Dezember 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.12.1965
WFS-1965-49Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.49/1965 (23. Dezember 1965)
'WF-Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik '; 17. Jahrgang; Nr. 49 (23. Dezember 1965); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.12.1965
WFS-1966-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1966 (10. Januar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 1 (10. Januar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 4 Seiten; Preis: 5 PF. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.01.1966
WFS-1966-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1966 (17. Januar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 2 (17. Januar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.01.1966
WFS-1966-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1966 (24. Januar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 3 (24. Januar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.01.1966
WFS-1966-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1966 (31. Januar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 4 (31. Januar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.01.1966
WFS-1966-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1966 (14. Februar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 6 (14. Februar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.02.1966
WFS-1966-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1966 (21. Februar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 7 (21. Februar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.02.1966
WFS-1966-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1966 (28. Februar 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 8 (28. Februar 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.02.1966
WFS-1966-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1966 (7. März 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 9 (7. März 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.03.1966
WFS-1966-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1966 (14. März 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 10 (14. März 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.03.1966
WFS-1966-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1966 (21. März 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 11 (21. März 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.03.1966
WFS-1966-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1966 (28. März 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 12 (28. März 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.03.1966
WFS-1966-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1966 (4. April 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 13 (4. April 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.04.1966
WFS-1966-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1966 (18. April 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 14 (18. April 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.04.1966
WFS-1966-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1966 (25. April 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 15 (25. April 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
25.04.1966
WFS-1966-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1966 (2. Mai 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 16 (2. Mai 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.05.1966
WFS-1966-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1966 (9. Mai 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 17 (9. Mai 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.05.1966
WFS-1966-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1966 (16. Mai 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 18 (16. Mai 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.05.1966
WFS-1966-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1966 (23. Mai 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 19 (23. Mai 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.05.1966
WFS-1966-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1966 (31. Mai 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 20 (31. Mai 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.05.1966
WFS-1966-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1966 (8. Juni 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 21 (8. Juni 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.06.1966
WFS-1966-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1966 (13. Juni 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 22 (13. Juni 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.06.1966
WFS-1966-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1966 (20. Juni 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 23 (20. Juni 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.06.1966
WFS-1966-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1966 (27. Juni 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 24 (27. Juni 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.06.1966
WFS-1966-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1966 (4. Juli 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 25 (4. Juli 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
04.07.1966
WFS-1966-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1966 (11. Juli 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 26 (11. Juli 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
11.07.1966
WFS-1966-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1966 (18. Juli 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 27 (18. Juli 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
18.07.1966
WFS-1966-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1966 (26. Juli 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 28 (26. Juli 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.07.1966
WFS-1966-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1966 (1. August 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 29 (1. August 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.08.1966
WFS-1966-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1966 (8. August 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 30 (8. August 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
08.08.1966
WFS-1966-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1966 (15. August 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 31 (15. August 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
15.08.1966
WFS-1966-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1966 (22. August 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 32 (22. August 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.08.1966
WFS-1966-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1966 (29. August 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 33 (29. August 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.08.1966
WFS-1966-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1966 (5. September 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 34 (5. September 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.09.1966
WFS-1966-35Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.35/1966 (12. September 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 35 (12. September 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.09.1966
WFS-1966-36Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.36/1966 (19. September 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 36 (19. September 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.09.1966
WFS-1966-37Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.37/1966 (26. September 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 37 (26. September 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.09.1966
WFS-1966-38Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.38/1966 (3. Oktober 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 38 (3. Oktober 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.10.1966
WFS-1966-39Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.39/1966 (17. Oktober 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 39 (17. Oktober 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.10.1966
WFS-1966-40Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.40/1966 (24. Oktober 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 40 (24. Oktober 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.10.1966
WFS-1966-41Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.41/1966 (31. Oktober 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 41 (31. Oktober 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.10.1966
WFS-1966-42Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.42/1966 (7. November 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 42 (7. November 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.11.1966
WFS-1966-44Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.44/1966 (21. November 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 44 (21. November 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.11.1966
WFS-1966-45Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.45/1966 (28. November 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 45 (28. November 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.11.1966
WFS-1966-46Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.46/1966 (5. Dezember 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 46 (5. Dezember 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.12.1966
WFS-1966-47Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.47/1966 (12. Dezember 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 47 (12. Dezember 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.12.1966
WFS-1966-48Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.48/1966 (19. Dezember 1966)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 18. Jahrgang; Nr. 48 (19. Dezember 1966); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, ". Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.12.1966
WFS-1967-01Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.1/1967 (2. Januar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 1 (2. Januar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
02.01.1967
WFS-1967-02Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.2/1967 (9. Januar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 2 (9. Januar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
09.01.1967
WFS-1967-03Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.3/1967 (16. Januar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 3 (16. Januar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
16.01.1967
WFS-1967-04Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.4/1967 (23. Januar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 4 (23. Januar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
23.01.1967
WFS-1967-05Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.5/1967 (30. Januar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 5 (30. Januar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
30.01.1967
WFS-1967-06Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.6/1967 (6. Februar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 6 (6. Februar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.02.1967
WFS-1967-07Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.7/1967 (13. Februar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 7 (13. Februar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.02.1967
WFS-1967-08Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.8/1967 (20. Februar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 8 (20. Februar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.02.1967
WFS-1967-09Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.9/1967 (27. Februar 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 9 (27. Februar 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
27.02.1967
WFS-1967-10Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.10/1967 (6. März 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 10 (6. März 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.03.1967
WFS-1967-11Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.11/1967 (13. März 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 11 (13. März 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
13.03.1967
WFS-1967-12Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.12/1967 (20. März 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 12 (20. März 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
20.03.1967
WFS-1967-13Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.13/1967 (3. April 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 13 (3. April 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.04.1967
WFS-1967-14Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.14/1967 (10. April 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 14 (10. April 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.04.1967
WFS-1967-15Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.15/1967 (17. April 1967)
'WF Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 19. Jahrgang; Nr. 15 (17. April 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.04.1967
WFS-1967-16Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.16/1967 (24. April 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 16 (24. April 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.04.1967
WFS-1967-17Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.17/1967 (29. April 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 17 (29. April 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.04.1967
WFS-1967-18Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.18/1967 (6. Mai 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 18 (6. Mai 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
06.05.1967
WFS-1967-19Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.19/1967 (22. Mai 1967)
'WF Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 19. Jahrgang; Nr. 19 (22. Mai 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
22.05.1967
WFS-1967-20Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.20/1967 (29. Mai 1967)
'WF Sender, Betriebszeitung der SED-Betriebsparteiorganisation des VEB Werk für Fernsehelektronik'; 19. Jahrgang; Nr. 20 (29. Mai 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
29.05.1967
WFS-1967-21Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.21/1967 (5. Juni 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 21 (5. Juni 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
05.06.1967
WFS-1967-22Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.22/1967 (12. Juni 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 22 (12. Juni 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
12.06.1967
WFS-1967-23Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.23/1967 (19. Juni 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 23 (19. Juni 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
19.06.1967
WFS-1967-24Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.24/1967 (26. Juni 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 24 (26. Juni 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
26.06.1967
WFS-1967-25Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.25/1967 (3. Juli 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 25 (3. Juli 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
03.07.1967
WFS-1967-26Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.26/1967 (10. Juli 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 26 (10. Juli 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
10.07.1967
WFS-1967-27Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.27/1967 (17. Juli 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 27 (17. Juli 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
17.07.1967
WFS-1967-28Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.28/1967 (24. Juli 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 28 (24. Juli 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
24.07.1967
WFS-1967-29Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.29/1967 (31. Juli 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 29 (31. Juli 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
31.07.1967
WFS-1967-30Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.30/1967 (7. August 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 30 (7. August 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
07.08.1967
WFS-1967-31Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.31/1967 (14. August 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 31 (14. August 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
14.08.1967
WFS-1967-32Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.32/1967 (21. August 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 32 (21. August 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
21.08.1967
WFS-1967-33Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.33/1967 (28. August 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 33 (28. August 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
28.08.1967
WFS-1967-34Betriebszeitung 'WF-Sender', Nr.34/1967 (1. September 1967)
'WF Sender, Organ der SED-Betriebsparteiorganisation VEB Werk für Fernmeldetechnik'; 19. Jahrgang; Nr. 34 (1. September 1967); Herausgeber: SED-Betriebsparteiorganisation „WF“, Verantwortlicher Redakteur: Margot Schleusner, Redakteur: Volkmar Hesse; 8 Seiten; Preis: 5 Pf. Diese Betriebszeitung erschien vom Dezember 1949 bis Mitte 1990.
01.09.1967
WFS-1967-35</